Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
SC73
Bild (1/7): Vorne steht mit dem Alfa Romeo 6C 1750 Zagato von 1936 das älteste Fahrzeug - Zagato-Sonderschau im Pantheon Basel/Muttenz 2016 (© Bruno von Rotz, 2016)
Fotogalerie: Nur 7 von total 86 Fotos!
79 weitere Bilder für registrierte Mitglieder.
Melden Sie sich jetzt kostenlos an.

Markenseiten

Alles über Alfa Romeo

Artikelsammlungen zum Thema

Spezial- und Sonderkarosserien

Aus dem Zeitschriftenarchiv

Suche nach ähnlichem Inhalt

Inserate

Aktuelle Marktpreise (Auswahl)

Preisbereich HÖCHSTPREISIG: € 250'001 bis 25'000'000
Alfa Romeo Giulia TZ (1963-1965)
Coupé, 112 PS, 1570 cm3
Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
Alfa Romeo Giulia TI (1963-1967)
Limousine, viertürig, 92 PS, 1570 cm3
Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
Alfa Romeo Giulia Giardinetta (1962-1973)
Kombi, 82 PS, 1290 cm3
Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
Alfa Romeo Giulia Spider (1962-1965)
Cabriolet, 92 PS, 1570 cm3
Preisbereich MITTEL: € 5'001 bis 15'000
Alfa Romeo Giulia 1300 (1964-1971)
Limousine, viertürig, 78 PS, 1290 cm3
 
SC-Abo-Kampagne
Artikel drucken
Diese Funktion ist nur dann verfügbar, wenn Sie angemeldet sind.

  • Falls Sie einen Benutzernamen haben, melden Sie sich an (Login).
  • Ansonsten können Sie sich kostenlos registrieren!
  • Persönliches Archiv
    Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

    Sie haben Benutzername und Passwort?
    Dann melden Sie sich an (Login).

    Noch kein Benutzername?
    Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.

    Zagato-Sonderschau im Pantheon - leichter, windschlüpfiger, schneller, besonders

    31. Oktober 2016
    Text:
    Bruno von Rotz
    Fotos:
    Bruno von Rotz 
    (86)
     
    86 Fotogalerie
    Sie sehen 7 von 86 Fotos
    Weshalb nicht alle Fotos?

    Wie kann man alle Fotos sehen?

    79 weitere Bilder für registrierte Mitglieder.
    Melden Sie sich jetzt kostenlos an.

    Vor fast 100 Jahren (1919) gründete Ugo Zagato in Mailand die gleichnamige Karosseriebaufirma. Seine Erfahrungen im Flugzeugbau übertrug er auch auf die Konstruktion von Automobilen und so zeichneten sich seine Fahrzeuge durch windschlüpfige Formen und Leichtbau aus. Es ist kein Zufall, dass die Autos auch im Rennsport zu schlagkräftigen Wettbewerbsfahrzeugen wurden.

    Alfa Romeo 6C 1750 Zagato (1936) - in der Zagato-Sonderschau im Pantheon Basel/Muttenz 2016
    © Copyright / Fotograf: Bruno von Rotz

    In der Zusammenarbeit mit Alfa Romeo entstand unter anderem der Alfa Romeo 6C 1750 Zagato Spider von 1936, der nicht zufälligerweise auch zuvorderst in der Ausstellung steht, die das Pantheon Basel/Muttenz dem italienischen Karosseriebauer widmet.

    Gegen 300 Fahrzeuge

    Zagato hat über fast zehn Jahrzehnte mit den meisten Automarken zusammengearbeitet, um Protoypen und aber auch Kleinserien-Fabrikate zu entwickeln.

    Alfa Romeo 1600 Junior Zagato (1971) - in der Zagato-Sonderschau im Pantheon Basel/Muttenz 2016
    © Copyright / Fotograf: Bruno von Rotz

    Gegen 300 Fahrzeuge sind so zusammengekommen, die bekanntesten sind neben den Vorkriegs-Alfa Romeo sicherlich der Alfa Romeo Junior Zagato der frühen Siebzigerjahre oder die Lancia-Derivate auf der Basis von Flaminia, Flavia und Fulvia.

    Wie eine Rennstrecke

    Die 19. Sonderausstellung des Pantheons wurde in enger Zusammenarbeit mit Andrea Zagato und seinem Team aufgebaut. Anders als bisher wurden 22 der 27 ausgestellten Fahrzeuge in einem Bogen, begrenzt von “Curbs” links und rechts aufgestellt, weil der Zagato-Designer Stephane Schwarz, der übrigens im Kanton Basel-Land aufgewachsen ist, die runde Form des Pantheons sofort an eine Strasse erinnerte.

    Alfa Romeo Giuletta Sprint Zagato SZ (1960) - in der Zagato-Sonderschau im Pantheon Basel/Muttenz 2016
    © Copyright / Fotograf: Bruno von Rotz

    Die Curbs sind nicht einfach weisse und rote Flächen, sondern jedes “Blatt” bildet eines der Fahrzeuge ab, das bei Zagato seit 1919 entstanden ist. Eine schöne Idee und so macht sogar das Betrachten der “Streckenbegrenzung” ausserordentlich viel Spass.

    Angebote von Zwischengas-Spezialisten
     
    Bonhams Chantilly 2019 Teil 2

    Farben und Formen

    Noch selten hat man eine derartig reichhaltige Zagato-Sonderschau gesehen, vermutlich ist es sogar die grösste, die bisher gezeigt wurde. Insgesamt werden 27 Fahrzeuge gezeigt, darunter auch einige Autos aus dem neuen Jahrhundert.

    Lancia Aprillia Sport Zagato Sanction II (1937) - in der Zagato-Sonderschau im Pantheon Basel/Muttenz 2016
    © Copyright / Fotograf: Bruno von Rotz

    Für Oldtimer-Fans aber am interessantesten sind sicherlich neben den Klassikern wie Alfa Romeo Giulia Tubolare Zagto oder 1900 SSZ die eigentlich verschollenen Typen Aprillia Sport von 1937 und Porsche 356 Speedster von 1960, die beide bei Zagato als sogenannte “Sanction II” Fahrzeuge neu entstanden sind.

    Porsche 356 Speedster Zagato Sanction II (1960) - in der Zagato-Sonderschau im Pantheon Basel/Muttenz 2016
    © Copyright / Fotograf: Bruno von Rotz

    Richtig farbig wird es allerdings erst in den späten Sechziger- und Siebzigerjahren, von denen Zagato-Modelle wie der Alfa Romeo Junior oder der Lancia Fulvia Sport Zagato künden.

    Lancia Fulvia Sport Zagato (1970) - in der Zagato-Sonderschau im Pantheon Basel/Muttenz 2016
    © Copyright / Fotograf: Bruno von Rotz

    Dass bei Zagato auch schon früh über die Mobilität der Zukunft nachgedacht wurde, zeigen zwei Elektroautos, die in den Siebzigerjahren entstanden.

    Zele Electro (1974) - in der Zagato-Sonderschau im Pantheon Basel/Muttenz 2016
    © Copyright / Fotograf: Bruno von Rotz

    Nicht nur Autos

    Im Rahmen der ZagatoSwiss-Sonderschau werden nicht nur Autos gezeigt, sondern auch Projekte aus dem heutigen Schaffen der Firma Zagato, so etwa ein Mobilitätskonzept, aber auch Industrieprodukte.

    Nicht nur Autos, sondern auch andere Projekte werden in der Ausstellung gezeigt, hier ein elektrisches Mobilitätskonzept der Zukunft - Zagato-Sonderschau im Pantheon Basel/Muttenz 2016
    © Copyright / Fotograf: Bruno von Rotz

    Ähnlich wie Porsche Design arbeiten die Leute von Zagato heute auch an den unterschiedlichsten Themen mit, die einen Design-Aspekt beinhalten.

    SC73

    Absolut sehenswert

    Ein Besuch im Pantheon im Muttenz bei Basel lohnt sich aktuell auf jeden Fall, denn noch nie zuvor konnte im näheren Umfeld je eine derartig komplette Zagato-Ausstellung präsentiert werden. Natürlich fehlen viele Fahrzeuge, die der eine oder andere Fan auch noch gerne dabei gehabt hätte, so etwa ein Fiat 8V oder einer der Bristols, aber dafür sind andere da, die man vielleicht noch gar nie live gesehen hat, wie z.B. der Prototyp Fiat 132 Aster von 1973, der in nur zwei Exemplaren entstand oder der etwas skurril geformte Lancia Flavia Sport von 1963.

    Lancia Flavia Sport Zagato (1963) - in der Zagato-Sonderschau im Pantheon Basel/Muttenz 2016
    © Copyright / Fotograf: Bruno von Rotz

    Die Ausstellung dauert vom 24. Oktober 2016 bis zum 17. April 2017. Beim Eintritt von CHF 10.00 ist auch der Besuch des übrigen Museums inbegriffen, welches täglich von 10:00 geöffnet ist.

    Weitere Informationen gibt es auf der Website des Pantheons .

    Die ausgestellten Fahrzeuge (Stand 31. Oktober 2016)

    Marke Typ Jahr Karosserietyp
    Alfa Romeo 6C 1750 1936 Spider Zagato
    Lancia Aprillia Sport 1937 Sport Zagato - Sanction II
    Alfa Romeo SSZ 1900 1955 Coupé Zagato
    Fiat-Abarth 750 GT 1957 Coupé Zagato
    Lancia Flaminia Sport 1959 Coupè Zagato
    Porsche 356 Speedster 1960 Speedster Zagato - Sancation II
    Alfa Romeo Giulietta Sprint SZ 1960 Coupé Zagato
    Aston Martin DB4 GT Zagato 1960 Coupè Zagato reproduction
    Lancia Flavia Sport 1963 Coupè Zagato
    Alfa Romeo Giulia TZ 1964 Coupè Zagato
    Lancia Flaminia Super Sport 1966 Coupè Zagato
    Alfa Romeo 2600 SZ 1966 Coupè Zagato
    Lancia Fulvia Sport 1970 Coupè Zagato
    Alfa Romeo JZ 1971 Coupè Zagato
    Fiat Aster 1973 Coupé Zagato
    Zele Electro 1974 Zagato
    Milanina Electro 1975 Zagato
    Lancia Beta Spider 1978 Zagato Targa
    Maserati Biturbo Spyder 1987 Spider Zagato
    Alfa Romeo ES 30 SZ 1991 Coupé Zagato
    Aston Martin AR1 2004 Roadster Zagato
    Aston Martin DB7 Zagato 2004 Coupé Zagato
    Porsche V10 Carrera GTZ 2010 Coupé Zagato
    Aston Martin Virage Centennial 2011 Shooting Brake Zagato
    Alfa Romeo TZ3 Stradale 2013 Coupé Zagato Kamm Tail
    Maserati Mostro Zagato 2015 Coupé Zagato Round Tail

     

    Alle 86 Bilder zu diesem Artikel

    ···
     
    Quelle:

    Neueste Kommentare

     
     
    bu******:
    18.01.2017 (16:56)
    na ja, bescheidene ausstellung von tollen autos.
    problem: keinerlei informationen über die wägen vor ort.
    ein bisschen mehr mühe hätte man sich schon machen dürfen!
    hjb:
    02.11.2016 (20:06)
    Vielen Dank für Ihren Bericht und für die tollen Bilder!
    Gruss: hjb
    Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  • Markenseiten

    Alles über Alfa Romeo

    Artikelsammlungen zum Thema

    Spezial- und Sonderkarosserien

    Aus dem Zeitschriftenarchiv

    Suche nach ähnlichem Inhalt

    Inserate

    Aktuelle Marktpreise (Auswahl)

    Preisbereich HÖCHSTPREISIG: € 250'001 bis 25'000'000
    Alfa Romeo Giulia TZ (1963-1965)
    Coupé, 112 PS, 1570 cm3
    Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
    Alfa Romeo Giulia TI (1963-1967)
    Limousine, viertürig, 92 PS, 1570 cm3
    Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
    Alfa Romeo Giulia Giardinetta (1962-1973)
    Kombi, 82 PS, 1290 cm3
    Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
    Alfa Romeo Giulia Spider (1962-1965)
    Cabriolet, 92 PS, 1570 cm3
    Preisbereich MITTEL: € 5'001 bis 15'000
    Alfa Romeo Giulia 1300 (1964-1971)
    Limousine, viertürig, 78 PS, 1290 cm3
    Pantheon Basel - Ikonen und Boliden 2019: Pantheon Basel - Ikonen und Boliden 2019