Fiat 1100 - Mille-Miglia-Klassensieger für die ganze Familie

Erstellt am 7. April 2020
, Leselänge 12min
Text:
Daniel Koch
Fotos:
Courtesy of RM Sotheby's 
14
Chrysler-Fiat Group 
2
AR Archiv 
1
Archiv 
84

Zusammenfassung

Als Fiat das Modell 1100 im Jahr 1953 vorstelle, war er der Konkurrenz in Vielem voraus. Sportliches Talent und grosszügige Platzverhältnisse machten ihn im Vergleich zum VW Käfer zu einem Überflieger. Seine Stärken verlor der Fiat auch bei den kontinuierlichen Modellverbesserungen nicht, die 1962 zum 1100 D führten. Noch immer galt er als Massstab und dies zu einem attraktiven Preis. Dieser Fahrzeugbericht erzählt die Geschichte des über 1,8 Millionen Mal produzierten Modells, das trotz seiner Bedeutung heute fast in Vergessenheit geraten ist.

Dieser Artikel enthält folgende Kapitel

  • Der Vorgänger namens Fiat 1100 (Balilla)
  • Premiere des Neuen in der Schweiz
  • Leistung versus Gewicht
  • Aussen klein, innen gross
  • Moderne Konstruktion
  • Überzeugte Fachpresse
  • Sportlich und noch sportlicher
  • Evolution und Baureihenerweiterungen
  • Mehr Luxus, weniger Hubraum
  • Immer weiter verbessert
  • Konkurrenz wird stärker
  • Mit dem “Placet" der Fachpresse
  • Wieder ein Fünftürer
  • Und dann noch der 1100 R
  • Weltauto
  • Vergleich des Fiat 1100 mit der Konkurrenz

Geschätzte Lesedauer: 12min

Leseprobe (Beginn des Artikels)

Als 1953 der Fiat 1100 vorgestellt wurde, war die kleine Limousine der Konkurrenz von Renault (4 CV) und Volkswagen (Käfer) einiges voraus. Der Fiat bot mehr Platz und war deutlich schneller, obwohl er teilweise nur die Technik seines Vorkriegsvorgängers nutzte. Über die Jahre reifte der 1100 wie Schweizer Käse und wurde (in Indien) tatsächlich bis ins Jahr 2000 gebaut, hierzulande aber durch den frontgetriebenen Fiat 128 deutlich früher abgelöst. Die Geschichte des Fiat 1100 reicht bis 1937 zurück. Der intern 508 C und L genannte "Balilla 1100" wurde vor dem zweiten Weltkrieg bis 1939 gebaut. Beide Varianten verfügten über vier Türen, wobei beim kurzen "C" der Radstand 242 Zentimeter betrug, und der lange "L" sich auf 274 Zentimeter strecken durfte. Beide wurden von knapp 1100 ccm kleinen Vierzylindermotoren mit hängenden Ventilen angetrieben und leisteten zwischen 30 und 32 PS.

 
12min
Liebe Leserin, lieber Leser,
schön, dass Sie bei uns sind!

Dieser Artikel ist exklusiv für unsere Premium-Mitglieder lesbar.

Monats- oder Jahresabo
Premium Light
ab CHF 3.70
ab EUR 3.30
Sie können diesen Artikel lesen (geschätzte Lesedauer 12min)
Zugriff auf bis zu 101 Fotos in der Fotogalerie, nicht nur 4
Unlimitierter Zugriff auf alle Zwischengas-Artikel
Unlimitierter Zugriff auf über 320'000 Bilder in grosser Auflösung
Zugriff auf über 580'000 digitalisierte Seiten im Zeitschriften-Archiv
Bestseller
Jahresabo
Premium PRO
CHF 88.00
EUR 79.00
Sie können diesen Artikel lesen (geschätzte Lesedauer 12min)
Zugriff auf alle 101 Fotos in der Fotogalerie, nicht nur 4
Unlimitierter Zugriff auf alle Zwischengas-Artikel
Zugriff auf über 320'000 Bilder in Original-Auflösung
Zugriff auf über 580'000 digitalisierte Seiten im Zeitschriften-Archiv inkl. Zugriff auf Original-PDF
Zugriff auf über 34'000 Classic-Data Fzg-Bewertungen

inkl. 1 Fahrzeug-Inserat im Medium «Zwischengas Online Marktplatz»

attraktive Verlängerungs-Angebote
2-Jahresabo
Premium PRO
CHF 159.00
EUR 145.00
Sie können diesen Artikel lesen (geschätzte Lesedauer 12min)
Zugriff auf alle 101 Fotos in der Fotogalerie, nicht nur 4
Unlimitierter Zugriff auf alle Zwischengas-Artikel
Zugriff auf über 320'000 Bilder in Original-Auflösung
Zugriff auf über 580'000 digitalisierte Seiten im Zeitschriften-Archiv inkl. Zugriff auf Original-PDF
Zugriff auf über 34'000 Classic-Data Fzg-Bewertungen

inkl. 2 Fahrzeug-Inseraten im Medium «Zwischengas Online Marktplatz»

attraktive Verlängerungs-Angebote
8% günstiger im Vergleich zum Jahresabo
Weitere Premium-Angebote inkl. Kombi-Angebote finden Sie im Online-Shop.

Geschätzte Lesedauer: 12min

Bilder zu diesem Artikel

Quelle:
von ja******
29.11.2020 (05:49)
Antworten
Am Einde schreiben Sie: 'Eine Sonderstellung nahm hier Deutschland ein, wo die Fiat in Neckarsulm hergestellt wurden.' NSUs wurden in Neckarsulm hergestellt, die NSU/Fiats in Heilbronn.
von Ru******
20.04.2020
Antworten
Man kann sagen, daß außer der ersten Serie von ´53 bis ´56 fast jährlich Änderungen am FIAT 1100 vorgenommen wurden und so das Auto immer aktuell und modern geblieben ist. Erst der 1100 Europa von ´63-´66 und die letzte Serie 1100 R, die leider kein Rumesblatt mehr war, ganz so, wie Sie ja schreiben, galten wieder als "länger gleich gebaut". Mir gefällt am besten das 59er Modell mit seiner tollen, zweifach abgesetzten Zweifarbigkeit. Schade ist, daß immer nur die Beschleunigungswerte von 0-100 km/h angegeben werden. Mit 26 sec. wie im Text erwähnt, für den 1100 TV kann man nicht widerspiegeln, wie schnell er wirklich war. Denn der 3. Gang war sehr kurz übersetzt und reichte nicht bis zu diesen100 km/h. So ist die Beschleunigung von 0-80 km/h ein Wert, der wirklich Furore machte! Schneller z.B. als eine Borgward Isabella mit 60 PS oder ein Opel Olympia Rekord, egal ob 1,5 oder 1,7L oder ein VW 1500 S!
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.

Originaldokumente / Faksimile

Markenseiten

Aus dem Zeitschriftenarchiv

Aktuelle Fahrzeug-Inserate

Aktuelle Marktpreise (Auswahl)

Limousine, viertürig, 36 PS, 1089 cm3
Limousine, viertürig, 50 PS, 1089 cm3
Kombi, 36 PS, 1089 cm3
Limousine, viertürig, 36 PS, 1089 cm3
Kombi, 50 PS, 1221 cm3
Limousine, viertürig, 50 PS, 1221 cm3
Limousine, viertürig, 50 PS, 1221 cm3
Limousine, viertürig, 50 PS, 1089 cm3
Limousine, viertürig, 35 PS, 1089 cm3
Limousine, zweitürig, 55 PS, 1116 cm3
Limousine, viertürig, 55 PS, 1116 cm3
Limousine, viertürig, 50 PS, 1089 cm3

Spezialisten (Auswahl)

Spezialist

Münsingen, Schweiz

+41 31 722 00 00

Spezialisiert auf Lancia, Alfa Romeo, ...

Spezialist

Kriens LU, Schweiz

+41 (0)41 310 1515

Spezialisiert auf Fiat, Lancia, ...

Spezialist

Münsingen, Schweiz

+41 31 722 00 00

Spezialisiert auf Lancia, Alfa Romeo, ...

Spezialist

Toffen, Schweiz

+41 31 819 48 41

Spezialisiert auf Ferrari, Maserati, ...

Spezialist

Münsingen, Schweiz

+41 31 566 13 70

Spezialisiert auf Ferrari, Maserati, ...

Spezialist

Heilbronn, Deutschland

+49 7066 94 11 00

Spezialisiert auf Lancia, Ferrari, ...

Spezialist

Muhen, Schweiz

+41793328191

Spezialisiert auf AC, Adler, ...

Spezialist

Schinznach-Dorf, Schweiz

+41564501132

Spezialisiert auf Alfa Romeo, Audi, ...

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 150'000 Besucher pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...