Rallye Schneegestöber 2013 - winterlicher Spass mit gut geschützten Oldtimern

Erstellt am 22. Januar 2013
, Leselänge 5min
Text:
Markus Tanner
Fotos:
Ländle Classic Schneegestöber 
8
Christian Tobler 
2

Ein Abenteuer, eine Herausforderung, Langeweile im Winter, Gleichgültigkeit dem Material gegenüber, Masochismus - es gibt so viele Erklärungen, warum sich jemand mit seinem Oldtimer für die Winter-Rallye „Schneegestöber“ einschreibt.

Wir tun dies seit Jahren - nein, nicht aus Gewohnheit oder weil es uns egal wäre, wenn der rare Veteranenwagen rostet - ganz einfach nur, weil wir extreme Freude am Drift haben und für den Selbstbeweis des fahrerischen Könnens ab und wann im Winter losziehen müssen.


Mini Innocenti (1974) - an der Ländle Classis - Schneegestöber 2013
Copyright / Fotograf: Ländle Classic Schneegestöber

Es geht früh los

Am Freitag, morgens um 06.00 Uhr steigen wir aus den Federn. Der MG steht vor der Tür und wartet auf seinen Einsatz. Uns scheint der Wagen bereits ein wenig „ungeduldig“ zu sein. Irgendwie will er dringend hinaus - wie ein Hündchen, welches am Morgen so schnell als möglich vor die Tür will um sich auszutoben!

Die Witterung ist ideal, denn just zum richtigen Zeitpunkt hat es zu schneien begonnen. Der Winter ist zurück - nicht nur unser “Hündchen”, nein auch wir sind ganz aus dem Häuschen! Bereits die Anreise nach Braz in Österreich ist eine Winter-Rallye, denn dank der tiefen Temperaturen wirkt das Streusalz für einmal nicht. Was sonst ganz einfach als schlechte, winterliche  Strassenverhältnisse bezeichnet würde, freut unser Herz - je mehr Schnee, desto besser!

Eine eingeschworene Gemeinde

In Vorarlberg angekommen treffen wir viele bekannte Gesichter – man ist eine recht kleine, eingeschworene Gemeinde von Winter-Oldtimer-Fahrern. Nicht, dass wir unter uns bleiben wollten, vielmehr ist es einfach so, dass das Oldtimer-Hobby für die meisten zum Sommer gehört und in deren Augen nur „Oldtimer-Schlächter“ auch bei Schnee und Eis gelegentlich unterwegs sind!

Ein gut vorbereitetes Auto ist denn auch Voraussetzung, um wirklich vorne mitfahren zu können. Und zum Schutz des Autos darf auch unser geliebtes Dinitrol nicht fehlen. Wer gut „faul spritzt“, hat lange Freude am Auto.

Vor dem Rallye-Einsatz wird unser Sportgerät von vorn bis hinten mit Dinitrol behandelt, um dem Salz die Möglichkeit zu nehmen, das angejahrte Blechkleid unseres MGs anzugreifen.


MG A (1957) - an der Ländle Classic Schneegestöber 2013 - Platz 3 im Gesamtklassement
Copyright / Fotograf: Christian Tobler

Gleich im Anschluss an die Veranstaltung wird der Wagen dann exzessiv gewaschen und dann geht es wieder zurück in die beheizte Garage. Nix passiert ...

Angebote von Zwischengas-Spezialisten
Ferrari F550 Maranello (1999)
Ford Consul MkII (1960)
Pontiac Firebird Formula WS6 Ram Air (1998)
Jaguar XJS 5.3 V12 "Le Mans" (1991)
0041 44 856 11 11
Oberweningen, Schweiz

Mit Spikes oder “barfuss”?

Winterreifen mit Spikes und ein progressives Sperrdifferenzial sind unsere Waffen im “Schneekrieg” gegen die anderen Winter-Oldtimer-Fahrer. So gewappnet kann uns eigentlich nur noch Tiefschnee stoppen. Lediglich ein Audi Quattro teilt sich am Schluss das Podest mit uns und ein Triumph Dolomite Sprint gewinnt die Veranstaltung. Wir belegen den dritten Gesamtrang und gewinnen unsere Klasse für Fahrzeuge bis Baujahr 1961. Nicht schlecht!

Besonders freut uns ein Sonderprüfungs-Resultat vom Samstag! Es gilt, eine Bergstrecke mit fünf Serpentinen und einer Länge von rund 900 Metern zweimal zu befahren – die Differenzzeit ergibt die Strafpunkte.

Dreissig Autos sind am Start und der Schnee wird weicher mit jedem Reifen, der ihn traktiert. Meine Frau schlägt vor, es den anderen gleich zu tun und Schneeketten aufzuziehen. Nein! Niemals! Ich erkläre ihr, dass nur „Warmduscher“ mit Ketten fahren und wage die Prüfung „barfuss“. Vier Zehntel-Sekunden beträgt unsere Differenz – bestes Resultat für diese Wertung - die 4x4-Fraktion hat noch zu lernen ....

Austragungsmodus ähnlich einer Sommer-Rallye

Das Schneegestöber unterscheidet sich vom Programm her eigentlich nicht von einer Sommer-Veranstaltung. Den grossen Unterschied macht der Schnee. Navigation, Baumaffen, Zeit, Sonderprüfungen - und dann für uns noch obendrauf: der Schnee, das Eis, die schlechte Sicht.
Fahrfehler, das wissen wir alle, werden auch von Schneewänden nicht verziehen. Wir erleben jedes Jahr, dass Teams freiwillig aufgeben und zum Baden zurück ins Hotel fahren - ganz einfach weil es für sie zu hart ist.

Wer schon einmal im Schneetreiben und bei vereister Fahrbahn in der Dunkelheit die Faschinajoch-Passstrasse gefahren ist, weiss, wovon ich spreche.  Aber - wer noch nie bei solchen Verhältnissen mit einem MG A mit Kompressor, Sperrdifferential und Spikes-Reifen im Drift all die schönen Serpentinen zur Passhöhe erklommen hat, wird sich wohl denken: „die spinnen, die Winter-Oldtimer-Fahrer“!

Wir, meine Frau als Navigatorin und ich als Pilot, werden auf jeden Fall auch nächstes Jahr wieder ins Vorarlberg zum Schneegestöber fahren - man gönnt sich ja sonst nichts!

Keine besonderen Geschehnisse?

Alle Teilnehmer kommen ins Ziel, es sind keine wesentlichen Unfälle zu vermelden und als Pannen werden Plattfüsse bei zwei Fahrzeugen registriert und der Volvo PV 544 vereist der Vergaser bei der Nachtetappe. Ein BMW, der eine Kurve zu eng anschneidet verfärbt sich seine Schürze rechts, einem anderen BMW kann der gebrochene Unterbrecher “amublant” gewechselt werden.

Glückliche Sieger

Mit den wenigsten Strafpunkten kommen Küde Ammann und Chrigi Tober auf ihrem Triumph Dolomite Sprint mit Jahrgang 1980 ins Ziel. Eine beeindruckende Leistung, denn auf Platz 2 des Gesamtklassements folgt der Sieger der Klasse “Allrad”, ein Audi Quattro mit Baujahr 1985, gelenkt von Christoph Schneider und Christian Huber. Auf Platz 3 fährt dann mein MG A mit Jahrgang 1959 als Sieger der älteren Fahrzeuge bis Jahrgang 1961 ein.

Aber auch jeder weitere Teilnehmer kann sich wie ein Sieger fühlen, denn gerade beim Schneegestöber entspricht Ankommen beinahe gleichzeitig auch einem Sieg.

Die Fahrzeugpalette ist weit gefächert und 2013 finden sich darunter auch “Exoten” wie ein Fiat Ritmo 75 CL, ein Porsche 924 Monte Carlo, ein Skoda 120 L, ein Nissan 280 ZX, Ein Panda oder etwa ein BMW touring 2000. Natürlich fehlen auch klassische Rallye-Geräte wie ein Lancia Delta Integrale, ein Lancia Fulvia HF oder ein Porsche 911 nicht. Älteste Fahrzeuge im Feld sind ein Jaguar Mk 1 von 1959, der Zweiter seiner Klasse wird, und der bereits mehrfach erwähnte MG A.

Wiederholungstäter

Rund 75% der Teilnehmer im Jahr 2013 sind Wiederholungstäter. Die 25% Neulinge sind von der Rallye so begeistert, dass auch sie Gefahr laufen den Virus Schneegestöber einzufangen. Gegenseitige Hilfe statt Konkurrenzkampf und gemeinsamer Spaß statt verbissenem Fahren, dies sind die Charakteristiken, die das Schneegestöber zum Gruppenerlebnis machen, denn alles andere hat man im alltäglichen Leben schon genug.

Bilder zu diesem Artikel

Quelle:
von zi******
22.01.2013 (14:57)
Antworten
Danke für den tollen Bericht ! - und Gratulation zum Klassensieg !
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.

Empfohlene Artikel / Verweise

Aus dem Zeitschriftenarchiv

Aktuelle Fahrzeug-Inserate

Aktuelle Marktpreise (Auswahl)

Limousine, viertürig, 91 PS, 1854 cm3
Limousine, viertürig, 127 PS, 1998 cm3
Roadster, 54 PS, 1250 cm3
Roadster, 54 PS, 1250 cm3
Cabriolet, 95 PS, 1798 cm3
Cabriolet, 145 PS, 2912 cm3
Cabriolet, 190 PS, 3947 cm3
Roadster, 57 PS, 1250 cm3
Roadster, 63 PS, 1466 cm3
Limousine, viertürig, 46 PS, 1250 cm3
Limousine, viertürig, 46 PS, 1250 cm3
Limousine, viertürig, 55 PS, 1098 cm3

Spezialisten (Auswahl)

Spezialist

Muttenz, Schweiz

+41614664060

Spezialisiert auf MG, Triumph, ...

Spezialist

Oberriet SG, Schweiz

017/755 24 76

Spezialisiert auf Jaguar, Daimler, ...

Spezialist

Amtserdam, Niederlande

Spezialisiert auf Ford, Jaguar, ...

Spezialist

Schinznach-Dorf, Schweiz

+41564501132

Spezialisiert auf Alfa Romeo, Audi, ...

Spezialist

St. Margrethen, Schweiz

071 450 01 11

Spezialisiert auf Mercedes Benz, VW, ...

Spezialist

St. Margrethen, Schweiz

+41 (0)71 450 01 11

Spezialisiert auf Mercedes Benz, VW, ...

Spezialist

Hamburg, Deutschland

0049-40-6330 5050

Spezialisiert auf Austin, Austin Healey, ...

Spezialist

Muhen, Schweiz

+41793328191

Spezialisiert auf AC, Adler, ...

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 150'000 Besucher pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...

Jetzt kostenlos anmelden und profitieren: mehr lesen und mehr sehen!

Wenn Sie sich mit Ihrem persönlichen Passwort anmelden oder neu registrieren, haben Sie mehr von Zwischengas! Vorteile: weniger Werbung und
andere.
Die Anmeldung ist kostenlos.