Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
Bild (1/14): Einband vorne - Buch "Porsche 911 ST 2.5 - Kamerawagen, Le-Mans-Sieger, Porsche-Legende" (© Delius Klasing Verlag, 2017)
Fotogalerie: Nur 14 von total 15 Fotos!
1 weiteres Bild für registrierte Mitglieder.
Melden Sie sich jetzt kostenlos an.

Markenseiten

Alles über Porsche

Aus dem Zeitschriftenarchiv

Suche nach ähnlichem Inhalt

Inserate

Aktuelle Marktpreise (Auswahl)

Preisbereich SEHR HOCH: € 75'001 bis 250'000
Porsche 911 T (1971-1973)
Coupé, 130 PS, 2341 cm3
Preisbereich SEHR HOCH: € 75'001 bis 250'000
Porsche 911 T (1971-1973)
Targa, 130 PS, 2341 cm3
Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
Porsche 911 T (1971-1973)
Coupé, 140 PS, 2341 cm3
Preisbereich SEHR HOCH: € 75'001 bis 250'000
Porsche 911 E (1971-1973)
Coupé, 165 PS, 2341 cm3
Preisbereich SEHR HOCH: € 75'001 bis 250'000
Porsche 911 E (1971-1973)
Targa, 165 PS, 2341 cm3
 
HAIRPIN - Lumbar & Side Support: HAIRPIN - Lumbar & Side Support
Artikel drucken
Diese Funktion ist nur dann verfügbar, wenn Sie angemeldet sind.

  • Falls Sie einen Benutzernamen haben, melden Sie sich an (Login).
  • Ansonsten können Sie sich kostenlos registrieren!
  • Persönliches Archiv
    Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

    Sie haben Benutzername und Passwort?
    Dann melden Sie sich an (Login).

    Noch kein Benutzername?
    Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.

    Die grosse Odyssee eines Porsche 911 ST 2.5 (Buchbesprechung)

    26. November 2017
    Text:
    Holger Merten
    Fotos:
    Delius Klasing Verlag (Repro Zwischengas) 
    (13)
    Delius Klasing Verlag 
    (1)
    Bruno von Rotz 
    (1)
     
    15 Fotogalerie
    Sie sehen 14 von 15 Fotos
    Weshalb nicht alle Fotos?

    Wie kann man alle Fotos sehen?

    1 weiteres Bild für registrierte Mitglieder.
    Melden Sie sich jetzt kostenlos an.

    Was, schon wieder ein Porschebuch in der Besprechung? Und dazu noch der 911? Gibt es nicht andere Bücher? Doch, natürlich, und die besprechen wir auch hier. Aber bedauerlicherweise gibt es nur wenige Automobilhersteller, die zum Einen das Erscheinen von Literatur zu ihrer Geschichte so sehr unterstützen wie Porsche (von Mercedes vielleicht noch abgesehen). Zum Anderen gehört dazu auch die individuelle Aufarbeitung der Geschichte individueller Modelle. Ebenfalls eine Stärke von Porsches Traditionsarbeit. Mercedes pflegt das übrigens auch ausgezeichnet. Marketing im klassischen Sinne, andere Hersteller tun sich dazu deutlich schwerer, was man dann letztendlich auch an den Preisen auf dem Klassikermarkt ablesen kann.  

    Der Porsche 911 ST 2.5 in Le Mans - Buch "Porsche 911 ST 2.5 - Kamerawagen, Le-Mans-Sieger, Porsche-Legende"
    © Copyright / Fotograf: Delius Klasing Verlag (Repro Zwischengas)

    Ein weiteres Buch zum 911

    Wie gesagt, wieder kommt ein Buch zur 911 Geschichte hinzu. Und was für eins. Wo soll man anfangen: Beim Fahrzeug? Oder bei der Odyssee? Bei der Renngeschichte? Bei den Autoren? Es wird komplex. Umso besser, dass Autor Thomas Imhof und seine Co-Autoren Jürgen Barth, ja genau der und der US-Amerikaner Michael Keyser, der besass den besagten 911 als erster, uns die Geschichte dieses einmaligen Fahrzeuges so spannend auf 200 Seiten ausbreiten.

    Das Wrack, wie es gefunden wurde - Buch "Porsche 911 ST 2.5 - Kamerawagen, Le-Mans-Sieger, Porsche-Legende"
    © Copyright / Fotograf: Delius Klasing Verlag (Repro Zwischengas)

    Kurz zusammengefasst: Nach 37 Jahren wird dieser Porsche als Wrack in Kalifornien wiederentdeckt. Schnell stellt sich heraus, dass es sich bei dem Fahrzeug um einen seltenen 911 2,5 ST handelt, und dass dieser Wagen eben Le-Mans Klassensieger, Kamerawagen und wohl auch im weitesten Sinn eine Porsche Legende war und ist. Denn mittlerweile ist das Fahrzeug bei der Crew von Porsche Classic in zweieinhalbjähriger Arbeit wieder in den Ur-Zustand versetzt worden. Halleluja.

    Kurze Chronologie von 911 230 0538

    Die Geschichte beginnt beim Co-Autor Michel Keyser. Der nimmt sich anfangs der 1970er Jahre vor vor einen Motorsportfilm zu drehen, mit ihm und seinem Fahrzeug als Hauptdarsteller. Dazu ersteht er einen der seltenen Porsche 911 ST 2,5, eben Chassis 911 230 0538. Nur 24 Exemplare hatte Porsche davon Ende 1971 aufgelegt, um Kundenteams den Einstieg in die Marken-WM und die Europa-GT-Meisterschaft zu ermöglichen.

    Über die Dreharbeiten zum Film "The Speed Merchants" - Buch "Porsche 911 ST 2.5 - Kamerawagen, Le-Mans-Sieger, Porsche-Legende"
    © Copyright / Fotograf: Delius Klasing Verlag (Repro Zwischengas)

    Der kanariengelbe Flitzer des nach einem Märchenbuch benannten Toad Hall Racing Teams fungiert nun in Europa und den USA als Renn- und Kamerawagen. Teambesitzer Keyser gewinnt den jungen Porsche-Mitarbeiter Jürgen Barth als weiteren Piloten und so sorgen sie für gute Platzierungen auf dem Nürburgring, der Targa Florio und gewinnen in ihrer Klasse die 24 Stunden von Le Mans.

    Eindrückliche Dokumentation des Le-Mans-Einsatzes - Buch "Porsche 911 ST 2.5 - Kamerawagen, Le-Mans-Sieger, Porsche-Legende"
    © Copyright / Fotograf: Delius Klasing Verlag (Repro Zwischengas)

    Immer dabei, die Filmcrew an der Strecke und wo immer erlaubt, die Kamera auf dem 11er.

    Bereits 1973 verkauft Keyser den ST zugunsten seines Nachfolgers und erwirbt einen 911 2,7 RS. Noch eine Saison nimmt der 911 ST an Rennen in den USA teil, aber mangels guter Pflege bleibt er nicht konkurrenzfähig, anders ausgedrückt, dem Besitzer wird die Rennerei zu teuer und der Wagen wird an einen Bastler weiter verkauft.

    Dessen Traum aus dem Renn- wieder einen Strassenwagen zu machen, löst sich in Luft auf, ein mysteriöser Unfall gibt ihm den Rest. Derangiert landet der Wagen in einem Schuppen in Kalifornien, wo er nach 37 Jahren schrottreif entdeckt wird. Da den beiden Spürnasen, die ihn entdeckten, aber klar wird, dass es sich um einen echten 911 ST 2,5 und dazu noch um das Barth/Keyser Auto handelt, entschliessen sie sich zum Kauf.

    Der Wiederaufbau - Buch "Porsche 911 ST 2.5 - Kamerawagen, Le-Mans-Sieger, Porsche-Legende"
    © Copyright / Fotograf: Delius Klasing Verlag (Repro Zwischengas)

    In Europa erfolgt bis 2016 die zweieinhalbjährige Totalrestaurierung bei Porsche Classic. Das Fahrzeug wird nach den Original-Spezifikationen von der Le Mans Teilnahme 1972 wieder aufgebaut.   

    Endlich fertig, und wie damals in Le Mans im Jahr 1972 - Buch "Porsche 911 ST 2.5 - Kamerawagen, Le-Mans-Sieger, Porsche-Legende"
    © Copyright / Fotograf: Delius Klasing Verlag (Repro Zwischengas)

    Gut angerichtet

    Thomas Imhof ist es gelungen, die Geschichte dieses seltenen Porsche 911 ST 2,5 in detektivischer Kleinarbeit aufzuarbeiten und sie zusammen mit Jürgen Barth und Michael Keyser wiederzugeben. Er geht dabei zunächst auf die Entstehungsgeschichte des 911 ST 2,5 ein und beginnt beim Porsche 911 2,0, der kurz nach Produktionsbeginn bereits bei der Rallye Monte Carlo 1965  mit einem 5. Platz im Gesamtklassement die sportlichen Ambitionen des Hauses Porsche mit dem neuen 911er andeutete. Anschliessend wird die Entstehungsgeschichte des 911 ST 2,5 im speziellen ausgeführt und dann folgt die Renngeschichte des gelben Renners.

    Ein anderer Porsche 911 ST 2.5 - Buch "Porsche 911 ST 2.5 - Kamerawagen, Le-Mans-Sieger, Porsche-Legende"
    © Copyright / Fotograf: Delius Klasing Verlag (Repro Zwischengas)

    Angereichert mit den Texten von Barth und Keyser ein wunderbarer Rückblick auf die einzelnen Rennen. Der Abgesang folgt mit dem Verkauf des Fahrzeugs, bevor Imhof im letzten Viertel des Buches die wundersame Entdeckung und die penible Wiederauferstehung dokumentiert. Am Schluss enthält das Buch nicht nur den Racelog des Le-Mans-Klassensiegers, sondern auch eine DVD mit dem 1972 gedrehtem Film „The Speed Merchants“ .

    Einband hinten, mit DVD "The Speed Merchants" - Buch "Porsche 911 ST 2.5 - Kamerawagen, Le-Mans-Sieger, Porsche-Legende"
    © Copyright / Fotograf: Delius Klasing Verlag (Repro Zwischengas)

    Was bleibt?

    Soviel Buch zu einem Auto? Wird das nicht langweilig? Nein, beileibe nicht. Im Gegenteil, toll, dass Imhof und seinen Co-Autoren es gelingt allein über ein Auto soviel Spannendes zu erzählen. Am Ende des Buches überkommt einen fast das Gefühl, Teil dieser Geschichte geworden zu sein. Das liegt einerseits am unterhaltsamen Erzählstil, in dem die Geschichten eingebettet sind und andererseits an dem wunderbaren Bildmaterial, welches die Historie untermauert.

    Aufschreibe vom 3. Einsatz in Sebring - Buch "Porsche 911 ST 2.5 - Kamerawagen, Le-Mans-Sieger, Porsche-Legende"
    © Copyright / Fotograf: Delius Klasing Verlag (Repro Zwischengas)

    Insgeheim, und da bin ich wieder am Anfang, schlummert in vielen Fahrzeugen eine spannende Geschichte. Nur, zu selten sind die Automobilhersteller willens oder in der Lage unterstützend an der Aufarbeitung mitzuhelfen. Umso besser, dass Thomas Imhof hier belegt, wie reizvoll sowas sein kann. Deshalb empfehlen wir die Lektüre des Buches und zwar nicht nur für 911er Fans, sondern auf für alle, die sich das für ihre Marke vorstellen möchten.

    4. Einsatz auf dem Nürburgring - Buch "Porsche 911 ST 2.5 - Kamerawagen, Le-Mans-Sieger, Porsche-Legende"
    © Copyright / Fotograf: Delius Klasing Verlag (Repro Zwischengas)

    Selbstverständlich gab es damals erfolgreichere ST-Modelle  aber keiner wartete mit der schillernden Geschichte des gelben Toad Hall Racers auf. Zwei Leben hat das Fahrzeug hinter sich. Das dritte hat gerade begonnen. Für € 49,90 inkl. DVD sicher ein wunderbares Buch auch unter dem Weihnachtsbaum. Auch für Englischsprachige, denn eine derartig ausgeführte Version gibt es beim Verlag Delius Klasing nämlich auch.

    Bibliografische Angaben

    • Titel: Porsche 911 ST 2.5
    • Autoren: Thomas Imhof, mit Texten von Jürgen Barth und Michael Keyser
    • Sprache: Deutsch (auch in Englisch erhältlich)
    • Verlag: Delius Klasing, 1. Auflage 2017 
    • Format:  Gebunden mit Schutzumschlag, 237 x 271 mm 
    • Umfang: 200 Seiten, 202 Fotos und Abbildungen, inkl. DVD „The Speed Merchants“.
    • ISBN: 978-3-667-11062-6
    • Preis: EUR 49.90 
    • Kaufen/bestellen: Online beim Delius Klasing Verlag , online bei amazon.de oder in der gut assortierten Buchhandlung

    Alle 15 Bilder zu diesem Artikel

    ···
     
    Quelle:

    Neueste Kommentare

     
     
    va******:
    26.08.2018 (10:32)
    Diese Bilder und Jurgens Engagement bei Porsche für MEZNARIE calà erinnern an den dramatischen Unfall, der das Leben des Schweden Joakim Bonnier kostete, der mit seiner Lola den Ferrari 365 GTB4 von Florian Vetsch zwischen Mulsanne und Indianapolis sattelte, bevor sein Pferd sich befindet mit seinem unglücklichen Piloten an Bord zu den Bäumen katapultiert. Es erinnert die großen Fahrer Henri Pescarolo, Graham Hill, Reinhold Joest, Howden Ganley, Claude Ballot-Lena, Nino Vaccarella, Jean-Pierre Jarier, Jean-Louis Lafosse, Mike Parkes, Dieter Glemser, Christian Poirot, Jean-Pierre Jabouille, David Hobbs, Rolf Stommelen, Henri Greder, Dr. Helmut Marko, Vic Elford, Gijs van Lennep, Gérard Larrousse, Claude Haldi, Jacques Laffite, Hans-Joachim Stuck, Jochen Mass, John Rondeau, Raymond Touroul, Bernard Darniche, Georg Loos, Herbert Müller, Jean-Pierre Beltoise, Chris Amon und Albert François Cevert Goldenberg, allgemein bekannt als François Cevert
    va******:
    26.08.2018 (10:22)
    Herzlichen Glückwunsch an seinen Freund LOUIS MEZNARIE
    Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  • Markenseiten

    Alles über Porsche

    Aus dem Zeitschriftenarchiv

    Suche nach ähnlichem Inhalt

    Inserate

    Aktuelle Marktpreise (Auswahl)

    Preisbereich SEHR HOCH: € 75'001 bis 250'000
    Porsche 911 T (1971-1973)
    Coupé, 130 PS, 2341 cm3
    Preisbereich SEHR HOCH: € 75'001 bis 250'000
    Porsche 911 T (1971-1973)
    Targa, 130 PS, 2341 cm3
    Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
    Porsche 911 T (1971-1973)
    Coupé, 140 PS, 2341 cm3
    Preisbereich SEHR HOCH: € 75'001 bis 250'000
    Porsche 911 E (1971-1973)
    Coupé, 165 PS, 2341 cm3
    Preisbereich SEHR HOCH: € 75'001 bis 250'000
    Porsche 911 E (1971-1973)
    Targa, 165 PS, 2341 cm3
    Pantheon Basel - Ikonen und Boliden 2019: Pantheon Basel - Ikonen und Boliden 2019