Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.

Aus dem Zeitschriftenarchiv

Suche nach ähnlichem Inhalt

Inserate

Aktuelle Marktpreise (Auswahl)

Preisbereich HÖCHSTPREISIG: € 250'001 bis 25'000'000
Ferrari 275 GTB (Longnose) (1964-1966)
Coupé, 280 PS, 3285 cm3
Preisbereich HÖCHSTPREISIG: € 250'001 bis 25'000'000
Ferrari 275 GTB (Shortnose) (1964-1966)
Coupé, 280 PS, 3285 cm3
Preisbereich HÖCHSTPREISIG: € 250'001 bis 25'000'000
Ferrari 275 GTB/4 (1966-1968)
Coupé, 300 PS, 3285 cm3
Preisbereich HÖCHSTPREISIG: € 250'001 bis 25'000'000
Ferrari 275 GTS (1964-1966)
Cabriolet, 260 PS, 3285 cm3
Preisbereich MITTEL: € 5'001 bis 15'000
Mini Mini 1000 (1969-1980)
Kombi, 39 PS, 998 cm3
 
HAIRPIN - Lumbar & Side Support: HAIRPIN - Lumbar & Side Support
 
Artikel drucken
Diese Funktion ist nur dann verfügbar, wenn Sie angemeldet sind.

  • Falls Sie einen Benutzernamen haben, melden Sie sich an (Login).
  • Ansonsten können Sie sich kostenlos registrieren!
  • Persönliches Archiv
    Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

    Sie haben Benutzername und Passwort?
    Dann melden Sie sich an (Login).

    Noch kein Benutzername?
    Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.

    Dolder Classics Mai 2017 - Sonne, Regen und ganz viel Neues

    14. Mai 2017
    Text:
    Bruno von Rotz
    Fotos:
    Bruno von Rotz 
    (63)
     
    63 Fotogalerie

    Einiges war neu an der ersten Austragung der Dolder Classics im Jahr 2017. Statt im gewohnten Umfeld auf der Eisbahn auf dem Zürcher Hausberg wurden die Teilnehmer auf der offenen Rennbahn in Oerlikon empfangen. Dort sind die Platzverhältnisse etwas enger, aber angesichts der nicht ganz sicheren Wetterlage und der Datumskollision mit dem Muttertag, reichte der verfügbare Platz problemlos.

    Grosse Spannbreite - links eine Bugatti-Replica auf VW-Basis, daneben ein Saab 900 und ein alter Mazda - Dolder Classics Mai 2017
    © Copyright / Fotograf: Bruno von Rotz

    Sonne und Regen

    Das Wetter zeigte sich von seiner wechselhaften Seite. Obschon der Wetterbericht ein Trocken-Fenster von 08:00 bis 15:00 Uhr angesagt hatte, hielt sich Petrus nicht daran. Um 10:00 Uhr jedenfalls wurde es auf dem “Infield” der Rennbahn reichlich nass. Die Cabriolets blieben oder wurden geschlossen, der eine oder andere Besucher blieb wohl gleich zuhause.

    Gute Stimmung in der offenen Rennbahn, vor allem als sich die Sonne wieder zeigt - Dolder Classics Mai 2017
    © Copyright / Fotograf: Bruno von Rotz

    Doch schon bald lockerten sich die Wolken und ab 11:00 erwärmte die Sonne den Asphaltplatz, trocknete Boden und Autos und zauberte den Gästen ein Lächeln aufs Gesicht.

    Brot-und Butter bis Superklassiker

    Einmal mehr wurden die Dolder Classics ihrem Ruf gerecht, ein Hafen sowohl für superrare Klassiker als auch für einstige Brot-und-Butter-Autos zu sein.

    Zweimal Mini DeTomaso - Dolder Classics Mai 2017
    © Copyright / Fotograf: Bruno von Rotz

    Auf dem Platz parkierte ein breites Spektrum an Fahrzeugen, vom Fiat 500, Lancia Appia oder Mini DeTomaso, bis zum Ferrari 275 GTB oder zum DeTomaso Pantera (gleich in zwei Ausführungen).

    Dieser Lamborghini Espada wird im Juni auf dem Dolder versteigert - Dolder Classics Mai 2017
    © Copyright / Fotograf: Bruno von Rotz

    Dazwischen gab es einen Lamborghini Espada zu sehen, einen Alfa Romeo Montreal, mehrere Lancia Flaminia Touring oder auch einen grell-grünen Apal Buggy.

    Schönes Ambiente auf der offenen Rennbahn - Dolder Classics Mai 2017
    © Copyright / Fotograf: Bruno von Rotz

    So zwei- bis dreihundert Autos dürften so zusammengekommen sein, darunter auch elegante Amerikaner und seltene Japaner. Für Gesprächsstoff jedenfalls war gesorgt. So musste der Besitzer des kleinen Amilcar viele Fragen von Interessierten beantworten.

    Angebote von Zwischengas-Spezialisten
     

    Wohlfühloase

    Wer vorgängig skeptisch gewesen war, ob die Umgebung in Oerlikon den Dolder Classics gerecht werden könne, sah sich eines Besseren belehrt. Für Essen und Trinken war bestens gesorgt und von den Tribünen konnte man sich jederzeit einen Überblick über das ganze Geschehen verschaffen. Und jederzeit die Perlen entdecken.

    Eine Strich-Acht-Limousine von Mercedes-Benz - Dolder Classics Mai 2017
    © Copyright / Fotograf: Bruno von Rotz

    Noch bewähren muss sich die neue Platz allerdings bei einem grösseren Andrang, auf den die Organisation rund um Christoph Lehmann natürlich für die nächste Austragung am 11. Juni 2017 (weitere Termine sind am 13. August und 10. September geplant) natürlich hofft.

    Im Jahr 2018 werden die Dolder Classics übrigens wieder auf dem Dolder stattfinden, da bis dahin die Eisbahn saniert sein wird. Für die drei noch kommenden diesjährigen Austragungen allerdings wird weiterhin die offene Rennbahn Oerlikon ihr Ambiente bieten.

    Alle 63 Bilder zu diesem Artikel

    ···
     
    Quelle:

    Keine Kommentare

     
    Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  • Aus dem Zeitschriftenarchiv

    Suche nach ähnlichem Inhalt

    Inserate

    Aktuelle Marktpreise (Auswahl)

    Preisbereich HÖCHSTPREISIG: € 250'001 bis 25'000'000
    Ferrari 275 GTB (Longnose) (1964-1966)
    Coupé, 280 PS, 3285 cm3
    Preisbereich HÖCHSTPREISIG: € 250'001 bis 25'000'000
    Ferrari 275 GTB (Shortnose) (1964-1966)
    Coupé, 280 PS, 3285 cm3
    Preisbereich HÖCHSTPREISIG: € 250'001 bis 25'000'000
    Ferrari 275 GTB/4 (1966-1968)
    Coupé, 300 PS, 3285 cm3
    Preisbereich HÖCHSTPREISIG: € 250'001 bis 25'000'000
    Ferrari 275 GTS (1964-1966)
    Cabriolet, 260 PS, 3285 cm3
    Preisbereich MITTEL: € 5'001 bis 15'000
    Mini Mini 1000 (1969-1980)
    Kombi, 39 PS, 998 cm3