Ein deutscher Amerikaner - Opel Kapitän (im historischen Test)

Erstellt am 1. Dezember 1958
, Leselänge 8min
Text:
Werner Oswald
Fotos:
Archiv Opel / General Motors 
4
Archiv 
5

Zusammenfassung

Im Jahr 1958 stellte Opel den neuen Kapitän vor. Mit vielen Verbesserungen und einem amerikanisch anmutenden Styling ging die neue Oberklassen-Limousine auf Kundenfang, doch die Käufer fanden offenbar am Opel Rekord mehr Gefallen als am Kapitän, weshalb jener bereits nach einem Jahr erneut überarbeitet wurde. Dabei wies der Kapitän von 1958 durchaus viele Stärken auf, wie Werner Oswald in seinem Fahrtest für ‘hobby’ darlegte. Dieser Artikel gibt den Originalwortlaut des damaligen Testberichts wieder und zeigt den Wagen auf historischen Abbildungen.

Dieser Artikel enthält folgende Kapitel

  • Zurückhaltende Eleganz
  • Ähnlich schnell wie der Vorgänger
  • Sparsam
  • Gute Reichweite, aber plötzlich leer
  • Drei Gänge genügen weiterhin
  • Erneut verbesserte Fahreigenschaften
  • Ohne Servo bedienungsfreundlich
  • Flacher und schlechtere Sichtverhältnisse
  • Komplett ausgestattet
  • Wirtschaftlich und nervenschonend

Geschätzte Lesedauer: 8min

Leseprobe (Beginn des Artikels)

Der neue Opel Kapitän ist vom Publikum gut, aber nicht mit der gleichen überwältigenden Begeisterung aufgenommen worden wie der letzte Olympia Rekord. Und dieser macht, so merkwürdig es klingen mag, jetzt dem größeren Modell die schärfste Konkurrenz. Dem Rekord war auf Anhieb ein Bombenerfolg beschieden, so daß alle Welt damit rechnete, auch der neue Kapitän werde nun eine ähnliche Sensation auslösen. Mit einer fast zu verheißungsvollen Werbung hatte das Werk den Wagen angekündigt, was schließlich zu übertriebenen Erwartungen führte; daher kommt es, daß der Kapitän, als er dann erschien, manchen Leuten nicht auffallend genug war. Sie hatten an einen grandiosen  Straßenkreuzer mit mächtigen Heckflossen gedacht,  wogegen sich ihnen 'nur' ein formschöner Wagen von zurückhaltender, ja nobler Eleganz präsentierte …

 
8min
Liebe Leserin, lieber Leser,
schön, dass Sie bei uns sind!

Dieser Artikel ist exklusiv für unsere Premium-Mitglieder lesbar.

Monats- oder Jahresabo
Premium Light
ab CHF 3.70
ab EUR 3.30
Sie können diesen Artikel lesen (geschätzte Lesedauer 8min)
Zugriff auf alle 9 Fotos in der Fotogalerie, nicht nur 1
Unlimitierter Zugriff auf alle Zwischengas-Artikel
Unlimitierter Zugriff auf über 320'000 Bilder in grosser Auflösung
Zugriff auf über 580'000 digitalisierte Seiten im Zeitschriften-Archiv
Bestseller
Jahresabo
Premium PRO
CHF 88.00
EUR 79.00
Sie können diesen Artikel lesen (geschätzte Lesedauer 8min)
Zugriff auf alle 9 Fotos in der Fotogalerie, nicht nur 1
Unlimitierter Zugriff auf alle Zwischengas-Artikel
Zugriff auf über 320'000 Bilder in Original-Auflösung
Zugriff auf über 580'000 digitalisierte Seiten im Zeitschriften-Archiv inkl. Zugriff auf Original-PDF
Zugriff auf über 34'000 Classic-Data Fzg-Bewertungen

inkl. 1 Fahrzeug-Inserat im Medium «Zwischengas Online Marktplatz»

attraktive Verlängerungs-Angebote
2-Jahresabo
Premium PRO
CHF 159.00
EUR 145.00
Sie können diesen Artikel lesen (geschätzte Lesedauer 8min)
Zugriff auf alle 9 Fotos in der Fotogalerie, nicht nur 1
Unlimitierter Zugriff auf alle Zwischengas-Artikel
Zugriff auf über 320'000 Bilder in Original-Auflösung
Zugriff auf über 580'000 digitalisierte Seiten im Zeitschriften-Archiv inkl. Zugriff auf Original-PDF
Zugriff auf über 34'000 Classic-Data Fzg-Bewertungen

inkl. 2 Fahrzeug-Inseraten im Medium «Zwischengas Online Marktplatz»

attraktive Verlängerungs-Angebote
8% günstiger im Vergleich zum Jahresabo
Weitere Premium-Angebote inkl. Kombi-Angebote finden Sie im Online-Shop.

Geschätzte Lesedauer: 8min

Bilder zu diesem Artikel

Quelle:
von br******
07.06.2020 (17:43)
Antworten
Wenn die Chassisnummer mit SS beginnt ist es ein Fahrzeug das in der Schweiz gebaut wurde. Der Fehler in dem Buch betreff Bezeichnung entsteht sehr häufig bei vielen Herstellern. Die Schreiberlinge schreiben einfach alles vom Vorgänger ab und versteht sowie nicht was er schreibt.
Antwort von ch******
07.06.2020 (19:13)
Er ist laut Plakette schon in Rüsselsheim produziert worden. Die Nr. beginnt mit 22.
von br******
07.06.2020 (13:03)
Antworten
Ihre Frage zu beantworten. In Österreich wurden Fahrzeuge über 2,5ltr. Motoren
sehr hoch besteuert, Das ist die teuerste Kategorie und sie könnten genauso ein
7 ltr. Motor einbauen. Da Opel jedoch für den Kapitän PL Nachfolger vom Schlüsselloch schon den Motor fertig hatte, wurde er eingebaut in den Schlüssel-
loch Kapitän für die Länder wo die ccm keine Rolle spielten.. Somit sparte man für Österreich die auslaufenden Motoren mit 2,5 ltr. für das Nachfolgemodel. Andernfalls hätte kaum jemand diesen Kapitän PL gekauft. Da ich ein grosses Archiv für Opel besitze habe ich dies Hinweise entdeckt.
Antwort von ch******
07.06.2020 (17:16)
Vielen Dank für die schnelle Antwort. Das passt ja, unserer wurde, wie ich erfahren konnte, zuerst in die Schweiz ausgeliefert. Das lässt sich ja sonst nirgends nachlesen. Ich habe zwar eine Menge Autobücher. In einem habe ich heute einen ganz schlimmen Patzer entdeckt: "Als die Produktion des Kapitän P2, der wegen seiner Heckleuchten auch Schlüssellochkapitän hieß, Ende November 1963 eingestellt wurde..." .
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.

Originaldokumente / Faksimile

Markenseiten

Aus dem Zeitschriftenarchiv

Aktuelle Fahrzeug-Inserate

Aktuelle Marktpreise (Auswahl)

Limousine, viertürig, 75 PS, 2473 cm3
Limousine, viertürig, 80 PS, 2473 cm3
Cabriolet, 55 PS, 2473 cm3
Limousine, zweitürig, 55 PS, 2473 cm3
Limousine, viertürig, 55 PS, 2473 cm3
Limousine, viertürig, 55 PS, 2473 cm3
Limousine, viertürig, 58 PS, 2473 cm3
Limousine, viertürig, 68 PS, 2473 cm3
Limousine, viertürig, 100 PS, 2605 cm3
Limousine, viertürig, 112 PS, 2496 cm3
Limousine, viertürig, 190 PS, 4638 cm3
Limousine, viertürig, 90 PS, 2605 cm3

Spezialisten (Auswahl)

Spezialist

Muhen, Schweiz

+41793328191

Spezialisiert auf AC, Adler, ...

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 150'000 Besucher pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...