88

Fotogalerie «Bitter CD – Hybrid der anderen Art»

Erich Bitter war kein Unbekannter, als er 1973 seinen Luxussportwagen CD Diplomat lancierte. Geschickt hatte er zwei Qualitätspartner zur Zusammenarbeit motiviert und so entstand der Bitter CD als Hybrid aus amerikanisch-deutscher Technik und schwäbischem Karosseriehandwerk. Die Besitzer liebten ihn, als Oldtimer ist er ein gesuchter Klassiker. Dieser Fahrbericht porträtiert den Bitter CD, zeigt ihn auf aktuellen und historischem Bildern und auch Verkaufsliteratur und Tonmuster fehlen nicht.

2 / 88 Bilder sehen Sie grösser, aber...

Würden Sie gerne alle Fotos bildschirmfüllend sehen?

Sie können zwar die unten abgebildeten Fotos mit einem Klick etwas grösser sehen, aber so richtig gross sehen Sie alle Bilder nur mit einer Premium-Mitgliedschaft (ab CHF 3.70 / € 3.30 pro Monat).

Probieren Sie es aus!

Klicken Sie auf den blauen Ferrari, um die Premium-Grösse zu testen.

Zudem kämen Sie in den Genuss folgender Premium-Vorteile:

Zugriff auf über 3600 Artikel
Zugriff auf über 320'000 Bilder auf zwischengas.com, in Originalauflösung
Zugriff auf über 580'000 digitalisierte Seiten im Zeitschriften-Archiv (inkl. «auto motor und sport», «Automobil Revue», ...)
Zugriff auf alle aktuellen Fahrzeugbewertungen (Daten von Classic Data)
Zugriff auf die Auktionsdatenbank mit 55'000+ Einträgen
PRO Vorteil: Möglichkeit, Online-Werbung abzuschalten
PRO Vorteil: Artikel als PDF drucken
PRO Vorteil: Fahrzeug-Bewertungsverläufe pro Zustand sehen
PRO Vorteil: Original-JPG von allen Bildern aufrufbar sowie Original-Auflösung aller Faksimiles als PDF
Weitere Premium-Angebote inkl. Kombi-Angebote finden Sie im Online-Shop

Als Anonymer Benutzer haben Sie keinen Zugriff auf sämtliche Fotos.

Mehr Fotos in grosser Auflösung sind mit folgenden Mitgliedschaften verfügbar:

Wollen Sie folgende Fotos auch grösser anschauen?

Bitter CD (1978) - unter den Klappen verstecken sich Doppelscheinwerfer (© Daniel Reinhard, 2020)
Bitter CD (1978) - elegantes Design (© Daniel Reinhard, 2020)
Bitter CD (1978) - fast 4,9 Meter lang (© Daniel Reinhard, 2020)
Bitter CD (1978) - Maserati-Eleganz mit Opel-Technik (© Daniel Reinhard, 2020)
Bitter CD (1978) - grosse Glasflächen und eine niedrigen Gürtellinie prägen das Coupé (© Daniel Reinhard, 2020)
Bitter CD (1978) - die Räder entstammen nicht der Serie (© Daniel Reinhard, 2020)
Bitter CD (1978) - die ausgefahrenen Scheinwerfer dürften etwas von der 205-km/h-Spitze abgeknabbert haben (© Daniel Reinhard, 2020)
Bitter CD (1978) - viel Licht (© Daniel Reinhard, 2020)
Bitter CD (1978) - Klappscheinwerfer erlaubten eine flache Frontgestaltung (© Daniel Reinhard, 2020)
Bitter CD (1978) - Coupé-Eleganz ohne Schnörkel (© Daniel Reinhard, 2020)
Bitter CD (1978) - damals mit 184,5 cm ziemlich breit (© Daniel Reinhard, 2020)
Bitter CD (1978) - die grosse Heckscheibe prägt das Design, war aber teuer herzustellen (© Daniel Reinhard, 2020)
Bitter CD (1978) - beschleunigte in rund 10 Sekunden von 0 auf 100 km/h (© Daniel Reinhard, 2020)
Bitter CD (1978) - fährt sich mühelos und komfortabel (© Daniel Reinhard, 2020)
Bitter CD (1978) - unterwegs in der Nacht (© Daniel Reinhard, 2020)
Bitter CD (1978) - angedeutete Keilform (© Daniel Reinhard, 2020)
Bitter CD (1978) - viel Leder (gegen Mehrpreis) und Holz im Innern (© Daniel Reinhard, 2020)
Bitter CD (1978) - angenehmer Fahrerarbeitsplatz (© Daniel Reinhard, 2020)
Bitter CD (1978) - "CD" in der Lenkradmitte (© Daniel Reinhard, 2020)
Bitter CD (1978) - individuell gestaltete Instrumente (© Daniel Reinhard, 2020)
Bitter CD (1978) - breite Mittelkonsole (© Daniel Reinhard, 2020)
Bitter CD (1978) - Bitter-Logoa auf den Teppichen (© Daniel Reinhard, 2020)
Bitter CD (1978) - vollgepfropfter Motorraum (© Daniel Reinhard, 2020)
Bitter CD (1978) - längs eingebauter V8-Motor (© Daniel Reinhard, 2020)
Bitter CD (1978) - gut ausgenutzter Raum unter der Motorhaube (© Daniel Reinhard, 2020)
Bitter CD (1978) - unter dem grossen Luftfilter verbirgt sich der Rochester-Vierfachvergaser (© Daniel Reinhard, 2020)
Bitter CD (1978) - Typenschild (© Daniel Reinhard, 2020)
Bitter CD (1978) - Klappscheinwerfer waren beliebt in jenen Jahren (© Daniel Reinhard, 2020)
Bitter CD (1978) - Bitter-Zeichen (© Daniel Reinhard, 2020)
Bitter CD (1978) - Bitter-Zeichen auf dem Bug (© Daniel Reinhard, 2020)
Bitter CD (1978) - innenverstellbarer Rückspiegel (© Daniel Reinhard, 2020)
Bitter CD (1978) - massiver Rückspiegel (© Daniel Reinhard, 2020)
Bitter CD (1978) - versenkte Türöffner (© Daniel Reinhard, 2020)
Bitter CD (1978) - aussenliegende Scharniere für die Heckklappe (© Daniel Reinhard, 2020)
Bitter CD (1978) - Baur, der Hersteller der Karosserie (© Daniel Reinhard, 2020)
Bitter CD (1978) - Rückleuchten (© Daniel Reinhard, 2020)
Bitter CD (1978) - Bitter Schriftzug und Tankklappe (© Daniel Reinhard, 2020)
Bitter CD (1978) - verlangte gar nicht salten nach bis zu 80 Litern Superbenzin (© Daniel Reinhard, 2020)
Opel CD (1969) - Coupé auf Diplomat-Basis als Star der IAA - Internationale Automobilausstellung (IAA) in Frankfurt 1969 (© Archiv Automobil Revue)
Opel CD (1969) - elegantes Design mit hochfahrbarer Kuppel (© Archiv Automobil Revue)
Opel CD (1969) - Experimental-Wagen, Seitenansicht, links (© Archiv Automobil Revue)
Opel CD (1969) - flach und lang (© Archiv Automobil Revue)
Opel CD (1969) - Opel-Chefdesigner Charles M. „Chuck“ Jordan präsentiert das Konzeptfahrzeug (© Archiv Automobil Revue)
Opel CD (1969) - Interieur (© Archiv Automobil Revue)
Opel CD (1969) - Lenkrad und Armaturenbrett - Internationale Automobilausstellung (IAA) in Frankfurt 1969 (© Archiv Automobil Revue)
Opel CD (1969) - durchsichtiges Konzeptfahrzeug auf dem Genfer Automobilsalon 1970 (© Archiv Automobil Revue)
Opel CD (1969) - durchsichtiges Modell zeigt die Konstruktionsweise auf (© Archiv Automobil Revue)
Opel Diplomat CD Coupé (1970) - aus den Ideen entstand später der Bitter, Pietro Frua leistete hier ganze Arbeit - Genfer Automobilsalon 1970 (© Archiv Automobil Revue)
Opel Diplomat-Coupé-Frua (1971) - Seitenansicht des ersten Prototypen - die Ähnlichkeit zum Bitter CD ist augenscheinlich (© Archiv Automobil Revue)
Opel Diplomat CD Coupé Frua (1970) - Heckansicht des Prototypen, der wesentliche Elemente des Bitter CD vorausnahm (© Archiv Automobil Revue)
Bitter Diplomat CD (1973) - 50'000 DM soll das neue Coupé auf Opel-Basis kosten - Internationale Automobilausstellung (IAA) in Frankfurt 1973 (© Archiv Automobil Revue)
Bitter CD (1975) - Eleganz und Praktikabilität waren die Ziele bei der Entwicklung (© Archiv Automobil Revue)
Bitter CD (1975) - der grosse V8-Motor aus dem Opel Diplomat (© Archiv Automobil Revue)
Bitter CD (1975) - der Gepäckraum kann mit einem Rollo vor neugierigen Blicken geschützt werden (© Archiv Automobil Revue)
Bitter CD (1975) - Frontansicht des eleganten Bitters (© Archiv Automobil Revue)
Bitter CD (1975) - Klappscheinwerfer entsprechend dem damaligen Modetrend (© Archiv Automobil Revue)
Bitter CD (1975) - Erich Bitter mit seinem Sportwagen (© Archiv Automobil Revue)
Bitter CD (1975) - Interieur des komfortablen Coupés (© Archiv Automobil Revue)
Bitter CD (1975) - guter Durchstieg zu den Hintersitzen (© Archiv Automobil Revue)
Bitter CD (1975) - Heckansicht des Bitters - das Typenschild "Bitter 5.4" wurde nur versuchsweise angebracht (© Archiv Automobil Revue)
Bitter Diplomat CD (1978) - für Opel-Kenner schauten die Bedienungselemente im Interieur bekannt aus (© Archiv Automobil Revue)
Bitter CD - neues 2+2-plätziges Luxuscoupé, mit 5,4-Liter-Chevrolet-Motor, 66'500 Franken teuer - am Genfer Automobilsalon 1974 (© Archiv Automobil Revue)
Bitter Diplomat CD (1976) - Promotionsmaterial aus dem Jahre 1976 zeigt das Auto von der Seite (© Archiv Automobil Revue)
Bitter CD (1978) - charmant chauffiert (© Archiv Automobil Revue)
Bitter Diplomat CD (1976) - wunderschöne Silhouette (© Archiv Automobil Revue)
Bitter Diplomat CD (1975) - das Bitter-B auf der Motorhaube (© Archiv Automobil Revue)
Bitter Diplomat CD (1978) - Promotionsmaterial - Silhouette (© Archiv Automobil Revue)
Bitter Diplomat CD (1978) (© Archiv Automobil Revue)
Bitter Diplomat CD (1978) - Frontansicht mit Klappscheinwerfern (© Archiv Automobil Revue)
Bitter Diplomat CD (1978) - auch von hinten ein erfreulicher Anblick (© Archiv Automobil Revue)
Bitter Diplomat CD (1978) - ein Fahrzeug von grosser Eleganz (© Archiv Automobil Revue)
Bitter Diplomat CD (1978) - der Kofferraum war durch die aufklappbare Heckscheibe zugänglich (© Archiv Automobil Revue)
Bitter CD (1977) - gezeigt auf dem Bitter-Stand, mit Innenausstattung aus De Sede Leder (Techno Classica 2017) (© Bruno von Rotz, 2017)
Bitter CD (1977) - basiert technisch auf dem Opel Diplomat, 69'800 Franken teuer - Genfer Autosalon 1977 (© Archiv Automobil Revue)
Bitter CD (1978) - unverändert gebautes formschönes Coupé mit Opel-Diplomat-Technik - Genfer Autosalon 1978 (© Archiv Automobil Revue)
Bitter CD (1979) - von der kleinsten deutschen Automarke, auf Basis des Opel Diplomat - Genfer Automobilsalon 1979 (© Archiv Automobil Revue)
Opel CD (1969) - einmal als Technik-Drahtmodell und einmal als Design-Studie - Techno Classica 2015 (© Bruno von Rotz, 2015)
Opel CD (1969) - Design-Studie auf dem Opel-Stand - Techno Classica 2015 (© Bruno von Rotz, 2015)
Bitter CD (1974) - und die Gitterstruktur der CD-Studie - Retro Classics Stuttgart 2019 (© Bruno von Rotz, 2019)
Opel CD - der V8-Motor stammte vom Opel Diplomat - Retro Classics Stuttgart 2015 (© Bruno von Rotz, 2015)
Opel CD - der 5,4 Liter grosse V8 im Bug des Konzeptmodells - Retro Classics Stuttgart 2015 (© Bruno von Rotz, 2015)
Opel CD - hier konnte die Funktionsweise der Kuppel erprobt werden - Retro Classics Stuttgart 2015 (© Bruno von Rotz, 2015)
Opel CD - das Telefon durfte schon damals nicht fehlen - Retro Classics Stuttgart 2015 (© Bruno von Rotz, 2015)
Bitter SC (1979) - neues Coupé, basierend auf Senator, respektive Monza von Opel - Internationale Automobilausstellung (IAA) in Frankfurt 1979 (© Archiv Automobil Revue)
Bitter SC - elegant und gediegen, unaufdringliche Kreation von Erich Bitter - am Genfer Automobilsalon 1984 (© Archiv Automobil Revue)
Bitter SC (1980) - formvollendetes Luxuscoupé mit vier Sitzen und Mechanik vom Opel Monza - Genfer Autosalon 1980 (© Archiv Automobil Revue)

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 150'000 Besucher pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...

Jetzt kostenlos anmelden und profitieren: mehr lesen und mehr sehen!

Wenn Sie sich mit Ihrem persönlichen Passwort anmelden oder neu registrieren, haben Sie mehr von Zwischengas! Vorteile: weniger Werbung und
andere.
Die Anmeldung ist kostenlos.