Angebot eines Partners

Zunehmend wichtiger – Hard- und Software-Restaurierung beim Old- und Youngtimer

Erstellt am 12. August 2020
, Leselänge 8min
Text:
Marcel Schoch
Fotos:
Marcel Schoch 
13
Sender 
1
EPS Elektronik 
1
Alban Link 
1
Bosch 
1
Glaubitz 
1

Es ist soweit! Immer mehr Old- und Youngtimer haben elektronische Steuergeräte an Bord. Noch vor ein paar Jahren war das Thema Elektronik völlig außen vor bei Restaurierungen. Jetzt ist es überlebenswichtig für viele Fahrzeuge geworden.

Immer wichtiger werdend

Seit Ende der 1980er Jahre setzten sich elektronische Steuergeräte immer mehr im Fahrzeugbau durch. Anfangs waren sie nur für das Motormanagement zuständig. Seit den 1990er Jahren kamen immer weitere Steuerungsfunktionen, wie u.a. Klimaregelung oder ESP hinzu. Heute steuern sie sogar den Ladestrom für die Batterie oder das Fernlicht bei Nachtfahrten. Hard- und Software sind daher extrem komplex aufgebaut. So wundert es nicht, dass für beinahe jede Funktion in modernen Autos ein Steuergerät verantwortlich ist.

Der BMW 850i ist ein wunderschöner Wagen – Er ist aber gefürchtet bei Sammlern wegen seiner vielen Steuergeräte.
Copyright / Fotograf: Marcel Schoch

Hinzu kommt, dass die Steuergeräte untereinander auch noch vernetzt sind. Hat eines einen Defekt, kann das oft auch Einfluss auf die Funktionen der anderen Steuergeräte haben. Hier dann den Fehler zu finden, gelingt nur noch mit modernsten Diagnosegeräten, die wiederum über Diagnoseprogramme dem Fehler auf die Schliche kommen. Hat man dann den Fehler endlich gefunden, war und ist es in Werkstätten aus Kostengründen üblich, das defekte Steuergerät komplett gegen ein neues auszutauschen.

Je nach Gerätetyp können so mal schnell 2000.- Euro und mehr auf der Rechnung stehen. Ist diese Praxis bereits bei neueren Fahrzeugen für den Kunden sehr ärgerlich, hat so mancher Old- und Youngtimer-Besitzer in der Vergangenheit den Reparaturauftrag storniert und das Fahrzeug lieber auf den Schrott gegeben oder ausgeschlachtet.

Die Steuergeräte des BMW 850i sind über das gesamte Fahrzeug verteilt. Für jede Funktion gibt es ein eigenes Steuergerät
Copyright / Fotograf: Marcel Schoch

Sich an Profis wenden

Mittlerweile haben sich die Ansichten aber geändert – besonders bei Oldtimer-Werkstätten. Anstatt auszutauschen, werden alte Steuergeräte jetzt von darauf spezialisierten Instandsetzungsfirmen repariert. Doch aufgepasst! „Aus der Fülle der Anbieter im Internet das richtige Unternehmen herauszufinden, ist nicht leicht“, warnt hier Peter Steger, Mitgeschäftsführer bei der R&R Kraftfahrzeug-Reparatur GmbH in Überacker, westlich von München. „Passt man nicht auf, ist der Schaden nach der „Reparatur“ meist noch größer, als vorher“.

Vor allem vor Firmen, die Aufträge lediglich sammeln, um dann die Geräte zur Instandsetzung irgendwohin ins Ausland zu schicken, kann er nur warnen. „Ihnen fehlt es oft an Know-how. Hinzu kommt, dass bei Gewährleistungsansprüchen die Forderungen sehr häufig im Paragrafendschungel der nationalen Gesetzgebungen ins Leere laufen“, so Steger. Um nicht unseriösen Unternehmungen aufzusitzen, empfiehlt der Profi-Kfz-Restaurator, „sich auf der Homepage das Impressum und die Struktur der Firma genau anzusehen. Findet sich hier eine Internet-Plattform eines „Handelsunternehmen“ und kein ausgewiesener Handwerksbetrieb, sollte man seinen Auftrag lieber zurückhalten.“

Professionelle Steuergeräte-Instandsetzer prüfen vor jeder Reparatur eingehend die Hard- und Software, um anschließend dem Kunden ein detailliertes Reparaturangebot geben zu können.
Copyright / Fotograf: Glaubitz

Seriöse Steuergeräte-Instandsetzer reparieren hingegen die Geräte im eigenen Haus oder zusammen mit ausgewiesenen Partner-Betrieben, die stets genannt werden. Auch lassen sie keine Frage offen, welche Geräte sie reparieren können und welche Dienstleistungen und Services noch angeboten werden. Das Spektrum der Reparaturmöglichkeiten deckt heute dabei nahezu jedes Steuergerät ab. Grenzen gibt es jedoch bei der Hardware, wenn größere Wasserschäden oder Beschädigungen der Hauptplatine durch externe Kurzschlüsse (verbrannte Platinen u.a.) vorliegen. Auch bei mechanischen Beschädigungen, zum Beispiel durch Unfälle, sind Reparaturen oft nicht mehr durchführbar, vor allem wenn es zu Platinenbrüchen gekommen ist. Doch selbst in solchen Fällen soll schon geholfen worden sein. Deshalb lieber zuerst beim Prof nachfragen, bevor sie die Platine wegwerfen.

Bei sehr alten Geräten (Ende 1980er und Beginn 1990er Jahre) können zuweilen fehlende beziehungsweise nicht lieferbare Ersatzteile den Instandsetzern Probleme bereiten. In einem solchen Fall sollte man sich gleich an Spezial-Firmen, wie u.a. Bosch Car Service Küppers, oder an solche, die auch die Reparatur so genannter Old- und Youngtimerelektronik anbieten, wenden. So hält zum Beispiel die Firma EPS Elektronik GmbH und Co KG aus Langelsheim für viele ältere Steuergeräte zahlreiche nicht mehr lieferbare Elektronikkomponenten und Komplettgeräte auf Lager.

Angebote von Zwischengas-Spezialisten
Mercedes-Benz 300 SEL 6.3 (1969)
BMW 635 CSi (1988)
BMW 850 CSi (1993)
Porsche 928 S4 (1987)
+41 31 566 13 70
Münsingen, Schweiz

Regelmässigkeit ist alles

Aber nicht nur die Hardware, auch die Software setzt Grenzen bei der Instandsetzung. Vor allem wenn es in der Vergangenheit bei einem Software-Update des Herstellers in der Werkstatt zu einem Stromausfall oder zu einer Netzunterbrechung (Internet) gekommen ist. Dann kann die Software im Steuergerät gelöscht worden sein, oder die neu aufgespielte hat erhebliche Fehler. „Oft lässt sich das Steuergerät dann nicht mehr bespielen und es wird damit endgültig unbrauchbar“, sagt Steger.

Wer Diagnose an Steuergeräten durchführen will oder sie Aktivieren möchte, benötigt ein Multimarken-Diagnosegerät.
Copyright / Fotograf: Marcel Schoch

Ähnliches geschieht manchmal, wenn die Software lange nicht mehr aktiv war. „Nach langen Standzeiten des Fahrzeugs, vor allem wenn die Batterie abgeklemmt oder ewig schon tiefentladen ist, kommt es häufig vor, dass sich Steuergeräte selbst löschen“, so Steger. „Bei Fahrzeugen mit Steuergeräten ist es daher sehr wichtig, den Batterieladestatus regelmäßig zu prüfen und rechtzeitig nachzuladen. Auch ist die Zündung ein paar Minuten lang zu aktivieren, damit das Steuergerät hochfährt.“ Das gilt übrigens auch für Steuergeräte, die im Lager als Ersatzteil auf ihre Verwendung warten. Deshalb muss die Elektronik regelmäßig aktiviert werden, damit die Software erhalten bleibt. „Für Old- und Youngtimer-Besitzer, die sich Steuergeräte auf Vorrat ins Regal legen, heißt das, alle paar Monate die Geräte durch Einbau ins Fahrzeug zu aktivieren“, so Steger weiter. „Das funktioniert aber meist nur, wenn man über ein entsprechendes Diagnosegerät (mit passender Software) zur Aktivierung verfügt.“

Technik kann nunmal versagen

Neben Bedienfehlern registrieren die Instandsetzer aber auch typische modell- und herstellerspezifische Hardware-Gerätefehler. Spezifische Angaben über die Art der Fehler werden jedoch mit dem Verweis auf das eigene Reparatur-Know-how von den Steuergeräte-Reparaturfirmen nur ungern gemacht. Alle Fahrzeug- und Gerätehersteller hatten und haben jedoch primär Probleme im Bereich Motorsteuerungen. „Hier sind es oft Kontaktprobleme an den Steckern, die sich gelegentlich mit Elektronik-Spray lösen lassen“, so Steger. „Auch frühe ABS-, ASR-, und ESP-Steuergeräte in Youngtimern können hiervon betroffen sein. Hier sind oft korrodierte Sensoren-Anschlüsse die Ursache für Fehler.“

Zu den häufigsten Ursachen für Defekte bei der Motorsteuerungs-Hardware gehören Kurzschlüsse in Anbauteilen und Kabelbäumen.
Copyright / Fotograf: Alban Link

Steger macht hierfür generell Qualitätsmanagement-Fehler bei der Geräte-Herstellung, aber auch mangelnden Korrosionsschutz durch falsche Platzierung im Fahrzeug (Erschütterungen, Temperaturschwankungen, Feuchtigkeit) oder fehlenden Abdeckungen verantwortlich. Um solchen Problemen dauerhaft zu begegnen, bieten einige Firmen wie u.a. Glaubitz, EPS oder RH Electronics qualitativ höherwertigere Ersatzteile an. „Es schadet aber nicht, wenn eine Steuergerät ungünstig im Fahrzeug verbaut ist, es zum Beispiel zusätzlich vor Feuchtigkeit oder Wärme zu schützen“, rät Peter.

Das Steuergerät des MG F ist unmittelbar der Hitze des Mittelmotors ausgesetzt. Welcher Konstrukteur kommt auf solch eine Idee...
Copyright / Fotograf: Marcel Schoch

Ein Problem, dass beinahe alle Steuergeräte betrifft, liegt in ihren Materialien begründet. „Steuergeräte können aus bis zu einhundert verschiedenen Materialien bestehen, die alle irgendwie miteinander chemisch regieren können“, weiß Steger. „Hinzu kommen Reste vom Flussmittel, das beim Löten eingesetzt wurde. All dieses reagiert mit der Zeit miteinander und zersetzt langsam aber stetig das Steuergerät.“ Bis heute kennt man keine Methoden, um den chemische Verfall der Steuergeräte wirklich dauerhaft zu stoppen. „Werden Steuergeräte jedoch vor Feuchtigkeit, zu viel Wärme, übermäßige Sonneneinstrahlung und, bei der Lagerung, vor dem Luftsauerstoff geschützt, lässt sich zumindest der Zerfallsprozess rauszögern“, so Steger. „Doch irgendwann kommt immer der Tag, wann das Steuergerät durch ein neues ersetzt werden muss.“

Angebot eines Partners

Lohnt sich das?

Letztlich bleibt noch die Frage, was kostet eine Steuergeräte-Reparatur? Die Kostenersparnis gegenüber einem Neuteil liegt, wie alle hier genannten Anbieter bestätigen, zwischen 30 und 90 Prozent. Nähern sich die Reparaturkosten dem Preis eines Ersatzgerätes an, wird dem Kunden für gewöhnlich von einer Reparatur abgeraten. In einem solchen Fall bieten die Instandsetzer ein geprüftes und gebrauchtes Steuergerät (u.a. EPS), günstige Neugeräte (u.a. RH Electronics) oder maßgeschneiderte Lösungen an (u.a. sender.de).

Peter Steger weiß leider nur zu gut, dass jedes Steuergerät sich irgendwann selbst auflöst.
Copyright / Fotograf: Marcel Schoch

Auch bei der Reparaturdauer toppen die Steuergeräte-Instandsetzer so manchen Ersatzteil-Lieferanten. Nach Eingang des Gerätes werden durchschnittliche Reparaturzeiten von ein bis zwei Tagen, in schwierigen Fällen, bei schlechter Ersatzteillage, bis zu fünf Tage angegeben. Für besonders Eilige gibt es auch so genannte Express-Reparaturen. Sie werden, wenn technisch möglich, innerhalb weniger Stunden oder einem Tag abgearbeitet.

Nicht in jedem Fall aber muss ein Steuergerät defekt sein, wenn das Fahrzeug nicht mehr läuft. Manchmal sind es nur kleine Wackelkontakte an den Steckern, wie Steger aus seiner Berufspraxis weiß. Also lieber mal zuerst an allen Steckern und Verbindungen wackeln oder reinigen, bevor man das Steuergerät ausbaut.

Tabelle Steuergeräte-Instandsetzer

Firma und Kontakt Pkw-Steuergeräte sonstige Instandsetzungen und Sevices

ABS-Steuergeräte

Info@abs-steuergeraete.de

www.abs-steuergeraete.de

alle gängigen Pkw-Marken
  • ABS-, ASR-, DSC-, ESP-Steuergeräte
  • Audi-Multitronic
  • Injektoren / Einspritzdüsen
  • Servolenkungen

ACtronics GmbH

info@actronics.eu

www.actronics.eu

alle gängigen Pkw-Marken (inkl. Baumaschinen, Busse, Lkw, Motorräder)
  • ABS-, ESP-Steuergeräte
  • Drosselklappen 
  • Display (u.a. Klima) 
  • Getriebe-Steuergeräte
  • Hybrid-Steuergeräte
  • Motorsteuergeräte
  • Tachoinstrumente
  • Tachoinstrument Ducati Monster (2000 - 2010)
  • Turbo-Stellglieder
  • Zündverteiler

Bosch Car Service Küppers

kueppersboschcarservice@t-online.de

www.carservice-kueppers.de

D-Jetronic-Steuergeräte (Bosch)
  • Bosch-Druckfühler und Pierburg-Zündsteuergeräte für Renneinspritzungen
  • elektronische Bosch-Zündverteiler
  • Multimedia
  • Navigation
  • Oldtimer- / Youngtimerelektronik

EPS Elektronik GmbH & Co. KG

info@eps-elektronik.com

www.eps-elektronik.com

alle gängigen Marken (inkl. Baumaschinen, Busse, Lkw, Motorräder)
  • ABS-Steuergeräte
  • Dieselpumpen-Steuergeräte
  • Getriebe-Steuergeräte
  • Klimabedienteile
  • Kombiinstrumente
  • Lichtmodule
  • Navigationsrechner
  • Oldtimer- / Youngtimerelektronik
  • Servolenkungssteuergeräte
  • Tempomat-Steuergeräte
  • Verdeck-Steuergeräte
  • Zentralelektroniken / Grundmodule
  • Zündsteuergeräte
  • Zündverteiler

Fa. Alban Link

info@pkw-steuergeraete.de

www.pkw-steuergeraete.de

alle gängigen Marken
  • Kombiinstrumente
  • Prüfung von ABS-Steuergeräten der Hersteller Bosch und ATE
  • Beratung hinsichtlich Fehlersuche und Diagnose

Glaubitz GmbH & Co. KG

info@ecu.de

www.ecu.de

alle gängigen Pkw-Marken (inkl. Nutzfahrzeuge und BMW-Motorrad)
  • ABS-, ASR-, ESP-Steuergeräte (teilweise auch Hydraulikeinheiten)
  • Cockpits, Displays, Tachoeinheiten
  • Drosselklappen
  • elek. Servolenkungen
  • Getriebe-Steuergeräte
  • Klimabedienteile
  • Kupplungssteller für automatisierte Schaltgetriebe
  • Leerlaufsteller
  • Luftmassenmesser
  • Nutzfahrzeugelektronik (auf Anfrage)
  • Oldtimer- / Youngtimerelektronik (auf Anfrage)
  • Pumpen-Steuergeräte (elek. Dieselpumpen) ● Stellglieder für Turbolader
  • Zentralelektroniken (verschiedene Gerätetypen)
  • Zündschaltgeräte
  • Zündverteiler (primär japanische Fahrzeugmarken)

RH-Electronics

support@rhelectronics.de

www.rhelectronics.de

alle gängigen Pkw-Marken
  • ABS-, ESP-Steuergeräte u.a.
  • BMW-Motorrad-Steuergeräte
  • Dieselpumpen-Steuergeräte
  • Getriebe-Steuergeräte
  • Grundmodule
  • Klimasteuergeräte
  • Pumpen-Steuergeräte
  • Codierung der Geräte am Fahrzeug
  • Fehlersuche am Fahrzeug mit Reparaturberatung bzw. Reparaturlösung.
  • Vermittlung von Neugeräten

sender.de e.K.

service24@sender.de

www.sender.de

alle gängigen Pkw-Marken (inkl. Baumaschinen, Busse, Lkw, Motorräder)
  • ABS-, ESP-Steuergeräte u.a.
  • Klimabedienteile
  • Kombiinstrument
  • Komfortelektronik
  • Pumpen-Steuergeräte
  • Sicherungsaufnahme/Zentralelektrik
  • Zündsteuergeräte
  • Beschaffung oder Ersatzlösungen für nicht-lieferbare Ersatzteile
  • Entwicklung von Einzelapplikationen für Elektronik und Elektromechanik

 

Bilder zu diesem Artikel

Quelle:
von gi******
14.08.2020 (13:26)
Antworten
Sehr guter Bericht. Vielen Dank. Wir Schweizer sind etwas benachteiligt, Fracht und Zoll in den EU Raucm, sind für solche elektronik Bauteile sehr teuer. Schön wäre es, wenn es mehr Spezialisten in der Schweiz geben würde. Für meinen R129 habe ich mit der LARAG in Wil sehr gute Erfahrungen gemacht. Die habe eine wirklich gute Elektronik-Abteilung.
von po******
15.08.2020 (08:05)
Antworten
Super Bericht, mein Mercedes SL (R107) von 1988 ist ebenfalls voll mit solchen Geräten, die aber allesamt diskret aufgebaut sind und sich anscheinend gut instandsetzen lassen. Lt. Aussagen der SL Club Kollegen sind oft kalte Lötstellen oder Platinen Haarrisse Ursachen besonders für sporadisch (und damit schwer zu findende) Fehler, die - einmal lokalisiert - dann oft einfach behoben werden können. Nicht den Mut verlieren!
von ma******
18.08.2020 (08:26)
Antworten
Sauber recherchiert, wie man es von Zwischengas gewohnt ist! Vielen Dank dafür.
Kennt jemand einen Profi für die Steuergeräte des Jaguar XKR (Jg. 2000)?
von is******
18.08.2020 (08:49)
Antworten
und dann gibt's doch noch die : autometer.ch , in Kriens, Schlieren und Pratteln.
von Strich 8
18.08.2020 (09:47)
Antworten
Neben defekten Steuergeräten und den dazugehörigen Sensoren sind noch Defekte an den Aktoren zu nennen. Diese Stellglieder sind die Pendants zu den Sensoren.

Zur Historie:
In den fünfziger Jahren war das Autoradio die einzige Elektronikkomponente im Kfz.

Mit der kontaktgesteuerten Transistorzündung begann 1965 das Elektronikzeitalter. Der Zündstrom wurde durch einen Leistungstransistor geschaltet. So muss der Unterbrecher lediglich noch den Steuerstrom für den Transistor aushalten.

Am 14. September 1967 stellte Bosch auf der Internationalen Frankfurter Automobilausstellung erstmals die elektronisch gesteuerte Einspritzanlage D-Jetronic vor.
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
Angebote unserer Partner

Aus dem Zeitschriftenarchiv

Aktuelle Fahrzeug-Inserate

Aktuelle Marktpreise (Auswahl)

Coupé, 300 PS, 4988 cm3
Coupé, 326 PS, 5379 cm3
Coupé, 381 PS, 5576 cm3
Roadster, 54 PS, 1250 cm3
Roadster, 54 PS, 1250 cm3
Cabriolet, 95 PS, 1798 cm3
Cabriolet, 145 PS, 2912 cm3
Cabriolet, 190 PS, 3947 cm3
Roadster, 57 PS, 1250 cm3
Roadster, 63 PS, 1466 cm3
Limousine, viertürig, 46 PS, 1250 cm3
Limousine, viertürig, 46 PS, 1250 cm3

Spezialisten (Auswahl)

Spezialist

Amtserdam, Niederlande

Spezialisiert auf Ford, Jaguar, ...

Spezialist

Muttenz, Schweiz

+41614664060

Spezialisiert auf MG, Triumph, ...

Spezialist

Oberriet SG, Schweiz

017/755 24 76

Spezialisiert auf Jaguar, Daimler, ...

Spezialist

Schinznach-Dorf, Schweiz

+41564501132

Spezialisiert auf Alfa Romeo, Audi, ...

Spezialist

Wollerau, Schweiz

0445103555

Spezialisiert auf Mercedes Benz, Jaguar, ...

Spezialist

St. Margrethen, Schweiz

071 450 01 11

Spezialisiert auf Mercedes Benz, VW, ...

Spezialist

St. Margrethen, Schweiz

+41 (0)71 450 01 11

Spezialisiert auf Mercedes Benz, VW, ...

Spezialist

Münsingen, Schweiz

+41 31 722 00 00

Spezialisiert auf Lancia, Alfa Romeo, ...

Spezialist

Muhen, Schweiz

+41793328191

Spezialisiert auf AC, Adler, ...

Spezialist

Toffen, Schweiz

+41 31 819 48 41

Spezialisiert auf Ferrari, Maserati, ...

Spezialist

Münsingen, Schweiz

+41 31 566 13 70

Spezialisiert auf Ferrari, Maserati, ...

Angebot eines Partners
Angebot eines Partners

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 2,5 Millionen Seitenaufrufen pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...

Jetzt kostenlos anmelden und profitieren: mehr lesen und mehr sehen!

Wenn Sie sich mit Ihrem persönlichen Passwort anmelden oder neu registrieren, haben Sie mehr von Zwischengas! Vorteile: weniger Werbung und
andere.
Die Anmeldung ist kostenlos.