Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.

Markenseiten

Alles über Porsche

Aus dem Zeitschriftenarchiv

Suche nach ähnlichem Inhalt

Inserate

Aktuelle Marktpreise (Auswahl)

Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
Porsche 912 (1965-1969)
Coupé, 90 PS, 1582 cm3
Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
Porsche 912 (1965-1969)
Targa, 90 PS, 1582 cm3
Preisbereich SEHR HOCH: € 75'001 bis 250'000
Porsche 911 (1964-1967)
Coupé, 130 PS, 1991 cm3
Preisbereich SEHR HOCH: € 75'001 bis 250'000
Porsche 911 (1966-1967)
Targa, 130 PS, 1991 cm3
Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
Porsche 911 (1973-1975)
Coupé, 150 PS, 2687 cm3
 
 
Octane Inserate buchen: Inserate in Octane Magazin publizieren ...
Artikel drucken
Diese Funktion ist nur dann verfügbar, wenn Sie angemeldet sind.

  • Falls Sie einen Benutzernamen haben, melden Sie sich an (Login).
  • Ansonsten können Sie sich kostenlos registrieren!
  • Persönliches Archiv
    Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

    Sie haben Benutzername und Passwort?
    Dann melden Sie sich an (Login).

    Noch kein Benutzername?
    Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.

    Jahraus, jahrein – die Geschichte des Motorsports (Buchbesprechung)

    12. Februar 2018
    Text:
    Holger Merten
    Fotos:
    Delius Klasing Verlag (Repro Zwischengas) 
    (9)
     
    9 Fotogalerie

    Zugegeben, als ich den Titel des Buches „Die Geschichte des Motorsports“ von Jörg Walz zum ersten Mal las, klang das für mich erstmal ziemlich ambitioniert. Die beinahe 125 Jahre seit dem ersten Automobilrennen von Paris nach Rouen bis heute in einem Buch? Kann das gut gehen? 280 Seiten sind natürlich schon ein Wort, aber wer Adriano Cimarostis Standardwerk „Das Jahrhundert des Rennsports“ einmal in die Hand genommen hat, weiss, was ein Buch wiegen muss, um Geschichte schreiben zu können. 

    Ambitionierter Titel

    Schon im Umschlag wird der ambitionierte  Titel relativiert: „Dieses Buch erzählt auf unterhaltsame Weise von über 120 Jahren Rennsportgeschichte“. So weit, so gut, die 20-seitige Bildstrecke gleich zu Beginn des Buches unterstreicht dann doch wieder die Ambition, mit Renn-, Grand-Prix-, Langstrecken-, Rallye-, Truck-Grand-Prix-Bildern tatsächlich den Titel zu rechtfertigen. Nehmen wir es vorweg, es gelingt nicht.

    Das Buch kann bestenfalls subjektiv ausgewählte Episoden partiell ansprechen und so ist es auch aufgebaut.

    Der Autor Jörg Walz ist beruflich wie privat selbst im Motorsport aktiv. Beruflich war er vor seinem Job als Kommunikationschef von Schaeffler bei der Auto Zeitung. In seiner Freizeit ist er Amateur-Rennfahrer. Sicher gute Voraussetzungen für eine Passion zur Sache. 

    Rennsportliche Frühzeit - Buch "Geschichte des Motorsports - Von den Anfängen bis heute"
    © Copyright / Fotograf: Delius Klasing Verlag (Repro Zwischengas)

    Ob das Buch den Leser allerdings aufgrund des Wissens von Walz über den Motorsport in den Bann ziehen könne, wie es der Pressetext verspricht, muss jeder Leser selbst entscheiden. Einen erhöhten Pulsschlag beim Lesen konnten wir bei uns jedenfalls nicht feststellen.

    Eine Chronologie von Momenten

    Das Buch ist die 2. Auflage des bereits 2011 erschienen Titels und in der neuen Version um die Jahre 2012 bis 2017 ergänzt worden. Vom Anspruch „eine Geschichte zu erzählen” ist es mindestens eine Runde in Le Mans entfernt. Vielmehr werden auf den 260 Seiten Jahr für Jahr Einzelgeschichten des Motorsports herausgepickt und länger oder kürzer vorgestellt. Mehr Boxenstop als Rennfaszination.

    Dreissigerjahre - Buch "Geschichte des Motorsports - Von den Anfängen bis heute"
    © Copyright / Fotograf: Delius Klasing Verlag (Repro Zwischengas)

    Dabei wird dem Jahr ein Rennwagen zur Seite gestellt und damit ein Moment der Rennsportgeschichte episodenhaft erzählt. Beim Porsche 917 ist es beispielsweise das Jahr der Vorstellung, also 1969, zu dem dann noch die Siege 1970 und 1971 in Le Mans, sowie die Mutation des „Geschwürs“ zum Siegwagen auf drei Seiten, inkl. Bildern  mit erzählt werden. 

    Dieses Muster zieht sich durch das gesamte Buch. Ob Silberpfeile oder Rallye-Weltmeisterschaft, überall flammen nur Strohfeuer von Episoden auf, die sich  chronologisch aneinanderreihen. 

    Einfach gegliedert - einfach informiert

    Die klare Gliederung macht es einfach, dem Buch und seiner dünn gestrickten Erzählart auf die Schliche zu kommen. Beispielsweise die Grand-Prix-Ära der 30er Jahre. Natürlich blitzt die  Neubauer-Anekdote vom Lackabkratzen an den Mercedes-Rennwagen auf und wird auch in Zweifel gezogen. Aber eben, es ist eine Anekdote, die mit Motorsport erstmal gar nichts zu tun hat. Die Ära der Silberpfeile wird damit bestenfalls nur auf der Grasnabe gestreift.

    Dem Grand-Prix-Sport dieser Ära, der Vielfalt der Konstruktionen von Mercedes Benz und der Auto Union, die auch bei formelfreien Rennen sowie bei Bergrennen dominierten, werden die Episoden von 1934 bis 1939 nicht gerecht. So wird dem Leser, der sich nur ein wenig in der Geschichte des Motorsports auskennt, wohl eher auffallen, was hier wie dort zu kurz kommt. 

    Die zweite Auflage und ihre Ergänzungen

    Auffallend bei den Ergänzungen zu den letzten fünf Jahren ist die Nähe zum Arbeitgeber von Walz. Vom Tractor Pulling, über den DTM A4 bis zum Formel E werden gesponsorte Fahrzeuge von Schaeffler vorgestellt. Unter PR-Gesichtspunkten nicht schlecht, gemessen am Titel verdient sowas allerdings nur eine Beurteilung: Am Thema vorbei: Rallyesport, Formel 1 etc. haben in diesem Buch in dieser Zeit nur noch Platz im Anhang bei der Statistik.

    Datenteil - Statistiken - Buch "Geschichte des Motorsports - Von den Anfängen bis heute"
    © Copyright / Fotograf: Delius Klasing Verlag (Repro Zwischengas)

    Fazit

    Grün-gelb wie die Farben seines Arbeitgebers Schaeffler präsentiert sich der Umschlag des Buches mit einem ambitionierten Titel. Vielleicht wäre „Momente des Motorsports“ dem Anspruch des Buches eher gerecht geworden. Aber auch dann blättert man doch eher in einer sehr subjektiv ausgewählten chronologischen Episodensammlung, der es weder inhaltlich, noch formal gelingt, eine  zusammenhängende Geschichte zu erzählen. Überall kratzt das Buch bestenfalls an der Oberfläche und muss gezwungenermassen weitaus grösseren Teil der Geschichte des Motorsports aussen vorlassen.

    Kenner der Motorsportgeschichte muss dieses Buch wohl enttäuschen, sie sollten, sofern nicht schon geschehen, eher in Bücher zu ihrem bevorzugten Gebiet investieren. Auch die zahlreichen Bilder können das Buch nicht retten. Sie scheinen weniger einer gründlichen Recherche als vielmehr der fleissigen Anfrage bei den verschiedensten Presseabteilungen oder in Bildarchiven geschuldet zu sein.

    Dass dem Leser darüber hinaus noch eine Menge an Werbung und Statements zu und über den Arbeitgeber des Autors zugemutet werden, macht die Sache für EUR 29,90 nicht besser. Vielleicht sollte das ganze Werk eher als PR-Massnahme kostenlos an den von Schaeffler gesponsorten Engagements abgegeben werden. Das wäre ehrlicher und man würde dem Titel nicht so gründlich aufs Profil schauen.

    Einband - Buch "Geschichte des Motorsports - Von den Anfängen bis heute"
    © Copyright / Fotograf: Delius Klasing Verlag (Repro Zwischengas)

    Bibliografische Angaben

    • Titel: Geschichte des Motorsports
    • Autor: Jörg Walz
    • Sprache: Deutsch (englische Ausgabe auch verfügbar)
    • Verlag: Delius-Klasing
    • Auflage: 2. überarbeitete Auflage 2017 
    • Format: Hardcover gebunden im Schutzumschlag, 218 x 286 mm
    • Umfang: 260 Seiten, 250 Bilder
    • Preis: EUR 29.90 
    • ISBN: 978-3-667-11299-6
    • Bestellen/kaufen: Online bei amazon.de, online bei Delius-Klasing oder im Buchhandel

    Alle 9 Bilder zu diesem Artikel

    ···
     
    Quelle:

    Keine Kommentare

     
    Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  • Markenseiten

    Alles über Porsche

    Aus dem Zeitschriftenarchiv

    Suche nach ähnlichem Inhalt

    Inserate

    Aktuelle Marktpreise (Auswahl)

    Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
    Porsche 912 (1965-1969)
    Coupé, 90 PS, 1582 cm3
    Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
    Porsche 912 (1965-1969)
    Targa, 90 PS, 1582 cm3
    Preisbereich SEHR HOCH: € 75'001 bis 250'000
    Porsche 911 (1964-1967)
    Coupé, 130 PS, 1991 cm3
    Preisbereich SEHR HOCH: € 75'001 bis 250'000
    Porsche 911 (1966-1967)
    Targa, 130 PS, 1991 cm3
    Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
    Porsche 911 (1973-1975)
    Coupé, 150 PS, 2687 cm3