Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.

Markenseiten

Alles über Ferrari

Aus dem Zeitschriftenarchiv

Suche nach ähnlichem Inhalt

Inserate

Aktuelle Marktpreise (Auswahl)

Preisbereich HÖCHSTPREISIG: € 250'001 bis 25'000'000
Ferrari 330 GT (2+2) (1963-1967)
Coupé, 300 PS, 3967 cm3
Preisbereich HÖCHSTPREISIG: € 250'001 bis 25'000'000
Ferrari 288 GTO (1984-1985)
Coupé, 400 PS, 2835 cm3
Preisbereich HÖCHSTPREISIG: € 250'001 bis 25'000'000
Ferrari 330 GTC (1966-1968)
Coupé, 300 PS, 3967 cm3
Preisbereich HÖCHSTPREISIG: € 250'001 bis 25'000'000
Ferrari 330 GTS (1966-1968)
Cabriolet, 300 PS, 3967 cm3
Preisbereich SEHR HOCH: € 75'001 bis 250'000
Ferrari Testarossa (1984-1991)
Coupé, 390 PS, 4943 cm3
 
Oldtimer Galerie Toffen
Artikel drucken
Diese Funktion ist nur dann verfügbar, wenn Sie angemeldet sind.

  • Falls Sie einen Benutzernamen haben, melden Sie sich an (Login).
  • Ansonsten können Sie sich kostenlos registrieren!
  • Persönliches Archiv
    Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

    Sie haben Benutzername und Passwort?
    Dann melden Sie sich an (Login).

    Noch kein Benutzername?
    Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.

    Die besonderen Gedanken zum Autobau (Buchrezension)

    Erstellt am 9. Juni 2014
    Text:
    Bruno von Rotz
    Fotos:
    autobau AG 
    (10)
     
    10 Fotogalerie

    Museumsbücher sehen meist ähnlich aus, enthalten einen kurzen Abriss zur Architektur und Geschichte und einen ausführlichen Teil zu den ausgestellten Exponaten. Das Buch “Ein Blick unter die Haube - Das autobau Buch” ist anders, wohl auch weil der “autobau” eben auch kein gewöhnliches Automuseum ist.

    Ein Blick unter die Haube - das autobau Buch - Mercedes Benz 300 SL Roadster
    © Copyright / Fotograf: autobau AG

    Von der Idee zur Umsetzung

    Es waren Kinder, die Fredy A. Lienhard auf die Idee mit dem autobau brachten. Glänzende und staunende Augen, die den Erzählungen des erfahrenen Rennfahrers lauschten.

    Ein Blick unter die Haube - das autobau Buch - Gebäudeursprung
    © Copyright / Fotograf: autobau AG

    Aber so einfach in einer Industriehalle wollte Lienhard seine Autosammlung nicht öffentlich machen. Mit dem ehemaligen Alkohol-Tanklager in Romanshorn konnte ein stimmiges Ambiente gefunden werden. Die Konzeptions- und Umbauarbeiten aber waren aufwändig und involvierten ein umfangreiches Team.

    Für Kinder und Erwachsene

    Lienhard wollte mit dem autobau eine Begegnungsstätte schaffen, die sowohl Kindern wie auch Erwachsenen etwas bietet. Er selber hatte den Rennsport von Kindesschuhen an gelegt, hatte mit Seifenkisten begonnen, war Go-Kart gefahren und dann in fast allen Rennklassen am Start gewesen. Rennsport und Nachwuchsförderung nehmen denn auch im Buch einen gewichtigen Teil ein.

    Geschichte und Zukunft

    Im 200 Seiten starken Buch werden die Ursprünge der Gebäude detailliert dargelegt, die Umbauarbeiten geschildert und die Pläne für die Zukunft skizziert.

    Der autobau ist nicht nur ein Museum, sondern auch ein Dienstleistungskomplex, ein Event-Zentrum und eine kleine Test-Rennstrecke.

    Renn- und Strassenfahrzeuge

    Natürlich kommen im Buch auch die Autos, die Fredy Lienhard im Laufe der Jahre gesammelt hat, nicht zu kurz.

    Ein Blick unter die Haube - das autobau Buch - Jaguar E Type
    © Copyright / Fotograf: autobau AG

    Das Repertoire ist reichhaltig, reicht vom Fünfzigerjahre-MG TF bis zum Saleen S7 Twin Turbo des Jahres 2005 oder dem modernen McLaren Strassensportagen. Natürlich sind vor allem die Rennwagen, mit denen Lienhard selber am Start waren, gut vertreten, etwa der Horag Formel Super V von 1971, mit dem sich der Lista-Besitzer am Bergrennen St. Peterszell-Hemberg überschlug, wovon ein gespaltener Helm und ein ramponiertes Lenkrad zeugt.

    Ein Blick unter die Haube - das autobau Buch - Horag HAS4 Super V von 1971
    © Copyright / Fotograf: autobau AG

    Im Buch und ausgiebiger im Museum kommen auch Fahrzeuge aus schweizerischer Fertigung, z.B. Enzmann, Monteverdi, Sbarro, Rinspeed, zum Zug.

    Dass Lienhard sportliche Fahrzeuge bevorzugt, wird dem Leser des Buches schnell klar, denn Limousinen werden kaum erwähnt. Aber natürlich kann ein Buch auch nicht den gesamten Umfang der Sammlung, die sich zudem stetig ändert, darstellen. Will es auch nicht.

    Im Buch geht es um die Ideen und Visionen, die zum autobau geführt haben. Diesen wird viel Raum gegeben. Wer also ein Buch mit vielen dokumentarischen Bildern von Autos samt umfangreichster technischer Daten sucht, der sollte das hier beschriebene Werk nicht in die engere Auswahl nehmen. Wer aber mehr über den Mann Fredy Lienhard und seine Gedanken, die zum autobau führten, wissen möchte, der ist hier richtig.

    Stimmungsvolle Fotos

    Was das Buch neben den interessanten Erzählungen auszeichnet, sind die stimmungsvollen Fotoaufnahmen, die zu grossen Teilen Ralph Steckelbach eingebracht hat. Gekonnt wird alt und neu gemischt, mit Tiefenschärfe und Licht gespielt, um das besondere Ambiente des autobaus wiederzugeben.

    Ein Blick unter die Haube - das autobau Buch - Ferrari 330 GTO auf der Fähre nach Romanshorn
    © Copyright / Fotograf: autobau AG

    Das vorliegende Buch will nicht nur eine Museumsdokumentation sein, sondern auch eine Firmenpräsentation. Dies gelingt gut. Für eine zukünftige zweite Auflage würden wir uns etwas mehr Glanz für die hervorragenden Bilder wünschen und ein Inhaltsverzeichnis.

    Das Buch “Ein Blick unter die Haube - Das autobau Buch” kann direkt im Online-Shop der autobau AG für CHF 69.00 (plus Versandkosten) gekauft werden.

    Bibliografische Angaben

    • Titel: Ein Blick unter die Haube - Das autobau Buch
    • Sprache: Deutsch
    • Verlag/Druck: autobau AG / Ostschweiz Druck
    • Auflage: 1. Auflage 2013 (2300 Exemplare)
    • Umfang: 200 Seiten, 28,5 x 21,5 cm, rund 150 grossteils farbige Abbildungen
    • ISBN: 978-3-033-04240-7
    • Preis: CHF 69.00 (plus Versandkosten)
    • Bestellen/Kaufen: Direkt im autobau AG Onlline-Shop

    Alle 10 Bilder zu diesem Artikel

    ···
     
    Quelle:

    Keine Kommentare

     
    Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  • Markenseiten

    Alles über Ferrari

    Aus dem Zeitschriftenarchiv

    Suche nach ähnlichem Inhalt

    Inserate

    Aktuelle Marktpreise (Auswahl)

    Preisbereich HÖCHSTPREISIG: € 250'001 bis 25'000'000
    Ferrari 330 GT (2+2) (1963-1967)
    Coupé, 300 PS, 3967 cm3
    Preisbereich HÖCHSTPREISIG: € 250'001 bis 25'000'000
    Ferrari 288 GTO (1984-1985)
    Coupé, 400 PS, 2835 cm3
    Preisbereich HÖCHSTPREISIG: € 250'001 bis 25'000'000
    Ferrari 330 GTC (1966-1968)
    Coupé, 300 PS, 3967 cm3
    Preisbereich HÖCHSTPREISIG: € 250'001 bis 25'000'000
    Ferrari 330 GTS (1966-1968)
    Cabriolet, 300 PS, 3967 cm3
    Preisbereich SEHR HOCH: € 75'001 bis 250'000
    Ferrari Testarossa (1984-1991)
    Coupé, 390 PS, 4943 cm3
    Hiscox
    Hiscox