Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners

Der Glaserati im Detail (Buchbesprechung)

Erstellt am 13. Juni 2022
, Leselänge 3min
Text:
Bruno von Rotz
Fotos:
Glas Automobilclub International e.V. (Repro Zwischengas) 
18
Die Geschichte von Glas - Buch "Glas V8 und BMW Glas V8 - Luxuscoupés aus Dingolfing"
Glas Goggomobil und Isar - Buch "Glas V8 und BMW Glas V8 - Luxuscoupés aus Dingolfing"
Die Entwicklung des Glas V8 Coupés - Buch "Glas V8 und BMW Glas V8 - Luxuscoupés aus Dingolfing"
Der V8-Motor - Buch "Glas V8 und BMW Glas V8 - Luxuscoupés aus Dingolfing"
Die Frua-Prototypen - Buch "Glas V8 und BMW Glas V8 - Luxuscoupés aus Dingolfing"
Die Frua-Prototypen - Buch "Glas V8 und BMW Glas V8 - Luxuscoupés aus Dingolfing"

Der Glas V8 stand unter keinem guten Stern, als er im September 1965 auf der IAA erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt wurde. Zu wenig Zeit hatte man in Dingolfing gehabt, dem eleganten Coupé alle Kinderkrankheiten und Schwächen auszutreiben. Zudem zwang die dünne Finanzdecke zu Kompromissen und Abkürzungen.

Dass es der kleinen Autofirma aber gelang, sich in nur gut einem Dutzend Jahren vom Goggo-Roller über das Goggomobil und die immer grösseren Vierzylinder zum Anbieter eines V8-Coupés, das es mit BMW, Mercedes-Benz und Co aufnehmen konnte, grenzt schon fast an ein Wunder und zeigt, was man erreichen kann, wenn Entscheidungswege kurz und Talent vorhanden ist.

Dass dieses Märchen aber kein Happy End hatte, das wissen wir heute auch und so wurden auch Tausenden geplanter V8 Coupés ingesamt nur deren 718 wirklich gebaut. Sie sind heute exklusive Klassiker und erfreuen sich einer umfangreichen Fan-Gemeinde. Und weil das Interesse an diesem deutschen Hochleistungscoupé gross ist, kommt ein Buch gerade recht.

Die ganze Geschichte

Die Autoren Uwe Gusen und Stefan Dierkes erzählen die Geschichte des Coupés auf fast 290 Seiten.

Bild Glas Goggomobil und Isar - Buch "Glas V8 und BMW Glas V8 - Luxuscoupés aus Dingolfing"
Glas Goggomobil und Isar - Buch "Glas V8 und BMW Glas V8 - Luxuscoupés aus Dingolfing"

Beginnend mit der Vorgeschichte von Glas, über die Entwicklungsschritte zum Coupé, ein Kapitel zu Petro Frua, den Frua-Prototypen für das Glas-Coupé, die Präsentation an der IAA, bis zur Technik, der Produktion, der Werbung und dem Vertrieb sowie der Feedbacks der Presse damals wird die ganze kurze Geschichte des Glas Coupés auf de ersten rund 130 Seiten erklärt.

Bild Der BMW Glas V8 und das 2000 CS Coupé - Buch "Glas V8 und BMW Glas V8 - Luxuscoupés aus Dingolfing"
Der BMW Glas V8 und das 2000 CS Coupé - Buch "Glas V8 und BMW Glas V8 - Luxuscoupés aus Dingolfing"

Dann folgen die Übernahme von Glas durch BMW (es hätte auch umgekehrt kommen können, wenn sich die Glas-Leute getraut hätten), die Entwicklung vom V8 2600 zum BMW Glas 3000 V8 inklusive Crashtest und die Vertrieb-Massnahmen unter BMW auf nächsten 60 Seiten.

Auch ein Kapitel über prominente Besitzer und Fahrer fehlt nicht und für viele dürfte die Anekdote mit Steve McQueen eine Überraschung sein, denn dem Amerikaner tat es das schnelle Coupé nicht nur an, er fuhr es auch mit viel Verve, bis die Technik aufgab.

Rund 70 Seiten umfassen eine Kaufberatung, Fahrimpressionen, Bestandesuntersuchung heute, Modellautos und Originalunterlagen und Statistiken.

Nichts ausgelassen

Es fehlt wirklich nichts, die Autoren sind sogar vielen der 718 produzierten Wagen nachgegangen und haben alte Werksunterlagen und Entwürfe ausgewertet. Sie halten auch nicht mit Kritik zurück, denn davon gab’s in den Sechzigerjahren doch einige. Und natürlich erklären sie auch, warum das Glas V8 Coupé den Übernamen “Glaserati” erhielt.

Viele seltene und noch nie publizierte Fotos

Die umfangreiche Illustrierung macht das Buch erst rechts zum Kauf-Tipp. Nicht nur wurden fast alle existierenden Pressefotos zusammengetragen, sie werden um Aufnahmen aus der Entwicklungsgeschichte, Zeichnungen der technischen Eigenheiten und Abdrucke der Prospekte und Verkaufsunterlagen ergänzt.

Bild Die Frua-Prototypen - Buch "Glas V8 und BMW Glas V8 - Luxuscoupés aus Dingolfing"
Die Frua-Prototypen - Buch "Glas V8 und BMW Glas V8 - Luxuscoupés aus Dingolfing"

Da ist manches Foto dabei, das es so noch nie in die Druckmaschine geschafft hat! Die Qualität ist zudem stimmig und der Spurensucher findet viele Aufnahmen, die ihm Unterschiede zwischen den einzelnen Fahrzeugen erklären können.

Alles richtig gemacht

Die Autoren und ihre Unterstützer, von denen es nicht wenige gab, haben alles richtig gemacht, das Glas Coupé komplett dokumentiert. Ziel war es, historisch korrekt und so komplett wie möglich zu sein. Dass es dabei zu einigen Überlappungen zwischen verschiedenen Kapiteln kommt, ist nicht schlimm und vertieft das Wissen.

Bild Originalunterlagen, z.B. die Farbpalette - Buch "Glas V8 und BMW Glas V8 - Luxuscoupés aus Dingolfing"
Originalunterlagen, z.B. die Farbpalette - Buch "Glas V8 und BMW Glas V8 - Luxuscoupés aus Dingolfing"

Zu loben sind die kompletten Bildverzeichnisse, das umfangreiche Sichwortverzeichnung und das sorgfältig zusammengestellte Quellenverzeichnis.

Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners

Preisgünstig

Das Glas V8 Coupé sollte einst für nur DM 18’000 an den Mann oder die Frau gebracht werden. Ganz gelang dies nicht, aber selbst für DM 20’000 war der Dingolfinger V8 ein echtes Schnäppchen. Ähnliches lässt sich vom hier besprochenen Buch sagen. EUR 39.90 sind nicht viel für diese Informationsfülle. Und selbst wer kein V8 Coupé besitzt und auch keines kaufen kann oder will, dürfte viel Interessantes zu lesen erhalten, wenn er sich eines Bücher zulegt.

Bild Einband vorne und hinten - Buch "Glas V8 und BMW Glas V8 - Luxuscoupés aus Dingolfing"
Einband vorne und hinten - Buch "Glas V8 und BMW Glas V8 - Luxuscoupés aus Dingolfing"

Bibliografische Angaben

  • Titel: Glas V8 und BMW Glas V8 - Luxuscoupés aus Dingolfing
  • Autoren: Uwe Gusen / Stefan Dierkes
  • Sprache: Deutsch
  • Format: Gebunden, 22 x 25,2 cm
  • Umfang: 288 Seiten, rund 400 Fotos, viele Originaldokumente
  • Verlag: Glas Automobilclub International e.V.
  • ISBN: Keine
  • Preis: EUR 39.90
  • Kaufen/bestellen: Online beim Glas Club

Bilder zu diesem Artikel

Bild Die Geschichte von Glas - Buch "Glas V8 und BMW Glas V8 - Luxuscoupés aus Dingolfing"
Bild Glas Goggomobil und Isar - Buch "Glas V8 und BMW Glas V8 - Luxuscoupés aus Dingolfing"
Bild Die Entwicklung des Glas V8 Coupés - Buch "Glas V8 und BMW Glas V8 - Luxuscoupés aus Dingolfing"
Bild Der V8-Motor - Buch "Glas V8 und BMW Glas V8 - Luxuscoupés aus Dingolfing"
Bild Die Frua-Prototypen - Buch "Glas V8 und BMW Glas V8 - Luxuscoupés aus Dingolfing"
Bild Die Frua-Prototypen - Buch "Glas V8 und BMW Glas V8 - Luxuscoupés aus Dingolfing"
Bild Die Produktion des Glas V8 Coupés - Buch "Glas V8 und BMW Glas V8 - Luxuscoupés aus Dingolfing"
Bild Werbung für den Glas V8 - Buch "Glas V8 und BMW Glas V8 - Luxuscoupés aus Dingolfing"
Bild Die Presse zum Glas V8 Coupé - Buch "Glas V8 und BMW Glas V8 - Luxuscoupés aus Dingolfing"
Bild Die Übernahme von Glas durch BMW - Buch "Glas V8 und BMW Glas V8 - Luxuscoupés aus Dingolfing"
Bild Der BMW Glas V8 und das 2000 CS Coupé - Buch "Glas V8 und BMW Glas V8 - Luxuscoupés aus Dingolfing"
Bild die Prominenten und der Glas V8 - Buch "Glas V8 und BMW Glas V8 - Luxuscoupés aus Dingolfing"
Quelle:
Logo Quelle
von Za******
14.06.2022 (10:20)
Antworten
Das Glas/BMW GT Buch des gleichen Autorenteams hat mir schon 2015 sehr gut gefallen. Sachlich und gut lesbar geschrieben, quasi einen 360-Review bietend, indem von der Entwicklung bis zur Kaufberatung alle Themenfelder fundiert und ansprechend beleuchtet werden. Ein toller Beitrag zur Modell- und Industriegeschichte von Glas.

Und deshalb freue ich mich auf das jetzt bestellte Buch zum Glas/BMW V8.

Schade finde ich, dass die Überschrift der Buchbesprechung den offenbar seit Präsentation des Glas 2600 geflügelten Begriff des „Glaserati“ aufnimmt. Diese Namensgebung wird und wurde dem Wagen nicht gerecht; wie auch viele andere hat Frua sein damals aktuelles Grunddesign für das große Glas Coupe variiert. Die erfolgreiche Trapezlinie von Pininfarina böte ebenso eine Basis für eine Verballhornung von BMC, Lancia oder Peugeot Modellen...

Natürlich wollte man damals mit dem Begriff eine bewertende Verbindung zwischen dem niederbayerischen Landmaschinenhersteller und der (ehemaligen) Formel 1 Schmiede Maserati herstellen. Mehr als 50 Jahre später spielt das keine Rolle mehr. Alles Vergangenheit; heute zählt, dass die überlebenden Fahrzeuge erhalten werden und mit gleicher Mühe und gleichem Aufwand dem Thema ein aufwändig gemachtes Buch gewidmet wird.
Favicon
von Ru******
14.06.2022 (14:26)
Antworten
Eines der interessantesten deutschen Fahrzeuge damals war das Glas 2600 GT Coupé. Aber formal kam es doch ein paar Jährchen zu spät heraus, der ganze Stil zeigt eher die frühen als die mittleren 60er Jahre. Sehr gut zu vergleichen ist das FIAT 2300 S Coupé, das aber bereits 1960 vorgestellt und ab Ende ´61 verkauft wurde. Zwar "nur" ein 6-Zylinder Coupé, jedoch mit identischen Fahrleistungen zum Glas 2600 GT. Vor allem irritiert am Glas, in der Silhuette betrachtet, der deutlich zu kurze Radstand, respektive der zu lange Überhang hinten. Und runde Scheinwerfer sind letztlich immer klassischer als "eckige". Bitte noch im Text den Vornamen Herrn Fruas korrigieren. Danke für diesen Buchtip!
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1 min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
Bild Kooperations-Partner
Bild Kooperations-Partner
Angebote unserer Partner
Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners
Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners
Loading...
Oha! Kostenlos Texte und Fotos sehen?
Zwischengas auf allen Geräten
Einfach hier anmelden:
Neu hier?
1x kostenlos registrieren und dauerhaft Inhalte freischalten!