Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
SC73
Bild (1/2): Mercedes Benz 230 SL (1963) - bequemer Einstieg, relativ viel Bewegungsfreiheit  (© Archiv Daimler AG, 1963)
Fotogalerie: Nur 2 von total 31 Fotos!
29 weitere Bilder für registrierte Mitglieder.
Melden Sie sich jetzt kostenlos an.

Aus dem Zeitschriftenarchiv

Suche nach ähnlichem Inhalt

Inserate

Aktuelle Marktpreise (Auswahl)

Preisbereich SEHR HOCH: € 75'001 bis 250'000
Mercedes-Benz 230 SL (W 113) (1963-1967)
Cabriolet, 150 PS, 2281 cm3
Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
Fiat 2300 S Coupé (1964-1968)
Coupé, 136 PS, 2279 cm3
Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
Fiat 2300 (1961-1968)
Kombi, 105 PS, 2279 cm3
Preisbereich MITTEL: € 5'001 bis 15'000
Fiat 2300 (1961-1968)
Limousine, viertürig, 105 PS, 2279 cm3
Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
Fiat 2300 Coupé (1961-1964)
Coupé, 105 PS, 2279 cm3
 
SC73
Artikel drucken
Diese Funktion ist nur dann verfügbar, wenn Sie angemeldet sind.

  • Falls Sie einen Benutzernamen haben, melden Sie sich an (Login).
  • Ansonsten können Sie sich kostenlos registrieren!
  • Persönliches Archiv
    Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

    Sie haben Benutzername und Passwort?
    Dann melden Sie sich an (Login).

    Noch kein Benutzername?
    Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.

    Fährt der Mercedes-Benz 230 SL dem Fiat 2300 S davon?

    26. August 1964
    Text:
    Heinz Kranz
    Fotos:
    Simon Clay - Courtesy RM Auctions 
    (3)
    Bruno von Rotz 
    (3)
    Archiv Daimler AG 
    (2)
    Archiv 
    (23)
     
    31 Fotogalerie
    Sie sehen 2 von 31 Fotos
    Weshalb nicht alle Fotos?

    Wie kann man alle Fotos sehen?

    29 weitere Bilder für registrierte Mitglieder.
    Melden Sie sich jetzt kostenlos an.

    Kurze Zusammenfassung

    Der Mercedes-Benz 230 SL, der “Traumwagen” der Sechzigerjahre aus Deutschland, tritt gegen den Exoten aus Italien, das Fiat 2300 S Coupé, zum Vergleich an. “Was muss ein Reise-Sportwagen bieten”, fragte die Zeitschrift ‘hobby’ und mass die beiden Unvergleichlichen aneinander. Und das Ergebnis war weit weniger deutlich, als dies mancher Fan der einen oder anderen Marke vielleicht meinen könnte. Dieser Vergleichstestbericht gibt den Originalwortlaut aus dem Jahr 1964 wieder und ergänzt die damaligen Bilder mit umfangreichem Archiv-Material.

    Die folgenden Kapitel können Sie momentan nicht sehen

    Zwei richtige Traumwagen
    Schönheit ist subjektiv
    Gleicher Hubraum - verschiedene Leistung
    Fieberkurve des Temperaments
    Vergleich der Beschleunigungszeiten
    Pluspunkte für Fiat-Komforf
    200 km/h - nur Theorie auf unseren Straßen
    Qual der Wahl ...
    Technische Daten im Vergleich
     
    Als Anonymer Benutzer haben Sie keinen Zugriff auf den gesamten Inhalt.
    Mehr sehen Sie mit einer der folgenden Mitgliedschaften:
    • Registrierter Benutzer (kostenlos)
    • Premium Light Benutzer
    • Premium PRO Benutzer
    Was können Sie tun?
    • Melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an (Login)
    • Sie haben keinen Benutzernamen?
      Registrieren Sie sich jetzt kostenlos!
    • Sobald Sie eingeloggt sind, müssen Sie allenfalls eine der oben aufgeführten Mitgliedschaften erwerben.
    Überzeugen Sie sich selber von den Vorteilen als 'Registrierter Benutzer'.
    Mehr zu allen Mitgliedschaften erfahren Sie hier.

    Alle 31 Bilder zu diesem Artikel

    ···
     
    Quelle:

    Neueste Kommentare

     
     
    MIKE DREHER:
    20.05.2014 (07:19)
    Das schwarze FIAT 2300 Coupé war mein erstes "richtiges" Auto, das mir die Gattin eines Schaffhauser Industriellen 1970 buchhalterisch korrekt abgeschrieben für nur CHF 4,500 verkauft hatte, dies mit 30,000 km, Lederausstattung cognac etc. Der Marktpreis lag noch bei etwa CHF 12,000. Sie kam wegen ihrer Hüftarthrose nicht mehr in den flachen Edelschlitten und kaufte einen Rover 3500. Meiner Mutter müdete ich noch SH 181 ab, dann stimmte alles.
    Das Auto war Ersatz für den alten VW 1200, der dem unerfahrenen HSG-Studenten 1968 mit 70,000 km (tatsächlich 170,000,) angedreht worden war. Es ging buchstäblich alles kaputt! Kaufentscheidend war das blitzsaubere Interieur. Es herrschte damals der Brauch, bei Neuwagen die Sitze mit teuren Schonbezügen zu überziehen, Man hatte dann - im neuen Auto! - nur die Anmutung des Ersatzes, aber wenn das dann alte Auto verkauft wurde, waren im Innern die Sitze neuwertig. Heute wüsste ich, wie ich den betrügerischen Garagisten ins Recht fassen könnte, damals noch nicht.
    Das schwarze Coupé war dann Fahrfreude pur und der Neidfaktor gross. Wir fuhren damit 1971 bis Kiew. Aus Lwow/Lemberg existiert ein Foto mit 90 Personen nachzählbar, die sich darum herum versammelt hatten. Mit 90,000 km war der Motor am Ende. Bei 60,000 km riss der Nockenwellenantrieb. Der Wagen verendete in Zürich Oerlikon auf der damals ungesicherten vierspurigen Kreuzung beim Hallenstadion. Der Bus bog nach rechts ab, ich nach links, aber auf der Fahrbahn, die freie Fahrt hatte, war bereits ein Lancia Fulvia da...
    Es folgte dann ein Lancia Flaminia GT Touring Coupé 2,8 Liter, den ich später (weil ich einen 4-Sitzer brauchte) einem Zürcher Arzt verkauft hatte, der es fertig brachte, in diesen Wagen etwa 40,000 Franken zu verrestaurieren.
    Der Misserfolg des FIAT 2300 Coupé im Markt war ein Problem des Markenimages. Wer damals etwa CHF 23,000 für einen Sportwagen ausgab, kaufte keinen Fiat, sondern einen Mercedes. In Schaffhausen gab es 3 Fiat 2300 Coupés (schwarz, grau, weiss), jedoch etwa 12 MB 230 SL.

    el******:
    16.04.2013 (15:13)
    Man beurteilte nicht den Wiederverkaufswert. Der nämlich hätte das Pendel eindeutig in Richtung Benz ausschlagen lassen - zumindest in Deutschland, aber sicher nicht nur da. So war das mit den Stern - autos schließlich immer. Ansonsten würde mir auch aus heutiger Sicht der Fiat besser gefallen.
    Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  • Aus dem Zeitschriftenarchiv

    Suche nach ähnlichem Inhalt

    Inserate

    Aktuelle Marktpreise (Auswahl)

    Preisbereich SEHR HOCH: € 75'001 bis 250'000
    Mercedes-Benz 230 SL (W 113) (1963-1967)
    Cabriolet, 150 PS, 2281 cm3
    Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
    Fiat 2300 S Coupé (1964-1968)
    Coupé, 136 PS, 2279 cm3
    Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
    Fiat 2300 (1961-1968)
    Kombi, 105 PS, 2279 cm3
    Preisbereich MITTEL: € 5'001 bis 15'000
    Fiat 2300 (1961-1968)
    Limousine, viertürig, 105 PS, 2279 cm3
    Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
    Fiat 2300 Coupé (1961-1964)
    Coupé, 105 PS, 2279 cm3
    Pantheon Basel - Ikonen und Boliden 2019: Pantheon Basel - Ikonen und Boliden 2019