Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners

AvD Oldtimer Grand Prix 2016 - rauchende Reifen auf dem Nürburgring

Erstellt am 15. August 2016
, Leselänge 8min
Text:
Bruno von Rotz
Fotos:
Bruno von Rotz 
170
Antoine Dellenbach 
23
Daniel Matschull 
1
Bild der Galerie «Beste Bilder»
Beste Bilder
Bild für Bildergalerie AvD OGP 2016 - Stena Line Gentlemen Drivers GT bis 1965
Bildergalerie AvD OGP 2016 - Stena Line Gentlemen Drivers GT bis 1965
Bild für Bildergalerie AvD OGP 2016 - FIA Lurani Trophy Formel Junior
Bildergalerie AvD OGP 2016 - FIA Lurani Trophy Formel Junior
Bild für Bildergalerie AvD OGP 2016 - F3-Fahrzeuge 1964-1984
Bildergalerie AvD OGP 2016 - F3-Fahrzeuge 1964-1984
Bild für Bildergalerie AvD OGP 2016 - FIA Lurani Trophy Formel Junior
Bildergalerie AvD OGP 2016 - FIA Lurani Trophy Formel Junior
Bild für Bildergalerie AvD OGP 2016 - F3-Fahrzeuge 1964-1984
Bildergalerie AvD OGP 2016 - F3-Fahrzeuge 1964-1984
Bild für Bildergalerie AvD OGP 2016 - FIA Masters Historic F1 Championship
Bildergalerie AvD OGP 2016 - FIA Masters Historic F1 Championship
Bild für Bildergalerie AvD OGP 2016 - Revival Deutsche Rennsport-Meisterschaft 1972-1981
Bildergalerie AvD OGP 2016 - Revival Deutsche Rennsport-Meisterschaft 1972-1981
Bild für Bildergalerie AvD OGP 2016 - Vintage Sports Car Trophy & ASC Trophy
Bildergalerie AvD OGP 2016 - Vintage Sports Car Trophy & ASC Trophy
Bild für Bildergalerie AvD OGP 2016 - FIA Masters Historic Sports Car Championship
Bildergalerie AvD OGP 2016 - FIA Masters Historic Sports Car Championship
Bild für Bildergalerie AvD OGP 2016 - Zweisitzige Rennwagen und GT bis 1960/61
Bildergalerie AvD OGP 2016 - Zweisitzige Rennwagen und GT bis 1960/61
Bild für Bildergalerie AvD OGP 2016 - Slowly Sideways - Rallye-Fahrzeug-Demonstration
Bildergalerie AvD OGP 2016 - Slowly Sideways - Rallye-Fahrzeug-Demonstration
Bild für Bildergalerie AvD OGP 2016 - AvD-Tourenwagen- und GT-Trophäe
Bildergalerie AvD OGP 2016 - AvD-Tourenwagen- und GT-Trophäe
Bild für Bildergalerie AvD OGP 2016 - Tourenwagen-Revival für DTM- und STW-Fahrzeuge
Bildergalerie AvD OGP 2016 - Tourenwagen-Revival für DTM- und STW-Fahrzeuge
Bild für Bildergalerie AvD OGP 2016 - Historic Grand Prix Cars bis 1960
Bildergalerie AvD OGP 2016 - Historic Grand Prix Cars bis 1960
Bild für Bildergalerie AvD OGP 2016 - Jaguar Classic Challenge
Bildergalerie AvD OGP 2016 - Jaguar Classic Challenge

Der AvD Oldtimer Grand Prix gehört zu den Klassikern im alljährlichen Oldimter-Terminkalender. Bereits zum 44. Mal fand er vom 12. bis 14. August 2016 statt. Über 50’000 Zuschauer traten die Reise in die Eifel an und sie wurden nicht enttäuscht.

Bild Aston Martin DP 214 (1965) - Stena Line Gentlemen Drivers (GT bis 1965) am AvD OGP 2016
Aston Martin DP 214 (1965) - Stena Line Gentlemen Drivers (GT bis 1965) am AvD OGP 2016

20 Rennen und Gleichmässigkeitsprüfungen mit über 500 Fahrzeugen standen auf dem Programm und auch wenn ein unerwarteter Knüller fehlte, sorgten die sich jedes Jahr wiederholenden Wettkampfformate auch 2016 wieder für viel Begeisterung.

Ungewohnte Wetterbedingungen

Dazu trug auch das nicht den üblichen Bedingungen entsprechende Spätsommerwetter bei. Überraschenderweise glänzten sowohl Nebel als auch Dauerregen und Kälte durch Abwesenheit am Rennsamstag und -sonntag, so dass man für einmal die Rennläufe sogar im T-Shirt geniessen konnte.

Ungewohntes Terrain

Während die Rennklassen weitgehend den bekannten Formaten entsprachen, warteten die Pausenfüller mit Neuheiten auf. Am Samstag drehten die Slow-Sideways-Rallyeautos, darunter einige Vertreter der 1986 abgeschafften Gruppe B, ihre Runden auf dem für sie ungewohnten Rennstrecken-Asphalt. Und sie taten dies durchaus flott und mancher Zuschauer hätte gerne noch mehr davon gesehen.

Bild "Slowly Sideways" am AvD Oldtimer Grand Prix 2016
"Slowly Sideways" am AvD Oldtimer Grand Prix 2016

Ebenfalls erstmals traten Rennwagen aus der 120-jährigen Firmengeschichte von Skoda am Freitag und am Sonntag ins Rampenlicht.

Angebote von Zwischengas-Spezialisten
Citroen SM (1973)
Citroen SM (1973)
Mercedes-Benz 560 SE (1991)
Mercedes-Benz 560 SE (1991)
McLaughlin Light Six Touring (1918)
McLaughlin Light Six Touring (1918)
BMW Z3 Roadster 2.0 (2000)
BMW Z3 Roadster 2.0 (2000)
0 74 43/ 1 73 47 04
Dornstetten, Deutschland

Begeisternde GTs

Eines der interessantesten Rennen, vor allem auch wegen des Startfeldes, war das Stena Line Gentlemen Drivers Rennen der Granturismo-Fahrzeuge bis 1965. Sowohl optisch als auch akustisch kamen die Fans hier voll auf ihre Rechnung. Die Abstände blieben selbst nach einer Stunde teilweise im Sekundenbereich.

Bild AC Cobra (1963) - Stena Line Gentlemen Drivers (GT bis 1965) am AvD OGP 2016
AC Cobra (1963) - Stena Line Gentlemen Drivers (GT bis 1965) am AvD OGP 2016

Als Sieger fuhr das Team Gains-Wolfe auf einer AC Cobra aus dem Jahr 1963 durchs Ziel, gefolgt vom Jaguar E-Type gefahren von Julian Thomas. Dahinter rollten Nicky Pastorelli und John Bosch im Ferrari 250 GTO, einem Hingucker par excellence, ein.

Bild Ginetta G4R (1964) - Stena Line Gentlemen Drivers (GT bis 1965) am AvD OGP 2016
Ginetta G4R (1964) - Stena Line Gentlemen Drivers (GT bis 1965) am AvD OGP 2016

Hinter dem Vierten, einer AC Cobra, querte eine Ginetta G4R aus dem Jahr 1952 die Ziellinie, notabene mit einem 1,6-Liter-Motor. Dieser kleine Frontmotorwagen hatte sich rundenweise mit dem Ferrari herumgebalgt und bot manch stärkerem Konkurrenten heisse Zweikämpfe.

Auf Platz 6 landeten Nolte und Stippler im Bizzarrini 5300 GT von 1965, einem weiteren optischen Höhepunkt. Dahinter folgte ein TVR Griffith mit knappem Vorsprung vor einem weiteren E-Type und dem eleganten Aston Martin DP 214 aus dem Jahr 1963.

Bild Shelby Cobra Daytona Coupé (1965) - Stena Line Gentlemen Drivers (GT bis 1965) am AvD OGP 2016
Shelby Cobra Daytona Coupé (1965) - Stena Line Gentlemen Drivers (GT bis 1965) am AvD OGP 2016

Leider nicht ins Ziel kam das herrliche Shelby Cobra Daytona Coupé aus dem Jahr 1965, ein Auto, an dem man sich kaum sattsehen konnte.

Fahren in die Dämmerung

Zu den Höhepunkten gehört seit Jahren das Abendrennen der offenen und geschlossenen Zweisitzern bis Baujahr 1961. Um das Fahrzeugfeld noch attraktiver zu gestalten, hatte man 2016 auch Originalfahrzeugen aus den Jahren bis 1965  eine Startgelegenheit angeboten und so mischten sich ein Matra Bonnet aus dem Jahr 1964, eine Ginetta G4 von 1965 und der Nolte-/Stippler-Iso Bizzarrini von 1965 unter die Nachtfahrer.

Bild Porsche RSK 718 (1958) - Zweisitzige Rennwagen und GT bis 1960/1961 am AvD OGP 2016
Porsche RSK 718 (1958) - Zweisitzige Rennwagen und GT bis 1960/1961 am AvD OGP 2016

Auch in diesem Rennen, das rund eine Stunde lief, blieben die Abstände gering, die Rundenzeiten waren nur unwesentlich langsamer als bei den Gentlemen Drivers. Wie in früheren Jahren stritten sich ein Lister Chevrolet, ein Sadler Mk III und ein Lister-Jaguar Knobbly um den Sieg. Das bessere Ende hatte 2016 Mark Lewis im Lister Chevrolet. Auf Platz 4 lief der Maserati T61 (Birdcage) von Josef Otto Rettenmaier ein, Platz 5 ging an den besonders raren Ferrari 250 GT Breadvan.

Bild Lister-Jaguar Knobbly (1959) - Zweisitzige Rennwagen und GT bis 1960/1961 am AvD OGP 2016
Lister-Jaguar Knobbly (1959) - Zweisitzige Rennwagen und GT bis 1960/1961 am AvD OGP 2016

Die Plätze 8 und 9 gingen dann bereits an zwei hubraumschwache Rennsportwagen, nämlich den Lotus 17 von Oliver Hartmann und den Lola Mk1 von Felix Haas.

Und auch der Rest der Rangliste liest sich wie ein Who-is-Who des historischen Rennsports.

Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners

Vielfalt

An Vielfalt kaum zu übertreffen war das Startfeld der Deutschen Rennsportmeisterschaft für Fahrzeuge von 1972 bis 1981. Ganz vorne startete Vater Mücke im Gruppe-5-Zakspeed Ford Capri aus dem Jahr 1980.

Bild Ford Capri Zakspeed (1980) - Revival DRM 1972-1981 am AvD OGP 2016
Ford Capri Zakspeed (1980) - Revival DRM 1972-1981 am AvD OGP 2016

Der Sieg wäre ihm wohl sicher gewesen, doch schon nach vier Runden musste er am Samstag ausrollen. Es erbte Ralf Kelleners im De Tomaso Pantera, verfolgt von einem der ältesten Autos im Feld, einem Werks-Ford Capri aus dem Jahr 1974, mit Sohn Mücke der überraschenderweise alle BMW M1 Procar und die gesamte Porsche-Armada hinter sich lassen konnte.

Bild Ford Capri RS 3100 (1974) - Revival DRM 1972-1981 am AvD OGP 2016
Ford Capri RS 3100 (1974) - Revival DRM 1972-1981 am AvD OGP 2016

Auch im zweiten Lauf am Sonntag sollte es dem Zakspeed-Capri nicht besser ergehen, erneut war ein Ausfall zu notieren und auch der RS 3100, der im ersten Lauf so brilliert hatte, tauchte im Klassement nicht mehr auf. Dieses Mal liessen Beck-Thibault nichts anbrennen und sicherten sich im Porsche 935 von 1980 den Sieg, gefolgt vom De Tomaso Pantera Ralf Kelleners und zwei BMW M1 Procar.

Bild Opel Commodore GS 2800 (1970) - Revival DRM 1972-1981 am AvD OGP 2016
Opel Commodore GS 2800 (1970) - Revival DRM 1972-1981 am AvD OGP 2016

Das Salz in der Suppe, zumindest was den optischen Eindruck anbelangte, waren Rennwagen wie der Opel Commodore GS 2800, das Audi 80 Coupé oder das schöne BMW 3.5 CSL Coupé von Tögel/Denzer.

Schnell und elegant

Zu den schönsten Autos gehörten auch beim 44. OGP die Sportwagen der Jahre 1962 bis 1974, die eine interessante Mischung aus grossvolumigen Prototypen und leichtgewichtigen Zweiliter-Rennwagen bieten. Im Rahmen der “FIA Masters Historic Sports Car Championship” fechten unterschiedlichste Fahrzeugkonzepte ihre Kämpfe aus, auf dem Nürburgring hatte der Abarth Osella PA 1 von Manfredo Rossi di Montelera die besten Karten in der Hand. Auf Rang 2 und 3 folgten zwei Lola T70, der vierte Platz ging an den Lola T210 von Felix Haas.

Bild Porsche 910 (1968) - FIA Masters Historic Sports Car Championship am AvD OGP 2016
Porsche 910 (1968) - FIA Masters Historic Sports Car Championship am AvD OGP 2016

Achtbar schlug sich der schöne, aber von der Fahrzeugklasse her ungewöhnliche Ferrari 365 GTB/4 Daytona, der den neunten Gesamtrang einnahm. Schön zu sehen waren einmal mehr die eleganten Chevron B6, der Cooper Monaco King Cobra oder die Armada der Porsche 906 und 910.

Enge Abstände

Eng ging es einmal mehr in der Formel Junior zu. Zwar konnte sich Manfredo Rossi di Montelera auf seinem Lotus 22 in beiden Läufen den Gesamtsieg sichern, doch fuhren die Verfolger, Gregory Thornton und Andrew Hibberd, beide ebenfalls im Lotus 22 unterwegs, meist an seinem Hinterrad.

Bild Lotus 22 (1962) - FIA Lurani Trophy für Formel Junior am AvD OGP 2016
Lotus 22 (1962) - FIA Lurani Trophy für Formel Junior am AvD OGP 2016

Philip Buhofer konnte im ersten Rennen Platz 3 erringen, Bruno Weibel im Lotus 20 Gesamtrang 7 am Samstag und Rang 5 am Sonntag. Weil die Gruppe D2 inzwischen nicht mehr genug Teilnehmer für volle Punkte aufweist, wird es Bruno Weibel 2016 nicht mehr gelingen, seinen Meistertitel des letzten Jahres zu wiederholen.

Bild Cooper T 65 (1963) - FIA Lurani Trophy für Formel Junior am AvD OGP 2016
Cooper T 65 (1963) - FIA Lurani Trophy für Formel Junior am AvD OGP 2016
Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners

Die Welt der Formel-Wagen

Neben den Formel Junior Monoposti gab es noch drei weitere Einsitzer-Felder, nämlich dasjenige der Formel 3, das der Grand-Prix-Autos bis 1960, das besonders attraktive Rennwagen bot, und natürlich die Formel-1-Rennwagen der Siebziger- und Achzigerjahre mit und ohne Groundeffect.

Bild Tyrrell 010 (1980) - FIA Masters Historic F1 Championship am AvD OGP 2016
Tyrrell 010 (1980) - FIA Masters Historic F1 Championship am AvD OGP 2016

Nick Padmore konnte auf dem Williams FW07/C beide Formel-1-Rennen für sich entscheiden, das zweite allerdings nur nach einem Herzschlagfinale gegen Loic Deman im “Candy” Tyrrell 010.

Bild March 753 Toyota (1975) - F3-Fahrzeuge 1964-1984 am AvD OGP 2016
March 753 Toyota (1975) - F3-Fahrzeuge 1964-1984 am AvD OGP 2016

Die Formel-3-Rennen wurden durch Michael Ringstroem auf March 753 Toyota und Fred Layoux auf Chevron B43 Toyota gewonnen.

Bei den historischen Grand-Prix-Wagen bis 1960 hiess der Sieger zweimal Julian Bronson im Scarab Offenhauser.

Bild Scarab Offenhauser (1960) - Historic Grand Prix Cars bis 1960 am AvD OGP 2016
Scarab Offenhauser (1960) - Historic Grand Prix Cars bis 1960 am AvD OGP 2016

Unabhängig von den Ergebnissen und den möglichen Geschwindigkeiten waren die unterschiedlichen Fahrzeugkonzepte vom Alfa Romeo P3 bis zum Maserati 250 F oder Ferrari 246 Dino ein Augenschmaus.

Bild Alfa Romeo P3 (1934) - Historic Grand Prix Cars bis 1960 am AvD OGP 2016
Alfa Romeo P3 (1934) - Historic Grand Prix Cars bis 1960 am AvD OGP 2016

Ford gegen Alfa Romeo, BMW und Skoda

Tourenwagen und GT-Fahrzeuge mit Dach und Jahrgängen zwischen 1963 und 1971 traten bei der AvD-Tourenwagen- und GT-Trophäe gegeneinander an.

Bild Ford Escort RS 1600 (1971) - AvD-Tourenwagen- und GT-Trophäe am AvD OGP 2016
Ford Escort RS 1600 (1971) - AvD-Tourenwagen- und GT-Trophäe am AvD OGP 2016

Natürlich konnte das rund einstündige Rennen den früheren Marathon auf der Nordschleife nicht ersetzen, aber immerhin erhielt das Publikum so die Möglichkeit, beliebte und attraktive Rennwagen wie den Ford Escort RS 1600, den BMW 2002 sowie den 1800 Ti, den Alfa Romeo 1750 GTAm oder den Ford Lotus Cortina im Wettkampf zu beobachen.

Bild Skoda 130 RS (1976) - AvD-Tourenwagen- und GT-Trophäe am AvD OGP 2016
Skoda 130 RS (1976) - AvD-Tourenwagen- und GT-Trophäe am AvD OGP 2016

Als Exoten mischten sich eine Ginetta G4, ein Alfa Romeo 2600 Sprint und ein Skoda 130 RS in den Kampf. Die Escort liessen sich dann aber durch die GTAm nicht besiegen und besetzten die Postionen 1 und 2, gefolgt von einem BMW 2002. Dazwischen hatte sich noch ein altehrwürdiger Lotus Elan S2 gequetscht - sicherlich eine beachtliche Leistung.

Der besondere Markenpokal

Ausschliesslich Jaguar-Fahrzeuge traten in der Jaguar Classic Challenge an. Es waren natürlich vor allem E-Types, aber dazwischen liessen sich auch ein D-Type, zwei Mk 1 und ein XK 120 OTS blicken.

Bild Jaguar E-Type (1961) - Jaguar Classic Challenge am AvD OGP 2016
Jaguar E-Type (1961) - Jaguar Classic Challenge am AvD OGP 2016

Als Sieger fuhr Marcus von Oeynhausen im blaugrünen E-Type mit klarem Vorsprung durchs Ziel.

Schönheit vor Geschwindigkeit

Dass den Zuschauern auch ohne Kampf um die letzte Zehntelsekunde und beinharte Positionkämpfe attraktiver Anschauungsunterricht geboten werden kann, bewiesen die beiden Gleichmässigkeitsfelder, die DTM-/STW-Rennwagen und die Autos der Vintage Sports Car Trophy und der ASC Trophy.

Bild Mercedes-Benz 680 S (1928) - Vintage Sports Car Trophy & ASC Trophy am AvD OGP 2016
Mercedes-Benz 680 S (1928) - Vintage Sports Car Trophy & ASC Trophy am AvD OGP 2016

Es macht schon mächtig Eindruck, wenn gleich eine ganze Horde von Mercedes-Benz Kompressor-Sportwagen an einem vorbeiheult und man ist immer wieder überrascht, wie leichtfüssig und schnell bereits die BMW 328 der Vorkriegszeit waren.

Wunderschöne Rennwagen gab es im Feld der ehemaligen DTM- und STW-Mitstreiter zu sehen, insbesondere auch, weil das Feld durch einige Exoten nachhaltig erweitert wurde.

Bild Audi 200 Trans Am (1988) - Tourenwagen-Revival für DTM- und STW-Fahrzeuge am AvD OGP 2016
Audi 200 Trans Am (1988) - Tourenwagen-Revival für DTM- und STW-Fahrzeuge am AvD OGP 2016

So traf der Audi 200 TransAm von 1988 auf den Opel Manta 400 von 1985, der Mazda RX-3 auf den amerikanischen Porsche 924 Carrera GTR.

Bild Porsche 924 GTR (1981) - Tourenwagen-Revival für DTM- und STW-Fahrzeuge am AvD OGP 2016
Porsche 924 GTR (1981) - Tourenwagen-Revival für DTM- und STW-Fahrzeuge am AvD OGP 2016

Hinter dem Opel Commodore GS 3000 fuhr ein Opel Ascona A, aber auch einmal ein BMW M3 E30, ein Maserati Ghibli Open Cup drehte zusammen mit dem Jaguar XJ-S Tourenwagen, dem Rover SD1, dem Volvo 850 TR Kombi und dem Ford Sierra XR4 TI seine Runden.

Bild Volvo 850 TR (1995) - Tourenwagen-Revival für DTM- und STW-Fahrzeuge am AvD OGP 2016
Volvo 850 TR (1995) - Tourenwagen-Revival für DTM- und STW-Fahrzeuge am AvD OGP 2016

Dies ergab ein farbiges Bild und es wurde trotz GLP tüchtig Gas gegeben. Wegen Unterbrüchen kamen die Tourenwagen sogar am Samstag Abend noch zu einem zusätzlichen Turn.

Volksfest

Natürlich kamen die Zuschauer wegen dem Rennspektakel zum Nürburgring, aber es lohnte sich auch, durch die Club-Parkplätze zu spazieren und sich zum Beispiel die aufgereihten Transaxle-Porsche zu betrachten.

Bild AvD Oldtimer Grand Prix 2016 - Transaxle-Porsche in allen Farben
AvD Oldtimer Grand Prix 2016 - Transaxle-Porsche in allen Farben

Und natürlich gab es auch im Fahrerlager viel zu sehen, doch fand man kaum die Zeit dafür, schliesslich war der Rennfahrplan eng gestrickt und konnte auch weitgehend unterbruchsfrei abgewickelt werden.

Bilder zu diesem Artikel

Bild AvD Oldtimer Grand Prix 2016 - die AC Cobra Daytona wird zurückgeschoben
Bild AvD Oldtimer Grand Prix 2016 - verlassene Boxengasse, nur die AC Cobra Daytona wartet
Bild AvD Oldtimer Grand Prix 2016 - der Hubschrauber ist allzeit bereit
Bild AvD Oldtimer Grand Prix 2016 - geparkte Formel Junior
Bild AvD Oldtimer Grand Prix 2016 - der Pokal ist gewonnen (Formel Junior)
Bild AvD Oldtimer Grand Prix 2016 - Formel 3 auf den Blöcken
Bild AvD Oldtimer Grand Prix 2016 - als Frontflügel noch einfache Luftleitbleche waren
Bild AvD Oldtimer Grand Prix 2016 - hier wird noch geputzt
Bild AvD Oldtimer Grand Prix 2016 - prüfender Blick auf die Technik
Bild AvD Oldtimer Grand Prix 2016 - Flügelautos mit Composit-Chassis
Bild AvD Oldtimer Grand Prix 2016 - Verkleidungen für den Lotus F1
Bild AvD Oldtimer Grand Prix 2016 - die Verschalungen des UOP Schadows
Quelle:
Logo Quelle
Keine Kommentare
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
Bild Kooperations-Partner
Bild Kooperations-Partner
Angebote unserer Partner

Aus dem Zeitschriftenarchiv

Aktuelle Fahrzeug-Inserate

Aktuelle Marktpreise (Auswahl)

Limousine, zweitürig, 195 PS, 2266 cm3
Cabriolet, 215 PS, 2266 cm3
Limousine, zweitürig, 220 PS, 2266 cm3
Limousine, zweitürig, 192 PS, 1990 cm3
Limousine, zweitürig, 102 PS, 1766 cm3
Limousine, viertürig, 102 PS, 1766 cm3
Limousine, viertürig, 99 PS, 1596 cm3
Limousine, zweitürig, 99 PS, 1596 cm3
Limousine, zweitürig, 113 PS, 1783 cm3
Limousine, viertürig, 113 PS, 1783 cm3
Limousine, zweitürig, 129 PS, 1977 cm3
Limousine, viertürig, 129 PS, 1977 cm3

Spezialisten (Auswahl)

Spezialist

Wollerau, Schweiz

0445103555

Spezialisiert auf Mercedes Benz, Jaguar, ...

Impression von Spezialist Oldtimerberatung.ch

Spezialist

Münsingen, Schweiz

+41 31 722 00 00

Spezialisiert auf Lancia, Alfa Romeo, ...

Spezialist

Toffen, Schweiz

+41 31 819 48 41

Spezialisiert auf Ferrari, Maserati, ...

Spezialist

Münsingen, Schweiz

+41 31 566 13 70

Spezialisiert auf Ferrari, Maserati, ...

Impression von Spezialist Graber Sportgarage AG Münsingen

Spezialist

Altendorf/SZ, Schweiz

055 451 01 01

Spezialisiert auf Maserati, Ferrari

Impression von Spezialist Foitek Automobile AG, Altendorf
Impression von Spezialist Foitek Automobile AG, Altendorf
Impression von Spezialist Foitek Automobile AG, Altendorf
Impression von Spezialist Foitek Automobile AG, Altendorf

Spezialist

Rüti, Schweiz

0552401553

Spezialisiert auf Buick, Alfa Romeo, ...

Impression von Spezialist on top AG
Impression von Spezialist on top AG
Impression von Spezialist on top AG
Impression von Spezialist on top AG

Spezialist

Oberriet SG, Schweiz

017/755 24 76

Spezialisiert auf Jaguar, Daimler, ...

Impression von Spezialist KLENOT AG Classic Car
Impression von Spezialist KLENOT AG Classic Car
Impression von Spezialist KLENOT AG Classic Car
Impression von Spezialist KLENOT AG Classic Car

Spezialist

Münsingen, Schweiz

+41 31 722 00 00

Spezialisiert auf Lancia, Alfa Romeo, ...

Spezialist

Aarberg, Schweiz

0041 79 733 17 28

Spezialisiert auf Mercedes-Benz, Mercedes, ...

Impression von Spezialist youngtimervision.ch
Impression von Spezialist youngtimervision.ch
Impression von Spezialist youngtimervision.ch
Impression von Spezialist youngtimervision.ch

Spezialist

Zürich, Schweiz

044 250 52 92

Spezialisiert auf Rolls-Royce, Bentley, ...

Impression von Spezialist Garage Fritz Speich AG
Impression von Spezialist Garage Fritz Speich AG
Impression von Spezialist Garage Fritz Speich AG
Impression von Spezialist Garage Fritz Speich AG

Spezialist

Prague, Tschechische Republik

+420 608 145 883

Spezialisiert auf Chevrolet, Cadillac, ...

Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners
Angebot eines Partners
Loading...
Oha! Kostenlos Texte und Fotos sehen?
Zwischengas auf allen Geräten
Einfach hier anmelden:
Neu hier?
1x kostenlos registrieren und dauerhaft Inhalte freischalten!