Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners

Pebble Beach Concours d'Elegance 2014 – schön, schnell, selten lautete abermals die Devise

Erstellt am 25. August 2014
, Leselänge 8min
Text:
Tamara Tanner
Fotos:
Steve Burton - Courtesy Pebble Beach Concours d'Elégance 
41
Joel Stocksdale 
12
Kimball Studios 
11
Kimball Studios - Courtesy Pebble Beach Concours d'Elégance 
7
Steven Burton 
4
Rafael Montano Avina - Courtesy Pebble Beach Concours d'Elégance 
4
Archiv Pavel Kasik 
4
- Courtesy Pebble Beach Concours d'Elégance 
2
Mark Adams 
2
Austen Wilcox 
1
Ferrari 375 MM Scaglietti Coupé (1954) - Klassensieger am Concours d'Elégance Pebble Beach 2014
Ferrari 375 MM Coupé (1954) am Concours d'Elegance Pebble Beach 2014
Ferrari 375 MM Coupé (1954) am Concours d'Elegance Pebble Beach 2014
Ferrari 375 MM Coupé (1954) am Concours d'Elegance Pebble Beach 2014
Ferrari 375 MM Coupé (1954) am Concours d'Elegance Pebble Beach 2014

Am 64. Concours d'Elegance im kalifornischen Pebble Beach trafen sich dieses Jahr 216 perfekt herausgeputzte Automobile und Motorräder, 35 davon von ausserhalb der USA. Auf dem Golfplatz konnten den ganzen Sonntag über Maserati-Modelle, amerikanische Ruxton's und eine einzigartige Schar von Tatra-Modellen bewundert werden. Auch frühe Dampf-Fahrzeuge, diverse Nachkriegs-Rolls-Royce Phantoms, sowie feurige Ferrari 250 Testa Rossa und auch osteuropäische Motorräder zeigten sich in Pebble Beach.

Bild Impressionen vom Pebble Beach Concours d'Elégance 2014 - Imposante Vorkriegslimousinen
Impressionen vom Pebble Beach Concours d'Elégance 2014 - Imposante Vorkriegslimousinen

1954 Ferrari 375 MM Scaglietti Coupé gewinnt „Best of Show"

Natürlich hätte jeder der Autobesitzer, welche am Sonntag in Pebble Beach etwas nervös neben seinem blitzblank geputzten und polierten Autos stand, gerne einen der vielen Awards und Auszeichnungen gewonnen. Einer, welcher an diesem Tag gut lachen hatte, war Jon Shirley, welcher mit seinem Ferrari 375 MM Scaglietti Coupé gleich mehrere Konfetti-Schauer durchlaufen musste. Denn sein Ferrari gewann gleich mehrere Awards und den Kategorientitel.

Bild Ferrari 375 MM Coupé (1954) am Concours d'Elegance Pebble Beach 2014
Ferrari 375 MM Coupé (1954) am Concours d'Elegance Pebble Beach 2014

Der begehrteste aller Titel ist jedes Jahr natürlich der „Best of Show", welcher sozusagen den Gesamtsieg darstellt, und genau diesen ergatterte sich Shirley ebenfalls. Der Best of Show wird aus den jeweiligen Klassensiegern ausgewählt und durch simples Auszählen der Stimmen von unabhängigen und geheimen Juroren bestimmt. Seit dem Jahr 2006 werden ausserdem die Best of Show Nominees genannt, was den einen oder anderen nominierten Besitzer glücklich macht, aber auch den knapp verpassten Sieg verdeutlicht.

Stromlinien aus dem Osten

Erstmals wurden 2014 in Pebble Beach die atemberaubenden stromlinienförmigen Fahrzeuge der Firma Tatra in einer eigenen Kategorie gezeigt. Gleich mehrere T77 buhlten um den Sieg. Einer der Wagen war eben gerade frisch restauriert worden und sein Besitzer liess ihn nur ungern aus den Augen, um in Kalifornien anzutreten.

Bild Tatra T77 (1936) - Concours d'Elégance Pebble Beach 2014
Tatra T77 (1936) - Concours d'Elégance Pebble Beach 2014

Es sind immerhin 80 Jahre seit der Konsturktion des T77 vergangen und doch wirken die Linien auch heute noch innovativ.

Angebote von Zwischengas-Spezialisten
Jaguar Mk VII (1953)
Jaguar Mk VII (1953)
Daimler Double Six 6.0 (1995)
Daimler Double Six 6.0 (1995)
Jaguar Mk 2, 3.8, Automat (1960)
Jaguar Mk 2, 3.8, Automat (1960)
Jaguar Mk VII M (1955)
Jaguar Mk VII M (1955)
062 754 19 29
Roggliswil, Schweiz

Eine Horde Testarossas

Eine Attraktion waren gewiss auch die vielen Ferrari Testarossa, die in einer eigenen Kategorie antraten. Wann hat man schon zum letzten Mal so viele Vertreter dieser an sich raren Gattung auf einem Haufen gesehen?

Bild Impressionen vom Pebble Beach Concours d'Elégance 2014 - Ferrari Testarosa
Impressionen vom Pebble Beach Concours d'Elégance 2014 - Ferrari Testarosa

Enthüllung des McLaren P1 GTR

Am Pebble Beach Concours d'Elegance werden nebst den historischen Fahrzeugen auch attraktive Neuwagen vorgestellt. Die europäischen Nobelhersteller fahren jedes Jahr gross auf in Pebble Beach: Das heisseste aller Geschosse ist das Design Concept des 2016 McLaren P1 GTR, welches letzten Sonntag sein globales Debut auf dem Gottesacker der Autogeschichte feierte. Dieser ist eine rennbereite Version des P1 mit stolzen knapp 1000 PS. Das Besondere am extra-scharfen P1 ist, dass dieser ausschliesslich für den Einsatz auf Rennstrecken konzipiert ist und somit auch keine Strassenzulassung hat.

Bild McLaren P1 GTR (2016) - Weltweites Debut am Concours d'Elegance in Pebble Beach 2014
McLaren P1 GTR (2016) - Weltweites Debut am Concours d'Elegance in Pebble Beach 2014

Der neue McLaren ist ausserdem nur für Kunden, welche bereits einen P1 besitzen, erhältlich. Wer sich ein solches Schmuckstück zutun will, kann bei McLaren spezielle Fahrer-Lehrgänge und Schulungen belegen, um das volle Potenzial des P1 GTR's ausnutzen zu können. Diese sind natürlich im Preis von 2,5 Millionen Euro einbegriffen. Vom exklusiven Hybrid-Renner werden ab nächsten Sommer lediglich 30 Stück gebaut. Doch trotz des hohen Preises sind in Pebble Beach schon am Morgen nach der Enthüllung bereits 20 Autos verkauft worden.

Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners

Strenge Juroren beobachten und bewerten mit Argusaugen

Bevor die Besuchermassen ab 10:30 Uhr das Gelände stürmten, fand die Bewertung der 216 Fahrzeuge statt. Zu dritt schritten sie wie die Inquisitoren durch die Reihen und prüften bei jedem Fahrzeug 20 einzelne Kriterien. Kein Staubkorn wurde übersehen und nur schon der kleinste Patzer des Restaurators gab Punktabzug. Denn wichtig ist, ob ein Auto echt und zeitgemäss ist.

Bild Impressionen vom Pebble Beach Concours d'Elégance 2014 - Dokumentation ist alles
Impressionen vom Pebble Beach Concours d'Elégance 2014 - Dokumentation ist alles

Beim Concours gab es wie immer zwei Beurteilungs-Richtungen; Die Klassen-Punkterichter werfen ein besonderes Auge auf Originalität und Authentizität der Fahrzeuge, währenddessen die „Honorary Judges" Design, Gestaltung (Styling) und Eleganz bewerten. Möchte ein Fahrzeug den Titel des Best of Show gewinnen, muss es in allen Punkten glänzen.

Die Klassen und ihre Gewinner

Class A: Antique
1. American Underslung Traveler Toy Tonneau (1910)
2. Daimler TC48 Roi des Belges (1908)
3. Pierce-Arrow 48 7 Passenger Suburban (1915)
 
Class B: Early Steam Cars
1. White Model E Light Touring Body (1905)
2. White Model B Stanhope Steamer (1902)
3. White Model G Runabout Prototype (1907)
 
Class C-1: American Classic Open Early
1. Chrysler CL Imperial Custom LeBaron Phaeton (1933)
2. Cadillac 452C Fleetwood Convertible Victoria, (1933)
3. Auburn 12-165 Salon Speedster (1933)
 
Class C-2: American Classic Open Late
1. Packard 1108 Twelve Dietrich Convertible Victoria (1934)
2. Packard 1201 Eight Graber Convertible Victoria (1935)
3. Packard 1104 Super Eight Sport Phaeton (1934)
 
Class C-3: American Classic Closed
1. Chrysler Imperial C-15 LeBaron Town Car (1937)
2. Packard 1005 Twelve Coupe (1933)
3. Cadillac 370D Fleetwood Town Cabriolet (1935)
 
Class D: Ruxton
1. Ruxton C Baker-Raulang Roadster (1930)
2. Ruxton C Baker-Raulang Phaeton (1930)
3. Ruxton C Edward G. Budd Mfg. Co. Sedan (1931)
 
Class F: Fernandez et Darrin Coachwork
1. Hispano-Suiza J12 Fernandez et Darrin Coupé de Ville (1934)
2. Delage D8 SS 100 Fernandez et Darrin Cabriolet (1931)
3. Hispano-Suiza K6 Fernandez et Darrin Coupé Chauffeur (1934)
 
Class G: Duesenberg
1. Duesenberg J Murphy Convertible Sedan (1929)
2. Duesenberg SJ Brunn Riviera Convertible Sedan (1933)
3. Duesenberg J Murphy Custom Beverly Sedan (1934)
 
Class H-1: Rolls-Royce
1. Rolls-Royce Phantom III Vanvooren (1937)
2. Rolls-Royce Phantom I Brewster Riviera Town Car (1929)
3. Rolls-Royce Silver Ghost Portholme Alpine Tourer (1914)
 
Class H-2: Rolls-Royce Phantom Postwar
1. Rolls-Royce Phantom V James Young Sedanca de Ville (1961)
2. Rolls-Royce Phantom IV H. J. Mulliner Saloon (1956)
3. Rolls-Royce Phantom VI Mulliner Landaulette (1970)
 
Class I: Mercedes-Benz Prewar
1. Mercedes-Benz 770K W150 Offener Tourenwagen (1941)
2. Mercedes-Benz 630K Hibbard & Darrin Convertible (1927)
3. Mercedes-Benz 540K Cabriolet A (1937)
 
Class J-1: European Classic Early
1. Bentley Speed Six Saoutchik Drophead Coupé (1929)
2. Delage D6-70 Figoni & Falaschi Milord Cabriolet (1936)
3. Bugatti Type 50 Million-Guiet Coupé (1931)
 
Class J-2: European Classic Late Open
1. Delahaye 135 MS Figoni & Falaschi Torpédo Grand Sport (1938)
2. Lagonda V12 Rapide Drophead Coupe (1939)
3. Bentley 4¼ Litre Vanden Plas Roadster (1937)
 
Class J-3: European Classic Late Closed
1. Talbot-Lago T150C-SS Pourtout Coupé (1939)
2. Bugatti Type 57SC Atalante (1937)
3. Talbot-Lago T23 Figoni & Falaschi Faux Cabriolet (1938)
 
Class J-4: Prewar Sports Racing
1. Bentley 3 Litre Speed Model Taylor Tourer (1925)
2. Riley MPH Roadster (1935)
3. Aston Martin Speed Model (1936)
 
Class K: Streamlined Tatra
1. Tatra T77 Aerodynamic Limousine (1936)
2. Tatra T77A Aerodynamic Limousine (1937)
3. Tatra T87 Aerodynamic Saloon (1940)
 
Class L-1: Prewar Preservation
1. Packard Twin Six Brunn Cape Top Touring (1922)
2. Horch 853 Cabriolet (1936)
3. Turner-Miesse 10 HP Rear Entry Tonneau (1904)
 
Class L-2: Postwar Preservation
1. Alfa Romeo 1900 SSZ Zagato Coupé (1954)
2. Mercedes-Benz 300 SL Roadster (1962)
3. Ferrari 275 GTB/4 Scagletti Coupé (1967)
 
Class M-1: Ferrari Grand Touring
1. Ferrari 375 MM Scaglietti Coupé (1954)
2. Ferrari 212 Inter Vignale Cabriolet (1951)
3. Ferrari 400 Superamerica Pininfarina Coupe Aerodinamico 1961)
 
Class M-2: Ferrari Competition
1. Ferrari 250 GT TDF Scaglietti 14 Louvre (1957)
2. Ferrari 250 Monza Scaglietti (1954)
3. Ferrari 212 Export Berlinetta (1951)
 
Class M-3: Ferrari 250 Testa Rossa
1. Ferrari 250 TR59 Fantuzzi Spyder (1959)
2. Ferrari 250 Testa Rossa Scaglietti Spyder (1958)
3. Ferrari 250 Testa Rossa Scaglietti Spyder (1957)
 
Class N-1: Maserati Centennial Racing
1. Maserati Tipo 4CLT/48 Monoposto (1949)
2. Maserati 300S Fantuzzi Spyder (1955)
3. Maserati 450S Spyder (1957)
 
Class N-2: Maserati Centennial Coachwork
1. Maserati A6G/54 Frua Coupé (1956)
2. Maserati A6G 2000 GT Zagato Berlinetta (1956)
3. Maserati A6G 2000 Frua Spyder (1951)
 
Class O-1: Postwar Touring
1. Jaguar XK120 Fixed Head Coupé (1951)
2. Bentley Mark VI Hooper Sports Saloon (1950)
3. BMW 503 Series II Cabriolet (1958)
 
Class O-2: Postwar Sports Racing
1. Jaguar XK120 Open Two Seater (1952)
2. Kurtis 500X "Caballo II" Sutton Sports Racer Open (1957)
3. Pegaso Z-102 Touring Spyder (1953)

Sonderpreise des Concours

Best of Show: Ferrari 375 MM Scaglietti Coupé (1954)

Best of Show Nominees
Hispano-Suiza J12 Fernandez et Darrin Coupé de Ville (1934)
Packard Twelve Dietrich Convertible Victoria (1934)
Rolls-Royce Phantom III Vanvooren Sports Cabriolet (1937)
Ferrari 375 MM Scaglietti Coupe (1954)

Most Elegant Awards
J.B. & Dorothy Nethercutt Most Elegant Closed Car
Bugatti Type 57SC Atalante (1937)

Gwenn Graham Most Elegant Convertible
Cord 812 SC Cabriolet (1937)

Most Elegant Open Car
1933 Auburn 12-165 Salon Speedster

Strother MacMinn Most Elegant Sports Car
1954 Ferrari 375 MM Scaglietti Coupe

Special Awards
Alec Ulmann Trophy
1934 Hispano-Suiza K6 Fernandez et Darrin Coupe Chauffeur

Ansel Adams Award
1910 American Underslung Traveler Toy Tonneau

Art Center College of Design Award
1954 Ferrari 375 MM Scaglietti Coupe

Briggs Cunningham Trophy
1910 Fiat S61 Racing

Classic Car Club of America Trophy
1934 Packard 1108 Twelve Dietrich Convertible Victoria

Chairman's Trophy
1902 Toledo Model A Stanhope Runabout

Charles A. Chayne Trophy
1913 Peugeot L45 Race Car

Elegance in Motion Trophy
1934 Hispano-Suiza J12 Fernandez et Darrin Coupé de Ville

Enzo Ferrari Trophy
1959 Ferrari 250 TR59 Fantuzzi Spyder

FIVA Postwar Trophy
1957 Ferrari 250 Testa Rossa Scaglietti Spyder

FIVA Prewar Trophy
1930 Ruxton C Roadster

The French Cup
1936 Delage D6-70 Figoni & Falaschi Milord Cabriolet

Gran Turismo Trophy
1954 Maserati A6GCS Spyder

Lincoln Trophy
1933 Lincoln KB Sport Phaeton

Lorin Tryon Trophy
1929 Rolls-Royce Phantom I Brewster Riviera Town Car

Quintessence Mercedes-Benz Star of Excellence Award
1927 Mercedes-Benz 630K Hibbard & Darrin Convertible

Mille Miglia Postwar Trophy
1957 Kurtis 500X "Caballo II" Sutton Sports Racer Open

Mille Miglia Prewar Trophy
1929 OM 665 SSMM Team Car Sport Milano Roadster

Montagu of Beaulieu Trophy
1952 Jaguar XK120 Open Two Seater

The Phil Hill Cup
1957 Ferrari 250 GT TDF Scaglietti 14 Louvre

The Revs Program at Stanford Award
1957 Ferrari 250 Testa Rossa Scaglietti Spyder

Road & Track Trophy
1957 Ferrari 250 Testa Rossa Scaglietti Spyder

The Tony Hulman Trophy
1949 Maserati Tipo 4CLT/48 Monoposto

The Vitesse ~ Elegance Trophy
1956 Maserati A6G 2000 GT Zagato Berlinetta

Bilder zu diesem Artikel

Bild Ferrari 375 MM Coupé (1954) am Concours d'Elegance Pebble Beach 2014
Bild Impressionen vom Pebble Beach Concours d'Elégance 2014 - Ferrari Testarossa
Bild Impressionen vom Pebble Beach Concours d'Elégance 2014 - Ferrari Testarosa
Bild Impressionen vom Pebble Beach Concours d'Elégance 2014 - Dokumentation ist alles
Bild Impressionen vom Pebble Beach Concours d'Elégance 2014 - Alfa Romeo 1900 SS bei der Ankunft
Bild Impressionen vom Pebble Beach Concours d'Elégance 2014 - Erinnerungen an den GP France von 1914
Bild Impressionen vom Pebble Beach Concours d'Elégance 2014 - Erinnerungen an den GP France von 1914
Bild Impressionen vom Pebble Beach Concours d'Elégance 2014 - Hispano-Suiza-Eleganz
Bild Impressionen vom Pebble Beach Concours d'Elégance 2014 - Imposante Vorkriegslimousinen
Bild Impressionen vom Pebble Beach Concours d'Elégance 2014 - Unübliche Farbgebung bei diesen Vorkriegslimousinen
Bild Impressionen vom Pebble Beach Concours d'Elégance 2014 - Der Mercedes-Benz 540 K Streamliner von1938
Bild Impressionen vom Pebble Beach Concours d'Elégance 2014 - Die Tatra T77 Aerodynamic Limousine von 1936
Quelle:
Logo Quelle
Keine Kommentare
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
Bild Kooperations-Partner
Bild Kooperations-Partner
Angebote unserer Partner
Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners
Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners
Loading...
Oha! Kostenlos Texte und Fotos sehen?
Zwischengas auf allen Geräten
Einfach hier anmelden:
Neu hier?
1x kostenlos registrieren und dauerhaft Inhalte freischalten!