Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
Bonhams Bonmont 2019
Bild (1/3): Volvo 262 C (1982) - nur die Serie 1 hatte ein Vinyldach, die späteren Modelle waren oben lackiert (© Bruno von Rotz, 2013)
Fotogalerie: Nur 3 von total 61 Fotos!
58 weitere Bilder für registrierte Mitglieder.
Melden Sie sich jetzt kostenlos an.

Markenseiten

Alles über Volvo

Aus dem Zeitschriftenarchiv

Suche nach ähnlichem Inhalt

Inserate

Aktuelle Marktpreise (Auswahl)

Preisbereich MITTEL: € 5'001 bis 15'000
Volvo 262 C Bertone (1977-1981)
Coupé, 148 PS, 2664 cm3
Preisbereich MITTEL: € 5'001 bis 15'000
Volvo 245 (1979-1981)
Kombi, 107 PS, 2112 cm3
Preisbereich MITTEL: € 5'001 bis 15'000
Volvo 245 (1979-1981)
Kombi, 123 PS, 2112 cm3
Preisbereich MITTEL: € 5'001 bis 15'000
Volvo 265 (1978-1980)
Kombi, 148 PS, 2655 cm3
Preisbereich MITTEL: € 5'001 bis 15'000
Volvo 265 (1980-1982)
Kombi, 155 PS, 2829 cm3

Spezialisten (Auswahl)

Chromstahl-Auspuffcenter
 
Zwischengas Premium Light SKY: Jetzt Premium Light kaufen
Artikel drucken
Diese Funktion ist nur dann verfügbar, wenn Sie angemeldet sind.

  • Falls Sie einen Benutzernamen haben, melden Sie sich an (Login).
  • Ansonsten können Sie sich kostenlos registrieren!
  • Persönliches Archiv
    Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

    Sie haben Benutzername und Passwort?
    Dann melden Sie sich an (Login).

    Noch kein Benutzername?
    Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.

    Bertone-Coupé Volvo 262 C - Persönlichkeit in der Luxusklasse

    Erstellt am 9. Oktober 2013
    Text:
    Bruno von Rotz
    Fotos:
    Bruno von Rotz 
    (29)
    Volvo Car Group Gothenburg 
    (11)
    Archiv 
    (21)
     
    61 Fotogalerie
    Sie sehen 3 von 61 Fotos
    Weshalb nicht alle Fotos?

    Wie kann man alle Fotos sehen?

    58 weitere Bilder für registrierte Mitglieder.
    Melden Sie sich jetzt kostenlos an.

    Auf dem Genfer Automobil Salon war er im Jahr 1976 erstmals öffentlich zu sehen, der Volvo 262 C - ein Coupé mit ausladenden Dimensionen und einem Design, das für Diskussionen sorgte. Peter Monteverdi, Rennfahrer, Autobauer und Ästhet soll am Salon gemeint haben, dass er sich nicht vorstellen könne, wie man ein stilistisch derart verunglücktes Gebilde habe entwerfen können.

    Volvo 262 C (1977) - das schwarze Vinyldach war Standard
    © Zwischengas Archiv

    Nun, so schlimm war es natürlich nicht, sonst hätte man den Wagen wohl kaum 6622 Mal verkaufen können. Aber “Persönlichkeit” hatte das neue Coupé, das bei Bertone in Italien gebaut wurde, jede Menge.

    Das Design entstammte aber nicht etwa, wie die Bertone-Schriftzüge auf den Flanken nahelegen könnten, aus italienischer Hand. Volvos Chefkonstrukteur Jan Wilsgaard - er hat auch den Volvo Amazon geformt - hatte den Zeichenstift geschwungen und vom viertürigen Volvo 264 ein Coupé abgeleitet.

    Volvo 262 C (1977) - der Designer Jan Wilsgaard vor seinem Werk
    © Zwischengas Archiv

    Da aus Kostengründen wenig Freiraum bestand, fokussierten die Änderungen fast ausschliesslich auf den Dachbereich. Wie ein Hardtop sass nun ein abgeflachtes und mit flacheren Scheiben vorne und hinten begrenztes Dach auf der Limousinenunterhälfte, die man natürlich auf die zweitürige Nutzung umkonzipiert hatte.

    Volvo 262 C (1977) - Hintersitze
    © Zwischengas Archiv

    Ansonsten unterschied sich das Coupé 262 C vor allem bezüglich Ausstattung und Materialanmutung von seinen Limousinen-Geschwistern und hier hatte dann Bertone nicht nur beim Bau sondern auch bei der Gestaltung mitgestaltet.

    Persönlichkeit gross geschrieben

    Eine Woche vor dem Genfer Salon kündigte Volvo den Wagen gegenüber der Presse an und das tönte etwa so:

    “Das Liebhaberfahrzeug Volvo 262 C ist ein Luxus-Coupé, das vier Personen reichlich Platz bietet. Mit dem neuen Volvo in klassisch eleganter Linienführung und mit Luxusklassen-Komfort wurde von Jan Wilsgaard in Zusammenarbeit mit den erfahrenen Fachkräften der weltberühmten italienischen Karosseriebauer Bertone ein niedrig profilierter Wagen geschaffen, der auch von Bertone nach Volvos Spezifikationen gebaut  wird.

    Dem Volvo 262 C liegt die Konzipierung des Volvo 264 zugrunde, er übertrifft ihn aber in der Exklusivität. Jan Wilsgaard konnte die niedrige Profilierung durch die breite C-Säulengestaltung hinten am Karosseriedach erreichen - ein italienischer Akzent bei strenger schwedischer Linienführung.

    Der Volvo 262 C ist ein exklusives und ausgesprochen elegantes Auto. Dieser Eindruck wird durch den Innenraum noch unterstrichen. Der Volvo 262 C ist für vier Personen ausgelegt, welche im grössten Fahrkomfort reisen werden. Für Sitze, Türverkleidungen und Dachsäulen ist Lederpolsterung vorgesehen. Die Einsätze an den Türverkleidungen sind in Nussbaum.

    Der Volvo 262 C ist ein gutes Beispiel, wie Luxus mit Sicherheit gepaart werden kann. Lenkung, Bremsen und Strassenlage sind für schnelles .und komfortables Fahren ausgelegt - selbst bei hoher Fahrgeschwindigkeit bleibt der Geräuschpegel niedrig.
Die umfassende Ausstattung des Volvos 262 C beinhaltet Leselampen für Passagier-Komfort. Auch die Rücksitze sind mit Automatikgurten ausgestattet, und im Kofferraum des Volvo 262 C ist ein speziell platzsparendes Reserverad mit Druckluftflasche untergebracht. Der Volvo 262 0 hat getönte Scheiben Rückspiegel, Seitenfenster und Radio-Antenne werden elektrisch gehoben bzw. verstellt. Die Vordersitze sind elektrisch beheizt, wobei die Temperatur der Sitze durch Thermostaten automatisch reguliert wird.

    Der Volvo 262 0 ist serienmässig mit Getriebeautomatik und Servolenkung ausgestattet und verfügt über einen V-6-Motor von Volvo mit obenliegender Nockenwelle und Kraftstoffeinspritzung. Die Motorleistung belauft sich auf 140 DIN-PS.”

    Wenig Wahlfreiheit

    Was der Pressetext nicht sagte, war, dass der 262 C vor allem auf den amerikanischen Markt ausgerichtet war, womit sich einige Ausstattungsdetails erklären liessen. Lange nachdenken mussten die ersten Kunden nicht, denn das Coupé war ausschliesslich in Silbermetallic mit schwarzem Vinyldach und Interieur in schwarzem Leder erhältlich.

    Volvo 262 C (1977) - gut bewacht
    © Copyright / Fotograf: Volvo Car Group Gothenburg

    CHF 44’350 oder DM 38’200 kostete das Schweden Coupé im Jahr 1977, und war damit nicht nur der bei weitem teuerste Volvo, sondern auch kostspieliger als etwa das Mercedes Benz 280 CE Coupé (CHF 40’400).

    Angebote von Zwischengas-Spezialisten
     
    Passione Caracciola 2019

    Bei Bertone assembliert

    Volvo schiffte die Teile nach Italien und dort bauten sie die Bertone-Handwerker zu einem fertigen Wagen zusammen. Auch lackiert wurde in Italien. Technisch entsprach das Coupé der Limousine 264, was Heckantrieb, V6-Motor mit 140 PS (PRV-Motor), Einzelradaufhängungen vorne und Starrachse hinten bedeutete.

    Volvo 262 C (1977) - viel Handarbeit der bestens ausgebildeten Mitarbeiter von Bertone
    © Zwischengas Archiv

    Daran wurde während der sechsjährigen Bauzeit auch wenig geändert, wenn man einmal von der Leistungssteigerung auf 155 PS absieht.

    Volvo 262 C (1980) - für den Golfspieler, denn er konnte auch zwei Golf-Bags transportieren
    © Copyright / Fotograf: Volvo Car Group Gothenburg

    Äusserlich änderte sich mehr, denn nach rund zwei Jahren wurde die Standardfarbe von Silbermetallic auf Goldmetallic geändert, das Vinyldach entfiel. Und im Jahr 1980 wurde das Coupé zusammen mit der übrigen 260er-Reihe einem Facelift unterzogen, was Änderungen an Armaturen, Scheinwerfer, Blinker und Stoßfänger zur Folge hatte. Auch konnte der Volvo in den letzten Jahren auch Schwarz, Braun und Hellblaumetallic bestellt werden, sogar das Vinyldach war wieder erhältlich.

    Ein ganz besonderer Fund

    Ein spätes, völlig original belassenes Volvo 262 Bertone-Coupé in Goldmetallic mit gerade einmal 54’400 km auf dem Tacho findet man nicht alle Tage. Selbst der damals eingebaute Radio ist noch an seinem Platz, das Reserverad wurde nie aus der Plastikhülle genommen. Irgendwann wurde der Wagen in den Neunzigerjahre einfach eingestellt und nicht mehr gefahren. Bis zum heutigen Tag.

    Volvo 262 C (1982) - mit nur wenig über 50'000 km und fast im Neuwagenzustand, im Angebot der Vogel-Versteigerung vom 12. Oktober 2013
    © Copyright / Fotograf: Bruno von Rotz

    Er kann seine Ausrichtung auf den amerikanischen Markt nicht verleugnen, ein Sportwagen ist der Volvo 262C nicht. Dafür ist er komfortabel und vor allem wohnlich eingerichtet. Die Automatik lässt den 155 PS starken Wagen gleiten, von Hektik keine Spur. Die Übersichtlichkeit ist besser als erwartet, die Platzverhältnisse sind es auch. Und man beobachtet, wie die Leute ein zweites Mal hinschauen, wenn sie das Besondere am Bertone-Coupé erblicken, das flache Dach.

    Volvo 262 C (1982) - für schnelles Reisen optimal
    © Copyright / Fotograf: Bruno von Rotz

    Der für diesen Bericht abgelichtete Volvo 262 C von 1982 (Erstimmatrikulation 1983) wurde uns von Urs Vogel dankenswerterweise zur Verfügung gestellt.

    SC-Abo-Kampagne

    Weitere Informationen

    Alle 61 Bilder zu diesem Artikel

    ···
     
    Quelle:

    Neueste Kommentare

     
     
    fr******:
    15.09.2015 (12:19)
    Den wenigsten dürfte bekannt sein, dass dieser Wagen nicht nur mit Automatik, sondern auch mit Viergang-Schaltgetriebe und Overdrive vom Band lief. Der Overdrive reduzierte ebenfalls die Drehzahl, somit lief der Motor auch leiser als mit der Automatik. Die meisten Käufer aber wählten die Automatic, da sie ohne Aufpreis geliefert wurde. Mit Schaltgetriebe läuft der Wagen etwas spritziger und verbraucht auch weniger Benzin. Mit dem zuschaltbaren Overdrive lässt es sich bereit ab 60 km/h ruhig cruisen.
    Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  • Markenseiten

    Alles über Volvo

    Aus dem Zeitschriftenarchiv

    Suche nach ähnlichem Inhalt

    Inserate

    Aktuelle Marktpreise (Auswahl)

    Preisbereich MITTEL: € 5'001 bis 15'000
    Volvo 262 C Bertone (1977-1981)
    Coupé, 148 PS, 2664 cm3
    Preisbereich MITTEL: € 5'001 bis 15'000
    Volvo 245 (1979-1981)
    Kombi, 107 PS, 2112 cm3
    Preisbereich MITTEL: € 5'001 bis 15'000
    Volvo 245 (1979-1981)
    Kombi, 123 PS, 2112 cm3
    Preisbereich MITTEL: € 5'001 bis 15'000
    Volvo 265 (1978-1980)
    Kombi, 148 PS, 2655 cm3
    Preisbereich MITTEL: € 5'001 bis 15'000
    Volvo 265 (1980-1982)
    Kombi, 155 PS, 2829 cm3

    Spezialisten (Auswahl)

    Chromstahl-Auspuffcenter
    Pantheon Basel - Ikonen und Boliden 2019: Pantheon Basel - Ikonen und Boliden 2019