Paul Ernst Strähle und sein blauer Porsche 356 Carrera mit der V2-Zulassung

Erstellt am 5. Dezember 2010
, Leselänge 3min
Text:
Daniel Reinhard
Fotos:
Daniel Reinhard 
11

Wer aus der Szene kennt nicht den blauen Porsche 356 Carrera mit dem Kennzeichen „V2“! Das Auto war jahrelang auf diversen Starterlisten von Oldtimerveranstaltungen zu finden.
Am Steuer immer der Mann, der mit genau diesem Auto noch an der letzten Mille Miglia 1957 erfolgreich teilgenommen hatte - Paul Ernst Strähle, geboren am 20.9.1927 in Schorndorf. Die Kombination gewann die GT-Klasse bis 1600 Kubik. Der tödliche Unfall von Alfonso de Portago beendete damals das berühmteste Strassenrennen der Welt!

Nach dem Erfolg an der Mille stiegen die Ansprüche, das Auto musste leichter werden und das gelang mit Aluhauben und -türen sowie mit Plexiglas für die Fenster. Dazu wurde der Hubraum von 1500 auf 1600 cm3 erhöht. Dieser Motor steckt noch heute im „V2“.

Unter den vielen  grossen Erfolgen ist wohl der Gesamtsieg an der Lüttich-Rom-Lüttich 1959 am höchsten zu werten. 1962 wurde der „V2“ im Eintausch gegen einen Abarth Carrera verkauft. Paul Ernst bereute den Handel, noch bevor das Auto aus seinen Augen verschwunden war.

Der Porsche wechselte daraufhin ein weiteres Mal die Hand bevor er wieder zu seinem Erstbesitzer zurückfand. Nun wurde der 356 komplett restauriert und zeigte sich 1977 pünktlich zu Paul Ernst Strähle`s 50igsten Geburtstag im alten Glanze. Von da an tauchte das Auto an unzähligen historischen Veranstaltungen auf. Einzig die Mille Miglia kam für Paul Ernst nicht mehr in Frage, nachdem man ihn 1977 mit Beifahrer Herbert Linge im „V2“ abgewiesen hatte. Man muss sich mal vorstellen, dass der Klassensieger von 1957 mit Originalbesetzung 30 Jahre später keinen Startplatz bekommt.

Bei der Ennstal-Klassik aber war für Paul Ernst und seinen blauen Porsche immer ein Startplatz bereit. Zusammen mit Eberhard Mahle gewann er sie im Jahre 1995!

Zum Rennsport kam der Schorndorfer KFZ-Händler durch seinen Vater, den Luftfahrtionier Paul Strähle. Paul Ernst träumte vom Bergsteigen, aber sein Vater setzte ihn in einen Käfer. Gemeinsam legten sie den Grundstein für eine grosse bevorstehende Motorsportkarriere am 22. April 1951, als sie gemeinsam an der Württembergischen ADAC Orientierungsfahrt teilnahmen. Mit seinem Vater auf dem heissen Sitz holte Paul Ernst, bei seiner ersten Rallye-Teilnahme, gleich den Sieg. Nach dem Käfer kam der Porsche und den Stuttgartern blieb er sein Leben lang verbunden. Seine Markentreue vereitelte sogar ein Angebot von Alfred Neubauer für Mercedes zu fahren.

Leider werden wir Paul Ernst mit seinem „V2“ nie mehr sehen. Der 83-jährige Schwabe verstarb am 27. Oktober 2010 nach kurzer schwerer Krankheit.

Seine grössten Erfolge

  • Gesamtsieg Rallye Adria 1953 und 1956Tour de Belgique 1957
  • Lüttich-Rom-Lüttich 1959
  • Ennstal Klassik 1995
  • Deutscher Automobilmeister 1955
  • Rallye Vize Europameister 1956
  • Deutscher Rallye Meister 1958

 

Bilder zu diesem Artikel

Quelle:
von be******
29.04.2014 (11:18)
Antworten
sehr informativ und gut geschrieben. Kompliment.
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.

Empfohlene Artikel / Verweise

11. Februar 2011
3

Markenseiten

Aus dem Zeitschriftenarchiv

Aktuelle Fahrzeug-Inserate

Aktuelle Marktpreise (Auswahl)

Coupé, 44 PS, 1290 cm3
Cabriolet, 44 PS, 1290 cm3
Coupé, 60 PS, 1582 cm3
Cabriolet, 60 PS, 1582 cm3
Coupé, 60 PS, 1582 cm3
Cabriolet, 60 PS, 1582 cm3
Coupé, 60 PS, 1290 cm3
Cabriolet, 60 PS, 1290 cm3
Coupé, 75 PS, 1582 cm3
Cabriolet, 75 PS, 1582 cm3

Spezialisten (Auswahl)

Spezialist

Schlieren, Schweiz

0443059904

Spezialisiert auf Porsche

Spezialist

Mönchsdeggingen, Deutschland

09088920315

Spezialisiert auf Ford, Chevrolet, ...

Spezialist

Undenheim, Deutschland

+49 6737 31698 50

Spezialisiert auf Mercedes, Jaguar, ...

Spezialist

Schoten, Belgien

+32 475 42 27 90

Spezialisiert auf Lola, De Tomaso, ...

Spezialist

Amtserdam, Niederlande

Spezialisiert auf Ford, Jaguar, ...

Spezialist

St. Margrethen, Schweiz

071 450 01 11

Spezialisiert auf Mercedes Benz, VW, ...

Spezialist

St. Margrethen, Schweiz

+41 (0)71 450 01 11

Spezialisiert auf Mercedes Benz, VW, ...

Spezialist

Münsingen, Schweiz

+41 31 722 00 00

Spezialisiert auf Lancia, Alfa Romeo, ...

Spezialist

Toffen, Schweiz

+41 31 819 48 41

Spezialisiert auf Ferrari, Maserati, ...

Spezialist

Münsingen, Schweiz

+41 31 566 13 70

Spezialisiert auf Ferrari, Maserati, ...

Spezialist

Heilbronn, Deutschland

+49 7066 94 11 00

Spezialisiert auf Lancia, Ferrari, ...

Spezialist

Schinznach-Dorf, Schweiz

+41564501132

Spezialisiert auf Alfa Romeo, Audi, ...

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 150'000 Besucher pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...

Jetzt kostenlos anmelden und profitieren: mehr lesen und mehr sehen!

Wenn Sie sich mit Ihrem persönlichen Passwort anmelden oder neu registrieren, haben Sie mehr von Zwischengas! Vorteile: weniger Werbung und
andere.
Die Anmeldung ist kostenlos.