Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
Archivierte Einträge:
 

Kennen Sie den? BMW 1804

Bruno von Rotz - 07.06.2018

Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.

BMW 1804 von 1972

Neben dem BMW 2002 gab es auch den 1802 und den 1602. Die Baureihe 114 , meist “02” genannt, wurde von 1966 bis 1977 gebaut. Die Fahrzeuge waren immer zweitürig und basierten ursprünglich auf der Neuen Klasse, waren aber etwas kompakter.

Aber es gab eben auch einen BMW 1804 (und einen 2004). Doch der passte eigentlich gar nicht ins Bauprogramm, da er viertürig und von ähnlicher Statur war wie die Neue Klasse. Was auch kein Wunder war, denn ursprünglich hiess der BMW 1804 Glas 1700, respektive Glas 1500, und war eine viertürige Limousine der Hans Glas GmbH, deren Design Pietro Frua gestaltet hatte.

Erstmals konnte man den Glas 1500 auf der IAA in Frankfurt im September 1963 sehen, schon bald erhielt die Limousine aber einen 1,7-Liter-Motor, der mit 80 PS besser mit der nicht gerade leichten Limousine harmonierte. Beim Motor handelte es sich um den fortschrittlichen Glas-Vierzylinder mit Alu-Querstromzylinderkopf und riemenangetriebener obenliegender Nockenwelle.

Als aber BMW die Firma Glas im Jahr 1966 übernahm, passte der Wagen nicht mehr ins Programm und die hiesige Produktion wurde gestoppt, obschon es noch Werkfotos des Glas 1700 mit BMW-Radkappen und Verfeinerungen gab.

Glas/BWM 1700 von 1968

Es ergab sich aber, dass der südafrikanische BMW-Importeur eine lokale Produktion hochfahren wollte und da passte das etwas einfacher zu bauende Glas-Modell besser als die aufwändiger konstruierte Neue Klasse. Die Autos wurden ab 1968 mit BMW-Technik und Motoren von 1,8 sowie 2,0 Litern Hubraum ausgerüstet und zunächst als 1800 GL/SA und 2000 GL/SA verkauft. 1972 verpasste ihnen Pietro Frua eine neue BMW-typischere Front und eine andere Inneneinrichtung, die Modelle hiessen nun 1804 und 2004.

Der 1020 kg schwere 1804 lief immerhin 165 km/h schnell und beschleunigte in rund 13 Sekunden von 0 bis 100 km/h., der 2004 ging noch etwas flotter.
Insgesamt entstanden so in Südafrika bis 1973 über 25’000 BMW-Abkömmlinge des Glas 1700 und damit fast doppelt soviele wie in Deutschland.

Keine Kommentare

 
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  •  

    Weitere Blog-Einträge: