Angebot eines Partners

Roßfeldrennen 2013 - schillernde Vielfalt in der bayrischen Bergwelt

Erstellt am 6. Oktober 2013
, Leselänge 5min
Text:
Michael Alschner / Bruno von Rotz
Fotos:
Michael Alschner 
140
Beste Bilder
Bildergalerie - Fahrzeuge 1 bis 70
Bildergalerie - Fahrzeuge 71 bis 145
Bildergalerie - Fahrzeuge 71 bis 145

Wenn die Zuschauer bei jedem BMW, der den Berg hochfährt, vor Begeisterung laut johlen, dann befindet man sich mit grosser Wahrscheinlichkeit in Bayern. Und tatsächlich liegt die Roßfeldhöhenringstraße im äussersten Südosten eben dieses Bundeslandes, nahe beim bekannten Wintersportort Berchtesgaden. 16 km lang ist diese Alpenstrasse, ihre grösste Steigung beträgt 13% und sie erklimmt 1560 Meter Höhe.

Abarth 850 Bialbero Rekord Monza (1958) - am Roßfeldrennen 2013
Copyright / Fotograf: Michael Alschner

Bereits 1958 wurden erste Rennen auf der interessanten Bergstrecke durchgeführt, ab 1961 zählte das Roßfeldrennen zur Europa-Bergmeisterschaft und bekannte Rennfahrer wie Sepp Greger, Edgar Barth, Gerhard Mitter, Hans Herrmann, Rolf Stommelen und Johannes Ortner siegten beim „Internationalen Alpen-Bergpreis Roßfeld“.

Mit der Energiekrise kam 1973 das Aus für den Bergpreis, 2013, also genau vierzig Jahre später, wurde die Tradition mit einem Oldtimer-Bergrennen wieder aufgenommen.

Vielfältiges Starterfeld

Fast 150 Fahrzeuge traten zu den Bergläufen um den “Internationale Edelweiß Bergpreis Roßfeld Berchtesgaden“ an. Und im Gegensatz zu manchen anderen Veranstaltungen herrschte eine beeindruckende Vielfalt an Marken und Fahrzeugtypen. Tatsächlich gab es kaum zwei Exemplare desselben Typs, imposante 70 Marken (oder Marken-Ableitungen) figurierten auf der Starterliste.

Martini BMW 700 Coupé (1963) - am Roßfeldrennen 2013
Copyright / Fotograf: Michael Alschner

Unter den gemeldeten Wagen gab es auch einige Fahrzeuge, die kaum je an Veranstaltungen zu sehen sind, so etwa ein Puch Imp 700 GT, ein Thurner Stiletto A30, das einzig übrig gebliebene BMW-Martini 700 Coupé, ein Abarth 2300 Coupé und gleich drei Vertreter der ehemaligen Marke Glas (1300 GT, S 1004 Coupé und Goggomobil). Zudem konnten eine ganze Reihe rarer Formel-V-Monoposti gesichtet werden.

Glas S 1004 Coupé (1963) - am Roßfeldrennen 2013
Copyright / Fotograf: Michael Alschner

Auch die Vorkriegsfraktion war mit vier Bugatti, mehreren Riley, Lagonda und Alvis, einem Austro Daimler, einem Mercedes Benz SSK sowie weiteren Fahrzeugen gut vertreten.

Mercedes Benz SSK (1928) - am Roßfeldrennen 2013
Copyright / Fotograf: Michael Alschner

6 km und 700 Meter Höhenunterschied

Impressionen vom Roßfeldrennen 2013
Copyright / Fotograf: Michael Alschner

Gefahren wurde über eine Bergstrecke von rund sechs Kilometern Länge, die im Mittel um neun Prozent anstieg, im Extrem um 13 Prozent. Langsame und schnelle Passagen, Spitzkehren und serpentinenartige Streckenelemente wechselten sich ab und boten dem Fahrer viel Unterhaltung.

Angebote von Zwischengas-Spezialisten
Mercedes Benz 190 SL (1955)
MG A 1500 MKI (1959)
Alfa Romeo 2600 Spider (1962)
Triumph TR5 (1968)
+41 (0)71 450 01 11
St. Margrethen, Schweiz

“Goodwood am Berg”

Porsche 908/2 (1969) - am Roßfeldrennen 2013
Copyright / Fotograf: Michael Alschner

Der Anspruch der Veranstalter war mit dem Slogan “Goodwood am Berg” hoch gesetzt, doch konnten sie die Erwartungen zu grossen Teilen erfüllen. So öffneten die Werksmuseen der Hersteller Porsche und BMW ihre Türen und entsandten eine Reihe von Raritäten nach Berchtesgaden, darunter etwa der BMW 700 RS, der Porsche Carrera 6 oder der Porsche 908/03 Spyder.

Impressionen vom Roßfeldrennen 2013
Copyright / Fotograf: Michael Alschner

Zudem sorgten passende Servicefahrzeuge, Renntransporter, Polizei-, Feuerwehr und Krankenwagen und nicht zuletzt eine authentische Dekoration für eine nostalgische Stimmung, auch wenn bis zum Goodwood-Standard noch einiges an Potential vorhanden war.

Publikum begeistert

Den Zuschauern wurde viel geboten, angefangen mit der Fahrzeugabnahme am Freitag in Berchtesgaden und dann gefolgt von je drei Läufen am Samstag und Sonntag. Auch für das leibliche Wohl der Gäste war gesorgt, Mehrere Kiosks boten Ess- und Trinkwaren an den Zuschauerpunkten an. Rund 6’000 zahlende Besucher meldete der Organisator und wertet dies als Erfolg.

Wer mit einem mindestens vierzigjährigen Auto ankam, konnte die Roßfeldstrasse hochfahren und im Zielraum parkieren, was insgesamt einen schönen Anblick bot.

Angebot eines Partners

Röhrl lässt’s krachen

Audi Sport Quattro E2 "Pikes Peak" (1987) - am Roßfeldrennen 2013
Copyright / Fotograf: Michael Alschner

Dass die angereisten Zuschauer auch tüchtig auf die Rechnung kamen, dafür sorgte nicht zuletzt Schirmherr Walter Röhrl. Erstmals sass er seit seinem Triumph beim Bergrennen „Pikes Peak“ wieder am Steuer des legendären Siegerautos Audi Sport Quattro S1 und bot mit abgehobenem Hinterrad in engen Kurven Beispiele seines Fahrkönnens.

Prominenz am Roßfeldrennen 2013 - Walter Röhrl
Copyright / Fotograf: Michael Alschner

Kaum entstieg der ehemalige Audi-Werksfahrer dem Auto, bildeten sich sofort Menschentrauben. Den anderen Rennlegenden, darunter Hans Herrmann, Prinz Leopold von Bayern, Jochen Mass oder Karl Wendlinger erging es nicht besser, doch sie schienen das Bad in der Menge durchaus zu geniessen. Am Lenkrad ihrer Preziosen, die grossteils von den Werksmuseen der grossen Hersteller stammten, boten sie auch dem Publikum an der Strecke viel Unterhaltung.

Prominenz am Roßfeldrennen 2013 - Hans Herrmann
Copyright / Fotograf: Michael Alschner

Ernst Piech, der Enkel Ferdinand Porsches, fuhr einen Austro-Daimler ADR 6 von 1929 am Berg.

Austro Daimler ADR 6 (1929) - am Roßfeldrennen 2013
Copyright / Fotograf: Michael Alschner

Corvette als Gleichmässigste

Chevrolet Corvette C1 (1961) - am Roßfeldrennen 2013
Copyright / Fotograf: Michael Alschner

Gefahren wurde am Roßbergrennen nach einem Gleichmässigkeitsreglement. Am besten gelang es Helmut Petrowitsch auf einer Chevrolet Corvette C1 von 1961, die Zeitdifferenz gering zu halten. Mit insgesamt 1,2 Sekunden Abweichung liess er sich zum ersten Sieger der Neuzeit feiern. Platz 2 errang Albert Kröpfl auf einer Lancia Aurelia B20 GT DaCora von 1958, Rang 3 ging an Michael Hasch auf einem Ford A Speedster von 1929. 18 Teilnehmer blieben in der Endabrechnung unter der 10-Sekunden-Gesamtdifferenz, erlaubt waren ausschliesslich mechanische Uhren.

Nächstes Jahr wieder

2014 soll der Anlass wiederholt werden. “Angesichts des überwältigenden Feedbacks gehe ich aus heutiger Sicht fest davon aus, dass der Edelweiß Bergpreis am Roßfeld auch 2014 wieder stattfinden wird”, meinte Initiator Joachim Althammer.

Einige Verbesserungsmöglichkeiten sind den Organisatoren aufgefallen, so ist sicher die Logistik mit den Bussen verbesserungswürdig. Dass im Fahrerlager Nebel lag, dafür konnten aber niemand etwas, aber vielleicht hat Petrus ja für 2014 ein Einsehen.

Angebot eines Partners

Liste der gemeldeten Fahrzeuge und Ergebnisse

Die folgende Liste zeigt die gemeldeten Fahrzeuge sowie deren Rang in der Endabrechnung. Die Tabelle ist durch Klick auf die Spaltenüberschriften sortierbar.

Start-Nr Marke Typ Baujahr Epoche Rang
1 Lotus 23 1963 B N.G.
2 Lotus Elan 1969 C 52
3 Lotus Elite 1960 B 9
4 Ford GT40 1966 B 90
5 Ford Escort 1974 C 16
6 Fiat Abarth 1000 OTS Coupé 1965 B 19
7 Fiat Abarth Peccaris Monomille 1960 B N.G.
8 Abarth 850 Bialbero Rekord Monza 1958 A 71
9 Porsche 914/6 1971 C 51
10 Porsche 911 S 1968 C 31
11 Porsche 356 A Carrera GT 1957 A 48
12 Porsche 911 S 1969 C 35
13 Porsche 356 Speedster 1955 A 32
14 Steyr Puch 650 TR Europa 1967 B 22
15 Puch Imp 700 GT 1961 B 82
16 Fiat 500 1970 C 17
17 Fiat 128 SL 1973 C 27
18 Simca Rallye 2 1973 C 8
19 Simca 1200 S 1968 C 13
20 Volvo 122 S 1969 C N.G.
21 Alfa Romeo Bertone GT 1973 C 12
22 Alfa Romeo Giulia 1600 Sprint 1963 B 79
23 Alfa Romeo Giulietta Spider Veloce 1960 B 20
24 MG A 1957 A 69
25 Triumph TR 4 1962 B 24
26 Triumph TR 3A 1959 A 56
27 Austin Healey Sprite MK 1 1958 A 33
28 Austin Healey 3000 MK 1 BN7 1959 A 76
29 Jaguar E 3,8 Lightweight 1961 B 49
30 Lancia Aurelia B20 GT DaCorsa 1958 A 2
31 Alfa Romeo Junior Zagato 1973 C 25
32 Sunbeam Tiger 1965 B 47
33 Alpine A 110 1972 C 45
34 Chevrolet Corvette C1 1961 B 1
35 Ford Mustang Shelby GT 350 1965 B 7
36 De Tomaso Pantera 1972 C 73
37 Morgan Plus 4 SS 1961 B 21
38 VW Käfer 1951 A 6
39 Denzel 1300 1957 A N.G.
40 VW 1303 S Salzburg Rallye Käfer 1972 C 57
41 Alvis 12/70 Special 1938 A 41
42 MG Mölders Magnette 1936 A 66
43 Lagonda VAZ 1938 A 44
44 Ford A Speedster 1929 A 3
45 Fiat 509 S 1927 A N.G.
46 Sbarro ACA Spider Sportprototyp Lotus 1970 C 23
47 Thurner Stiletto A30 1956 A 67
48 Werkmeister-BMW Großer Werkmeister 328 1952 A N.G.
49 Ferrari 250 GTBerlinetta 1961 B N.G.
50 Mercedes 230 SL 1965 B 62
51 Porsche 911 Carrera RS 1974 C N.G.
52 Mercedes 300 SL 1956 A 59
53 Mercedes 220 SE 1963 B 5
54 Glas 1300 GT 1964 B 15
55 Glas S 1004 Coupé 1963 B 68
56 Glas Goggomobil 400 1968 C 72
57 Renault 4 CV 1956 A N.G.
58 Bugatti 51 GP 1935 A 55
59 Bugatti 35 C 1929 A N.G.
60 Bugatti 37 A 1929 A N.G.
61 Bugatti 37 1927 A N.G.
62 Lagonda 2 Litre Supercharged 1929 A 65
63 Bentley 4,25 1937 A 43
64 Bentley MK VI Special 1948 A N.G.
65 Austro Daimler ADR 6 1929 A 93
66 Mercedes SSK 1928 A N.G.
67 Mercedes AMG 300 SEL 6.8 1970 C N.G.
68 Mercedes 300 SLS 1957 A N.G.
69 Fiat-Giannini Formel Junior 1939 A N.G.
70 Alvis Speed 25 1937 A 42
71 Pontiac Racer Special 1928 A 84
72 Ford ASpeedster 1929 A N.G.
73 Railton Light Sports 1935 A N.G.
74 Sunbeam 3 litre Supersport 1930 A 91
75 Raymond-Hebe R.H. 7CV Grand Sport 1926 A N.G.
76 Austin 7 Ulster 1930 A 77
77 Morris Oxford Spezial 1928 A N.G.
78 Chevron B8 1968 C 29
79 Chevron B21 1972 C N.G.
80 BMW-Schnitzer 2800 CS 1970 C N.G.
81 BMW 1800Ti/SA 1965 B 40
82 BMW 1800 Ti 1965 B 34
83 BMW 2002 Ti 1969 C 87
84 BMW 700 RS 1961 B 14
85 BMW 2002 Tii 1973 C 61
86 BMW 700 Martini-Coupé 1963 B 38
87 BMW 700 1959 A 36
88 Mini Cooper S 1969 C 37
89 Morris Cooper S Rallye 1966 B 4
90 Falcon Competition 1960 B N.G.
91 Opel Commodore A GS-2800 1970 C 26
92 Opel Kadett B Rallye Coupé 1970 C 39
93 Steyr Puch 650 TR 1962 B 70
94 Fiat-Giannini 700 R 1974 C 58
95 Austro Vau Formel V 1969 C 28
96 Burkhart Formel V 1968 C 50
97 Caldwell D 13 Formel V 1969 C 86
98 Kaimann WRD 1969 C 85
99 Kaimann MK4 1968 C N.G.
100 Mahag Olympic Formel V 1968 C 81
101 Abarth SP 1000 1968 C N.G.
102 Abarth OT 1300 1967 B N.G.
103 Abarth 2300 Coupé 1963 B N.G.
104 Alfa Romeo Giulietta Ti 1961 B 46
105 Fiat 124 ST/R 1970 C 74
106 Alpine A 110 1969 C N.G.
107 Porsche 908/2 1969 C 95
108 Porsche 908/03 Spyder 1970 C N.G.
109 Porsche 906 Carrera 6 1966 B N.G.
110 Porsche 718 RS 60 Spyder 1960 B N.G.
111 Porsche 718 W-RS Spyder 1962 B N.G.
112 Porsche 911 1966 B N.G.
113 Porsche 904 GTS 1964 B 10
114 Porsche Elva MK 7 S 1964 B N.G.
115 Porsche 356 1951 A N.G.
116 Porsche 356 Carrera Speedster 1957 A N.G.
117 Porsche 550 Spyder 1955 A N.G.
118 Porsche 911 Carrera 3.0 RSR 1976 C N.G.
119 Porsche 356 GTL Abarth Carrera 1961 B N.G.
120 Ferrari 275 GTB 6c Alu 1965 B N.G.
121 Audi Sport Quattro E2 "Pikes Peak" 1987 C 60
122 Audi 80 Rallye Gr.2 1979 C N.G.
123 DKW 1000 AU 1959 A N.G.
124 Mitter-DKW Formel Junior 1960 B N.G.
125 NSU Wankel Spider 1964 B 83
126 NSU TT 1968 C N.G.
127 NSU Thurner RS 1970 C 80
128 NSU Brixner Spyder Typ 1 1967 B 18
129 NSU Brixner Spiess Spyder 1967 B 64
130 Brixner Spyder 1300 1969 C 63
131 Brabham BT 21 1968 C 54
132 Ginetta G4R 1963 B 88
133 Ginetta G12 1967 B 78
134 Sauber Cl 1970 C 92
135 Alpin-BMW 7530 PI 1975 C 53
136 Ferrari 500 Mondial 1955 A N.G.
137 Maserati A6 GCS - Serie I "Monofaro" 1947 A 75
138 Siata Daina Gran Sport 1952 A 11
139 Jaguar XK 120 OTS 1950 A N.G.
140 Ferrari 250 GT Cabriolet 1960 B N.G.
141 Ford Mustang Shelby GT 500 1967 B 30
142 BMW 315-1 1934 A N.G.
143 Delahaye 135 1936 A 89
144 Riley 12/40 1936 A 94
145 Riley Special Big Four 1938 A N.G.


Weiteres Bildmaterial gibt es in den nach Startnummern geordneten beiden Bildergalerien mit über 400 Aufnahmen:

Bilder zu diesem Artikel

Quelle:
von hh******
22.10.2013 (10:08)
Antworten
Liebes Zwischengas Team,
danke für den tollen Bericht und die vielen Fotos. Das war wirklich Motorsport zum Anfassen und Euer Bericht nochmals zum Nacherleben.
Anscheinend sind wir sogar nebeneinander gestanden an einigen Punkten, zumindest gleichen sich einige Fotomotive mit meinen.

Das Flair ist zumindest auch am Samstag sehr gut rüber gekommen mit den Oldtimer Bussen und einigen Zuschauern in zeitgerechten Outfits. Natürlich bedingt durch die unsicher Wetterlage waren doch viele mit moderner Outdoor-Kleidung unterwegs.
Schade nur das am Sonntag die Veranstaltung dem Wetter (extremer Nebel und damit Glätte und schlechte Sicht) im unteren Streckenabschnitt Tribut zollen mußte und um einen Lauf verkürzt worden ist.
Aber die Aussage von Joachim Althammer, das Ganze zu wiederholen läßt hoffen, dass wir so etwas nochmal erleben können.
von dc******
10.10.2013 (08:25)
Antworten
Hallo,
es war ein wunderbares und einmaliges Erlebnis in der Kulisse,Motorsport und deren Legenden zum anfassen.Top-Organisation und ein tolles Starterfeld,Ich muss sagen die 670 KM Anreise haben sich absolut gelohnt.Bis zum nächsten Jahr!
Grusse Rico
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
Angebote unserer Partner

Markenseiten

Aus dem Zeitschriftenarchiv

Aktuelle Fahrzeug-Inserate

Aktuelle Marktpreise (Auswahl)

Cabriolet, 230 PS, 4637 cm3
Roadster, 150 PS, 3859 cm3
Roadster, 155 PS, 3859 cm3
Roadster, 195 PS, 4343 cm3
Cabriolet, 210 PS, 4343 cm3
Cabriolet, 230 PS, 4637 cm3
Coupé, 185 PS, 5735 cm3
Coupé, 195 PS, 5735 cm3
Coupé, 190 PS, 5735 cm3
Coupé, 200 PS, 5735 cm3
Cabriolet, 300 PS, 5359 cm3

Spezialisten (Auswahl)

Spezialist

Prague, Tschechische Republik

+420 608 145 883

Spezialisiert auf Chevrolet, Cadillac, ...

Spezialist

Amtserdam, Niederlande

Spezialisiert auf Ford, Jaguar, ...

Angebot eines Partners
Angebot eines Partners

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 2,5 Millionen Seitenaufrufen pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...
Oha! Kostenlos Texte und Fotos sehen?
Einfach hier anmelden:
Neu hier?
1x kostenlos registrieren und dauerhaft Inhalte freischalten!