59

Fotogalerie «Aston Martin V8 Vantage V600 Le Mans – Donnern für den Gentleman»

Wer Ende des letzten Jahrhunderts Supersportwagen im Wert einer halben Million verkaufen wollte, der musste schon etwas bieten. Aston Martin erinnerte sich des Le-Mans-Erfolgs von 1959 und bot den Aston Martin V8 Vantage V600 Le Mans als umfangreich verfeinertes und limitiertes Sondermodell als Schlusspunkt einer Baureihe, deren Spuren bis in die Sechzigerjahre zurückging, an. Dieser Fahrzeugbericht erinnert an den letzten Tadek-Marek-V8 und zeigt das Sondermodell auf vielen Aufnahmen. Auch ein Tonmuster fehlt nicht.

2 / 59 Bilder sehen Sie grösser, aber...

Würden Sie gerne alle Fotos bildschirmfüllend sehen?

Sie können zwar die unten abgebildeten Fotos mit einem Klick etwas grösser sehen, aber so richtig gross sehen Sie alle Bilder nur mit einer Premium-Mitgliedschaft (ab CHF 3.70 / € 3.30 pro Monat).

Probieren Sie es aus!

Klicken Sie auf den blauen Ferrari, um die Premium-Grösse zu testen.

Zudem kämen Sie in den Genuss folgender Premium-Vorteile:

Zugriff auf über 3600 Artikel
Zugriff auf über 320'000 Bilder auf zwischengas.com, in Originalauflösung
Zugriff auf über 580'000 digitalisierte Seiten im Zeitschriften-Archiv (inkl. «auto motor und sport», «Automobil Revue», ...)
Zugriff auf alle aktuellen Fahrzeugbewertungen (Daten von Classic Data)
Zugriff auf die Auktionsdatenbank mit 55'000+ Einträgen
PRO Vorteil: Möglichkeit, Online-Werbung abzuschalten
PRO Vorteil: Artikel als PDF drucken
PRO Vorteil: Fahrzeug-Bewertungsverläufe pro Zustand sehen
PRO Vorteil: Original-JPG von allen Bildern aufrufbar sowie Original-Auflösung aller Faksimiles als PDF
Weitere Premium-Angebote inkl. Kombi-Angebote finden Sie im Online-Shop

Als Anonymer Benutzer haben Sie keinen Zugriff auf sämtliche Fotos.

Mehr Fotos in grosser Auflösung sind mit folgenden Mitgliedschaften verfügbar:

Wollen Sie folgende Fotos auch grösser anschauen?

Aston Martin V8 Vantage V600 Le Mans (2000) - dass hier ein Supersportwagen steht, wird schnell klar (© Bruno von Rotz, 2020)
Aston Martin V8 Vantage V600 Le Mans (2000) - klassisches Vantage-Heck (© Bruno von Rotz, 2020)
Aston Martin V8 Vantage V600 Le Mans (2000) - klassische Formgebung, die im Grundsatz noch auf den DBS von 1967 zurückgeht (© Bruno von Rotz, 2020)
Aston Martin V8 Vantage V600 Le Mans (2000) - 194 cm breit ist diese Version (© Bruno von Rotz, 2020)
Aston Martin V8 Vantage V600 Le Mans (2000) - Fastback und doppelte Rundleuchten am Heck (© Bruno von Rotz, 2020)
Aston Martin V8 Vantage V600 Le Mans (2000) - 474,5 cm lang (© Bruno von Rotz, 2020)
Aston Martin V8 Vantage V600 Le Mans (2000) - von zurückhaltender Eleganz ist hier nur noch wenig zu spüren ... (© Bruno von Rotz, 2020)
Aston Martin V8 Vantage V600 Le Mans (2000) - 820 Nm Drehmoment sind auch bei Supersportwagen selten (© Bruno von Rotz, 2020)
Aston Martin V8 Vantage V600 Le Mans (2000) - aus dieser Perspekteive sahen in wohl die wenigen, die je einen V600 auf der Strassen erblickten (© Bruno von Rotz, 2020)
Aston Martin V8 Vantage V600 Le Mans (2000) - benötigt viel Platz und Auslauf (© Bruno von Rotz, 2020)
Aston Martin V8 Vantage V600 Le Mans (2000) - da grollt er dahin (© Bruno von Rotz, 2020)
Aston Martin V8 Vantage V600 Le Mans (2000) - eindrucksvolle Front, da macht man gerne Platz (© Bruno von Rotz, 2020)
Aston Martin V8 Vantage V600 Le Mans (2000) - fast zwei Tonnen schwer ist der Aston leer (© Bruno von Rotz, 2020)
Aston Martin V8 Vantage V600 Le Mans (2000) - nur 40 wurden gebaut (© Bruno von Rotz, 2020)
Aston Martin V8 Vantage V600 Le Mans (2000) - nicht für Tempo-30-km/h-Zonen geschaffen (© Bruno von Rotz, 2020)
Aston Martin V8 Vantage V600 Le Mans (2000) - über 320 km/h schnell soll der Wagen gefahren sein (© Bruno von Rotz, 2020)
Aston Martin V8 Vantage V600 Le Mans (2000) - Besonderheit - kleiner Tacho, grosser Drehzahlmesser (© Bruno von Rotz, 2020)
Aston Martin V8 Vantage V600 Le Mans (2000) - Cockpit zum Wohlfühlen (© Bruno von Rotz, 2020)
Aston Martin V8 Vantage V600 Le Mans (2000) - kein Holz, aber viel Leder (© Bruno von Rotz, 2020)
Aston Martin V8 Vantage V600 Le Mans (2000) - viel Komfortelektrik an Bord (© Bruno von Rotz, 2020)
Aston Martin V8 Vantage V600 Le Mans (2000) - einige Teile des Interieurs kamen aus der Grossserie (© Bruno von Rotz, 2020)
Aston Martin V8 Vantage V600 Le Mans (2000) - Leder- und Wildleder-Bezug auf den Sitzen (© Bruno von Rotz, 2020)
Aston Martin V8 Vantage V600 Le Mans (2000) - Wildledereinsätze (© Bruno von Rotz, 2020)
Aston Martin V8 Vantage V600 Le Mans (2000) - aufwändige Türverkleidung mit Kunst- und Glattlederüberzug (© Bruno von Rotz, 2020)
Aston Martin V8 Vantage V600 Le Mans (2000) - jedes Exemplar wurde mit einer Plakette mit der Seriennummer und dem Käufer (hier wegretouchiert) versehen (© Bruno von Rotz, 2020)
Aston Martin V8 Vantage V600 Le Mans (2000) - die Zylinderköpfe des Motors sind nicht sichtbar (© Bruno von Rotz, 2020)
Aston Martin V8 Vantage V600 Le Mans (2000) - vom Tadek-Motor sieht man nicht mehr viel, dominiertend sind die beiden Eaton-Kompressoren (© Bruno von Rotz, 2020)
Aston Martin V8 Vantage V600 Le Mans (2000) - 600 steht für die Werks-Tuning-Variante (© Bruno von Rotz, 2020)
Aston Martin V8 Vantage V600 Le Mans (2000) - feine Beschriftung (© Bruno von Rotz, 2020)
Aston Martin V8 Vantage V600 Le Mans (2000) - Chassis-Plakette (© Bruno von Rotz, 2020)
Aston Martin V8 Vantage V600 Le Mans (2000) - der klassische Aston-Kühlergrill fehlt, dafür gibt es zwei Lufteinlässe für die Eaton-Kompressoren (© Bruno von Rotz, 2020)
Aston Martin V8 Vantage V600 Le Mans (2000) - kleine Scheinwerfer hinter Glas (© Bruno von Rotz, 2020)
Aston Martin V8 Vantage V600 Le Mans (2000) - Aston-Zeichen auf dem Bug (© Bruno von Rotz, 2020)
Aston Martin V8 Vantage V600 Le Mans (2000) - das Kraftwerk unter der Haube benötigt viel Frischluft und einige Entlüftungsöffnungen (© Bruno von Rotz, 2020)
Aston Martin V8 Vantage V600 Le Mans (2000) - Aston-Zeichen auf der Motorhaube (© Bruno von Rotz, 2020)
Aston Martin V8 Vantage V600 Le Mans (2000) - das klassische Aston-Markenzeichen (© Bruno von Rotz, 2020)
Aston Martin V8 Vantage V600 Le Mans (2000) - Herstellerangaben (© Bruno von Rotz, 2020)
Aston Martin V8 Vantage V600 Le Mans (2000) - Luftauslass auf der Motorhaube (© Bruno von Rotz, 2020)
Aston Martin V8 Vantage V600 Le Mans (2000) - Magnesium-Hohlspeichen-Räder (© Bruno von Rotz, 2020)
Aston Martin V8 Vantage V600 Le Mans (2000) - in der Form eines "D" - Lüftungsöffnungen an der Flanke (© Bruno von Rotz, 2020)
Aston Martin V8 Vantage V600 Le Mans (2000) - diese Entlüftungsöffnungen sollen an den DBR1-Le-Mans-Sieger von 1959 erinnern (© Bruno von Rotz, 2020)
Aston Martin V8 Vantage V600 Le Mans (2000) - Tanken kann man links und rechts (© Bruno von Rotz, 2020)
Aston Martin V8 Vantage V600 Le Mans (2000) - Tankeinlässe gibt es links und rechts (© Bruno von Rotz, 2020)
Aston Martin V8 Vantage V600 Le Mans (2000) - Aston-Zeichen auf dem Heck (© Bruno von Rotz, 2020)
Aston Martin V8 Vantage V600 Le Mans (2000) - der normale "V8 Vantage"-Schriftzug (© Bruno von Rotz, 2020)
Aston Martin V8 Vantage V600 Le Mans (2000) - getrennte Leuchtkörper am Heck (© Bruno von Rotz, 2020)
Aston Martin V8 Vantage V600 Le Mans (2000) - der "Le Mans"-Schriftzug für die 40 Sondermodelle (© Bruno von Rotz, 2020)
Aston Martin V8 Vantage V600 Le Mans (2000) - zwei Auspuffenden am Heck (© Bruno von Rotz, 2020)
Aston Martin DBR1 (1959) - am Concorso d'Eleganza Villa d'Este 2012 - Kategorie 'I - Heroes of Le Mans' (© Bruno von Rotz, 2012)
Aston Martin DBR1 (1959) - am Concorso d'Eleganza Villa d'Este 2012 - Kategorie 'I - Heroes of Le Mans' (© Bruno von Rotz, 2012)
Aston Martin DBS (1967) - mit Sechszylindermotor (© Archiv Automobil Revue)
Aston Martin DBS V8 (1970) - der mächtige V8 füllt den Motorraum aus (© Archiv Automobil Revue)
Aston Martin Virage (1990) - dynamische Probefahrt in Silverstone (© Daniel Reinhard, 1990)
Aston Martin Virage (1992) - weitgehend von Hand gebaut (© Aston Martin / Werk, 1992)
Aston Martin Virage (1990) - schnörkelloses Karosseriekleid aus Aluminium (© Daniel Reinhard, 2019)
Aston Martin V8 Vantage V600 Le Mans (1999) - erinnert an den Le-Mans-Sieger DBR1 von 1959 (© Zwischengas Archiv)
Aston Martin V8 Vantage V600 Le Mans (2000) - Entlüftung für den Motorraum (© Bruno von Rotz, 2020)

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 150'000 Besucher pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...

Jetzt kostenlos anmelden und profitieren: mehr lesen und mehr sehen!

Wenn Sie sich mit Ihrem persönlichen Passwort anmelden oder neu registrieren, haben Sie mehr von Zwischengas! Vorteile: weniger Werbung und
andere.
Die Anmeldung ist kostenlos.