91

Fotogalerie «Vier gegen acht Zylinder - Lotus Esprit S1 und V8 GT im Vergleich»

Von 1975 bis 2004, also fast 30 Jahre, baute Lotus den Esprit. Allerdings haben die letzten Esprit-Modelle mit den frühen Wagen nur noch die Grundkonzeption und die Silhouette gemein, während statt einem schmächtigen Vierzylinder am Schluss ein turbo-beatmetes Achtzylinderaggregat für mächtigen Vortrieb sorgt. Aber machte dies den Esprit besser? Und wie verglich er sich mit der Konkurrenz von damals? Dieser Vergleichsbericht portraitiert einen Esprit S1 von 1978 und seinen Nachkommen Esprit V8 GT von 1998. Viele Bilder und zwei Tonmuster sorgen für einen multimedialen Genuss.

1 / 91 Bilder sehen Sie grösser, aber...

Würden Sie gerne alle Fotos bildschirmfüllend sehen?

Sie können zwar die unten abgebildeten Fotos mit einem Klick etwas grösser sehen, aber so richtig gross sehen Sie alle Bilder nur mit einer Premium-Mitgliedschaft (ab CHF 3.70 / € 3.30 pro Monat).

Probieren Sie es aus!

Klicken Sie auf den blauen Ferrari, um die Premium-Grösse zu testen.

Zudem kämen Sie in den Genuss folgender Premium-Vorteile:

Zugriff auf über 3600 Artikel
Zugriff auf über 320'000 Bilder auf zwischengas.com, in Originalauflösung
Zugriff auf über 580'000 digitalisierte Seiten im Zeitschriften-Archiv (inkl. «auto motor und sport», «Automobil Revue», ...)
Zugriff auf alle aktuellen Fahrzeugbewertungen (Daten von Classic Data)
Zugriff auf die Auktionsdatenbank mit 55'000+ Einträgen
PRO Vorteil: Möglichkeit, Online-Werbung abzuschalten
PRO Vorteil: Artikel als PDF drucken
PRO Vorteil: Fahrzeug-Bewertungsverläufe pro Zustand sehen
PRO Vorteil: Original-JPG von allen Bildern aufrufbar sowie Original-Auflösung aller Faksimiles als PDF
Weitere Premium-Angebote inkl. Kombi-Angebote finden Sie im Online-Shop

Als Anonymer Benutzer haben Sie keinen Zugriff auf sämtliche Fotos.

Mehr Fotos in grosser Auflösung sind mit folgenden Mitgliedschaften verfügbar:

Wollen Sie folgende Fotos auch grösser anschauen?

Lotus Esprit S1 (1978) und Lotus Esprit V8 GT (1998) - gemeinsame Herkunft, zeitgenössische Unterschiede (© Daniel Reinhard, 2017)
Lotus Esprit S1 (1978) und Lotus Esprit V8 GT (1998) - wie futuristisch der Esprit S1 1975 wirkte, kann man sich heute gar nicht mehr vorstellen (© Daniel Reinhard, 2017)
Lotus Esprit S1 (1978) und Lotus Esprit V8 GT (1998) - links das Originaldesign von Giugiaro, rechts die Variante von Stevens/Thomson (© Daniel Reinhard, 2017)
Lotus Esprit S1 (1978) und Lotus Esprit V8 GT (1998) - zwanzig Jahre liegen zwischen den beiden Sportwagen (© Daniel Reinhard, 2017)
Lotus Esprit S1 (1978) und Lotus Esprit V8 GT (1998) - 20 Zentimeter länger ist der Nachfolger (© Daniel Reinhard, 2017)
Lotus Esprit S1 (1978) und Lotus Esprit V8 GT (1998) - rundlich gegen eckig (© Daniel Reinhard, 2017)
Lotus Esprit S1 (1978) und Lotus Esprit V8 GT (1998) - rundlich versus kantig (© Daniel Reinhard, 2017)
Lotus Esprit S1 (1978) und Lotus Esprit V8 GT (1998) - der ältere Wagen ist rund fünf Zentimeter flacher (© Daniel Reinhard, 2017)
Lotus Esprit S1 (1978) und Lotus Esprit V8 GT (1998) - gemeinsames Stilelement - Klappscheinwerfer mit je zwei Leuchten (© Daniel Reinhard, 2017)
Lotus Esprit S1 (1978) und Lotus Esprit V8 GT (1998) - der spätere Esprit baut deutlich höher (© Daniel Reinhard, 2017)
Lotus Esprit S1 (1978) und Lotus Esprit V8 GT (1998) - nur wenige Zentimeter betragen die Unterschiede in Höhe und Breite, trotzdem wirkt der ältere Wagen deutlich kompakter (© Daniel Reinhard, 2017)
Lotus Esprit S1 (1978) und Lotus Esprit V8 GT (1998) - der moderne Wagen fährt seinem Urahnen davon (© Daniel Reinhard, 2017)
Lotus Esprit V8 GT (1998) - verstellbare Sitze im Lotus der Neunzigerjahre (© Daniel Reinhard, 2017)
Lotus Esprit S1 (1978) - Geschmacksache - das Interieur im 70s-Style (© Daniel Reinhard, 2017)
Lotus Esprit S1 (1978) - die Sitze lassen sich in der Neigung nicht verstellen (© Daniel Reinhard, 2017)
Lotus Esprit V8 GT (1998) - mehr Platz in der Neunzigerjahrekabine als bei den Vorläufern der Siebzigerjahre (© Daniel Reinhard, 2017)
Lotus Esprit S1 (1978) - schön gezeichnete Uhren von Veglia (© Daniel Reinhard, 2017)
Lotus Esprit V8 GT (1998) - schlichte und gut ablesbare Armaturen, die aber weniger stilvoll wirken als beim Vorgänger (© Daniel Reinhard, 2017)
Lotus Esprit S1 (1978) - längs eingebauter 16-Ventiler (© Daniel Reinhard, 2017)
Lotus Esprit V8 GT (1998) - der V8-Motor ist längs eingebaut (© Daniel Reinhard, 2017)
Lotus Esprit S1 (1978) und Lotus Esprit V8 GT (1998) - Generationenvergleich - zwanzig Jahre liegen dazwischen (© Daniel Reinhard, 2017)
Lotus Esprit S1 (1978) und Lotus Esprit V8 GT (1998) - dass diese beiden Autos eng verwandt sind, sieht man nicht auf den ersten Blick (© Daniel Reinhard, 2017)
Lotus Esprit S1 (1978) und Lotus Esprit V8 GT (1998) - 80 km/h schneller ist der neuere Wagen bei vollem Leistungseinsatz (© Daniel Reinhard, 2017)
Lotus Esprit S1 (1978) und Lotus Esprit V8 GT (1998) - der frühe Esprit vorne wirkt deutlich schmächtiger als er es gemäss den Abmessungen ist (© Daniel Reinhard, 2017)
Lotus Esprit S1 (1978) - wenig Seitenneigung dank kurzer Federwege (© Daniel Reinhard, 2017)
Lotus Esprit V8 GT (1998) - dank Servolenkung wirkt der V8 GT fast so handlich wie der frühe S1 (© Daniel Reinhard, 2017)
Lotus Esprit S1 (1978) - macht Freude beim Kurvenfahren (© Daniel Reinhard, 2017)
Lotus Esprit V8 GT (1998) - macht Freude beim Kurvenfahren (© Daniel Reinhard, 2017)
Lotus Esprit S1 (1978) - die Frontscheibe ist absolut plan (© Daniel Reinhard, 2017)
Lotus Esprit S1 (1978) - ein Keil mit kaum einer Rundung (© Daniel Reinhard, 2017)
Lotus Esprit S1 (1978) - schöne Wolfrace-Räder - Serienausstattung (© Daniel Reinhard, 2017)
Lotus Esprit S1 (1978) - macht vor allem auf der Landstrasse Freude (© Daniel Reinhard, 2017)
Lotus Esprit S1 (1978) - Lotus-Modelle wurden gerne in richtigen Farben bestellt (© Daniel Reinhard, 2017)
Lotus Esprit S1 (1978) - dem Ur-Esprit wurden damals hervorragende Fahreigenschaften attestiert (© Daniel Reinhard, 2017)
Lotus Esprit S1 (1978) - 215 km/h mit 150 PS, das wirft kein schlechtes Licht auf die Aerodynamik (© Daniel Reinhard, 2017)
Lotus Esprit S1 (1978) - bei 215 km/h ist fertig (© Daniel Reinhard, 2017)
Lotus Esprit S1 (1978) - kühle Luft und freie Strassen behagen ihm (© Daniel Reinhard, 2017)
Lotus Esprit S1 (1978) - davon träumten Sportwagenkäufer in den Siebzigerjahren (© Daniel Reinhard, 2017)
Lotus Esprit S1 (1978) - wirkt immer noch ein wenig wie ein Showcar (© Daniel Reinhard, 2017)
Lotus Esprit S1 (1978) - kurzer Schalthebel auf der hohen Mittelkonsole (© Daniel Reinhard, 2017)
Lotus Esprit S1 (1978) - keine Spur von Tradition - hypermodernes Interieur der Siebzigerjahre (© Daniel Reinhard, 2017)
Lotus Esprit S1 (1978) - Heckklappe und Motor (© Daniel Reinhard, 2017)
Lotus Esprit S1 (1978) - die Klappe wird für Eingriffe zum Motor entfernt (© Daniel Reinhard, 2017)
Lotus Esprit S1 (1978) - der Motor verbirgt sich normaise unter einer Klappe (© Daniel Reinhard, 2017)
Lotus Esprit S1 (1978) - mit zwei Flachstromvergasern von Dell'Orto (© Daniel Reinhard, 2017)
Lotus Esprit S1 (1978) - derselbe Motor kam auch im Talbot-Simca und in den Lotus-Modellen Eclat und Elite zum Einsatz (© Daniel Reinhard, 2017)
Lotus Esprit S1 (1978) - für Koffer gibt es hier keinen Platz (© Daniel Reinhard, 2017)
Lotus Esprit S1 (1978) - schöne Wolfrace-Räder (© Daniel Reinhard, 2017)
Lotus Esprit S1 (1978) - Markenzeichen und Typenbezeichnung auf der Front (© Daniel Reinhard, 2017)
Lotus Esprit S1 (1978) - Esprit-Schriftzug auf der Flanke beim Tankdeckel (© Daniel Reinhard, 2017)
Lotus Esprit S1 (1978) - einzeln montierte Lotus-Buchstaben (© Daniel Reinhard, 2017)
Lotus Esprit S1 (1978) - Rückleuchten vom Fiat X 1/9 (© Daniel Reinhard, 2017)
Lotus Esprit V8 GT (1998) - angedeutete Kotflügelverbreiterungen machen Platz für die 235-er und 285-Reifen (© Daniel Reinhard, 2017)
Lotus Esprit V8 GT (1998) - dicke Räder (© Daniel Reinhard, 2017)
Lotus Esprit V8 GT (1998) - vier Auspuffenden am neueren Lotus (© Daniel Reinhard, 2017)
Lotus Esprit V8 GT (1998) - der neuere Esprit liegt trotzdem deutlich besser und ruhiger - Fortschritt findet eben überall statt (© Daniel Reinhard, 2017)
Lotus Esprit V8 GT (1998) - mehr Aufwand, mehr Wirkung - auch der moderne Esprit neigt sich wenig in die Kurve (© Daniel Reinhard, 2017)
Lotus Esprit V8 GT (1998) - über 282 km/h Höchstgeschwindigkeit (© Daniel Reinhard, 2017)
Lotus Esprit V8 GT (1998) - praktisch - die offene Dachluke bringt zusätzliche Luft ins Innere (© Daniel Reinhard, 2017)
Lotus Esprit V8 GT (1998) - Blick ins Esprit-Cockpit (© Daniel Reinhard, 2017)
Lotus Esprit V8 GT (1998) - das Airbag-Lenkrad wurde eingekauft und etwas an den eigenen Design-Stil angepasst (© Daniel Reinhard, 2017)
Lotus Esprit V8 GT (1998) - auf ein Sichtfenster hat man bei Lotus verzichtet (© Daniel Reinhard, 2017)
Lotus Esprit V8 GT (1998) - eine kleine Abdeckung sorgt für die artgerechte Präsentation des Motors (© Daniel Reinhard, 2017)
Lotus Esprit V8 GT (1998) - für den Mechaniker präsentiert dieser V8-Motor vilee Herausforderungen (© Daniel Reinhard, 2017)
Lotus Esprit V8 GT (1998) - vom Motor sieht man eigentlich wenig (© Daniel Reinhard, 2017)
Lotus Esprit V8 GT (1998) - aufwändig konstruierter Einarm-Scheibenwischer (© Daniel Reinhard, 2017)
Lotus Esprit V8 GT (1998) - breite Aluräder beim modernen Esprit (© Daniel Reinhard, 2017)
Lotus Esprit V8 GT (1998) - Rückspiegel vom Citroën CX (© Daniel Reinhard, 2017)
Lotus Esprit V8 GT (1998) - Rückleuchten vom VW Scirocco (© Daniel Reinhard, 2017)
Lotus Esprit V8 GT (1998) - schlanke Beschriftung beim modernen Esprit (© Daniel Reinhard, 2017)
Lotus Esprit (1973) - der Prototyp von ItalDesign--Giugiaro, gezeigt am Genfer Automobilsalon 1973, nimmt die meisten Züge des zukünftigen Serien-Esprit vorweg (© Archiv Automobil Revue)
Lotus Esprit (1973) - der Prototyp am Genfer Automobilsalon von 1973 (© Archiv Automobil Revue)
Lotus Esprit (1972) - der Prototyp von Italdesign/Giugiaro, man beachte die flach stehende Frontscheibe, die für die Produktion verändert werden musste (© Archiv Automobil Revue)
Lotus Esprit (1973) - Das Interieur des Giugiaro-Prototyps - Lenkrad und Armaturenbrett - gesehen am Genfer Automobilsalon 1973 (© Archiv Automobil Revue)
Lotus Esprit S1 (1975) - Präsentation des Giugiaro-Vorserienexemplars in Paris 1975 (© Archiv Automobil Revue)
Lotus Esprit (1977) - die Serienversion bewegte sich designtechnisch sehr nahe am Koneptfahrzeug von Giugiaro (© Archiv Automobil Revue)
Lotus Esprit (1977) - Ansicht der ersten Serie von schräg hinten - Abbildung aus dem Prospekt von 1977 (© Archiv Automobil Revue)
Lotus Esprit (1977) - Die Serie 1 hatte Wolfrace-Felgen - Abbildung aus dem Prospekt von 1977 (© Archiv Automobil Revue)
Lotus Esprit S1 (1977) - keilförmiges Coupé mit Zweiliter-Sechszehn-Ventiler-Motor - Genfer Autosalon 1977 (© Archiv Automobil Revue)
Lotus Esprit (1977) - bei der Unterwasserversion des James-Bond-Wagens handelte es sich um eine verkleinerte und nicht fahrfertige Kopie (© Archiv Automobil Revue)
Lotus Esprit (1977) - 'Unterwasser-Lotus' im James Bond Film 'The Spy Who Loved Me' (© Archiv Automobil Revue)
Lotus Esprit (1977) - für Lotus war der Auftritt im James Bond Film ein voller Erfolg (© Archiv Automobil Revue)
Lotus Esprit S1 (1977) - als U-Boot im James-Bond-Film "The Spy Who Loved Me" (© Don Griffin - Courtesy of RM Auctions, 2013)
Lotus Esprit S1 (1977) - als U-Boot im James-Bond-Film "The Spy Who Loved Me" (© Don Griffin - Courtesy of RM Auctions, 2013)
Lotus Esprit S1 (1978) - weitgehend unverändert weitergebaut, am Genfer Autosalon 1978 (© Archiv Automobil Revue)
Lotus Esprit S1 (1978) - auf dem Genfer Autosalon (© Archiv Automobil Revue)
Lotus Esprit (1978) - das Interieur des S1-Esprit, typisch die Stoffsitze (© Archiv Automobil Revue)
Lotus Esprit (1978) - Silhouette des S1 (© Archiv Automobil Revue)
Lotus Esprit (1976) - der zur Realität gewordene Keil - nahe am Prototyp, den Giugiaro geschaffen hatte (© Archiv Automobil Revue)
Lotus Esprit S2 (1978) - Sondermodell 'Limited Edition' - gezeigt an der Motor Show in Birmingham (© Archiv Automobil Revue)

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 150'000 Besucher pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...

Jetzt kostenlos anmelden und profitieren: mehr lesen und mehr sehen!

Wenn Sie sich mit Ihrem persönlichen Passwort anmelden oder neu registrieren, haben Sie mehr von Zwischengas! Vorteile: weniger Werbung und
andere.
Die Anmeldung ist kostenlos.