VW 1500 Variant auf Europas höchstem Pass - der etwas andere Fahrzeugtest

Erstellt am 1. August 1962
, Leselänge 5min
Text:
Hugo Schöttle
Fotos:
Archiv 
11

Zusammenfassung

Passfahrten waren in den Sechzigerjahren noch echte Abenteuer und für manches Fahrzeug eine gefürchtete Strapaze. Kein Wunder, kamen die ‘hobby’-Macher auf die Idee, die Besteigung des Col de la Bonette mit einem Autotest zu verbinden. In die Mangel genommen wurde der VW 1500 Variant. Dieser Artikel gibt den Originalwortlaut des damaligen Test- und Abenteuerberichtes wieder und vervollständigt die Magazin-Abbildungen mit Werksfotos der Zeit.

Dieser Artikel enthält folgende Kapitel

  • Sparsamer Umgang mit dem Benzin
  • Alles solide gebaut
  • Zuwenig Bodenfreiheit?
  • Volldampf voraus - Porsche mit Rucksack
  • Bremsen und Heizung bestens
  • Testergebnisse

Geschätzte Lesedauer: 5min

Leseprobe (Beginn des Artikels)

Die Nacht ist nicht allein zum Schlafen da! Von der Stuttgarter Markuskirche dröhnen dumpf zehn Glockenschläge durch die Stadt, die sich gerade zur Ruhe begibt. Wir aber sind dabei, den VW Variant bis unters Dach mit Reisegepäck zu beladen. 375 Kilo Nutzlast (ohne Fahrer) sind zugelassen, und das ist, wenn man geschickt packt, eine ganze Menge. Dann knobeln wir, wer als erster aus unserem dreiköpfigen Testteam auf den Anlasser drücken darf. Mit diesem kleinen Spiel beginnt ein spannendes Abenteuer, das uns über den höchsten Paß Kuropas führen soll, über den 2860 Meter hohen Col de la Bonette, dessen Ruhm erst einen Sommer alt ist. Die neue Paßstraße, über die bislang kaum etwas zu erfahren war, verkürzt die Strecke von dem in den französischen Seealpen gelegenen Barcelonnette nach Nizza um 80 Kilometer. Die Paß-Sammler unter unseren Autofahrern, die hier eine neue reizvolle Aufgabe erwartet, wird es interessieren, daß damit der Col de l'Iseran mit seinen 2769 Metern als höchste Autostraße Europas entthront wurde. Auch die berühmte Straße über das Stilfser Joch kommt da nicht mit.

 
5min
Liebe Leserin, lieber Leser,
schön, dass Sie bei uns sind!

Dieser Artikel ist exklusiv für unsere Premium-Mitglieder lesbar.

Monats- oder Jahresabo
Premium Light
ab CHF 3.70
ab EUR 3.30
Sie können diesen Artikel lesen (geschätzte Lesedauer 5min)
Zugriff auf bis zu 11 Fotos in der Fotogalerie, nicht nur 1
Unlimitierter Zugriff auf alle Zwischengas-Artikel
Unlimitierter Zugriff auf über 320'000 Bilder in grosser Auflösung
Zugriff auf über 580'000 digitalisierte Seiten im Zeitschriften-Archiv
Bestseller
Jahresabo
Premium PRO
CHF 88.00
EUR 79.00
Sie können diesen Artikel lesen (geschätzte Lesedauer 5min)
Zugriff auf alle 11 Fotos in der Fotogalerie, nicht nur 1
Unlimitierter Zugriff auf alle Zwischengas-Artikel
Zugriff auf über 320'000 Bilder in Original-Auflösung
Zugriff auf über 580'000 digitalisierte Seiten im Zeitschriften-Archiv inkl. Zugriff auf Original-PDF
Zugriff auf über 34'000 Classic-Data Fzg-Bewertungen

inkl. 1 Fahrzeug-Inserat im Medium «Zwischengas Online Marktplatz»

attraktive Verlängerungs-Angebote
2-Jahresabo
Premium PRO
CHF 159.00
EUR 145.00
Sie können diesen Artikel lesen (geschätzte Lesedauer 5min)
Zugriff auf alle 11 Fotos in der Fotogalerie, nicht nur 1
Unlimitierter Zugriff auf alle Zwischengas-Artikel
Zugriff auf über 320'000 Bilder in Original-Auflösung
Zugriff auf über 580'000 digitalisierte Seiten im Zeitschriften-Archiv inkl. Zugriff auf Original-PDF
Zugriff auf über 34'000 Classic-Data Fzg-Bewertungen

inkl. 2 Fahrzeug-Inseraten im Medium «Zwischengas Online Marktplatz»

attraktive Verlängerungs-Angebote
8% günstiger im Vergleich zum Jahresabo
Weitere Premium-Angebote inkl. Kombi-Angebote finden Sie im Online-Shop.

Geschätzte Lesedauer: 5min

Bilder zu diesem Artikel

Quelle:
von al******
25.11.2016 (15:43)
Antworten
Tja es ist schon erstaunlich mit welchen "primitiven" aber praktischen Autos die Fahrer damals zufrieden waren. Eigentlich war alles dran, was man zum Auto fahren benötigte.
Ob der heutige Schnickschnack nötig sein muss sollten die Autokäufer mal überdenken ! Uund nicht jeden Mist kaufen, den die Hersteller anbieten.
Aber es scheint genug Geld vorhanden zu sein, sich alles leisten zu können.
Mit AUTO FAHREN hat dies kaum noch was zu tun, wenn man sein Gehirn
bald ganz abschalten kann.
von Beat Schirmer
17.11.2014 (20:32)
Antworten
Der 1500S war gegenüber dem Käfer ein Quantensprung, obwohl die technischen Daten das nicht erwarten liessen. Der nachfolgende 411er glich vom Charakter her wieder mehr dem Käfer, ein Produkt zum vergessen.
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.

Originaldokumente / Faksimile

Markenseiten

Aus dem Zeitschriftenarchiv

Aktuelle Fahrzeug-Inserate

Aktuelle Marktpreise (Auswahl)

Limousine, zweitürig, 45 PS, 1493 cm3
Kombi, 55 PS, 1281 cm3
Kombi, 75 PS, 1471 cm3
Kombi, 85 PS, 1577 cm3
Kombi, 75 PS, 1577 cm3
Kombi, 55 PS, 1281 cm3
Kombi, 75 PS, 1577 cm3

Spezialisten (Auswahl)

Spezialist

Aarberg, Schweiz

0041 79 733 17 28

Spezialisiert auf Mercedes-Benz, Mercedes, ...

Spezialist

St. Margrethen, Schweiz

071 450 01 11

Spezialisiert auf Mercedes Benz, VW, ...

Spezialist

St. Margrethen, Schweiz

+41 (0)71 450 01 11

Spezialisiert auf Mercedes Benz, VW, ...

Spezialist

Amtserdam, Niederlande

Spezialisiert auf Ford, Jaguar, ...

Spezialist

München, Deutschland

+49 (0) 1608209368

Spezialisiert auf Volkswagen

Spezialist

Schinznach-Dorf, Schweiz

+41564501132

Spezialisiert auf Alfa Romeo, Audi, ...

Spezialist

Oberweningen, Schweiz

0041 44 856 11 11

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 150'000 Besucher pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...

Jetzt kostenlos anmelden und profitieren: mehr lesen und mehr sehen!

Wenn Sie sich mit Ihrem persönlichen Passwort anmelden oder neu registrieren, haben Sie mehr von Zwischengas! Vorteile: weniger Werbung und
andere.
Die Anmeldung ist kostenlos.