Aufstieg und Fall des Chevrolet Corvair - vom hoffnungsvollen Spross zum Sorgenkind

Erstellt am 1. September 1989
, Leselänge 8min
Text:
Dieter Günther, Ergänzungen Bruno von Rotz
Fotos:
Daniel Reinhard 
3
Bruno von Rotz 
1
Archiv 
43

Zusammenfassung

Am 2. Oktober 1959 präsentierte die zu General Motors gehörende Firma Chevrolet ein neues Modell mit der Bezeichnung Corvair. Chevrolet war stolz auf diesen Wagen, denn selbst für europäische Massstäbe war die Konstruktion bemerkenswert - für amerikanische sogar sensationell. Sensationell war auch sein Abgang. Als die Produktion zehn Jahre später eingestellt werden musste, war der Wagen für die amerikanische Öffentlichkeit zum Inbegriff einer unfallträchtigen Fehlkonstruktion geworden. Dieser Bericht blickt zurück und zeigt den interessanten Wagen in über 40 Bildern und auf zeitgenössischem Verkaufsmaterial.

Dieser Artikel enthält folgende Kapitel

  • Kompakte Autos will der Kunde
  • Sechszylinder im Heck
  • Technische Extravaganzen
  • Erfolg mit Coupé
  • Der erste serienmässige Turbo
  • Sportliche Erfolge
  • Konzeptfahrzeuge zur Nachfragegenerierung
  • Neue Hinterachse
  • Ein kapitaler Fehler
  • 1969 kam das Aus
  • Tabellarischer Vergleich der verschiedenen Modelle
  • Weitere Informationen

Geschätzte Lesedauer: 8min

Leseprobe (Beginn des Artikels)

Am 2. Oktober 1959 präsentierte die zu General Motors gehörende Firma Chevrolet ein neues Modell mit der Bezeichnung Corvair. Chevrolet war stolz auf diesen Wagen, denn selbst für europäische Massstäbe war die Konstruktion bemerkenswert - für amerikanische sogar sensationell. Sensationell war auch sein Abgang. Als die Produktion zehn Jahre später eingestellt werden musste, war der Wagen für die amerikanische Öffentlichkeit zum Inbegriff einer unfallträchtigen Fehlkonstruktion geworden. Gegen Ende der fünfziger Jahre hatten sich die europäischen Importwagen so auf dem amerikanischen Markt ausgebreitet, dass die einheimischen Autobauer die ausländische Konkurrenz nicht länger ignorieren konnten. Am schnellsten reagierten Studebaker und Rambler, die mit dem Lark bzw. dem American die ersten Compact-Cars präsentierten.

 
8min
Liebe Leserin, lieber Leser,
schön, dass Sie bei uns sind!

Dieser Artikel ist exklusiv für unsere Premium-Mitglieder lesbar.

Monats- oder Jahresabo
Premium Light
ab CHF 3.70
ab EUR 3.30
Sie können diesen Artikel lesen (geschätzte Lesedauer 8min)
Zugriff auf bis zu 47 Fotos in der Fotogalerie, nicht nur 4
Unlimitierter Zugriff auf alle Zwischengas-Artikel
Unlimitierter Zugriff auf über 320'000 Bilder in grosser Auflösung
Zugriff auf über 580'000 digitalisierte Seiten im Zeitschriften-Archiv
Bestseller
Jahresabo
Premium PRO
CHF 88.00
EUR 79.00
Sie können diesen Artikel lesen (geschätzte Lesedauer 8min)
Zugriff auf alle 47 Fotos in der Fotogalerie, nicht nur 4
Unlimitierter Zugriff auf alle Zwischengas-Artikel
Zugriff auf über 320'000 Bilder in Original-Auflösung
Zugriff auf über 580'000 digitalisierte Seiten im Zeitschriften-Archiv inkl. Zugriff auf Original-PDF
Zugriff auf über 34'000 Classic-Data Fzg-Bewertungen

inkl. 1 Fahrzeug-Inserat im Medium «Zwischengas Online Marktplatz»

attraktive Verlängerungs-Angebote
2-Jahresabo
Premium PRO
CHF 159.00
EUR 145.00
Sie können diesen Artikel lesen (geschätzte Lesedauer 8min)
Zugriff auf alle 47 Fotos in der Fotogalerie, nicht nur 4
Unlimitierter Zugriff auf alle Zwischengas-Artikel
Zugriff auf über 320'000 Bilder in Original-Auflösung
Zugriff auf über 580'000 digitalisierte Seiten im Zeitschriften-Archiv inkl. Zugriff auf Original-PDF
Zugriff auf über 34'000 Classic-Data Fzg-Bewertungen

inkl. 2 Fahrzeug-Inseraten im Medium «Zwischengas Online Marktplatz»

attraktive Verlängerungs-Angebote
8% günstiger im Vergleich zum Jahresabo
Weitere Premium-Angebote inkl. Kombi-Angebote finden Sie im Online-Shop.

Geschätzte Lesedauer: 8min

Bilder zu diesem Artikel

Quelle:
von MIKE DREHER
31.05.2017 (23:26)
Antworten
Ich war Kantonsschüler, als die ersten Compacts in die Schweiz kamen. Wirklich Erfolgreich war eigentlich nur der Chrysler Valiant und der Dodge Lancer. Der Ford Falcon blieb ein selten gesehener Exot, den Corvair sah man häufiger, aber auch selten. Erfolgreicher waren dann der Chevy II und das etwas grössere Modell Chevelle.
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.

Originaldokumente / Faksimile

Empfohlene Artikel / Verweise

Markenseiten

Aus dem Zeitschriftenarchiv

Aktuelle Fahrzeug-Inserate

Aktuelle Marktpreise (Auswahl)

Coupé, 80 PS, 2376 cm3
Cabriolet, 80 PS, 2376 cm3
Coupé, 95 PS, 2687 cm3
Cabriolet, 95 PS, 2687 cm3
Kombi, 162 PS, 4343 cm3
Cabriolet, 185 PS, 4638 cm3
Coupé, 170 PS, 4637 cm3
Coupé, 170 PS, 4637 cm3
Cabriolet, 135 PS, 3846 cm3
Cabriolet, 235 PS, 5359 cm3
Cabriolet, 209 PS, 6545 cm3
Van, 140 PS, 4293 cm3

Spezialisten (Auswahl)

Spezialist

Amtserdam, Niederlande

Spezialisiert auf Ford, Jaguar, ...

Spezialist

Schinznach-Dorf, Schweiz

+41564501132

Spezialisiert auf Alfa Romeo, Audi, ...

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 150'000 Besucher pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...

Jetzt kostenlos anmelden und profitieren: mehr lesen und mehr sehen!

Wenn Sie sich mit Ihrem persönlichen Passwort anmelden oder neu registrieren, haben Sie mehr von Zwischengas! Vorteile: weniger Werbung und
andere.
Die Anmeldung ist kostenlos.