Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
Bild (1/1): Alfa Romeo GTAm an der ADAC Westfalen Trophy 2016 - Youngtimer Trophy + FHR Langstrecken Cup (© Daniel Matschull, 2016)
Fotogalerie: Nur 1 von total 141 Fotos!
140 weitere Bilder für registrierte Mitglieder.
Melden Sie sich jetzt kostenlos an.

Markenseiten

Alles über BMW
Alles über Porsche

Aus dem Zeitschriftenarchiv

Suche nach ähnlichem Inhalt

Inserate

Aktuelle Marktpreise (Auswahl)

Preisbereich MITTEL: € 5'001 bis 15'000
BMW 2002 (1973-1975)
Limousine, zweitürig, 100 PS, 1990 cm3
Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
BMW 2002 (1968-1973)
Limousine, zweitürig, 100 PS, 1990 cm3
Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
BMW 2002 Baur (1971-1975)
Targa, 100 PS, 1990 cm3
Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
BMW 2002 Cabriolet (1971)
Cabriolet, 100 PS, 1990 cm3
Preisbereich MITTEL: € 5'001 bis 15'000
BMW Touring 2002 (1973-1974)
Kombi, 100 PS, 1990 cm3
 
HAIRPIN - Lumbar & Side Support: HAIRPIN - Lumbar & Side Support
 
Artikel drucken
Diese Funktion ist nur dann verfügbar, wenn Sie angemeldet sind.

  • Falls Sie einen Benutzernamen haben, melden Sie sich an (Login).
  • Ansonsten können Sie sich kostenlos registrieren!
  • Persönliches Archiv
    Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

    Sie haben Benutzername und Passwort?
    Dann melden Sie sich an (Login).

    Noch kein Benutzername?
    Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.

    ADAC Westfalen Trophy 2016 - Saisonfinale auf dem Nürburgring

    19. Oktober 2016
    Text:
    Daniel Matschull, Balz Schreier
    Fotos:
    Daniel Matschull 
    (141)
     
    141 Fotogalerie
    Sie sehen 1 von 141 Fotos
    Weshalb nicht alle Fotos?

    Wie kann man alle Fotos sehen?

    140 weitere Bilder für registrierte Mitglieder.
    Melden Sie sich jetzt kostenlos an.

    Am Wochenende vom 14. bis 16. Oktober 2016 fand am Nürburgring zum 11. Mal die dreitägige ADAC Westfalen Trophy statt. Für viele der über 500 Rennwagen in elf Rennserien bedeutete dies das Saisonfinale, die Entscheidung um den Pokal in der Gesamtwertung! 

    Geboten wurde vom Formelsport in der GLP Pro bis zum reinrassigen GT Sport in der STT, also alles was den motorsportbegeisterten Zuschauer den Puls höher schlagen lässt.

    Porsche 914/6 vor Opel Kadett E GSI 16V vor Porsche 944 Turbo an der ADAC Westfalen Trophy 2016 - Youngtimer Trophy + FHR Langstrecken Cup
    © Copyright / Fotograf: Daniel Matschull

    Normalerweise sind die Veranstalter von historischen Veranstaltungen sehr strikt, was die Fahrzeugjahrgänge betrifft und so sieht man oft nur Fahrzeuge bis ins Youngtimer-Alter. Bei der Westfalen Trophy erhielten aber die Zuschauer einen attraktiven und abwechslungsreichen Mix von Rennfahrzeugen bis in die Neuzeit, so sah man auch mal den allerneusten Porsche Cayman GT4 Clubsport oder den bei den Fans sehr beliebten Ford-GT3-Eigenbau von Jürgen Alzen, der auch die aktuelle VLN bestritt.

    Eifeltypisch im Oktober war das Wetter am Freitag und Samstag. Am Freitag kalt und windig und am Samstag nebelig und nass. Der Sonntag entschädigte allerdings für alles mit herrlichem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen.

    Nach Nebel und Regen folgte der Start der Youngtimer Trophy + FHR Langstrecken Cup am Sonntag bei Sonnenschein - ADAC Westfalen Trophy 2016
    © Copyright / Fotograf: Daniel Matschull

    Heisse Zweikämpfe bereits im Qualifying

    Der Start verlief am Freitag mit Trainingseinheiten und Qualifikationen in den verschiedenen Serien. Einige Fahrer loteten die Grenzen aus und ein paar gingen auch darüber hinweg. Im Laufe des Vormittags wurden dann auch die Fahrer mutiger und lieferten sich schon in den Trainings teils sehr schöne Zweikämpfe. 

    Gegen Mittag gab es dann das erste Rennen des Belgian Historic Cup. Der erste Sieger der Westfalen Trophy hiess Luc Moortgat im Porsche 964 Cup. 

    Porsche 964 Cup an der ADAC Westfalen Trophy 2016 - Belgian Historic Cup / Belgian Youngtimers
    © Copyright / Fotograf: Daniel Matschull

    Am Nachmittag folgten die DMV BMW Challenge und der AvD Historic Cup mit den ersten Rennen. Beim letzteren stach vor allem ein seltener Gast ins Auge, ein aerodynamischer Prototyp, den man nun wirklich nicht oft zu sehen bekommt: ein Shrike P15. Diese fuhren in England zwischen 1985 und 1989 vor allem in der «British Thundersports Championship», einer Rennserie ausschliesslich für Prototypen gemacht, die aber auch in der Can-Am und in der Gruppe C2 zugelassen waren.

    Seltener Gast: Shrike P15 an der ADAC Westfalen Trophy 2016 - AVD Historic Race Cup - Thomas Hardy aus Koblenz
    © Copyright / Fotograf: Daniel Matschull

    Spezial Tourenwagen Trophy als Highlight für viele Fans

    Highlight des Freitags waren die Zeittrainings in der Spezial Tourenwagen Trophy (STT). Die STT wurde 1986 ins Leben gerufen. Dadurch wurde für die vielen Gruppe-2- und Gruppe-5-Fahrzeuge aus der Deutschen Rennsport-Meisterschaft ein neues Betätigungsfeld geschaffen. Bekannt wurde die Serie vor allem durch die Starts im Rahmen des 24-Stunden-Rennens auf dem Nürburgring oder der DTM. In den Anfangsjahren kämpften hier vor allem Porsche 935 oder BMW M1 um die Siege. Bei den Fahrzeugen bis 2000 ccm hieß das Duell meist BMW 320i gegen Audi Quattro. Die 1600er Klasse lebte von den engen Kämpfen der VW Golf und VW Scirocco Piloten.

    Dieser breite und faszinierende Mix an Fahrzeugen wird noch heute geboten: angefangen vom Porsche dp935 über den 6,2-Liter starken Passat aus der V8-Star Serie bis hin zum neu aufgebauten Porsche 962 von Frikadelli Racing war dort jede Menge Power drin. Frikadelli Racing ist sonst eher bei VLN-Fans bekannt. 2013 aber rief Teamchef Klaus Abbelen ein spezielles Projekt ins Leben und baute einen Ex-”Andretti” Porsche 962 C auf. Das erste Rennen fand im selben Jahr statt. Dass der Bolide ordentlich Bums hat bewiesen die Frikadelli Jungs dann im zweiten Rennen, wo sie den Sieg holten und so moderne Rennwagen wie Mercedes SLS AMG oder Porsche 997 GT3R hinter sich liessen! Auch der Eigenbau-Ford-GT3 von Jürgen Alzen (Foto ist in der Fotogalerie) konnte mit diesem Tempo nicht mithalten.

    Frikadelli Porsche 962 an der ADAC Westfalen Trophy 2016 - letzter Saison-Lauf der SST (Spezial Tourenwagen Trophy) - dieser Frikadelli Racing Porsche 962 ist ein Ex-Andretti 962er
    © Copyright / Fotograf: Daniel Matschull

    Ein für uns Liebhaber des historischen Motorsports weiteres interessantes Fahrzeug am Start der STT war der gelbe Porsche dp935 von Jörg Lorenz.