C'était un Rendezvous (Filmbesprechung) - Ein Film von Claude Lelouch (Spirit Level Film)

Erstellt am 16. November 2012
, Leselänge 3min
Text:
Balz Schreier
Fotos:
Spirit Level Film 
7

Was würde geschehen, wenn man in einem Sportwagen mit Vollgas durch eine Stadt fährt und sämtliche Rotlichter ignoriert? Wie würde das aus der Fahrerperspektive überhaupt aussehen? Wie lange könnte man so überhaupt fahren, ohne anhalten zu müssen?

In 8 Minuten durch Paris

Diese Fragen schienen wohl auch Regisseur Claude Lelouch zu beschäftigen, der dies tatsächlich ausprobierte und dabei auch noch filmte: Der knapp neunminütige Film beginnt gleich mit der Sicht aus der Fahrerperspektive, der Motor wird gestartet und in rasantem Tempo zweigt der Fahrer auf eine Hauptstrasse. Was danach folgt ist die halsbrecherische Fahrt eines Autos durch das frühmorgendliche Paris an einem Sonntag im August 1976. Der Regisseur, Claude Lelouch, legte die Strecke von der Porte Dauphine bis zur Basilique du Sacré-Cœur auf dem Montmartre in weniger als acht Minuten zurück (ungeschnittene Fahrt im Film von 0:17 bis 8:13), ohne jemals anzuhalten (laut Google Maps bräuchte man hierzu eine knappe halbe Stunde!).

Ferrari und Jacky Ickx?

Für lange Zeit war nicht klar, ob Lelouch wirklich selber fuhr. Man munkelte zurecht, dass ein professioneller Rennfahrer wie zum Beispiel Jacky Ickx die Fahrt absolvierte. Während der Anfangszeit glaubte man auch, dass die Fahrt in einem Ferrari 275 GTB gedreht wurde.

Was ist nun wahr?

Achtung (Spoiler): Nicht weiterlesen, wenn man noch nicht zu viel über den Film und dessen Hintergrund wissen möchte.

Sämtliche Gerüchte waren letztendlich falsch (wie auf Wikipedia nachzulesen ist). Claude Lelouch ist selber gefahren, aber nicht in einem Ferrari, sondern in einem Mercedes-Benz 450 SEL 6.9.

Die Kamera war an der Stossstange angebracht, und der Film wurde ohne Schnitt gedreht. Für die Filmaufnahmen benutzte man einen Mercedes-Benz, weil dieser einen leistungsfähigen Antrieb mit beinahe 300 PS hatte. Für den 450 SEL 6.9 entschied sich Lelouch aber auch deshalb, weil die von Citroën entwickelte Hydropneumatik und deren überlegene Federungseigenschaften die beinahe verwackelungsfreien Aufnahmen erst ermöglichten. Die Erschütterungen während der Fahrt hätten es unmöglich gemacht, die Kamera stabil an einem Ferrari anzubringen.

Um mehr Dramatik zu erreichen, ließ Lelouch später den Ton des Ferrari, der genau die gleiche Strecke erneut abfuhr, über die alte Tonspur legen.

Die Frau, die am Ende des Films die Treppen hochgelaufen kommt, war Lelouchs damalige Lebensgefährtin Gunilla Karlzen.

Filminformationen

 

 

Bilder zu diesem Artikel

Quelle:
von am******
28.11.2012 (12:25)
Antworten
unter dem Link http://www.amamaxa.com/2011/10/18/der-schonste-film/ habe ich den Film gepostet.
Antwort vom Zwischengas Team (Redaktion)
28.11.2012 (19:35)
Beim Youtube Film sehen wir nur "Film wurde vom Benutzer entfernt"...
von am******
28.11.2012 (12:24)
Antworten
Die Strecke auf Google Maps wird falsch angezeigt. Bin letztes Jahr die Strecke abgegangen um herauszufinden ob man Sie so noch fahren kann. Abgesehen von unglaublich vielen Polizisten auf der Strecke, kann man zb beim Luvre nicht mehr durchfahren. Unter dem Link ist eine detailierte Streckenansicht wie man Sie fahren kann. http://www.amamaxa.com/2011/10/18/der-schonste-film/
Antwort vom Zwischengas Team (Redaktion)
28.11.2012 (19:33)
Vielen Dank für diese Infos. Unsere Google Map ist nur als "Idee" gemeint gewesen. Ihre Route ist natürlich absolut genau und detailliert. Interessant!

Gruss, Balz Schreier.
Antwort vom Zwischengas Team (Redaktion)
26.11.2013 (19:23)
Die Google Maps wurde nun aktualisiert und zeigt exakter die befahrene Strecke (abgesehen von ein paar Fehlern, weil die Strecke nicht mehr exakt so befahrbar ist wie früher).

Gruss, Balz Schreier
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.

Empfohlene Artikel / Verweise

Aus dem Zeitschriftenarchiv

Aktuelle Fahrzeug-Inserate

Aktuelle Marktpreise (Auswahl)

Limousine, viertürig, 286 PS, 6834 cm3
Limousine, viertürig, 225 PS, 4520 cm3
Cabriolet, 225 PS, 4520 cm3
Limousine, viertürig, 185 PS, 2746 cm3
Limousine, viertürig, 200 PS, 3499 cm3
Coupé, 255 PS, 2926 cm3
Limousine, viertürig, 225 PS, 4520 cm3
Limousine, viertürig, 170 PS, 2778 cm3

Spezialisten (Auswahl)

Spezialist

Wollerau, Schweiz

0445103555

Spezialisiert auf Mercedes Benz, Jaguar, ...

Spezialist

Aarberg, Schweiz

0041 79 733 17 28

Spezialisiert auf Mercedes-Benz, Mercedes, ...

Spezialist

Oberriet SG, Schweiz

017/755 24 76

Spezialisiert auf Jaguar, Daimler, ...

Spezialist

Goldenstedt, Deutschland

044428879033

Spezialisiert auf Mercedes Benz

Spezialist

Amtserdam, Niederlande

Spezialisiert auf Ford, Jaguar, ...

Spezialist

Muhen, Schweiz

+41793328191

Spezialisiert auf AC, Adler, ...

Spezialist

Schinznach-Dorf, Schweiz

+41564501132

Spezialisiert auf Alfa Romeo, Audi, ...

Spezialist

St. Margrethen, Schweiz

071 450 01 11

Spezialisiert auf Mercedes Benz, VW, ...

Spezialist

St. Margrethen, Schweiz

+41 (0)71 450 01 11

Spezialisiert auf Mercedes Benz, VW, ...

Spezialist

Altendorf/SZ, Schweiz

055 451 01 01

Spezialisiert auf Maserati, Ferrari

Spezialist

Toffen, Schweiz

+41 31 819 48 41

Spezialisiert auf Ferrari, Maserati, ...

Spezialist

Münsingen, Schweiz

+41 31 566 13 70

Spezialisiert auf Ferrari, Maserati, ...

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 150'000 Besucher pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...

Jetzt kostenlos anmelden und profitieren: mehr lesen und mehr sehen!

Wenn Sie sich mit Ihrem persönlichen Passwort anmelden oder neu registrieren, haben Sie mehr von Zwischengas! Vorteile: weniger Werbung und
andere.
Die Anmeldung ist kostenlos.