Angebot eines Partners
20

Fotogalerie «Tom Tjaarda – Meister der Proportionen (Buchbesprechung)»

Der Name Gandini dürfte so manchem Oldtimer-Enthusiasten im Gedächtnis sein. Doch wie sieht es mit einem gewissen Tom Tjaarda aus? Dieser stand oftmals im Schatten Gandinis, war für dessen Erfolg aber ein wichtiger Faktor. Der sachkundige Autor Gautam Sen hat dem wenig bekannten Genie ein Buch gewidmet und diese Buchbesprechung klärt, wie gut er das gemacht hat und an wen sich das Buch richtet.

1 / 20 Bilder sehen Sie grösser, aber...

Würden Sie gerne alle Fotos bildschirmfüllend sehen?

Sie können zwar die unten abgebildeten Fotos mit einem Klick etwas grösser sehen, aber so richtig gross sehen Sie alle Bilder nur mit einer Premium-Mitgliedschaft (ab CHF 3.70 / € 3.30 pro Monat).

Probieren Sie es aus!

Klicken Sie auf den blauen Ferrari, um die Premium-Grösse zu testen.

Zudem kämen Sie in den Genuss folgender Premium-Vorteile:

Zugriff auf über 3600 Artikel
Zugriff auf über 320'000 Bilder auf zwischengas.com, in Originalauflösung
Zugriff auf über 580'000 digitalisierte Seiten im Zeitschriften-Archiv (inkl. «auto motor und sport», «Automobil Revue», ...)
Zugriff auf alle aktuellen Fahrzeugbewertungen (Daten von Classic Data)
Zugriff auf die Auktionsdatenbank mit 60'000+ Einträgen
PRO Vorteil: Möglichkeit, Online-Werbung abzuschalten
PRO Vorteil: Artikel als PDF drucken
PRO Vorteil: Fahrzeug-Bewertungsverläufe pro Zustand sehen
PRO Vorteil: Original-JPG von allen Bildern aufrufbar sowie Original-Auflösung aller Faksimiles als PDF
Weitere Premium-Angebote inkl. Kombi-Angebote finden Sie im Online-Shop

Als Anonymer Benutzer haben Sie keinen Zugriff auf sämtliche Fotos.

Mehr Fotos in grosser Auflösung sind mit folgenden Mitgliedschaften verfügbar:

Wollen Sie folgende Fotos auch grösser anschauen?

Inhaltsverzeichnis – Buch „Tom Tjaarda – Master of Proportions“ (© Jodi Ellis Graphics (Repro Stefan Dierkes), 2021)
Bilder aus Tom Tjaardas Kindheit und Jugend in den USA 1934–1955 – Buch „Tom Tjaarda – Master of Proportions“ (© Jodi Ellis Graphics (Repro Stefan Dierkes), 2021)
Shootingbrake „Sports Wagon“ als Abschlussarbeit von Tom Tjaardas Architekturstudiums 1958. – Buch „Tom Tjaarda – Master of Proportions“ (© Jodi Ellis Graphics (Repro Stefan Dierkes), 2021)
Tom Tjaardas IXG Dragster für den Ghia-Stand beim Turiner Salon 1960. – Buch „Tom Tjaarda – Master of Proportions“ (© Jodi Ellis Graphics (Repro Stefan Dierkes), 2021)
Der von Sergio Sartorelli entworfene futuristische Ghia Selene I für den Turiner Salon 1959, dessen Front und Seiten Tom Tjaarda überarbeitete. – Buch „Tom Tjaarda – Master of Proportions“ (© Jodi Ellis Graphics (Repro Stefan Dierkes), 2021)
Für die Ausstellung „Italia 61“ zur 100-Jahr-Feier der Einigung Italiens in Turin gestaltete Tjaarda beim schwedisch-deutschen Konzern Alweg in Fühlingen bei Köln diese futuristische Einschienenbahn. – Buch „Tom Tjaarda – Master of Proportions“ (© Jodi Ellis Graphics (Repro Stefan Dierkes), 2021)
Für die Ausstellung „Italia 61“ zur 100-Jahr-Feier der Einigung Italiens in Turin gestaltete Tjaarda auch im Auftrag von Pininfarina für das Architekturbüro Isola & Gabetti den Pavillion zur „Ausstellung der Mode“. – Buch „Tom Tjaarda – Master of Proportions“ (© Jodi Ellis Graphics (Repro Stefan Dierkes), 2021)
Zwei Versionen des Chevrolet Corvair Pininfarina Coupés, 1962 mit geknickter und 1963 mit gerader A-Säule. – Buch „Tom Tjaarda – Master of Proportions“ (© Jodi Ellis Graphics (Repro Stefan Dierkes), 2021)
Biographie von Franco Martinengo, Tom Tjaardas Vorgesetzten bei Pininfarina. – Buch „Tom Tjaarda – Master of Proportions“ (© Jodi Ellis Graphics (Repro Stefan Dierkes), 2021)
Tom Tjaarda beschreibt in eigenen Worten, wie man ein Automobil designt. – Buch „Tom Tjaarda – Master of Proportions“ (© Jodi Ellis Graphics (Repro Stefan Dierkes), 2021)
Tom Tjaardas liebstes Design, der Lancia Fulvia 1600 HF Ghia Coupé „Competizione“ von 1969. – Buch „Tom Tjaarda – Master of Proportions“ (© Jodi Ellis Graphics (Repro Stefan Dierkes), 2021)
Für die Karosserie des ab 1971 bei Vignale produzierten De Tomaso Pantera fertigte Tom Tjaarda als Designchef von Ghia 1969 drei 1:5-Modelle an. – Buch „Tom Tjaarda – Master of Proportions“ (© Jodi Ellis Graphics (Repro Stefan Dierkes), 2021)
Fotos vom Bau des Giacobbi Sinthesis 2000 von 1970 mit einem Mittelmotor vom Lancia Flavia. – Buch „Tom Tjaarda – Master of Proportions“ (© Jodi Ellis Graphics (Repro Stefan Dierkes), 2021)
Der De Tomaso 1600 Ghia Spider auf dem Turiner Salon 1971. Die packende Geschichte dieser Kopie des Fiat X1/9 Bertone Spiders im Auftrag des damaligen Ghia-Besitzers Alejandro de Tomaso beschreibt Tom Tjaarda selbst auf acht Seiten. – Buch „Tom Tjaarda – Master of Proportions“ (© Jodi Ellis Graphics (Repro Stefan Dierkes), 2021)
Ghia-Prototypen von 1972 für den ab 1976 produzierten Ford Fiesta. – Buch „Tom Tjaarda – Master of Proportions“ (© Jodi Ellis Graphics (Repro Stefan Dierkes), 2021)
Der 62-jährige Tom Tjaarda erhielt 1996 den Auftrag von Honda zur Gestaltung der siebten Generation des Honda Civic, die schließlich ab Herbst 2000 produziert wurde. – Buch „Tom Tjaarda – Master of Proportions“ (© Jodi Ellis Graphics (Repro Stefan Dierkes), 2021)
Eines der letzten Projekte Tom Tjaardas waren die ca. 2014 entstandenen Entwürfe für einen vollelektrischen Sportwagen für die kalifornische Firma Turin International von David Hops, der bereits 2002 einen modernisierten Laforza SUV bei Tom Tjaarda beauftragt hatte. – Buch „Tom Tjaarda – Master of Proportions“ (© Jodi Ellis Graphics (Repro Stefan Dierkes), 2021)
Einband – Buch „Tom Tjaarda – Master of Proportions“ (© Jodi Ellis Graphics (Repro Stefan Dierkes), 2021)
Einband vorne – Buch „Tom Tjaarda – Master of Proportions“ (© Jodi Ellis Graphics (Repro Stefan Dierkes), 2021)
Angebot eines Partners
Angebot eines Partners

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 2,5 Millionen Seitenaufrufen pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...
Oha! Kostenlos Texte und Fotos sehen?
Einfach hier anmelden:
Neu hier?
1x kostenlos registrieren und dauerhaft Inhalte freischalten!