Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
 
Erläuterungen zu dieser Galerie
In den Jahren 1998, 2002, 2006 und 2013 wurde am Klausenpasses der Mythos des historischen Bergpreises wiedererweckt. Die 21,5 km lange Bergrennstrecke ist einmalig, das Panorama mehr als imposant. Für Fahrer und Maschine waren die Memorials genauso eine Herausforderung wie für Caracciola oder Chiron in den Zwanziger- und Dreissigerjahren. 2022 soll die nächste Austragung stattfinden, viele Fans warten schon ungeduldig darauf. Den Mythos Klausenrennen versucht auch diese Bildergeschichte zu ergründen, zusammengestellt vom Fotografen Daniel Reinhard.
Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.
 

Spiel mir das Lied vom Klausen (Bildergeschichte) (Fotogalerie)

Foto Galerie

1 / 32 Bilder können Sie grösser ansehen

Würden Sie gerne alle Fotos bildschirmfüllend sehen?
Sie können die unten abgebildeten Fotos mit einem Klick zwar etwas grösser betrachten, aber bereits ab der Premium-Light Mitgliedschaft (CHF 26.00 / € 24.00 pro Jahr) würden alle Fotos bildschirmfüllend dargestellt!
Demo-Bild: Klicken Sie auf den blauen Ferrari, um die Premium-Grösse zu testen.

Und: Sie würden auch gleich alle Fotos sehen (nicht nur 1 / 32).
► Jetzt Premium Mitglied werden
► Mehr über Premium erfahren
Tip: Klicken Sie auf ein Bild und navigieren Sie von dort aus mit den Pfeiltasten auf Ihrer Tastatur.
Bild (1/1): Das Klausen-Rennen-Memorial hat sicherlich eine Ausstrahlung wie die Mille-Miglia oder all die Anlässe um Goodwood (© Daniel Reinhard, 2006)Bild (1/1): Das Klausen-Rennen-Memorial hat sicherlich eine Ausstrahlung wie die Mille-Miglia oder all die Anlässe um Goodwood (© Daniel Reinhard, 2006)
Als Anonymer Benutzer haben Sie keinen Zugriff auf sämtliche Fotos.
Mehr Fotos in grosser Auflösung sind mit folgenden Mitgliedschaften verfügbar:
Kostenlos registrierter Benutzer, Premium Light, Premium PRO
Wollen Sie diese Fotos auch grösser anschauen?
Das Bergrennen kann die Zuschauer immer wieder von neuem vom Hocker, ähm Melkstuhl, hauen (© Daniel Reinhard, 2006)
Die Vorkriegsszene wartet schon lange ganz ungeduldig auf eine weitere Austragung (© Daniel Reinhard, 2002)
Wer behauptet denn, dass sich die Zentraleuropäer nicht auch, ähnlich wie die Engländer, modisch in die Dreissigerjahre zurückversetzen könnten (© Daniel Reinhard, 2006)
Die einzigartige Kulisse der 21,5 km langen Bergrennstrecke ist atemberaubend (© Daniel Reinhard, 2002)
Man glaubt förmlich, dass der "Wanderer" die Felswand mit sich zieht. Einzigartiger Gegensatz von organischer Stromlinie und schroffen Felsen ... (© Daniel Reinhard, 2006)
… oder aufziehender Nebel im Nahkampf gegen die Gipfelstürmer (© Daniel Reinhard, 2002)
Alle möchten zum Start des wohl einzigartigsten Bergrennen der Welt. Egal ob in der Alfetta mit Motorkraft … (© Daniel Reinhard, 2002)
oder im ERA mit vereinter "Man-Power" (© Daniel Reinhard, 2002)
Und wer würde hier nicht gerne selbst Hand bieten? (© Daniel Reinhard, 2006)
Die gestapelten Fans erhaschen einen Blick auf die in der Abend-Sonne blitzenden Fahrzeuge (© Daniel Reinhard, 2006)
Achtung, … (© Daniel Reinhard, 2006)
… fertig, …  (© Daniel Reinhard, 2006)
… loooos! (© Daniel Reinhard, 2006)
Die Irre Gewalt der 16-Zylinder begeistert alle und lässt selbst die Pflastersteine erzittern (© Daniel Reinhard, 2002)
Die Kulisse passt auch bei leichtem Regen (© Daniel Reinhard, 2002)
Nicht alle schaffen’s bis ins Ziel, doch auch das gehört zum ganz grossen Spektakel (© Daniel Reinhard, 2002)
Die Kirchenglocken verlieren ihre Wirkung unter der rohen Gewalt des Alfa Kompressors (© Daniel Reinhard, 2006)
Vorbei an all den Alphütten … (© Daniel Reinhard, 2006)
… und bitte "Autofahrer schonet das Weidland", na klar, sie wollen ja schliesslich auch die Autos heil ins Ziel bringen (© Daniel Reinhard, 2006)
In der Einsamkeit der Bergwelt röhrt für einmal nicht der Hirsch sondern der Opel (© Daniel Reinhard, 2006)
Imposant wirkt die hochalpine Kulisse hinter dem "Georges Irat" auf der Vorfrutt … (© Daniel Reinhard, 2006)
 …. und lässt Kurt Hasler einen Gang höher schalten (© Daniel Reinhard, 2006)
Mit klarem Herbstwetter wird jeder Lauf zum Vergnügen, … (© Daniel Reinhard, 2006)
ganz egal ob mit 2, 3 (Bill Tuer) … (© Daniel Reinhard, 2006)
… oder 4 Räder (Jost Wildbolz), sie beide gehörten zu den absolut Schnellsten der Neuzeit (© Daniel Reinhard, 2006)
Die Brunftzeit ist im Herbst nicht mehr aktuell, aber so einige Paarläufe gibt es trotzdem zu sehen (© Daniel Reinhard, 2006)
Ob Gelb gegen Rot, … (© Daniel Reinhard, 2006)
… oder Blau gegen Blau - … (© Daniel Reinhard, 2006)
… für den frischen Alpkäse hatten sie alle schlichtweg nicht die Zeit (© Daniel Reinhard, 2006)
Es soll doch hoffentlich nicht der letzte Gruss sein, … (© Daniel Reinhard, 2006)
… es wäre doch einfach viel zu schade, all die sensationellen Fahrzeuge in ihrer dunklen Garage stehen zu lassen (© Daniel Reinhard, 2006)