Rallye Monte Carlo 1986 - Die Gruppe B-Ungeheuer

Erstellt am 21. Januar 2011
, Leselänge 3min
Text:
Bernhard Brägger
Fotos:
Daniel Reinhard 
12
Archiv 
12

Als vor drei Jahren Röhrl/Geistdörfer auf einem Lancia Rallye 037 gewinnen, hat niemand den italienischen Kompressor-Wagen Paroli bieten können. Drei Jahre später fehlt nicht viel und der schnellste Gruppe A-Wagen – aus seriennaher Produktion also – überholt den best postierten 037. Der Super-Rennwagen ist innert 3 Jahren Alteisen geworden. Und in der Gruppe B? Das Reglement ermöglicht ein nie dagewesenes, perverses Wettrüsten. Fünf Automobilfirmen sind daran beteiligt: Peugeot 205 16, Turbo ca. 450 PS, 930 kg. Lancia Delta S4, Kompressor und Turbo, ca. 440 PS. Audi Quattro S1, Turbo, ca., 520 PS, 1200 kg. MG Metro 6R4, 3-Liter-V-6-Saugmotor, 400 PS, 980 kg. Citroen BX 4TC, Turbo, 380 PS, 1100 kg. All diese PS-Protze bringen ihre Kraft über alle vier Räder auf den Boden. Das Leistungsgewicht bewegt sich um 2 kg pro PS herum! Dieses Wettrüsten wird fatale Folgen haben. Schauplätze der Rallies sind nach wie vor enge, kurvenreiche, teilweise unbefestigte Strassen, an Abgründen entlang, mit Schnee und Eis bedeckt. Bedenklich stimmt z.B. die Tatsache, dass wegen ein paar Kilogramm Mehrgewicht auf Sicherheitstanks verzichtet wird.

20 Jahre sind es her, als Pauli Toivonen mit dem Citroen DS zum Sieger erklärt wird. Nun sitzt sein Sohn Henri hinter dem Lenkrad eines Lancia Delta S4. Und nehmen wir es vorweg, Toivonen/Cresto  gewinnen, Salonen/Harjanne werden zweite, Mikkola/Herz dritte und Röhrl/Geistdörfer holen sich mit 11 Minuten Rückstand den vierten Platz.

Bis es soweit kommen konnte, ein Blick im Telegrammstil in die Geschichte der 86er-Rallye. Citroen: Wambergue/Vieu geben wegen gebrochener Leitung an der Hydropneumatik auf. Citroen: Andruet/Peuvergne, geraten von der Strecke. MG: Wilson/Nigel und Pond/Arthur bezahlen Lehrgeld. Sie starten erstmals an der Monte. Lancia: Alén/Kivimäki reisen wegen Elektrospuk nach Hause. Audi: Röhrl/Geistdörfer Reifenschaden und Ärger mit der Elektronik. Peugeot: Mouton/Harryman, Keilriemenriss an der Oelpumpe. Lancia: Toivonen/Cresto rammen einen normalen Strassenbenützer, fahren mit krummen Lancia weiter. Lancia: Eigentor. 30 Sekunden Vorgabe für einen Reifenwechsel. Toivonen/Cresto stehen nach 60 Sekunden noch auf den Böcken. Peugeot: Saby/Fauchille bleiben mit der Hinterachse an einem Felsen hängen. Peugeot: Kankkunen/ Piironen geht der Sprit aus. Zu Fuss machen sich die beiden auf Benzinsuche. Lancia: Der Lancia von Biasion/Siviero springt nicht an.  Als es doch noch klappt, knallt er wenige Meter später gegen eine Mauer. Aus der Traum vom Doppelsieg. Lancia: Toivonen/Cresto gewinnen die Rallye.

P.S. Tour de Corse 1986. Henri Toivonen/Sergio Cresto rasen mit dem Lancia die 18. Spezialprüfung der Tour de Corse hinauf. In einer Linkskurve nach einer kurven Geraden verliert Toivonen die Herrschaft über den Gruppe B-Lancia, stürzt, touchiert einen Baum, der Wagen geht in Flammen an. Die Sieger der Rallye Monte-Carlo sind augenblicklich tot. Die FIA wird die Gruppe B ab 1987 verbieten. Mehrere schwere Unfälle mit den überzüchteten Gruppe B-Wagen bewirken die Rückkehr zum seriennahen Auto. Doch die vorerst wesentlich schwächeren Autos stossen nicht überall auf Begeisterung: Das sichtbare, erlebbare, perverse Spiel mit dem Tod fehlt einigen Unverbesserlichen.

Walter Röhrl: „Ich persönlich hatte immer das Gefühl, Rallyesport sollte mit seriennahen Autos und nicht mit Monstern betreiben werden. Insofern ist die Gruppe A durchaus recht, wenngleich es toll und unvergesslich war, die Monster zu erleben.“

Bilder zu diesem Artikel

Quelle:
Keine Kommentare
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.

Aus dem Zeitschriftenarchiv

Aktuelle Fahrzeug-Inserate

Aktuelle Marktpreise (Auswahl)

Limousine, dreitürig, 79 PS, 1351 cm3
Limousine, fünftürig, 60 PS, 1351 cm3
Limousine, dreitürig, 60 PS, 1351 cm3
Limousine, dreitürig, 60 PS, 1757 cm3
Limousine, dreitürig, 105 PS, 1580 cm3
Limousine, fünftürig, 75 PS, 1280 cm3
Limousine, fünftürig, 85 PS, 1498 cm3
Limousine, fünftürig, 130 PS, 1585 cm3
Limousine, fünftürig, 108 PS, 1585 cm3
Cabriolet, 105 PS, 1580 cm3
Limousine, fünftürig, 165 PS, 1981 cm3
Limousine, fünftürig, 80 PS, 1911 cm3

Spezialisten (Auswahl)

Spezialist

Amtserdam, Niederlande

Spezialisiert auf Ford, Jaguar, ...

Spezialist

Muhen, Schweiz

+41793328191

Spezialisiert auf AC, Adler, ...

Spezialist

Basel, Schweiz

0041 (0)61 467 50 90

Spezialisiert auf Bentley, Rolls-Royce, ...

Spezialist

Schinznach-Dorf, Schweiz

+41564501132

Spezialisiert auf Alfa Romeo, Audi, ...

Spezialist

Köln, Deutschland

+49-151-401 678 08

Spezialisiert auf Maserati, Alfa Romeo, ...

Spezialist

Münsingen, Schweiz

+41 31 722 00 00

Spezialisiert auf Lancia, Alfa Romeo, ...

Spezialist

Kriens LU, Schweiz

+41 (0)41 310 1515

Spezialisiert auf Fiat, Lancia, ...

Spezialist

Münsingen, Schweiz

+41 31 722 00 00

Spezialisiert auf Lancia, Alfa Romeo, ...

Spezialist

Toffen, Schweiz

+41 31 819 48 41

Spezialisiert auf Ferrari, Maserati, ...

Spezialist

Münsingen, Schweiz

+41 31 566 13 70

Spezialisiert auf Ferrari, Maserati, ...

Spezialist

Hamburg, Deutschland

0049-40-6330 5050

Spezialisiert auf Austin, Austin Healey, ...

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 150'000 Besucher pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...

Jetzt kostenlos anmelden und profitieren: mehr lesen und mehr sehen!

Wenn Sie sich mit Ihrem persönlichen Passwort anmelden oder neu registrieren, haben Sie mehr von Zwischengas! Vorteile: weniger Werbung und
andere.
Die Anmeldung ist kostenlos.