Schon einmal etwas von der Automarke “Merkur” gehört?

Bruno von Rotz
02.10.2019

Merkur XR4Ti

Das Auto glaubt man eigentlich zu erkennen und als Europäer wähnen wir, einen Ford Sierra vor uns zu haben. Aber es gibt einige interessante Unterschiede und spätestens, wenn wir das Heck erblicken, stossen wir auf die Marke “Merkur”.

Merkur Markenschriftzug

Wer nun an den amerikanischen Hersteller Mercury denkt, liegt nicht ganz falsch. Tatsächlich kreierte die Ford-Division Lincoln-Mercury die Marke “Merkur”, um europafreundlichen Amerikanern die deutschen Ford-Modelle näherzubringen. Der Plan ging allerdings nicht auf und schon 1989 gab man “Merkur” wieder auf.

Die ab 1985 vertriebene Sierra-Variante hiess in den USA XR4Ti und hatte statt des Kölner V6-Motors einen 2301 cm3 grossen Vierzylinder aus dem Thunderbird an Bord. 145 PS mussten reichen, wenn man wie die meisten Amerikaner eine Automatik wählte, für Handschalter durften es dann 175 PS sein, was durchaus dem europäischen Leistungsniveau des XR4i entsprach.

Merkur Scorpio

Merkur ergänzte die Modellpalette auch mit einer Scorpio-Variante, die den europäischen V6 mit 2935 cm3 behalten durfte. Auch sonst bemühte man sich nicht allzusehr, die Autos anzupassen, sie wurden auch in Europa gebaut und mit den für die USA nötigen Stossfänger versehen.

Jetzt kommen zwei dieser raren Fahrzeuge bei der Bonhams-Versteigerung in Philadelphia am 7. Oktober 2019 unter den Hammer. Sie stammen aus der Sammlung von Jack Middleton, der den Wagen nicht nur Sorge trug, sondern auch etliche Preise damit einheimste.

So gesehen erscheinen die Schätzpreise. die in beiden Fällen USD 2000 bis 5000 betragen durchaus realistisch und vielleicht, angesichts der Seltenheit der Fahrzeuge, sogar tiefgestapelt.

Archivierte Einträge:

Keine Kommentare
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.

Weitere Blog-Einträge:

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 150'000 Besucher pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...

Jetzt kostenlos anmelden und profitieren: mehr lesen und mehr sehen!

Wenn Sie sich mit Ihrem persönlichen Passwort anmelden oder neu registrieren, haben Sie mehr von Zwischengas! Vorteile: weniger Werbung und
andere.
Die Anmeldung ist kostenlos.