Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
 
Erläuterungen zu dieser Galerie
Auf der Basis des Maserati 3500 GT baute Pietro Frua zwischen 1961 und 1964 vier Coupés als Designstudien, die Vorläufer des Maserati Sebring sind. Aus der Serienproduktion bei Italsuisse wurde nichts, denn diesen Auftrag erhielt Vignale für einen Entwurf von Michelotti, drei der vier Spezialkarosserien haben aber überlebt. Dieser Bericht portraitiert das zweite gebauten Coupé Speciale und erzählt die Geschichte dieses bemerkenswerten Fahrzeugs.
Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.
 

Der ganz besondere Maserati 3500 GTI Italsuisse von Pietro Frua (Fotogalerie)

Foto Galerie

1 / 37 Bilder können Sie grösser ansehen

Würden Sie gerne alle Fotos bildschirmfüllend sehen?
Sie können die unten abgebildeten Fotos mit einem Klick zwar etwas grösser betrachten, aber bereits ab der Premium-Light Mitgliedschaft (CHF 26.00 / € 24.00 pro Jahr) würden alle Fotos bildschirmfüllend dargestellt!
Demo-Bild: Klicken Sie auf den blauen Ferrari, um die Premium-Grösse zu testen.

Und: Sie würden auch gleich alle Fotos sehen (nicht nur 1 / 37).
► Jetzt Premium Mitglied werden
► Mehr über Premium erfahren
Tipp: Klicken Sie auf ein Bild und navigieren Sie von dort aus mit den Pfeiltasten auf Ihrer Tastatur.
Bild (1/1): Maserati 3500 GT (1961) Italsuisse von Pietro Frua - Die aktuelle Farbe steht dem Wagen gut (© Erik Fuller - Courtesy RM Auctions, 2014)Bild (1/1): Maserati 3500 GT (1961) Italsuisse von Pietro Frua - Die aktuelle Farbe steht dem Wagen gut (© Erik Fuller - Courtesy RM Auctions, 2014)
Als Anonymer Benutzer haben Sie keinen Zugriff auf sämtliche Fotos.
Mehr Fotos in grosser Auflösung sind mit folgenden Mitgliedschaften verfügbar:
Kostenlos registrierter Benutzer, Premium Light, Premium PRO
Wollen Sie diese Fotos auch grösser anschauen?
Maserati 3500 GTI (1961) Italsuisse von Pietro Frua - Die Front des Wagens erinnert stark an den später erschienenen Sebring (© Erik Fuller - Courtesy RM Auctions, 2014)
Maserati 3500 GT (1961) Italsuisse von Pietro Frua - Das Heck unterscheidet sich deutlich vom Serien-3500 GT (© Erik Fuller - Courtesy RM Auctions, 2014)
Maserati 3500 GT (1961) Italsuisse von Pietro Frua - Viele würden ihn von vorne wohl für einen Maserati Sebring halten, die Ähnlichkeit ist auch verblüffend (© Erik Fuller - Courtesy RM Auctions, 2014)
Maserati 3500 GT (1961) Italsuisse von Pietro Frua - Ein aufgeräumtes Heck ohne Firlefanz (© Erik Fuller - Courtesy RM Auctions, 2014)
Maserati 3500 GT (1961) Italsuisse von Pietro Frua - Im Fahrverhalten unterscheidet sich die Frua-Variante kaum vom Serien-3500-GT (© Erik Fuller - Courtesy RM Auctions, 2014)
Maserati 3500 GT (1961) Italsuisse von Pietro Frua - Ursprünglich war der Wagen rot lackiert (© Erik Fuller - Courtesy RM Auctions, 2014)
Maserati 3500 GT (1961) Italsuisse von Pietro Frua - Edel ausgestattetes interieur (© Erik Fuller - Courtesy RM Auctions, 2014)
Maserati 3500 GT (1961) Italsuisse von Pietro Frua - Jaeger-Instrumente (© Erik Fuller - Courtesy RM Auctions, 2014)
Maserati 3500 GT (1961) Italsuisse von Pietro Frua - Mit Vierganggetriebe (© Erik Fuller - Courtesy RM Auctions, 2014)
Maserati 3500 GT (1961) Italsuisse von Pietro Frua - Als auch die Uhren noch Kunststücke waren (© Erik Fuller - Courtesy RM Auctions, 2014)
Maserati 3500 GT (1961) Italsuisse von Pietro Frua - Nobel austaffierte Fondsitzbank (© Erik Fuller - Courtesy RM Auctions, 2014)
Maserati 3500 GT (1961) Italsuisse von Pietro Frua - Zwei obenliegende Nockenwelle für optimale Ventilsteuerung (© Erik Fuller - Courtesy RM Auctions, 2014)
Maserati 3500 GT (1961) Italsuisse von Pietro Frua - Drei Weber-Doppelvergaser beatmen den Reihensechszylindermotor (© Erik Fuller - Courtesy RM Auctions, 2014)
Maserati 3500 GT (1961) Italsuisse von Pietro Frua - Chassis-Plakette (© Erik Fuller - Courtesy RM Auctions, 2014)
Maserati 3500 GT (1961) Italsuisse von Pietro Frua - Der Dreizack auf der Front (© Erik Fuller - Courtesy RM Auctions, 2014)
Maserati 3500 GT (1961) Italsuisse von Pietro Frua - Der Dreizack auf dem Kühlergrill (© Erik Fuller - Courtesy RM Auctions, 2014)
Maserati 3500 GT (1961) Italsuisse von Pietro Frua - Dreizack auf dem Dachholm (© Erik Fuller - Courtesy RM Auctions, 2014)
Maserati 3500 GT (1961) Italsuisse von Pietro Frua - Elegante Front, deutlich anders als beim Werks-3500-GT (© Erik Fuller - Courtesy RM Auctions, 2014)
Maserati 3500 GT (1961) Italsuisse von Pietro Frua - Im Gegensatz zum Werks-3500-GT hat die Frua-Version Doppelscheinwerfer (© Erik Fuller - Courtesy RM Auctions, 2014)
Maserati 3500 GT (1961) Italsuisse von Pietro Frua - Radkappen waren in den Sechzigerjahren noch chic (© Erik Fuller - Courtesy RM Auctions, 2014)
Maserati 3500 GT (1961) Italsuisse von Pietro Frua - Elegante Radzierdeckel (© Erik Fuller - Courtesy RM Auctions, 2014)
Maserati 3500 GT (1961) Italsuisse von Pietro Frua - Alle vier Frua-3500 GT wurden auch dort gebaut (© Erik Fuller - Courtesy RM Auctions, 2014)
Maserati 3500 GT (1961) Italsuisse von Pietro Frua - Verantwortlich für diese Sonderkarosserie zeichnete Pietro Frua (© Erik Fuller - Courtesy RM Auctions, 2014)
Maserati 3500 GT (1961) Italsuisse von Pietro Frua - Einstellbarer Aussenrückspiegel (© Erik Fuller - Courtesy RM Auctions, 2014)
Maserati 3500 GT (1961) Italsuisse von Pietro Frua - Kleine Heckleuchten (© Erik Fuller - Courtesy RM Auctions, 2014)
Maserati 3500 GT (1961) Italsuisse von Pietro Frua - Klar beschriftet (© Erik Fuller - Courtesy RM Auctions, 2014)
Maserati 3500 GTI Coupé Touring (1963) - das Coupé wirkt etwas altmodischer als die Vignale-Cabriolet-Version (© Archiv Automobil Revue)
Maserati 3500 GT (1957) - der Prototyp von Touring, genannt "Dama Bianca (weisse Dame), am Genfer Automobilsalon 1957 (© Archiv Automobil Revue)
Maserati 3500 GT Touring (1963) - Coupé mit Speichenrädern (© Archiv Automobil Revue)
Maserati 3500 GT (1958) - Interieur des Ausstellungsfahrzeugs am Genfer Automobilsalon von 1958 (© Archiv Automobil Revue)
Maserati 3500 GTI Italsuisse Coupé (AM 101.1494 von 1961) - elegantes Coupé, von Pietro Frua für Italsuisse gezeichnet (© Zwischengas Archiv)
Maserati 3500 GTI Italsuisse Coupé (AM 101.1494 von 1961) - ausgestellt auf dem Genfer Autosalon 1961, die Frua-Linie erinnert an den Sebring (© Zwischengas Archiv)
Maserati 3500 GTIS Sebring (1963) - das Vignale-Coupé auf einer arg körnigen Aufnahme von damals (© Zwischengas Archiv)
Maserati 3500 GT (1961) Italsuisse von Pietro Frua auf dem Werksgelände der Officine Maserati in der Viale Ciro Menotti 322 in Modena (© Pietro Frua, Turin (I) Archiv: Roberto Rigoli (Familie Frua), 1961)
Maserati 3500 GT (1961) Italsuisse von Pietro Frua auf dem Werksgelände der Officine Maserati in der Viale Ciro Menotti 322 in Modena (© Pietro Frua, Turin (I) Archiv: Roberto Rigoli (Familie Frua), 1961)
Maserati 3500 GT (1961) Italsuisse von Pietro Frua auf dem Werksgelände der Officine Maserati in der Viale Ciro Menotti 322 in Modena (© Pietro Frua, Turin (I) Archiv: Roberto Rigoli (Familie Frua), 1961)