Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
ZG Marktpreise Eigenwerbung
Bild (1/1): Porsche 917 K (1970) - Chassis 026, GULF-Lackierung - Genfer Automobilsalon 2019 (© Bruno von Rotz, 2019)
Fotogalerie: Nur 1 von total 8 Fotos!
7 weitere Bilder für registrierte Mitglieder.
Melden Sie sich jetzt kostenlos an.

Aus dem Zeitschriftenarchiv

Suche nach ähnlichem Inhalt

Inserate

Aktuelle Marktpreise (Auswahl)

Preisbereich MITTEL: € 5'001 bis 15'000
Ford (D) Escort GT (1969-1974)
Limousine, zweitürig, 64 PS, 1298 cm3
Preisbereich MITTEL: € 5'001 bis 15'000
Ford (D) Capri 1700 GT (1969-1972)
Coupé, 75 PS, 1699 cm3
Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
Ford (D) Capri 2000 GT (1969-1972)
Coupé, 90 PS, 1998 cm3
Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
Ford (D) Capri 2300 GT (1969-1970)
Coupé, 125 PS, 2293 cm3
Preisbereich MITTEL: € 5'001 bis 15'000
Ford (GB) Cortina 1600 GT MKII (1966-1970)
Limousine, zweitürig, 82 PS, 1599 cm3
 
Catawiki Cooperation
Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.
Artikel drucken
Diese Funktion ist nur dann verfügbar, wenn Sie angemeldet sind.

  • Falls Sie einen Benutzernamen haben, melden Sie sich an (Login).
  • Ansonsten können Sie sich kostenlos registrieren!
  • Mike Hailwood – tollkühn auf zwei und auf vier Rädern

    Erstellt am 24. April 2020
    Text:
    Hartmut Lehbrink, ergänzt durch Daniel Reinhard
    Fotos:
    Daniel Reinhard 
    (1)
    Gillfoto CC BY-SA 3.0 
    (1)
    Public Domain / Archiv 
    (1)
    Bruno von Rotz 
    (1)
    Ford/Werk 
    (1)
    GettyImages/Bernard Cahier 
    (1)
    Archiv 
    (2)
     
    8 Fotogalerie
    Sie sehen 1 von 8 Fotos
    Weshalb nicht alle Fotos?

    Wie kann man alle Fotos sehen?

    7 weitere Bilder für registrierte Mitglieder.
    Melden Sie sich jetzt kostenlos an.

    Zusammenfassung

    Mangelnder Mut konnte Mike Hailwood sicherlich nicht nachgesagt werden. Er war einer der wenigen Rennfahrer, die auf zwei und vier Rädern erfolgreich waren, wenn auch seine Motorradergebnisse die Erfolge im Rennwagen in den Schatten stellten. Aus gutem Hause kommend liebte Hailwood das Leben und den Rennsport, liess sich auch von Unfällen nicht abschrecken und fuhr parallel Töff- und Formel-1-Rennen. Er verstarb 1981 bei einem unverschuldeten Autounfall im normalen Strassenverkehr. Dieses Rennfahrerporträt blickt zurück auf sein spannendes Leben.

    Leseprobe (Beginn des Artikels)

    Nürburgring, 4. August 1974, Grosser Preis von Deutschland. "In der zwölften Runde", sagte der Sprecher, "hat es am Pflanzgarten noch einen Unfall gegeben." Ich zählte die Häupter meiner Lieben. Mike Hailwood fehlte, kehrte auch nicht zu Fuss von irgendwoher zurück, lachend, irgendeinen Ausfallgrund auf den Lippen wie so oft. Sollte etwa…..? In vielen Jahren in diesem Sport lernt man, dass der lapidare Satz "That`s racing" alle Möglichkeiten in sich birgt, alle. Hailwood musste mit dem Krankenwagen abtransportiert werden, seine Formel-1-Karriere ging mit diesem schlimmen Unfall zu Ende. Ein paar Minuten vor dem Start hatten wir noch herumgealbert. Mike war in diesem dramatischen Augenblick entspannt wie kein Zweiter. Wir hatten uns über Mozarts Oper "Cosi van tutte" unterhalten, die wir im Jahr zuvor gemeinsam auf den Salzburger Festspielen gesehen hatten, als eines der hübschen Marlboro-Mädchen vorüberbummelte. Mike spreizte ihr dünnes T-Shirt am Hals ab, riskierte einen Blick, freute sich diebisch über das, was er sah: "Schau ist das nicht lieb?"

     
    10min
    Lieber Leser, liebe Leserin,
    schön, dass Sie bei uns sind!

    Dieser Artikel ist registrierten Lesern vorbehalten.
    Melden Sie sich doch schnell an oder
    registrieren Sie sich innert Sekunden kostenlos.

     

    Jetzt kostenlos registrieren und von vielen Vorteilen profitieren:

    Kostenlose Registrierung
    Sie können diesen Artikel lesen (geschätzte Lesedauer 10min)
    Zugriff auf alle 8 Fotos in der Fotogalerie, nicht nur 1
    Zugriff auf über 60% aller Artikel auf zwischengas.com
    Zugriff auf 80% aller Fotos anstatt nur 10% (von insgesamt über 320'000 Bilder), und in höherer Auflösung
    Zugriff auf die Auktionsdatenbank mit 48'000+ Einträgen
    Speichern Sie Artikel und Bilder in Ihrem persönlichen Archiv
    Weniger Werbung
    Weitere Vorteile sind hier zusammengefasst.

    Dieser Artikel enthält folgende Kapitel

    Frauenheld
    Ein Mann der Gegensätze
    Von zwei auf vier Räder
    Monoposto-Einsätze mit wechselndem Glück
    Tapfer aber nicht unbedacht
    Musik als Hobby
    Von Haus aus begütert
    Letztes Comback
    Karriere/Rennsportergebniise
    Geschätzte Lesedauer: 10min

    Alle 8 Bilder zu diesem Artikel

    ···
     
    Quelle:

    Alle Kommentare

     
     
    fr******:
    28.04.2020 (14:54)
    Wenn ich mich recht erinnere hat Mike seinen Spitznamen Mike the bike aufgrund folgender Anekdote von den Journalisten verliehen bekommen:
    Mike lud die Motorsportjournalisten mit der Ankündigung ein sein bike auf einer geraden Betonpiste mit einer Geschwindigkeit von 100mph/160kmh einfach flach hinzulegen und selbst dabei unverletzt aufzustehen! Gesagt getan - seit damals wurde, so heisst es, ihm der erführchtige Beiname Mike The Bike verliehen!
    Helmut Hostettler:
    28.04.2020 (17:02)
    Hailwood bestritt auch das legendäre Bergrennen am Monte Generoso (TI); ca. Mitte der 1960-er Jahre auch mit der faszinierenden 6-Zylinder 250-er HONDA. Dabei wurde vergessen die für den Seitenwagenlauf eingesetzte Holzkonstruktion (Kreuzung mit der Bergbahn) zu demontieren. Mike stürzte, wie gewohnt unverletzt. Im Hotel Morgana in Mendrisio übernachteten die berühmtesten Rennfahrer aus aller Welt.
    ai******:
    29.04.2020 (19:23)
    Mike Hailwood hat die Senior-TT auf der Isle of Man 1978 (Ducati 900 SS) gewonnen (und nicht 1979). Besten Dank für den interessanten Bericht.
    Antwort vom Zwischengas Team (Chefredaktor)
    29.04.2020 (19:39)
    Danke für das Feedback, wir haben diesen Abschnitt angepasst. Tatsächlich gewann er 1978 und 1979 Rennen auf der Isle of Man
    Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  • Aus dem Zeitschriftenarchiv

    Suche nach ähnlichem Inhalt

    Inserate

    Aktuelle Marktpreise (Auswahl)

    Preisbereich MITTEL: € 5'001 bis 15'000
    Ford (D) Escort GT (1969-1974)
    Limousine, zweitürig, 64 PS, 1298 cm3
    Preisbereich MITTEL: € 5'001 bis 15'000
    Ford (D) Capri 1700 GT (1969-1972)
    Coupé, 75 PS, 1699 cm3
    Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
    Ford (D) Capri 2000 GT (1969-1972)
    Coupé, 90 PS, 1998 cm3
    Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
    Ford (D) Capri 2300 GT (1969-1970)
    Coupé, 125 PS, 2293 cm3
    Preisbereich MITTEL: € 5'001 bis 15'000
    Ford (GB) Cortina 1600 GT MKII (1966-1970)
    Limousine, zweitürig, 82 PS, 1599 cm3
    ZG Marktpreise Eigenwerbung
    ZG Marktpreise Eigenwerbung