Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
Archivierte Einträge:
 
ToffenMarch2020

Barry Sheenes Toyota Supra unter dem Hammer

Bruno von Rotz - 10.07.2017

Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.

Barry Sheenes Toyota Supra 1985 (© Silverstone Auctions)

Nur wenige Motorradrennfahrer hatten auch auf vier Rädern international Erfolg. Ausnahmen waren sicherlich John Surtees, aber auch Johnny Cecotto. 1985 versuchte es auch der 500-ccm-Motorrad-Rennfahrer Barry Sheene, für Jahre Garant für Suzuki-Siege, im Automobil Rennsport und dies nicht einmal schlecht.

Toyota Celica Supra Gruppa A 1985

Er fuhr eine (n) Toyota Celica Supra mit dem 2,76 Liter grossen Reihensechszylinder in der britischen Tourenwagenmeisterschaft. Bei Vortests kam er in Goodwood bis auf 0,4 Sekunden an den vorgehenden Toyota-Spitzenfahrer Win Percy heran.

Beim Eröffnungsrennen der 85-er-Saison gelang Sheene ein fünfter Platz, in Thruxton dann mit Platz 3 sogar ein Podiumsergebnis. Zwei Rennen später allerdings endete der Wagen in einem riesigen Unfall, an dem sechs Autos beteiligt waren. Ein neue Karosserie war nötig und mit dem reparierten Wagen (Chassis 0056255) konnte er weitere gute Resultate, normalerweise unter den ersten Sechs, erzielen.

Eine grosse Rennkarriere war Sheene dann aber doch nicht vergönnt. Im Jahr 2003 starb er an Krebs in Australien.

Barry Sheenes Toyota Supra 1985 (© Silverstone Auctions)

Sein Auto (Chassis 0056255) aber hat überlebt und wird am 27. Juli 2017 anlässlich des “ Silverstone Classic Race Car Sale 2017 ” versteigert.

Motor von Barry Sheenes Toyota Supra 1985 (© Silverstone Auctions)

60’000 bis 80’000 britische Pfund wurden als Wert für den restaurierten Gruppe-A-Tourenwagen geschätzt. Ob dieser Wert realisiert werden kann, wird sich zeigen.

Keine Kommentare

 
Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  •  

    Weitere Blog-Einträge:

    Pantheon Graber Sonderausstellung 2019/2020