Gruppe 4 - Das Jahrzehnt der Heckschleudern (Buchbesprechung)

Erstellt am 9. August 2012
, Leselänge 3min
Text:
Holger Merten
Fotos:
Reinhard Klein Verlag 
12

Die großen Jahre der Gruppe 4 waren spektakulär, abenteuerlich und vor allem vielfältig. Ein gutes Dutzend Hersteller baute siegfähige Autos. Da trat eine leichtgewichtige Alpine oder ein Porsche-911-Sportwagen gegen Alltagslimousinen wie den Ford Escort, Opel Kadett oder Fiat 131 an, bis schließlich der revolutionäre Quattro ein neues Zeitalter einläutete. Die wilde “Quer-Zeit”, die auch mit dem Titelbild, das einen Stratos zeigt, illustriert wird, bleibt vielen Rallye-Fans in guter Erinnerung.

Willkommen in den wilden Siebzigerjahren!

Wie die Gruppe-4-Wagen den Rallye-Sport beeinflussten

Die Rallye-Markenweltmeisterschaft und die Gruppe 4 Wagen, veränderte den Rallyesport in den Jahren 1973 - 1982 mindestens so nachhaltig wie das Auftauchen des Audi quattro knapp 10 Jahre nach der ersten Rallye WM in dieser Meisterschaft. Dass für den Allradpionier quattro ein neues Reglement verabschiedet wurde, zeichnet dieses Buch ebenso aud, wie das Jahrzehnt des Driftens auf der angetriebenen Hinterachse zuvor. Mit knapp 400 Bildern, davon 278 in Farbe. Einer Einführung folgen fünf Kapitel über die Könner am Volant, die einzelnen Rennsaisons, die eingesetzten Fahrzeuge, die Stories hinter der Story und zu guter letzte ein Statistikteil.

Und damit lässt sich leben und lesen. Vom Aufkommen des Stratos - der ganze Rallyepisten einfach wegdrischt, bis zum ersten zarten Starkult eines Ari Vatanen, Sandro Munari oder später Hannu Mikkola und Walter Röhrl.

Wie sich der Rallye-Sport veränderte

"When Sex was safe and racing was dangerous”, urteilt man in der F1 über die 70er Jahre, mindestens genauso spektakulär ging es in der Rallye WM zu. Sponsoren, TV-Übertragungen und Marketing sowie der WM-Titel zwangen die Hersteller zum Bekenntnis. Nicht mehr ausgewählte Rallyes konnte man vermarkten, der Titel zählte, und hierzu musste man in Sachen Technik, Service, Logistik und Equipe einen anderen Massstab anlegen als noch in den sechziger Jahren. Und wie die Zeiten sich ändern - weg vom Amateuermarathon zum Profirallyesport - beschreibt das Buch über die Gruppe 4 auf 256 lesenswerten Seiten so spannend und aufregend, dass man gerne auch mal quer liest.

Auch wer die Anfänge des Walter Röhrl im Rallyesport nachvollziehen möchte, wie er seinen ersten WM-Titel herausfuhr, wer wissen will, warum Audi in die Rallye-WM einsteigen konnte, und woran die Ingolstädter sich in der ersten Saison die Zähne ausbissen, der  liest hier richtig.

Von erfahrenen Rallye-Profis geschrieben

Die Autoren John Davenport und Reinhard Klein, beide jahrelang selbst Mitglieder im Rallyezirkus, erzählen wie Alltagslimousinen à la Ford Escort, Opel Kadett oder Fiat 131 auf den Lancia Stratos oder die Alpine von Renault.treffen. Dass dabei die interessanten Anekdoten einer wilden Zeit und die Beschreibung der Heckschleudern nicht zu kurz kommt, macht das Buch nur besser. Und dass der Audi quattro eben ein neues Zeitalter einläutet, kann man hier sehr spannend nachvollziehen, fast bis zur Gruppe B. Aber das ist ein anderes Buch.  

Bibilograpraphische Angaben

John Davenport/ Reinhard Klein, Gruppe 4 - Das Jahrzehnt der Heckschleudern , erschienen beim Verlag Reinhard Klein 2011, 2011, 252 Seiten, über 400 Bilder Bilder und Tabellen, ISBN 978-3-927458-53-6; Preis: 49,90 EUR.

Bilder zu diesem Artikel

Quelle:
Keine Kommentare
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.

Aus dem Zeitschriftenarchiv

Aktuelle Fahrzeug-Inserate

Aktuelle Marktpreise (Auswahl)

Coupé, 190 PS, 2418 cm3
Coupé, 115 PS, 1979 cm3
Coupé, 110 PS, 1956 cm3
Limousine, dreitürig, 53 PS, 1187 cm3
Limousine, dreitürig, 60 PS, 1281 cm3
Limousine, fünftürig, 75 PS, 1297 cm3
Limousine, dreitürig, 75 PS, 1297 cm3
Limousine, fünftürig, 60 PS, 1281 cm3
Limousine, zweitürig, 40 PS, 993 cm3
Limousine, viertürig, 40 PS, 993 cm3
Coupé, 40 PS, 993 cm3
Coupé, 52 PS, 1196 cm3

Spezialisten (Auswahl)

Spezialist

Köln, Deutschland

+49-151-401 678 08

Spezialisiert auf Maserati, Alfa Romeo, ...

Spezialist

Muhen, Schweiz

+41793328191

Spezialisiert auf AC, Adler, ...

Spezialist

Gümligen, Schweiz

Spezialisiert auf Jaguar, Ferrari, ...

Spezialist

Münsingen, Schweiz

+41 31 722 00 00

Spezialisiert auf Lancia, Alfa Romeo, ...

Spezialist

Kriens LU, Schweiz

+41 (0)41 310 1515

Spezialisiert auf Fiat, Lancia, ...

Spezialist

Amtserdam, Niederlande

Spezialisiert auf Ford, Jaguar, ...

Spezialist

Münsingen, Schweiz

+41 31 722 00 00

Spezialisiert auf Lancia, Alfa Romeo, ...

Spezialist

Toffen, Schweiz

+41 31 819 48 41

Spezialisiert auf Ferrari, Maserati, ...

Spezialist

Münsingen, Schweiz

+41 31 566 13 70

Spezialisiert auf Ferrari, Maserati, ...

Spezialist

Heilbronn, Deutschland

+49 7066 94 11 00

Spezialisiert auf Lancia, Ferrari, ...

Spezialist

Hamburg, Deutschland

0049-40-6330 5050

Spezialisiert auf Austin, Austin Healey, ...

Spezialist

Schinznach-Dorf, Schweiz

+41564501132

Spezialisiert auf Alfa Romeo, Audi, ...

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 150'000 Besucher pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...