Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners

ADAC Westfalen-Trophy 2017 - Sekundenbruchteile entschieden in der Eifel

Erstellt am 20. Oktober 2017
, Leselänge 3min
Text:
Oliver Kälke
Fotos:
Oliver Kälke 
111
NSU TT - im Zweistunden-Rennen um die Youngtimer Trophy anlässlich der ADAC Westfalen Trophy 2017
Opel Manta A - im Zweistunden-Rennen um die Youngtimer Trophy anlässlich der ADAC Westfalen Trophy 2017
Opel Ascona A - im Zweistunden-Rennen um die Youngtimer Trophy anlässlich der ADAC Westfalen Trophy 2017
Opel Ascona A - im Zweistunden-Rennen um die Youngtimer Trophy anlässlich der ADAC Westfalen Trophy 2017
BMW 2002 - im Zweistunden-Rennen um die Youngtimer Trophy anlässlich der ADAC Westfalen Trophy 2017
VW Polo 86 - im Zweistunden-Rennen um die Youngtimer Trophy anlässlich der ADAC Westfalen Trophy 2017

Elf Rennserien, Hunderte von Rennwagen vom historischen Tourenwagen bis zum modernen GT und ein ganzer Tag unter Einbezug der Nordschleife, dies bot die ADAC Westfalen Trophy am 13. bis 15. Oktober 2017. Der Zeitplan war eng, der Publikumsaufmarsch eher auf der dünnen Seite. Aber auf der Strecke, da gaben sich die Teilnehmer nichts.

Nordschleife im Zentrum am Sonntag

Als besonderer Höhepunkt war der ganze Sonntag der Gesamtrennstrecke bestehend aus GP-Kurs und Nordschleife gewidmet.

Bild Opel Astra GSI - RCN-Rundstreckenrennen 'Schwedenkreuz' - Westfalen Trophy 2017
Opel Astra GSI - RCN-Rundstreckenrennen 'Schwedenkreuz' - Westfalen Trophy 2017

Am Vormittag waren zunächst die Trainingsläufe der Youngtimer Trophy und der Dunlop FHR Langstrecken-Cups angesagt, gefolgt vom Training der RCN Rundstrecken-Challenge Nürburgring, die als älteste Tourenwagen-Breitensportserie Deutschlands abermals das Rennen „Schwedenkreuz“ ausrichtete.

Bild Opel Ascona A - im Zweistunden-Rennen um die Youngtimer Trophy anlässlich der ADAC Westfalen Trophy 2017
Opel Ascona A - im Zweistunden-Rennen um die Youngtimer Trophy anlässlich der ADAC Westfalen Trophy 2017

Ab 12:00 folgten dann die Rennläufe mit dem für Oldtimer- und Youngtimer-Fans besonders interessanten Zweistundenrennen der Youngtimer Trophy und des Dunlop FHR Langstreckencups.

Knappe Entscheidung bei den Youngtimern

In zwei Stunden umrundeten die schnellsten Youngtimer, von denen die meisten nach der üblichen Definition längst Oldtimer sind, die 24,358 Kilometer lange Rundstrecke dreizehn Mal. Die Bestzeit fuhren dabei Edgar Salewsky/Andy Gülden im siegreichen Porsche 911 RSR mit der Startnummer 501. Sie hatten wohl nicht damit gerechnet, dass Ihnen Michael Küke in einem ähnlichen Fahrzeug so eng auf den Fersen sein würde, dass der Abstand im Ziel noch nicht einmel eine Zehntelsekunden betrug.

Bild Porsche 911 RSR - im Zweistunden-Rennen um die Youngtimer Trophy anlässlich der ADAC Westfalen Trophy 2017
Porsche 911 RSR - im Zweistunden-Rennen um die Youngtimer Trophy anlässlich der ADAC Westfalen Trophy 2017

Dritte wurden Heiko Hammel und Matthias Wasel in einem weiteren Porsche, gefolgt von Marc Gutowski im BMW 325i E30. Die Vielfältigkeit des Startfelds zeigt sich beim Vergleich des Achtplatzierten, einem Porsche 944 Turbo, und dem Zehntplatzierten, einem Opel Ascona A.

Bild Ford Escort - im Langstrecken-Rennen um den Dunlop FHR Langstreckencup anlässlich der ADAC Westfalen Trophy 2017
Ford Escort - im Langstrecken-Rennen um den Dunlop FHR Langstreckencup anlässlich der ADAC Westfalen Trophy 2017

Bei der Wertung um den Dunlop FHR Langstreckencup stand nach 2 Stunden 9 Minuten Mike Stursberg im Ford Escort RS 1600 als Sieger fest, der den Porsche 911 S/R von Kersten Jodexnis, Robin Chrzanowski und Marco Schelp um eindrückliche zwei Minuten distanzieren konnte. Auf Platz 3 folgte dann der Ford GT40 von Jason Wright, Platz 4 ging an Iiro Mäkinen im BMW 2002 (696).

Bild Ford GT40 - im Einstunden-Rennen um den Dunlop FHR Langstreckencup anlässlich der ADAC Westfalen Trophy 2017
Ford GT40 - im Einstunden-Rennen um den Dunlop FHR Langstreckencup anlässlich der ADAC Westfalen Trophy 2017

Frank Stippler konnte übrigens zusammen mit Georg Nolte das Einstunden-Rennen der FHR HTGT auf dem Grand Prix Kurs am Samstag für sich entscheiden im Ford GT40, dahinter folgten zwei Ford Escort RS 1600 und ein Ford Mustang - fast schon ein Markenpokal also.

Angebote eines Zwischengas-Händlers
Talbot Roesch 14/65 Targa AXE415 (1933)
Talbot Roesch 14/65 Targa AXE415 (1933)
Talbot Roesch 14/65 Targa AXE415 (1933)
Talbot Roesch 14/65 Targa AXE415 (1933)
Buick Model 32 | 96C Roadster (McLaughlin) (1932)
Buick Model 32 | 96C Roadster (McLaughlin) (1932)
Buick Model 32 | 96C Roadster (McLaughlin) (1932)
Buick Model 32 | 96C Roadster (McLaughlin) (1932)
+41 44 515 05 98
Kemptthal, Schweiz

Fahrzeugvielfalt

Durch den Mix aus modernen und älteren Autos ergab sich an der Westfahlen-Trophy eine grosse Fahrzeugvielfalt.

Bild Mercedes-Benz 280 SL - im Einstunden-Rennen um den Dunlop FHR Langstreckencup anlässlich der ADAC Westfalen Trophy 2017
Mercedes-Benz 280 SL - im Einstunden-Rennen um den Dunlop FHR Langstreckencup anlässlich der ADAC Westfalen Trophy 2017

Vom Lotus Elan R26, zum Mercedes-Benz 280 SL, Opel Astra bis zum Porsche 991 war alles auf der Rennstrecke zu sehen.

Bild Porsche 997 GT3 C - im Rahmen der Porsche Club Historic Challenge anlässlich der ADAC Westfalen Trophy 2017
Porsche 997 GT3 C - im Rahmen der Porsche Club Historic Challenge anlässlich der ADAC Westfalen Trophy 2017

Sogar Gruppe-C-Sportwagen wie der Porsche 962 oder Formel-Autos waren vertreten.

Bild Porsche 962 - Spezial Tourenwagen Throphy H&R Cup - Westfalen Trophy 2017
Porsche 962 - Spezial Tourenwagen Throphy H&R Cup - Westfalen Trophy 2017

Sonne und ein wenig Nebel

Das Wetter zeigte sich von der besten Seite, zumindest am Samstag und Sonntag, während am Freitag noch Nebel und Nieselregen dominierte.

Bild Porsche 911 RSR - im Zweistunden-Rennen um die Youngtimer Trophy anlässlich der ADAC Westfalen Trophy 2017
Porsche 911 RSR - im Zweistunden-Rennen um die Youngtimer Trophy anlässlich der ADAC Westfalen Trophy 2017
Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners

Wenig Zuschauer

An Renn-Action fehlte es nicht, wohl aber ein wenig an den Zuschauern.

Bild Ford Mustang - im Einstunden-Rennen um den Dunlop FHR Langstreckencup anlässlich der ADAC Westfalen Trophy 2017
Ford Mustang - im Einstunden-Rennen um den Dunlop FHR Langstreckencup anlässlich der ADAC Westfalen Trophy 2017

Am Freitag und Samstag war lediglich die BMW-Tribüne geöffnet, am Sonntag weilten natürlich die Besucher auch an der Nordschleife. Aber etwas mehr Stimmung und Zulauf hätte der Rennveranstaltung sicherlich noch gut getan. Allerdings mussten die Trainings-Sitzungen häufig durch “Rot” unterbrochen werden, was angesichts des engen Zeitplans zu etwas Hektik führte.

Bilder zu diesem Artikel

NSU TT - im Zweistunden-Rennen um die Youngtimer Trophy anlässlich der ADAC Westfalen Trophy 2017
Opel Manta A - im Zweistunden-Rennen um die Youngtimer Trophy anlässlich der ADAC Westfalen Trophy 2017
Opel Ascona A - im Zweistunden-Rennen um die Youngtimer Trophy anlässlich der ADAC Westfalen Trophy 2017
Opel Ascona A - im Zweistunden-Rennen um die Youngtimer Trophy anlässlich der ADAC Westfalen Trophy 2017
BMW 2002 - im Zweistunden-Rennen um die Youngtimer Trophy anlässlich der ADAC Westfalen Trophy 2017
VW Polo 86 - im Zweistunden-Rennen um die Youngtimer Trophy anlässlich der ADAC Westfalen Trophy 2017
Quelle:
Logo Quelle
Keine Kommentare
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1 min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
Bild Kooperations-Partner
Bild Kooperations-Partner
Angebote unserer Partner
Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners
Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners
Loading...
Oha! Kostenlos Texte und Fotos sehen?
Zwischengas auf allen Geräten
Einfach hier anmelden:
Neu hier?
1x kostenlos registrieren und dauerhaft Inhalte freischalten!