Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
ZG Archiv AMS 2019
Bild (1/1): Der BMW 600 (1957) basiert auf der BMW Isetta (© Zwischengas Archiv)
Fotogalerie: Nur 1 von total 21 Fotos!
20 weitere Bilder für registrierte Mitglieder.
Melden Sie sich jetzt kostenlos an.

Markenseiten

Alles über BMW

Aus dem Zeitschriftenarchiv

Suche nach ähnlichem Inhalt

Inserate

Aktuelle Marktpreise (Auswahl)

Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
BMW Isetta (1955-1962)
Kleinwagen, 12 PS, 245 cm3
Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
BMW Isetta (1956-1962)
Kleinwagen, 13 PS, 298 cm3
Preisbereich HÖCHSTPREISIG: € 250'001 bis 25'000'000
BMW 503 (1956-1959)
Coupé, 140 PS, 3168 cm3
Preisbereich HÖCHSTPREISIG: € 250'001 bis 25'000'000
BMW 503 (1956-1959)
Cabriolet, 140 PS, 3168 cm3
Preisbereich HÖCHSTPREISIG: € 250'001 bis 25'000'000
BMW 507 (1956-1959)
Roadster, 150 PS, 3168 cm3
 
Bonhams Chantilly 2019 Teil 2
Artikel drucken
Diese Funktion ist nur dann verfügbar, wenn Sie angemeldet sind.

  • Falls Sie einen Benutzernamen haben, melden Sie sich an (Login).
  • Ansonsten können Sie sich kostenlos registrieren!
  • Persönliches Archiv
    Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

    Sie haben Benutzername und Passwort?
    Dann melden Sie sich an (Login).

    Noch kein Benutzername?
    Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.

    Eine BMW-Isetta müßten Sie mal fahren

    1. September 1959
    Text:
    Obering. Siegfried Rauch
    Fotos:
    BMW AG 
    (11)
    Archiv 
    (10)
     
    21 Fotogalerie
    Sie sehen 1 von 21 Fotos
    Weshalb nicht alle Fotos?

    Wie kann man alle Fotos sehen?

    20 weitere Bilder für registrierte Mitglieder.
    Melden Sie sich jetzt kostenlos an.

    Kurze Zusammenfassung

    Es war im Jahr 1959, als die Zeitschrift “Das Moped und die Kleinmotorisierung” die BMW Isetta einer umfangreichen Dauererprobung über 6000 km unterzog. Und die Begeisterung war gross, die Isetta überzeugte fast in allen Punkten. Kaum technische Pannen und nur gerade bei ganz besonderen Fahrbahnzuständen mit Nachteilen behaftet, sorgte die Isetta für Bestnoten. Dieser Artikel gibt den sorgsam restaurierten Originaltext von damals wieder und ist mit zeitgenössischen Aufnahmen illustriert.

    Die folgenden Kapitel können Sie momentan nicht sehen

    Eine italienische Konstruktion
    BMW interessierte sich nicht alleine für die Isetta
    Qualitätssiegel BMW
    Aufwändig umkonstruiert
    Wenig echte Mobile
    Ein richtiges Mobil
    Eine erwägenswerte Alternative
    Die Technik im Detail
    An Bord der Isetta
    Drei Viertel genügen meist
    Viel Platz, aber nur für die Passagiere
    Flink wie ein Wiesel
    Ohne Beanstandungen zum Stehen kommend
    Kein Mercedes-Komfort
    Verliebt und überzeugt
     
    Als Anonymer Benutzer haben Sie keinen Zugriff auf den gesamten Inhalt.
    Mehr sehen Sie mit einer der folgenden Mitgliedschaften:
    • Registrierter Benutzer (kostenlos)
    • Premium Light Benutzer
    • Premium PRO Benutzer
    Was können Sie tun?
    • Melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an (Login)
    • Sie haben keinen Benutzernamen?
      Registrieren Sie sich jetzt kostenlos!
    • Sobald Sie eingeloggt sind, müssen Sie allenfalls eine der oben aufgeführten Mitgliedschaften erwerben.
    Überzeugen Sie sich selber von den Vorteilen als 'Registrierter Benutzer'.
    Mehr zu allen Mitgliedschaften erfahren Sie hier.

    Alle 21 Bilder zu diesem Artikel

    ···
     
    Quelle:

    Neueste Kommentare

     
     
    br******:
    14.02.2017 (18:28)
    ...und was war mit der Heinkel Kabine; die wird leider trotz der großen Ähnlichkeit mit keinem Wort erwähnt. Warum wohl nicht!?

    Dieter Raue, Freising
    po******:
    14.02.2017 (09:47)
    Eines ist den Testern wohl damals nicht aufgefallen:bei stärkerer Nässe und grösseren Pfützen neigte die Isetta zu schwer abfangbarem Aquaplaning über die (starre)Hinterachse.Aus demselben Grund war die Isetta auch bei Schneeglätte schwer beherrschbar.
    Alles in Allem haben die 2 Isettas,die ich während meiner Studienzeit hatte,aber großen Spass gemacht.
    Der Motor der 2.Isetta starb mitten in einer meschenleeren Gegen und mitten in der Nacht den Heldentod,indem ein Ventil abflog.Im 4.Gang konnte ich(bei fehlender Kompression) mittels des Dynostarters bei etwas mehr als Schrittgeschwinigkeit nach Hause fahren.
    Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  • Markenseiten

    Alles über BMW

    Aus dem Zeitschriftenarchiv

    Suche nach ähnlichem Inhalt

    Inserate

    Aktuelle Marktpreise (Auswahl)

    Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
    BMW Isetta (1955-1962)
    Kleinwagen, 12 PS, 245 cm3
    Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
    BMW Isetta (1956-1962)
    Kleinwagen, 13 PS, 298 cm3
    Preisbereich HÖCHSTPREISIG: € 250'001 bis 25'000'000
    BMW 503 (1956-1959)
    Coupé, 140 PS, 3168 cm3
    Preisbereich HÖCHSTPREISIG: € 250'001 bis 25'000'000
    BMW 503 (1956-1959)
    Cabriolet, 140 PS, 3168 cm3
    Preisbereich HÖCHSTPREISIG: € 250'001 bis 25'000'000
    BMW 507 (1956-1959)
    Roadster, 150 PS, 3168 cm3
    Pantheon Basel - Ikonen und Boliden 2019: Pantheon Basel - Ikonen und Boliden 2019