Angebot eines Partners

Citroën DS V6 - das Röhren der filigranen Französin

Erstellt am 30. Dezember 2012
, Leselänge 7min
Text:
Peter Ruch (Radical-Mag)
Fotos:
Dominique Fontenat 
22
Archiv 
2

Zusammenfassung

In den späten Sechziger- und frühen Siebzigerjahre entstanden bei Citroën einige DS-Modelle mit Sechszylindermotor, sie wurden unter anderem in Rallyes eingesetzt. Richtig chancenreich waren sie nie und die Energiekrise machten den Versuchen den Garaus, ein Modell aber konnte immerhin gerettet werden. Dieser Fahrzeugbericht schildert die Umstände um die Konstruktion der Sechszylinder-DS, zeigt ein Modell im Detail und auf historischem Bildmaterial.

Dieser Artikel enthält folgende Kapitel

  • Rettungsversuche
  • Das Citroën Conservatoire
  • Der letzte seiner Art
  • Mehrere Citroën-V6 und V8 konstruiert
  • Der Maserati-V6-Motor von Alfieri
  • Hybrid - mehr SM als DS
  • Sportlich und gewöhnungsbedürftig
  • Wenn die filigrane Französin röhrt
  • Alte Reifen
  • Positive Rückmeldung von Waldegård
  • Ölkrise, Verkaufseinbruch, Ende

Geschätzte Lesedauer: 7min

Leseprobe (Beginn des Artikels)

Lange Jahre, gar Jahrzehnte, gab es aus der Plüschetage von Citroën eine klare Weisung: Vergesst die Geschichte! Heritage, oder wohl eher l'héritage, sagten die Herren ganz oben auf französisch, damit wollen wir nichts zu tun haben. Das hatte natürlich seine Gründe, denn der Blick zurück war bei der französischen Marke nicht nur glorreich. André Citroën mochte zwar genial gewesen sein, doch er hatte auch einen üblen Drang zum Glücksspiel und auch sonst das Geld nicht so sehr im Griff. 1934 wurde Citroën ein erstes Mal übernommen, mehr oder minder freundlich durch Michelin. 1976 war die Firma ein weiteres Mal am Ende. Peugeot kaufte sich ein - und es folgten düstere Jahre. Die DS gab es seit 1975 nicht mehr, dafür kamen solche Renner wie LN, Visa, AX, BX, ZX. Am 27. Juli 1990, gegen 16 Uhr, wurde auch dem 2CV der Todesstoss verpasst.

 
7min
Liebe Leserin, lieber Leser,
schön, dass Sie bei uns sind!

Dieser Artikel ist exklusiv für unsere Premium-Mitglieder lesbar.

Monats- oder Jahresabo
Premium Light
ab CHF 3.70
ab EUR 3.30
Sie können diesen Artikel lesen (geschätzte Lesedauer 7min)
Zugriff auf bis zu 24 Fotos in der Fotogalerie, nicht nur 1
Unlimitierter Zugriff auf alle Zwischengas-Artikel
Unlimitierter Zugriff auf über 320'000 Bilder in grosser Auflösung
Zugriff auf über 580'000 digitalisierte Seiten im Zeitschriften-Archiv
Bestseller
Jahresabo
Premium PRO
CHF 88.00
EUR 79.00
Sie können diesen Artikel lesen (geschätzte Lesedauer 7min)
Zugriff auf alle 24 Fotos in der Fotogalerie, nicht nur 1
Unlimitierter Zugriff auf alle Zwischengas-Artikel
Zugriff auf über 320'000 Bilder in Original-Auflösung
Zugriff auf über 580'000 digitalisierte Seiten im Zeitschriften-Archiv inkl. Zugriff auf Original-PDF
Zugriff auf über 34'000 Classic-Data Fzg-Bewertungen

inkl. 1 Fahrzeug-Inserat im Medium «Zwischengas Online Marktplatz»

attraktive Verlängerungs-Angebote
2-Jahresabo
Premium PRO
CHF 159.00
EUR 145.00
Sie können diesen Artikel lesen (geschätzte Lesedauer 7min)
Zugriff auf alle 24 Fotos in der Fotogalerie, nicht nur 1
Unlimitierter Zugriff auf alle Zwischengas-Artikel
Zugriff auf über 320'000 Bilder in Original-Auflösung
Zugriff auf über 580'000 digitalisierte Seiten im Zeitschriften-Archiv inkl. Zugriff auf Original-PDF
Zugriff auf über 34'000 Classic-Data Fzg-Bewertungen

inkl. 2 Fahrzeug-Inseraten im Medium «Zwischengas Online Marktplatz»

attraktive Verlängerungs-Angebote
8% günstiger im Vergleich zum Jahresabo
Weitere Premium-Angebote inkl. Kombi-Angebote finden Sie im Online-Shop.

Geschätzte Lesedauer: 7min

Bilder zu diesem Artikel

Quelle:
von al******
01.01.2013 (15:39)
Antworten
Eben: Ihr seid die besten. Sogar am Feiertag! Die Legende vom abgeschnittenen V8 Motor lässt sich vielleicht damit erklären, dass Giulio Alfieri tatsächlich zuerst einen V8 konstruierte, der dann aber nur als V6 produziert wurde. Und so gab's dann die Konfusion mit dem bestehenden V8, der kaum etwas mit dem SM-Motor zu tun hat.
von al******
01.01.2013 (12:03)
Antworten
Ihr seid ja sonst das beste Magazin überhaupt. Aber hier scheint der Schreiber der Bildlegenden den Bericht nicht gelesen zu haben. Denn in den Legenden ist im Gegensatz zum Bericht von "Schwerarbeit am Steuer" zu lesen (mit der DIRAVI Servo?), von hartnäckigem Übersteuern (statt Untersteuern), von Alurädern (statt Kunststoff), von "unverkürztem Radstand", obwohl der DS den kürzeren SM-Radstand aufweist. Liegt's am Feiertag? Im Bericht steht "viel wurde spekuliert, der V6 sei nur ein abgeschnittener V8". Dieses Gerücht kam übrigens wohl von Maserati selbst, eben habe ich im auto motor und sport Channel wieder mal ein Interview mit dem ehemaligen hauseigenen Maserati-Historiker Ermanno Cozza gesehen, in dem er behauptet, man hätte dem Motor einfach zwei Zylinder amputiert. Weshalb er diesen offensichtlichen Unsinn auch noch Jahrzehnte danach verbreitet, ist mir nicht klar. (Übrigens nicht die einzige Ungereimtheit, die er zur Maserati-Geschichte verbreitet hat).
Antwort vom Zwischengas Team (Chefredaktor)
01.01.2013 (12:14)
Vielen Dank für die Hinweise. Das war tatsächlich ein Lapsus, der teilweise technisch (Caching) begründet war und teilweise aus Unachtsamkeit passierte. Die Bildlegenden sind korrigiert. Und wir danken für die Ergänzungen bezüglich Maserati-V6-Motor.
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
Angebote unserer Partner

Markenseiten

Aus dem Zeitschriftenarchiv

Aktuelle Fahrzeug-Inserate

Aktuelle Marktpreise (Auswahl)

Limousine, viertürig, 103 PS, 1985 cm3
Limousine, viertürig, 103 PS, 1985 cm3
Limousine, viertürig, 95 PS, 1985 cm3
Cabriolet, 109 PS, 2175 cm3
Limousine, viertürig, 139 PS, 2175 cm3
Limousine, viertürig, 115 PS, 2175 cm3
Limousine, viertürig, 139 PS, 2175 cm3
Limousine, fünftürig, 167 PS, 2975 cm3
Kombi, 167 PS, 2975 cm3
Limousine, viertürig, 75 PS, 1911 cm3
Limousine, viertürig, 83 PS, 1911 cm3
Limousine, viertürig, 90 PS, 1985 cm3

Spezialisten (Auswahl)

Spezialist

Basel, Schweiz

0041 (0)61 467 50 90

Spezialisiert auf Bentley, Rolls-Royce, ...

Spezialist

Kriens LU, Schweiz

+41 (0)41 310 1515

Spezialisiert auf Fiat, Lancia, ...

Spezialist

Amtserdam, Niederlande

Spezialisiert auf Ford, Jaguar, ...

Spezialist

Schinznach-Dorf, Schweiz

+41564501132

Spezialisiert auf Alfa Romeo, Audi, ...

Angebot eines Partners
Angebot eines Partners

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 2,5 Millionen Seitenaufrufen pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...

Jetzt kostenlos anmelden und profitieren: mehr lesen und mehr sehen!

Wenn Sie sich mit Ihrem persönlichen Passwort anmelden oder neu registrieren, haben Sie mehr von Zwischengas! Vorteile: weniger Werbung und
andere.
Die Anmeldung ist kostenlos.