Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners

Chefsache - Fiat 130 gegen Opel Admiral

Erstellt am 28. Juni 2021
, Leselänge 11min
Text:
Sven Jürisch
Fotos:
Kai-Uwe Knoth 
84
General Motors / Opel 
1
Archiv 
21
Fiat 130 (1973) & Opel Admiral (1974) - Italienische Schönheit gegen deutsch-amerikanische Einfachheit
Fiat 130 (1973) & Opel Admiral (1974) - Gleich und doch verschieden
Fiat 130 (1973) & Opel Admiral (1974) - Eleganter Slipper gegen Gummistiefel
Fiat 130 (1973) & Opel Admiral (1974) - Der Fiat ist kantiger, der Opel wirkt sportlicher
Fiat 130 (1973) & Opel Admiral (1974) - Die Spitzenklasse beider Hersteller
Fiat 130 (1973) & Opel Admiral (1974) - Understatement bei beiden
Bild von Partner Württembergische

Zusammenfassung

Mit dem Fiat 130 und dem Opel Admiral erschienen 1969 gleich zwei Limousinen für die Chefetage. Inzwischen sind beide Modelle Raritäten, die beim Wiedersehen mit ungeahnten Qualitäten auftrumpfen, wie diese Vergleichsfahrt zeigt. Dieser Artikel zeigt die beiden Oberklassen-Limousinen auf vielen Bildern. und erzählt deren Geschichte

Dieser Artikel enthält folgende Kapitel

  • Fiat im Erfolgsrausch
  • Opel als Gegenspieler
  • Kein Durchbruch für Fiat
  • Späte Genugtuung
  • Grüße aus Amerika
  • Sechs Richtige
  • Fahrfreude für die oberen Zehntausend
  • Reisen mit Stil
  • Technischer Daten-Vergleich

Geschätzte Lesedauer: 11min

Leseprobe (Beginn des Artikels)

Das Jahr 1969 brachte es an den Tag. Die Menschheit strebte nach Höherem. Nicht nur, dass Neil Armstrong am 2. Juli um 3:56 MEZ als erster Mensch den Mond betrat, auch im kleinen Europa brach eine neue Zeitrechnung an. Nach den Studentenunruhen im Jahr zuvor, wehte ein Geist des Aufbruchs durch Europa. Weg mit dem alten Kleinwagenmief der Nachkriegszeit und endlich etwas Luxus zeigen und genießen. Die Mittelschicht war gut situiert und in den Chefetagen freute man sich über gute Geschäfte. Da durfte der nächste Dienstwagen ruhig etwas größer ausfallen. Der neue Wohlstand war auch für Fiat das Startsignal für den Aufbruch in neue Klassen. Die Italiener spielen damals eine herausragende Rolle am Automobilmarkt in Europa. Die Kleinst- und Kleinwagen der Italiener verkaufen sich gut, die Autos genießen einen veritablen Ruf bei den Exportländern und mehrfach werden Modelle der Turiner zum Auto des Jahres gekürt. Eine Auszeichnung, die einst Garant für hohe Produktgüte und beachtliche Absatzsteigerungen war. Doch es sind eben Klein- und Mittelklassewagen, mit denen man das Geld verdient. Zu wenig für den Konzern und für Fiat Chef Agnelli auch zu wenig Prestige. Ein Luxusliner muss her. Einer, der es vor allem mit den deutschen Granden wie Mercedes und BMW aufnehmen kann und der diese mit italienischem Flair und technischer Extravaganz aus dem Fokus der Zielgruppe kegelt.

 
11min
Liebe Leserin, lieber Leser,
schön, dass Sie bei uns sind!

Dieser Artikel ist exklusiv für unsere Premium-Mitglieder lesbar.

Monats- oder Jahresabo
Premium Light
ab CHF 4.10
ab EUR 3.80
Sie können diesen Artikel lesen (geschätzte Lesedauer 11min)
Zugriff auf bis zu 106 Fotos in der Fotogalerie, nicht nur 1
Unlimitierter Zugriff auf alle Zwischengas-Artikel
Unlimitierter Zugriff auf über 320'000 Bilder in grosser Auflösung
Zugriff auf über 580'000 digitalisierte Seiten im Zeitschriften-Archiv
Bestseller
Jahresabo
Premium PRO
CHF 95.00
EUR 87.00
Sie können diesen Artikel lesen (geschätzte Lesedauer 11min)
Zugriff auf alle 106 Fotos in der Fotogalerie, nicht nur 1
Unlimitierter Zugriff auf alle Zwischengas-Artikel
Zugriff auf über 320'000 Bilder in Original-Auflösung
Zugriff auf über 580'000 digitalisierte Seiten im Zeitschriften-Archiv inkl. Zugriff auf Original-PDF
Zugriff auf über 34'000 Classic-Data Fzg-Bewertungen

inkl. 1 Fahrzeug-Inserat im Medium «Zwischengas Online - Fahrzeugmarkt»

attraktive Verlängerungs-Angebote
2-Jahresabo
Premium PRO
CHF 169.00
EUR 155.00
Sie können diesen Artikel lesen (geschätzte Lesedauer 11min)
Zugriff auf alle 106 Fotos in der Fotogalerie, nicht nur 1
Unlimitierter Zugriff auf alle Zwischengas-Artikel
Zugriff auf über 320'000 Bilder in Original-Auflösung
Zugriff auf über 580'000 digitalisierte Seiten im Zeitschriften-Archiv inkl. Zugriff auf Original-PDF
Zugriff auf über 34'000 Classic-Data Fzg-Bewertungen

inkl. 2 Fahrzeug-Inseraten im Medium «Zwischengas Online - Fahrzeugmarkt»

attraktive Verlängerungs-Angebote
8% günstiger im Vergleich zum Jahresabo
Weitere Premium-Angebote inkl. Kombi-Angebote finden Sie im Online-Shop.

Geschätzte Lesedauer: 11min

Bilder zu diesem Artikel

Bild Fiat 130 (1973) & Opel Admiral (1974) - Gleich und doch verschieden
Bild Fiat 130 (1973) & Opel Admiral (1974) - Eleganter Slipper gegen Gummistiefel
Bild Fiat 130 (1973) & Opel Admiral (1974) - Der Fiat ist kantiger, der Opel wirkt sportlicher
Bild Fiat 130 (1973) & Opel Admiral (1974) - Die Spitzenklasse beider Hersteller
Bild Fiat 130 (1973) & Opel Admiral (1974) - Understatement bei beiden
Bild Fiat 130 (1973) & Opel Admiral (1974) - Luxus auf zwei Arten
Bild Fiat 130 (1973) & Opel Admiral (1974) - Der Fiat hat viel mehr Details
Bild Fiat 130 (1973) & Opel Admiral (1974) - Stylischer ist der Fiat
Bild Fiat 130 (1973) & Opel Admiral (1974) - Italienisch stylisch und deutsch understated
Bild Fiat 130 (1973) & Opel Admiral (1974) - Beim Verlassen der Fähre
Bild Fiat 130 (1973) & Opel Admiral (1974) - Die Wahl des Chefs
Quelle:
Logo Quelle
von ri******
09.11.2021 (20:24)
Antworten
Auch mir gefällt der 130 als große Limousine mit italienischem Chic sehr - so einen, mit dem 3.2 Liter und 5 Ganggetriebe hätte ich gerne in meiner Garage. Der Admiral ist dagegen wirklich einfach bieder - das Design ist sehr hausbacken, da war die Vorgängerversion um einiges attraktiver.
Allerdings lag der Mißerfolg der beiden Wagen nicht nur am falschen Markenschildchen: ein 280 SE W108 repräsentierte einfach besser, war nobler und technisch sicher nicht schlechter - vom späteren epochalen W116 (ja auch ein Zeitgenosse dieser Wagen) nicht zu reden, der fuhr einfach in einer ganz anderen Liga. Für sportliche Fahrer war ein BMW 2800 E3 zeitgleich ein unschlagbares Angebot, das diesen Konkurrenten nicht den Hauch einer Chance liess - nirgends. Stil und Eleganz in Vollendung war schliesslich der XJ 4.2. Es ist also kein Zufall, dass Daimler, BMW und Jaguar in diesen Jahren den Luxusmarkt unter sich ausmachten.
Favicon
von MIKE DREHER
12.10.2021 (07:25)
Antworten
Die beiden Autos, Fiat 130 (insbesondere das Coupé) und Opel Diplomat lösten Ende 1969 mein Diss-Thema an der HSG aus, "Das Markenimage als ein wesentlicher Parameter des Automobil-Marketings". Grundüberlegung: Wieso konnte man damals für ± CHF 40,000 eine S-Klasse oder einen Jaguar glänzend verkaufen, aber kaum den Opel Diplomat oder FIAT 130? (und VW Phaeton später). Die Erkenntnis war einfach: Wer einen solchen Betrag ausgibt, will nicht lange erklären müssen, dass er das Top-Modell der Marke fahre. Fiat blieb Fiat, Opel Opel (und VW VW). Die Beschaffung von Sekundärmaterial war schwierig. Die HSG hatte genau ein Buch zum Thema Markenimage. Selbst die Bibliothek von Harvard hatte nichts Brauchbares. Statt Prestigemarken zu kaufen, die damals frei waren, wie Packard oder Horch u.a., die das Image transportiert hätten, oder neue zu kreieren, wurde in Volumenmarken investiert. Toyota macht es mit dem Lexus zwar besser, handelte sich jedoch in den USA einen Prozess mit der Computerfirma Lexis ein. Item, die Arbeit blieb unvollendet, auch weil seitens der Autowirtschaft keine Unterstützung gefunden werden konnte. Und schliesslich war es ein Menschenrecht, nach den Studienjahren mit Käfer mal einen Sportwagen zu fahren und nicht nur darüber zu schreiben... Das Völkerrecht (Friedliche Konfliktbeilegung) führte schliesslich an der UZH zu Ziel.
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
Bild Kooperations-Partner
Bild Kooperations-Partner
Angebote unserer Partner
Bild Kooperations-Partner
Angebot eines Partners
Angebot eines Partners
Loading...
Oha! Kostenlos Texte und Fotos sehen?
Zwischengas auf allen Geräten
Einfach hier anmelden:
Neu hier?
1x kostenlos registrieren und dauerhaft Inhalte freischalten!