American Live 2014 - Detroit Motor City im Solothurnerland

Erstellt am 5. Mai 2014
, Leselänge 3min
Text:
Bruno von Rotz
Fotos:
Bruno von Rotz 
56
Beste Bilder
Bildergalerie - Amerikanische Autogesichter am American Live 2014

Petrus muss Amerikanerfreund sein. Hatte es am Tag zuvor noch tüchtig geregnet, begrüsste die Teilnehmer am 31. Treffen “American Live” viel Sonnenschein. So kam schnell gute Laune auf, die nur durch die kühle Brise etwas beeinträchtigt wurde. Aber man konnte sich ja am blubbernden Achtzylinder oder in der geschlossenen Festwirtschaft aufwärmen oder im Windschatten einen Kaffee trinken.


Eindrücke vom Treffen "American Live" am 4. Mai 2014 in Luterbach
Copyright / Fotograf: Bruno von Rotz

Dem Zulauf jedenfalls tat die Witterung keinen Abbruch - der Organisator schätzte 20'000 Besucher und 2'500 Oldtimer - und nur die wenigsten Cabrioletfahrer liessen sich vom Offenfahren abhalten.

Ein Hauch von Detroit

Erstmals wurde das Treffen in Luterbach (im Kanton Solothurn) auf dem Borregaard-Areal (vormals Cellulose Attisholz) durchgeführt wurde, eine Umgebung, die mit ihrem Industrieflair fast ein wenig an Detroit erinnerte.  Zwischen Containern, Fabrikgebäuden und Kieshaufen reihten sich Hunderte von amerikanischen Fahrzeugen in zwei Sammelbecken auf, säuberlich getrennt als Oldtimer und jüngere Fahrzeuge (ab Jahrgang 1985).


Eindrücke vom Treffen "American Live" am 4. Mai 2014 in Luterbach
Copyright / Fotograf: Bruno von Rotz

International

Wer auf die Nummernschilder der Strassenkreuzer schaute, staunte über die Internationalität der Teilnehmer - Deutschland, Italien, Österreich, Frankreich war neben der logischerweise am stärksten vertretenen Schweiz auf Landeskennzeichen zu lesen. Und nicht wenige fuhren auch mit amerikanischen Schildern vor, dies allerdings mehr zur Show, weil es halt gut aussieht.

Angebote von Zwischengas-Spezialisten
Fiat Giannini 650 NP (1972)
Jaguar XK 150 Estate "The Tow Car" (1959)
Porsche 208 Standard (1958)
Mercedes-Benz 370 S Mannheim Sport Cabriolet (1932)
+41 31 819 48 41
Toffen, Schweiz

Die Perlen in der Masse


Chevrolet Corvair Corsa (1965) - schon damals mit Turbolader und mit Sechszylinder-Boxermotor
Copyright / Fotograf: Bruno von Rotz

Bei derart vielen Fahrzeugen verschwinden schnell die besonderen Stücke in der grossen Masse. Nur wer sich die Mühe nahm, die Kolonnen mit wachem Auge zu durchschreiten, entdeckte auch die Raritäten, die man nur selten sieht, so etwa einen Corvair Monza mit Turbomotor, die drei Excalibur oder Fahrzeuge von Nash und Studebaker.


Eindrücke vom Treffen "American Live" am 4. Mai 2014 in Luterbach
Copyright / Fotograf: Bruno von Rotz

Das Gros machten die beliebten Pony-Cars, aber auch die vielen Limousinen und Cabriolets der Sechziger- und Siebzigerjahre aus. Vorkriegs-Amerikaner waren genauso die Ausnahme, wie Kleinserien-Sportwagen der amerikanischen Kunststoff-Ära.

Party-Stimmung

Für Stimmung sorgten (sehr) lautstark die B-Shakers und rund 40 Verkaufsstände, die neben Essen und Getränken auch manch anderes anboten. Allerdings musste sich in Geduld üben, wer sich verpflegen wollte. Vor dem Genuss des warmen Kaffees oder des Hotdogs stand oftmals ausgedehntes Schlangestehen.

Mannigfaltige Schlangen


Eindrücke vom Treffen "American Live" am 4. Mai 2014 in Luterbach
Copyright / Fotograf: Bruno von Rotz

Schlangen waren tatsächlich ein wenig ein Thema in Luterbach, nicht nur als Namensgeber für Autos wie der Cobra. Die Ein-/Ausfahrt erwies sich als Nadelöhr und schon früh bildeten sich ansehnliche Staus, die wohl auch ab und zu bei unbeteiligten Passanten für Missmut sorgten.

Noch nervenaufreibender zeigte sich die Situation dann am Abend, wenn man wegfahren wollte. Teilnehmer berichteten, dass sie über eine halbe Stunde für die 400 Meter bis zur Hauptstrasse benötigten. In dieser Beziehung war die frühere Lokation mit mehreren Zu- und Wegfahrten besser geeignet. Aber vielleicht wurden die Organisatoren auch vom Ansturm überrascht? Denn wer hätte erwartet, dass praktisch ohne grossangelegte Werbung Mund-zu-Mund-Propaganda zu rund 20'000 Besuchern führen würde?

Immer etwas neues

Im Gegensatz zu den Europäern, die vielfach auf Modellkonstanz setzten - der VW Käfer zum Beispiel änderte sich nur marginal von Jahr zu Jahr - boten die Amerikaner von Jahr zu Jahre mehr oder weniger erneuerte Modelle an. Zwischen den grossen Modellwechseln, die alle zwei bis vier Jahr erfolgten, änderten sich Chromschmuck, Kühlergrillgestaltung, Luftein-/auslässe oder die Gestaltung der Scheinwerfer, neben Anpassungen der Ausstattungsoptionsliste, so dass man jedes Jahr mit viel Tamtam das neue Modell ankündigen konnte.


Amerikanische Autogesichter - gesehen am Treffen "American Live" am 4. Mai 2014 in Luterbach
Copyright / Fotograf: Bruno von Rotz

Das Treffen American Live bot die ideale Gelegenheit, diese sukzessiven Modellveränderungen bei einem Rundgang durch die Fahrzeugreihen zu verfolgen. Von manchen Modellen gab es fast komplette Jahrgangs-Selektionen zu sehen, allerdings war natürlich tiefes Wissen gefragt, sollten alle Autos richtig nach Jahrgang und Typ zugeordnet werden.

Wir haben im Luterbach versucht, diese Vielfalt zu dokumentieren und zeigen die sich stetig wandelnden Autogesichter in einer eigens dafür eingerichteten Bildergalerie .

An dieser Stelle möchten wir unsere Leser auch zum Kommentieren aufrufen, denn jeder nimmt wohl eine derart grossräumige Veranstaltung anders wahr. Schreiben Sie also Ihre eigenen Eindrücke ins Kommentarfeld, wir freuen uns darauf!

Bilder zu diesem Artikel

Quelle:
von he******
07.05.2014 (22:32)
Antworten
Ist ja schön, 2500 Ami-Teile auf einem Haufen, erfuhr aber leider zu spät davon und hatte mich bereits in Staufen/D angemeldet. Dort waren wir gerade mal 3 US-Cars unter 150 anderen (hauptsächlich) europäischen Oldies. Das Publikum dort war jedenfalls begeistert. Komme aber gerne nächstes Jahr mit meinem 4-türigen 68er Le Mans nach Luterbach. Hene
von mf******
06.05.2014 (20:45)
Antworten
Wir waren auch dort. Nach bald 20 Jahren Zuchwil und Öensingen finde ich die neue Location den absoluten Hammer !! Gross genug, super Kulisse,
niemand muss im "Sumpf" parkieren,alles Asphalt.
Einzig die Wegfahrt muss unbedingt "flüssiger" werden! Hoffentlich wird das Ganze in Zukunft nicht durch irgendwelche Grüne und Behörden gestoppt !!
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.

Aus dem Zeitschriftenarchiv

Aktuelle Fahrzeug-Inserate

Aktuelle Marktpreise (Auswahl)

Cabriolet, 210 PS, 4735 cm3
Coupé, 210 PS, 4735 cm3
Coupé, 120 PS, 3277 cm3
Cabriolet, 120 PS, 3277 cm3
Cabriolet, 300 PS, 5359 cm3
Coupé, 200 PS, 4735 cm3
Cabriolet, 200 PS, 4735 cm3
Coupé, 120 PS, 3277 cm3
Cabriolet, 220 PS, 4950 cm3
Coupé, 220 PS, 4950 cm3

Spezialisten (Auswahl)

Spezialist

Mönchsdeggingen, Deutschland

09088920315

Spezialisiert auf Ford, Chevrolet, ...

Spezialist

Amtserdam, Niederlande

Spezialisiert auf Ford, Jaguar, ...

Spezialist

Schinznach-Dorf, Schweiz

+41564501132

Spezialisiert auf Alfa Romeo, Audi, ...

Spezialist

Schoten, Belgien

+32 475 42 27 90

Spezialisiert auf Lola, De Tomaso, ...

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 150'000 Besucher pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...

Jetzt kostenlos anmelden und profitieren: mehr lesen und mehr sehen!

Wenn Sie sich mit Ihrem persönlichen Passwort anmelden oder neu registrieren, haben Sie mehr von Zwischengas! Vorteile: weniger Werbung und
andere.
Die Anmeldung ist kostenlos.