48

Fotogalerie «Der Jaguar XK 120, 140 und 150 - Geschichte, Erfolge und Konkurrenten»

Die Jaguar XK 120 bis XK 150 waren von 1948 bis 1961 der Massstab in der Sportwagenkonkurrenz. Kein anderer Hersteller bot derart gute Fahrleistungen für weniger Geld. Auch kommerziell waren die schnellen und eleganten Sportwagen ein Erfolg. Dieser Artikel blickt tief in die verschiedenen Modelle, deren Vorgänger und Nachfolger und ist mit vielen zeitgenössischen Fotos und Originaldokumenten ergänzt.

10 / 48 Bilder sehen Sie grösser, aber...

Würden Sie gerne alle Fotos bildschirmfüllend sehen?

Sie können zwar die unten abgebildeten Fotos mit einem Klick etwas grösser sehen, aber so richtig gross sehen Sie alle Bilder nur mit einer Premium-Mitgliedschaft (ab CHF 3.70 / € 3.30 pro Monat).

Probieren Sie es aus!

Klicken Sie auf den blauen Ferrari, um die Premium-Grösse zu testen.

Zudem kämen Sie in den Genuss folgender Premium-Vorteile:

Zugriff auf über 3600 Artikel
Zugriff auf über 320'000 Bilder auf zwischengas.com, in Originalauflösung
Zugriff auf über 580'000 digitalisierte Seiten im Zeitschriften-Archiv (inkl. «auto motor und sport», «Automobil Revue», ...)
Zugriff auf alle aktuellen Fahrzeugbewertungen (Daten von Classic Data)
Zugriff auf die Auktionsdatenbank mit 55'000+ Einträgen
PRO Vorteil: Möglichkeit, Online-Werbung abzuschalten
PRO Vorteil: Artikel als PDF drucken
PRO Vorteil: Fahrzeug-Bewertungsverläufe pro Zustand sehen
PRO Vorteil: Original-JPG von allen Bildern aufrufbar sowie Original-Auflösung aller Faksimiles als PDF
Weitere Premium-Angebote inkl. Kombi-Angebote finden Sie im Online-Shop

Als Anonymer Benutzer haben Sie keinen Zugriff auf sämtliche Fotos.

Mehr Fotos in grosser Auflösung sind mit folgenden Mitgliedschaften verfügbar:

Wollen Sie folgende Fotos auch grösser anschauen?

Jaguar XK 120 (1952) - Classic & Sportscar Auction Interlaken 1990 (© Archiv Automobil Revue)
Jaguar XK 120 (1948) - Seitenansicht (© Archiv Automobil Revue)
Jaguar XK 120 (1949) - an der London Motorshow 1949 (© Archiv Automobil Revue)
Jaguar XK 120 Super Sport (1948) - elegante Linienführung (© Archiv Automobil Revue)
Jaguar XK 120 (1953) - Werksfoto (© Archiv Automobil Revue)
Jaguar XK 120 (1955) - offene Version (© Archiv Automobil Revue)
Jaguar XK 140 Cabriolet (1954) - mit montiertem Dach (© Archiv Automobil Revue)
Jaguar XK 140 Coupé (1954) - geschlossene Version (© Archiv Automobil Revue)
Jaguar XK 140 Cabriolet (1955) - Cabriolet gschlossen (© Archiv Automobil Revue)
Jaguar XK 140 Tourer (1955) - Innenaufnahme stark retouchiert (© Archiv Automobil Revue)
Jaguar XK 120 Coupé (1952) - Seitenansicht des Coupés (© Archiv Automobil Revue)
Jaguar XK 140 A (1956) - Seitenansicht, links (© Archiv Automobil Revue)
Jaguar XK 120 (1950) - an der British Auto Show  von 1950 (© Archiv Automobil Revue)
Jaguar XK 140 FHC (1956) - fotografiert Anfangs der Neunzigerjahre (© Archiv Automobil Revue)
Jaguar XK 150 Drophead Coupé (1958) - stimmige Aufnahme im Park (© Archiv Automobil Revue)
Jaguar XK 150 Drophead Coupé (1960) - auf einer staubigen Strasse (© Archiv Automobil Revue)
Jaguar XK 150 S (1960) - Aufnahme aus den 90-er-Jahren (© Archiv Automobil Revue)
Jaguar XK 120 Super Sport (1948) - der Super Sport kostete 988 Pfund vor Steuern (© Archiv Automobil Revue)
Jaguar XK 140 (1954) - Zugang zur Rückbank - aufgenommen an der London Motorshow von 1954 (© Archiv Automobil Revue)
Jaguar XK 120 Coupé (1952) - ausgestellt am Genfer Autosalon von 1952 (© Archiv Automobil Revue)
Jaguar XK 150 (1958) - bearbeitetes Werksfoto (© Archiv Automobil Revue)
Jaguar XK 150 Open Two Seater (1959) - der XK 150 hatte keine tief ausgeschnittenen Türen mehr (© Archiv Automobil Revue)
Jaguar XK 120 (1952) - fotografiert an einem Oldtimertreffen um ca. 1979 (© Bruno von Rotz, 2010)
Jaguar XK 140S (1956) - an der Ennstal Classic 2011 (EP3 074) (© Bruno von Rotz, 2011)
Jaguar XK 150S (1958) - an der Ennstal Classic 2011 (EP3 089) (© Bruno von Rotz, 2011)
Jaguar XK 150 (1959) - an der Ennstal Classic 2011 (EP3 102) (© Bruno von Rotz, 2011)
Jaguar XK 150 (1960) - an der Ennstal Classic 2011 (EP3 111) (© Daniel Reinhard, 2011)
Jaguar XK 150S (1958) - an der Ennstal Classic 2011 (EP3 089) (© Daniel Reinhard, 2011)
Jaguar XK 140 OTS (1956) - an der Ennstal Classic 2011 (EP3 091) (© Daniel Reinhard, 2011)
Jaguar XK 150 DHC (1960) - an der Ennstal Classic 2011 (EP3 112) (© Bruno von Rotz, 2011)
Gaisbergrennen 2011 - Jaguar XK 120 OTS (1952) - in zügiger Fahrt auf den Gaisberg (© Daniel Reinhard, 2011)
Jaguar XK 120 OTS (1950) - an der Ennstal Classic 2011 (EP2 049) (© Bruno von Rotz, 2011)
Jaguar XK 120 LM (1953) - an der Ennstal Classic 2011 (EP3 060) (© Bruno von Rotz, 2011)
Jaguar XK 140 OTS (1956) - an der Ennstal Classic 2011 (EP3 077) (© Bruno von Rotz, 2011)
Jaguar XK 140 GTS (1956) - an der Ennstal Classic 2011 (EP3 091) (© Bruno von Rotz, 2011)
Jaguar XK 120 OTS (1950) - an der Ennstal Classic 2011 (EP2 049) (© Bruno von Rotz, 2011)
Jaguar XK 120 OTS (1950) - an der Ennstal Classic 2011 (EP2 049) (© Daniel Reinhard, 2011)
Jaguar XK 120 FHC (1952) - an der Ennstal Classic 2011 (EP3 094) (© Daniel Reinhard, 2011)

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 150'000 Besucher pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...

Jetzt kostenlos anmelden und profitieren: mehr lesen und mehr sehen!

Wenn Sie sich mit Ihrem persönlichen Passwort anmelden oder neu registrieren, haben Sie mehr von Zwischengas! Vorteile: weniger Werbung und
andere.
Die Anmeldung ist kostenlos.