Das schnellste Raubtier der Welt: Jaguar E-Type im (historischen) Test

Erstellt am 20. Dezember 1961
, Leselänge 5min
Text:
Harry Mundy
Fotos:
AR-Archiv 
1
Archiv 
20

Zusammenfassung

Der Jaguar E-Type wurde im März 1961 auf dem Genfer Autosalon erstmals der Öffentlichkeit gezeigt und zog diese sofort in seinen Bann. Schon lange hat dieser Sportwagen den Legendenstatus erreicht. Extrem Schön, rasend schnell und (zumindest damals) günstig war ihm der Erfolg von Anfang an auf die Haube geschrieben. Dieser Artikel gibt den historischen Testbericht der Zeitschrift ‘hobby’ aus dem Jahr 1961 wieder, der beschreibt, was die Fachpresse damals von der Raubkatze hielt. Viele Bilder von damals zeigen den Ur-E-Type in allen Facetten.

Dieser Artikel enthält folgende Kapitel

  • Des Gründers Verdienst
  • Ähnelt stark dem D-Type
  • Mit viel Oktan rennt die Katze schnell
  • Gute Bremsleistung, doch mühsame Bedienung
  • Mit dem Gasfuss dem Untersteuern entgegenwirken
  • Dass er zum Erfolg wird, schien von Anfang an klar zu sein
  • Technischer Steckbrief

Geschätzte Lesedauer: 5min

Leseprobe (Beginn des Artikels)

Der Name Jaguar ist gleichbedeutend mit Erfolg - Erfolg bei Sportwagen-Rennen (Jaguar gewann das bekannte 24-Stunden-Rennen von Le Mans nicht weniger als fünfmal), Erfolg auf den Märkten, auf denen er angeboten wird. Diese Erfolge gehen zweifellos auf die dynamische Persönlichkeit von Sir William Lyons zurück, der vor 35 Jahren die Jaguar Cars Ltd. als Herstellerin schnittiger Seitenwagen für Motorräder gründete. Noch heute ist Sir William die führende Kraft eines Werkes, aus dem Spitzenqualität kommt und das zu zivilen Preisen: Der Jaguar E kostet in den USA 5620 $, in England 1480 £ und in Deutschland 27’000 DM. Dafür bietet er eine Höchstgeschwindigkeit von 240 km/h und damit Rennwagengeschwindigkeit, aber auch alle guten Eigenschaften eines komfortablen Reisewagens.

 
5min
Liebe Leserin, lieber Leser,
schön, dass Sie bei uns sind!

Dieser Artikel ist registrierten Lesern vorbehalten.
Melden Sie sich doch schnell an oder registrieren Sie sich innert Sekunden kostenlos.

Sie haben Benutzername und Passwort?

Sie können sich auch via Facebook anmelden

Ansonsten erstellen Sie ein neues Login:

Jetzt kostenlos registrieren und von vielen Vorteilen profitieren:

Kostenlose Registrierung
Sie können diesen Artikel lesen (geschätzte Lesedauer 5min)
Zugriff auf alle 21 Fotos in der Fotogalerie, nicht nur 1
Kompletter Zugriff auf über 55% aller Artikel auf zwischengas.com
Zugriff auf 80% aller Fotos anstatt nur 10% (von insgesamt über 320'000 Bilder), und in höherer Auflösung
Zugriff auf die Auktionsdatenbank mit 55'000+ Einträgen
Speichern Sie Artikel und Bilder in Ihrem persönlichen Archiv
Weniger Werbung
Weitere Vorteile sind hier zusammengefasst.

Geschätzte Lesedauer: 5min

Bilder zu diesem Artikel

Quelle:
von se******
08.03.2021 (12:34)
Antworten
Ein wunderschöner alter Testbericht.
Vielen Dank dafür, denn auch wenn man das Auto heute besitzt kennt man doch oftmals die zeitgenössischen Tests nicht.
Wieder einmal ein Beweis, es lohnt sich Ihren Service zu abonnieren.
von Michel
06.03.2021 (15:07)
Antworten
Liebe E-type Fans. Auch ich bin seit meiner Jugend mit diesem Virus infiziert und kann alle verstehen die auch infiziert sind. Wie kam es dazu: ein Verwandter der Familie der in Schweden lebte, besuchte uns mit seinem E (damals wohnte ich am Genfer See) und er nahm mich mit auf eine Rundfahrt. Es war ein Traum, die Raubkatze krallte sich in die Straße, das war einfach beeindruckend. Wahrscheinlich lag das an dem Radstand. Um mich war es geschehen und ich war infiziert. Viele Jahre später war es dann so weit und ich kaufte einen E als 2+2 Bj. 1969, also Serie 2. Serie 2 hat einige technische Vorteile zur Serie 1, ist aber sicherlich nicht so puristisch schön. Diesen Jaguar behielt ich 6 Jahre und verkaufte im September 2020 an einen Jaguar Fan. Es fällt mir sehr schwer diesen wunderbaren Wagen nicht mehr zu besitzen, so viel zum Virus. Dieser lässt sich mit einer Impfung nicht kurieren!! Happy motoring!
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.

Originaldokumente / Faksimile

Markenseiten

Aus dem Zeitschriftenarchiv

Aktuelle Fahrzeug-Inserate

Aktuelle Marktpreise (Auswahl)

Cabriolet, 265 PS, 3781 cm3
Cabriolet, 265 PS, 4235 cm3
Coupé, 265 PS, 4235 cm3
Cabriolet, 265 PS, 4235 cm3
Coupé, 265 PS, 4235 cm3
Cabriolet, 265 PS, 3781 cm3
Coupé, 265 PS, 3781 cm3
Coupé, 265 PS, 4235 cm3
Cabriolet, 272 PS, 5343 cm3
Cabriolet, 265 PS, 4235 cm3
Coupé, 272 PS, 5343 cm3

Spezialisten (Auswahl)

Spezialist

Roggliswil, Schweiz

062 754 19 29

Spezialisiert auf Jaguar, SS

Spezialist

Wollerau, Schweiz

0445103555

Spezialisiert auf Mercedes Benz, Jaguar, ...

Spezialist

Safenwil, Schweiz

+41 62 788 79 20

Spezialisiert auf Jaguar, Toyota, ...

Spezialist

Undenheim, Deutschland

+49 6737 31698 50

Spezialisiert auf Mercedes, Jaguar, ...

Spezialist

Muttenz, Schweiz

+41614664060

Spezialisiert auf MG, Triumph, ...

Spezialist

Kriens LU, Schweiz

+41 (0)41 310 1515

Spezialisiert auf Fiat, Lancia, ...

Spezialist

Oberriet SG, Schweiz

017/755 24 76

Spezialisiert auf Jaguar, Daimler, ...

Spezialist

Zürich, Schweiz

044 250 52 92

Spezialisiert auf Rolls-Royce, Bentley, ...

Spezialist

St. Margrethen, Schweiz

071 450 01 11

Spezialisiert auf Mercedes Benz, VW, ...

Spezialist

St. Margrethen, Schweiz

+41 (0)71 450 01 11

Spezialisiert auf Mercedes Benz, VW, ...

Spezialist

Amtserdam, Niederlande

Spezialisiert auf Ford, Jaguar, ...

Spezialist

Münsingen, Schweiz

+41 31 722 00 00

Spezialisiert auf Lancia, Alfa Romeo, ...

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 150'000 Besucher pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...

Jetzt kostenlos anmelden und profitieren: mehr lesen und mehr sehen!

Wenn Sie sich mit Ihrem persönlichen Passwort anmelden oder neu registrieren, haben Sie mehr von Zwischengas! Vorteile: weniger Werbung und
andere.
Die Anmeldung ist kostenlos.