33

Fotogalerie «Briggs S. Cunningham und die 24 Stunden von Le Mans»

Als René Bonnet 1962 sein Stromliniencoupé als Bonnet ‚Aerodjet‘ bezeichnete, begründete er die ungewöhnliche Schreibweise ‚Djet‘ mit der Befürchtung, seine Landsleute könnten die Schreibweise ‚Jet‘ sonst nicht richtig aussprechen. So ähnlich mag es auch Briggs Cunningham 1950 ergangen sein, als er seinen als Cadillac gemeldeten „Le Mans Roadster‘ nach Frankreich brachte. Wahrscheinlicher ist allerdings die Erklärung für diesen inzwischen zum Terminus gewordenen Spitznamen, dass „Le Monstre“ eine spontane Reaktion und ein Beispiel gallischer Spottlust auf eine in Le Mans nie zuvor gesehene Karosserie war.

7 / 33 Bilder sehen Sie grösser, aber...

Würden Sie gerne alle Fotos bildschirmfüllend sehen?

Sie können zwar die unten abgebildeten Fotos mit einem Klick etwas grösser sehen, aber so richtig gross sehen Sie alle Bilder nur mit einer Premium-Mitgliedschaft (ab CHF 3.70 / € 3.30 pro Monat).

Probieren Sie es aus!

Klicken Sie auf den blauen Ferrari, um die Premium-Grösse zu testen.

Zudem kämen Sie in den Genuss folgender Premium-Vorteile:

Zugriff auf über 3600 Artikel
Zugriff auf über 320'000 Bilder auf zwischengas.com, in Originalauflösung
Zugriff auf über 580'000 digitalisierte Seiten im Zeitschriften-Archiv (inkl. «auto motor und sport», «Automobil Revue», ...)
Zugriff auf alle aktuellen Fahrzeugbewertungen (Daten von Classic Data)
Zugriff auf die Auktionsdatenbank mit 55'000+ Einträgen
PRO Vorteil: Möglichkeit, Online-Werbung abzuschalten
PRO Vorteil: Artikel als PDF drucken
PRO Vorteil: Fahrzeug-Bewertungsverläufe pro Zustand sehen
PRO Vorteil: Original-JPG von allen Bildern aufrufbar sowie Original-Auflösung aller Faksimiles als PDF
Weitere Premium-Angebote inkl. Kombi-Angebote finden Sie im Online-Shop

Als Anonymer Benutzer haben Sie keinen Zugriff auf sämtliche Fotos.

Mehr Fotos in grosser Auflösung sind mit folgenden Mitgliedschaften verfügbar:

Wollen Sie folgende Fotos auch grösser anschauen?

Cadillac Spider 'Le Monstre' (1950) in Le Mans 1950 – 'Le Monstre' in der Boxengasse von Le Mans 1950 - rechts davon mit Nummer 3 der Cadillac Coupe de Ville 'Clumsy Pup' gefahren von den Brüdern Miles und Sam Collier (Clumsy Pup wurde in Frankreich 'Petit Pataud' genannt, zu Deutsch 'Pummelchen') (© The Collier Collection, 1950)
Cadillac Spider 'Le Monstre' (1950) in Le Mans 1950 – Briggs Cunningham macht sich im Le Monstre auf den Weg zur Rennstrecke von Le Mans. Ein typisches Foto von Frankreich der 50er Jahre (© The Collier Collection, 1950)
Cadillac Spider 'Le Monstre' (1950) in Le Mans 1950 – Le Mans 1950 - 'Le Monstre' auf der Start/Ziel-Geraden (© The Collier Collection, 1950)
Cadillac Spider 'Le Monstre' (1950) in Le Mans 1950 – Le Mans 1950 - 'Le Monstre' bei der Anfahrt Dunlop (© The Collier Collection, 1950)
Cadillac Spider 'Le Monstre' (1950) in Le Mans 1950 – Le Mans 1950 - 'Le Monstre' bei der Anfahrt Dunlop (Ausschnitt) (© The Collier Collection, 1950)
Cadillac Spider 'Le Monstre' (1950) in Le Mans 1950 – Diese Aufnahme von 'Le Monstre' wurde vor dem 24 Stunden Rennen von Le Mans 1950 aufgenommen (© The Collier Collection, 1950)
Cadillac Spider 'Le Monstre' (1950)  in Le Mans 1950 – Seltene Dokumente sind die Handskizzen für den Cadillac Le Mans Roadster von Harold Weinmann, im Hauptberuf als Flugzeug-Designer bei Grumman Aerospace Corporation tätig. (© The Collier Collection, 1950)
Cadillac Spider 'Le Monstre' (1950) in Le Mans 1950 – Handskizze von 'Le Monstre' (© The Collier Collection, 1950)
Cadillac Spider 'Le Monstre' (1950) in Le Mans 1950 – Der Cadillac 5,4 ltr. V8-Motor mit zwei Holley Doppelvergasern je Zylinderbank und einem zentral angeordneten Carter-Vergaser. Über ein mechanisches Gestänge wurde im Teillastbereich nur der zentrale Vergaser betätigt, im Vollgasbereich alle fünf. (© The Collier Collection, 1950)
Cadillac Spider 'Le Monstre' (1950) in Le Mans 1950 – 'Le Monstre' in der Boxengasse von Le Mans 1950 - links davon mit Nummer 3 der Cadillac Coupe de Ville 'Clumsy Pup' gefahren von Miles und Sam Collier (© The Collier Collection, 1950)
Cadillac Coupe de Ville (1950) in Le Mans 1950 – Das Cunningham-Team 1950 stehend v.l. Sam und Miles Collier, Bill Spear, unbekannte Mechaniker, ganz rechts Smith Hempstone Oliver / kniend Phil Walters, Briggs Cuinningham und Alec Ulmann. (© The Collier Collection, 1950)
Cadillac Coupe de Ville (1950) in Le Mans 1950 – Miles Collier und Sam Collier fuhren diesen Cadillac mit überraschendem Erfolg - zu Unrecht erhielt das Fahrzeug vor dem Rennen den Übernamen 'Clumsy Pup' ('Petit Pataud' oder 'Pummelchen') (© The Collier Collection, 1950)
Cadillac Spider 'Le Monstre' (1950) in Le Mans 1950 – 25. Juni 1950, 16.15h überquert Le Monstre als 11. die Ziellinie, 24 Runden oder 324 km hinter dem Gesamtsieger Rosier/Rosier auf Talbot Lago T26GS. (© The Collier Collection, 1950)
Cadillac Spider 'Le Monstre' (1950)  in Le Mans 1950 – Rendezvous mit der Geschichte: Am 7. Juli 2012 bei Le Mans Classic überquert Le Monstre dieselbe Ziellinie, diesmal gefahren von Scott George, dem Kurator der Collier Collection. (© Martin Schröder, 1950)
Le Mans 1952 - Im Vordergrund die Doppelsieger mit Mercedes-Benz 300 SL. Zweiter Platz mit der Startnummer 20 (Theo Helfrich + Helmut Niedermayr),  Startnummer 21 (Sieger Hermann Lang + Fritz Riess (© Daimler AG, 1952)
Cunningham C4-RK Coupe (1952)  in Le Mans 1952 – Phil Walters im Cunningham C4-RK im vom deutschen Aerodynamiker Wunibald Kamm (Kamm-Heck) entworfenen Coupé. (© The Collier Collection, 1952)
Cunningham C5-R (1953)  in Le Mans 1953 – Der Start der 24 Stunden von Le Mans 1953 - im Cunningham C5-R mit Nummer 2 fuhren John Fitch und Phil Walters und erreichten nach den beiden Jaguar C-Type den dritten Platz. (© The Collier Collection, 1953)
Cunningham C5-R (1953)  in Le Mans 1953 – Le Mans 1953, Phil Walters im Cunningham C5-R (© The Collier Collection, 1953)
Cunningham C5-R (1953)  in Le Mans 1953 – Le Mans 1953, die Rennstrecke führte zum Teil direkt an Fans vorbei, die mit Zelt die Nacht an der Strecke verbrachten. (© The Collier Collection, 1953)
Cunningham C5-R (1953)  in Le Mans 1953 – Stimmungsvolles Bild des Cunningham C5-R (rechts) im Kampf mit Talbot-Lago T26 GS (#6, ausgeschieden) und Gordini T24S (#35, Platz 6) (© The Collier Collection, 1953)
Cunningham C5-R (1953)  in Le Mans 1953 – Tanken während der Nacht - damals war die Boxengasse nur wenig beleuchtet. (© The Collier Collection, 1953)
Cunningham C5-R (1953)  in Le Mans 1953 – Tanken während der Nacht - damals war die Boxengasse nur wenig beleuchtet. (© The Collier Collection, 1953)
Cunningham C5-R (1953)  in Le Mans 1953 – Testrunden auf einem Flugfeld (© The Collier Collection, 1953)
Cunningham C4-RK Coupe (1952) - Ein Foto des C4-R Kamm im nicht mehr existierenden Cunningham-Museum in Costa Mesa. (© The Collier Collection, 2012)
Cunningham C4-RK Coupe (1952) - C4-RK im Collier Museum (© The Collier Collection, 2012)
Cunningham C4-RK Coupe (1952) - Das Zitat neben dem C4-RK im Collier Museum (© The Collier Collection, 2012)

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 150'000 Besucher pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...

Jetzt kostenlos anmelden und profitieren: mehr lesen und mehr sehen!

Wenn Sie sich mit Ihrem persönlichen Passwort anmelden oder neu registrieren, haben Sie mehr von Zwischengas! Vorteile: weniger Werbung und
andere.
Die Anmeldung ist kostenlos.