Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners

Sergio Scagliettis einmaliger Ferrari 410 Superamerica von 1957

Erstellt am 3. Dezember 2011
, Leselänge 5min
Text:
Bruno von Rotz
Fotos:
Darin Schnabel © 2011 Courtesy of RM Auctions 
23
Archiv 
8
Ferrari 410 Superamerica Scaglietti (1957) - Atemberaubende Silhouette des Scaglietti-Superamericana
Ferrari 410 Superamerica (1957) - spektakuläre Form mit interessantem Materialmix, Farbe Schwarz
Ferrari 410 Superamerica Scaglietti (1957) - Dach, Heckfinnen und Flankenunterseiten bestehen aus nicht bemaltem rostfreien Stahl
Ferrari 410 Superamerica Scaglietti (1957) - Heckansicht - fotografiert im Jahre 1957
Bild von Partner Württembergische

Als Weiterentwicklung des Ferrari 375 America entstanden die Modelle 410 Superamerica in den Jahren 1956 bis 1959. Der “Lampredi”-Zwölfzylinder-Motor war auf 4’923 cm3 aufgebohrt worden, was 340 PS (Serie 1 und 2), respektive 400 PS (Serie 3) bedeutete.

Der Radstand betrug zuerst wie beim Ferrari 375 America 2,8 Meter, ab 1957 wurde er auf 2,6 Meter verkürzt. Auf den Chassis mit Einzelradaufhängung vorne und Starrachse hinten entstanden verschiedene Karosserie-Versionen, die meisten zeigten ein Pinin-Farina-Designs, zwei Autos wiesen Boano-Karosserien auf, ein weiteres Auto wurde von Ghia im Stil der Konzeptwagen Chrysler Gilda/Dart eingekleidet.

Ein Superamerica schliesslich erhielt eine Scaglietti-Karosserie, die hier im Detail vorgestellt werden soll.

Die Superamerica-Modelle waren sehr teuer, in Amerika etwa kostete eines dieser Autos rund doppelt soviel wie ein Mercedes Benz 300 SL mit Flügeltüren.

Die Ferrari 410 Superamerica waren grosse und vergleichsweise schwere Autos. Vom Werk wurde das Gewicht zwar mit gut 1’200 kg angegeben, aber der Testwagen von Road & Track wo beträchtliche 1’610 kg. Mit 4,7 Metern Länge und 1,69 Metern Breite war der Sportwagen, der sich auf schnellen Landstrassen am wohlsten fühlte, auch recht gross im Vergleich zu anderen damaligen Sportwagen.
Rund 36 Fahrzeuge (verschiedene Quellen nennen unterschiedliche Zahlen) vom Typ Ferrari 410 Superamerica entstanden zwischen 1956 und 1959.

Scagliettis Einzelanfertigung für Dottore Wax

Dottore Enrico Wax, ein Ferrarista der ersten Stunde, leitete die Firma Wax & Vitale, die im Import-Geschäft (u.a. Johnny Walker Whiskey und Connolly-Leder) tätig war. Die Geschäfte liefen gut und er liess sich von Scaglietti eine sehr spezielle Version des 410 Superamerica bauen, Chassis-Nummer 0671 SA.

Der Dachaufbau ähnelte ein wenig den Superfast-Modellen, war aber beim Scaglietti-Coupé in rostfreiem Stahl und unlackiert gehalten. Bei der Frontgestaltung hielt sich Scaglietti stärker an die Linien, die er auch bei den Sportmodellen pflegte. Auffallend waren einige Detaillösungen des schwarz lackierten Coupés. Stossstangenhörner, belüftete Flankenunterseiten, Heckflossen und das bereits erwähnte Dach waren in Metallnaturtönen gehalten und konrastierten entsprechend mit dem schwarzen Lack.

Bild Ferrari 410 Superamerica Scaglietti (1957) - die Heckfinnen waren ein auffälliges Design-Element
Ferrari 410 Superamerica Scaglietti (1957) - die Heckfinnen waren ein auffälliges Design-Element
Copyright / Fotograf: Darin Schnabel © 2011 Courtesy of RM Auctions

Das Interieur soll mit blausilbernen Plastikbezügen ausgestattet gewesen sein, obschon sich dies auf den zeitgenössischen Fotos nicht zweifelsfrei belegen lässt. Zwei Kraftstoffbehälter von je 50 Liter waren in den hinteren Kotflügeln angeordnet, um mehr Platz im Kofferraum zu schaffen.

Im Interieur fielen zentral angeordnete Drehzahl- und Geschwindigkeitsmesser auf, sowie ein in Schrumpflack ausgeführtes Armaturenbrett.

Bild Ferrari 410 Superamerica Scaglietti (1957) - So sieht das Lederinterieur heute aus
Ferrari 410 Superamerica Scaglietti (1957) - So sieht das Lederinterieur heute aus
Copyright / Fotograf: Darin Schnabel © 2011 Courtesy of RM Auctions

Mechanisch unterschied sich das Scaglietti-Auto nicht von seinen Brüdern der zweiten Serie der 410 Superamerica. Der Lampredi-V12-Motor mit knapp fünf Litern Hubraum wurde von drei Weber-Doppelvergasern vom Typ 40 DCF beatmet, das Getriebe wies vier synchronisierte Gänge auf.

Wanderschaft des Scaglietti-Coupés in den USA

Dottore Wax tauschte das Scaglietti-Coupé schon bald mit einem neuerem Ferrari-Sportwagen, 0671 SA wurde in die Schweiz verkauft, nur um wenige Jahre später in die USA verschifft zu werden. Dann wechselten sich vermutlich ein paar Besitzer ab, die dem Wagen wohl auch zuwenig Wert zumassen.

Anfangs der Siebzigerjahre tauchte der Ferrari in Texas wieder auf, wurde nach Kalifornien verkauft und gelangte in den Besitz von Stan Sokol. Dottore Wax hätte den Wagen wohl nicht mehr wiedererkannt, denn diverse Dinge waren verändert worden, so hatte sich die Form des Kühllufteinlasses auf der Motorhaube verändert, die Heckflossen waren modifziert worden, im Interieur waren Drehzahlmesser und Tachometer vor den Fahrer gewandert. Der Motor war auf 5,1 Liter aufgebohrt worden. Doch es kam noch schlimmer.

Angebote von Zwischengas-Spezialisten
Porsche 208 Standard (1958)
Porsche 208 Standard (1958)
Fiat Giannini 650 NP (1972)
Fiat Giannini 650 NP (1972)
Fiat 2800 Berlinetta Touring (1940)
Fiat 2800 Berlinetta Touring (1940)
Lancia Aurelia B52 Vignale Coupé (1952)
Lancia Aurelia B52 Vignale Coupé (1952)
+41 31 819 48 41
Toffen, Schweiz

Gestohlen und beinahe zerstört

In den frühen Siebzigerjahren wurde der Wagen gestohlen. Der Dieb, der wohl kaum ahnte, wie selten das Fahrzeug war, das er sich unter den Nagel gerissen hatte, brachte den Wagen nach Oregon, riss die Karosserie herunter und versenkte sie in einem See.

Wiedererstehung am Ort der Geburt

Das Chassis fand dann einen neuen Besitzer namens Garrison. Dieser erkannte die Einmaligkeit und liess den Wagen bei Scaglietti wieder neu aufbauen. Rund zwei Jahre bauten Sergio Scaglietti und seine Leute, vier davon waren pensionierte Mitarbeiter gewesen, die man herbeigerufen hatte, das Auto praktisch ein zweites Mal. Und sie leisteten ganze Arbeit, denn 1988 gewann der Wagen den “Best of Class” Preis am Pebble Beach Concours d’Elegance.

Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners

Im Jahr 2007 in Pebble Beach versteigert

An der Versteigerung von Gooding & Company in Pebble Beach im Jahre 2007 wurde der Wagen, der bei der Restauration in burgunder-rot-métallic lackiert wurde, für USD 1’320’000 knapp über dem Schätzpreis (USD 900’000 bis 1’300’000) versteigert (inklusive Aufpreise und Steuern).

Im Jahr 2012 erneut auf dem Markt

Im Januar 2012 wird der erste von Scaglietti karossierte Strassen-Ferrari erneut an einer Versteigerung angeboten werden. Er ist Teil der Arizona-Versteigerung , die RM Auctions am 19. und 20. Januar 2012 durchführt. Der Schätzpreis wurde auf USD 1’750’000 bis 2’250’000, was immerhin einer Wertsteigerung von rund 50% in fünf Jahren entsprechen würde, wenn das Auto zu diesem Preis zugeschlagen werden kann.

Chassis-Nummern der Ferrari 410 Superamericana

Seriennummer Serie Karosserie Typ Kommentare
0423 SA 1 Pininfarina Coupé  
0471 SA 1 Pininfarina Coupé Erster Besitzer Somsky (CH)
0473 SA 1 Ghia Coupé Erster Besitzer R. Wilke (USA)
0475 SA 1 Pininfarina Coupé Erster Besitzer Carpenter
0477 SA 1 Pininfarina Coupé  
0479 SA 1 Boano Coupé  
0481 SA 1 Pininfarina Coupé Erster Besitzer F. Lip (F)
0483 SA 1 Pininfarina Superfast Ausstellung Paris 1956
0485 SA 1 Boano Cabriolet Austellung Turin 1956
0487 SA 1 Pininfarina Coupé  
0489 SA 1 Pininfarina Coupé Erster Besitzer Fronteira
0491 SA 1 Pininfarina Coupé  
0493 SA 1 Pininfarina Coupé Erster Besitzer Kaiser Bao-Dai (F)
0495 SA 1 Pininfarina Coupé Erster Besitzer P. Barilla (I)
0497 SA 1 Pininfarina Coupé  
0499 SA 1 Pininfarina Coupé  
0501 SA 2 Pininfarina Coupé Erster Besitzer F. Damman (B)
0594 CM 2 Scaglietti Coupé Einzelanfertigung für M. Paul-Cavallier, kein eigentlicher Superamerica
0671 SA 2 Scaglietti Coupé Einzelanfertigung für Dottore Wax (I)
0713 SA 2 Pininfarina Coupé Erster Besitzer R. Wolfe (USA)
0715 SA 2 Pininfarina Coupé Erster Besitzer Morgan (USA)
0717 SA 2 Pininfarina Coupé Ausstellung Paris 1957
0719 SA 2 Pininfarina Special Erster Besitzer J. de Vroom (NL)
0721 SA 2 Pininfarina Coupé Ausstellung Turin 1957
1015 SA 3 Pininfarina Coupé Prototyp, Ausstellungen Paris und Turin 1958
1265 SA 3 Pininfarina Coupé Ausstellung Genf 1959
1285 SA 3 Pininfarina Coupé Erster Besitzer Stalling
1305 SA 3 Pininfarina Coupé Erster Besitzer Griffin
1311 SA 3 Pininfarina Coupé Erster Besitzer Fulp
1315 3      
1323 SA 3 Pininfarina Coupé Erster Besitzer Gill
1255 SA 3 Pininfarina Coupé Erster Besitzer Murray
1359 SA 3 Pininfarina Coupé  
1373 3      
1387 SA 3 Pininfarina Coupé Erster Besitzer vermutlich Nogara
1423 SA 3 Pininfarina Coupé Erster Besitzer Dulles
1449 SA 3 Pininfarina Coupé Erster Besitzer Fuller
1477 SA 3 Pininfarina Coupé ging an Ferrari Kalifornien
1495 SA 3 Pininfarina Coupé ging an Chinetti Motors

 

Bilder zu diesem Artikel

Bild Ferrari 410 Superamerica (1957) - spektakuläre Form mit interessantem Materialmix, Farbe Schwarz
Bild Ferrari 410 Superamerica Scaglietti (1957) - Dach, Heckfinnen und Flankenunterseiten bestehen aus nicht bemaltem rostfreien Stahl
Bild Ferrari 410 Superamerica Scaglietti (1957) - Heckansicht - fotografiert im Jahre 1957
Bild Ferrari 410 Superamerica Scaglietti (1957) - Das ursprünglich schwarz gespritzte Coupé ist heute burgunder-rot
Bild Ferrari 410 Superamerica (1957) - speziell war der ungewöhnliche Farb- und Materialmix - Originalaufnahme von 1957
Bild Ferrari 410 Superamerica Scaglietti (1957) - die Heckfinnen waren ein auffälliges Design-Element
Bild Ferrari 410 Superamerica Scaglietti (1957) - Ursprünglich war das Auto schwarz lackiert
Bild Ferrari 410 Superamerica Scaglietti (1957) - mit so einem Fahrzeug kann man auch mal quer auf der Strasse parkieren
Bild Ferrari 410 Superamerica Scaglietti (1957) - Front-Ansicht mit zentralen Zusatzscheinwerfern
Bild Ferrari 410 Superamerica Scaglietti (1957) - Blick in die Kabine des Scaglietti-Specials
Bild Ferrari 410 Superamerica Scaglietti (1957) - Schrumpflack auf dem Armaturenbrett war auch damals ungewöhnlich
Quelle:
Logo Quelle
Keine Kommentare
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
Bild Kooperations-Partner
Bild Kooperations-Partner
Angebote unserer Partner

Markenseiten

Aus dem Zeitschriftenarchiv

Aktuelle Fahrzeug-Inserate

Aktuelle Marktpreise (Auswahl)

Coupé, 390 PS, 4943 cm3
Coupé, 479 PS, 2916 cm3
Coupé, 300 PS, 3285 cm3
Cabriolet, 260 PS, 3285 cm3
Coupé, 300 PS, 3967 cm3
Cabriolet, 300 PS, 3967 cm3
Coupé, 320 PS, 4390 cm3
Coupé, 255 PS, 2926 cm3
Coupé, 205 PS, 2926 cm3
Targa, 255 PS, 2926 cm3
Targa, 255 PS, 2926 cm3
Coupé, 270 PS, 3185 cm3

Spezialisten (Auswahl)

Spezialist

Altendorf/SZ, Schweiz

055 451 01 01

Spezialisiert auf Maserati, Ferrari

Impression von Spezialist Foitek Automobile AG, Altendorf
Impression von Spezialist Foitek Automobile AG, Altendorf
Impression von Spezialist Foitek Automobile AG, Altendorf
Impression von Spezialist Foitek Automobile AG, Altendorf

Spezialist

Wollerau, Schweiz

0445103555

Spezialisiert auf Mercedes Benz, Jaguar, ...

Impression von Spezialist Oldtimerberatung.ch

Spezialist

Münsingen, Schweiz

+41 31 722 00 00

Spezialisiert auf Lancia, Alfa Romeo, ...

Spezialist

Aarberg, Schweiz

0041 79 733 17 28

Spezialisiert auf Mercedes-Benz, Mercedes, ...

Impression von Spezialist youngtimervision.ch
Impression von Spezialist youngtimervision.ch
Impression von Spezialist youngtimervision.ch
Impression von Spezialist youngtimervision.ch

Spezialist

Oberriet SG, Schweiz

017/755 24 76

Spezialisiert auf Jaguar, Daimler, ...

Impression von Spezialist KLENOT AG Classic Car
Impression von Spezialist KLENOT AG Classic Car
Impression von Spezialist KLENOT AG Classic Car
Impression von Spezialist KLENOT AG Classic Car

Spezialist

Zürich, Schweiz

044 250 52 92

Spezialisiert auf Rolls-Royce, Bentley, ...

Impression von Spezialist Garage Fritz Speich AG
Impression von Spezialist Garage Fritz Speich AG
Impression von Spezialist Garage Fritz Speich AG
Impression von Spezialist Garage Fritz Speich AG

Spezialist

Amtserdam, Niederlande

Spezialisiert auf Ford, Jaguar, ...

Impression von Spezialist Catawiki - Online-Auktionshaus für Oldtimer
Impression von Spezialist Catawiki - Online-Auktionshaus für Oldtimer
Impression von Spezialist Catawiki - Online-Auktionshaus für Oldtimer
Impression von Spezialist Catawiki - Online-Auktionshaus für Oldtimer

Spezialist

Münsingen, Schweiz

+41 31 722 00 00

Spezialisiert auf Lancia, Alfa Romeo, ...

Spezialist

Toffen, Schweiz

+41 31 819 48 41

Spezialisiert auf Ferrari, Maserati, ...

Spezialist

Münsingen, Schweiz

+41 31 566 13 70

Spezialisiert auf Ferrari, Maserati, ...

Impression von Spezialist Graber Sportgarage AG Münsingen

Spezialist

Muhen, Schweiz

+41793328191

Spezialisiert auf AC, Adler, ...

Impression von Spezialist Handel mit Liebhaberfahrzeugen und Oldtimern
Impression von Spezialist Handel mit Liebhaberfahrzeugen und Oldtimern
Impression von Spezialist Handel mit Liebhaberfahrzeugen und Oldtimern
Impression von Spezialist Handel mit Liebhaberfahrzeugen und Oldtimern
Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners
Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners
Loading...
Oha! Kostenlos Texte und Fotos sehen?
Zwischengas auf allen Geräten
Einfach hier anmelden:
Neu hier?
1x kostenlos registrieren und dauerhaft Inhalte freischalten!