82

Fotogalerie «Aston Martin DB6 Volante - offene Versuchung»

James Bond war es nie vergönnt, im eleganten Aston Martin DB6 Volante zu fahren, er musste mit Coupés vorliebnehmen. Dabei war und ist der offene Aston ein Genussmittel “par excellence”. Mit geöffnetem Dach kann man den Motor noch besser hören, wird das Fahrerlebnis noch intensiver. Gebaut wurde der DB6 vor allem für die Amerikaner und dies noch in ziemlich kleinen Mengen, weshalb ein Volante heute zu den gesuchten Raritäten gehört. Dieser Bericht schildert die Geschichte des offenen DB6 und zeigt ihn auf vielen Bildern, ergänzt um ein Tonmuster und seltenes Prospektmaterial.

4 / 82 Bilder sehen Sie grösser, aber...

Würden Sie gerne alle Fotos bildschirmfüllend sehen?

Sie können zwar die unten abgebildeten Fotos mit einem Klick etwas grösser sehen, aber so richtig gross sehen Sie alle Bilder nur mit einer Premium-Mitgliedschaft (ab CHF 3.70 / € 3.30 pro Monat).

Probieren Sie es aus!

Klicken Sie auf den blauen Ferrari, um die Premium-Grösse zu testen.

Zudem kämen Sie in den Genuss folgender Premium-Vorteile:

Zugriff auf über 3600 Artikel
Zugriff auf über 320'000 Bilder auf zwischengas.com, in Originalauflösung
Zugriff auf über 580'000 digitalisierte Seiten im Zeitschriften-Archiv (inkl. «auto motor und sport», «Automobil Revue», ...)
Zugriff auf alle aktuellen Fahrzeugbewertungen (Daten von Classic Data)
Zugriff auf die Auktionsdatenbank mit 55'000+ Einträgen
PRO Vorteil: Möglichkeit, Online-Werbung abzuschalten
PRO Vorteil: Artikel als PDF drucken
PRO Vorteil: Fahrzeug-Bewertungsverläufe pro Zustand sehen
PRO Vorteil: Original-JPG von allen Bildern aufrufbar sowie Original-Auflösung aller Faksimiles als PDF
Weitere Premium-Angebote inkl. Kombi-Angebote finden Sie im Online-Shop

Als Anonymer Benutzer haben Sie keinen Zugriff auf sämtliche Fotos.

Mehr Fotos in grosser Auflösung sind mit folgenden Mitgliedschaften verfügbar:

Wollen Sie folgende Fotos auch grösser anschauen?

Aston Martin DB6 Vantage Volante (1969) - 1,5 Tonnen, aber dank Servolenkung leicht zu fahren (© Daniel Reinhard, 2018)
Aston Martin DB6 Vantage Volante (1969) - wer damit ankam, konnte sich viel Aufmerksamkeit sicher sein (© Daniel Reinhard, 2018)
Aston Martin DB6 Vantage Volante (1969) - 178 DB6-Volante wurden gebaut (© Daniel Reinhard, 2018)
Aston Martin DB6 Vantage Volante (1969) - macht sich auf dem Concours oder in historischen Städtchen gut (© Daniel Reinhard, 2018)
Aston Martin DB6 Vantage Volante (1969) - das Cabriolet war die rarste Version, von allen Varianten wurden fast 1800 Wagen produziert (© Daniel Reinhard, 2018)
Aston Martin DB6 Vantage Volante (1969) - den DB6 bauten die Aston-Leute parallel zum DBS noch eine Weile weiter (© Daniel Reinhard, 2018)
Aston Martin DB6 Vantage Volante (1969) - kein Rennwagen, aber durchaus sportlich (© Daniel Reinhard, 2018)
Aston Martin DB6 Vantage Volante (1969) - lief rund 240 km/h schnell (© Daniel Reinhard, 2018)
Aston Martin DB6 Vantage Volante (1969) - mit 4,62 Meter Länge nicht mehr ganz kompakt (© Daniel Reinhard, 2018)
Aston Martin DB6 Vantage Volante (1969) - entspranntes Fahren ist garantiert (© Daniel Reinhard, 2018)
Aston Martin DB6 Vantage Volante (1969) - war mit 168 cm noch relativ schmal (© Daniel Reinhard, 2018)
Aston Martin DB6 Vantage Volante (1969) - war auch das richtige Auto für Prinz Charles, der seinen mit 21 Jahren erhielt (© Daniel Reinhard, 2018)
Aston Martin DB6 Vantage Volante (1969) - elegantes Cabriolet (© Daniel Reinhard, 2018)
Aston Martin DB6 Vantage Volante (1969) - das versenkte Faltdach stört die Linie kaum (© Daniel Reinhard, 2018)
Aston Martin DB6 Vantage Volante (1969) - vor allem im Heckbereich unterscheidet sich der DB6 von seinen Vorgängern DB5 und DB4 (© Daniel Reinhard, 2018)
Aston Martin DB6 Vantage Volante (1969) - aus dieser Perspektive vom Vorgänger DB5 kaum zu unterscheiden (© Daniel Reinhard, 2018)
Aston Martin DB6 Vantage Volante (1969) - fahrerzentriertes Cockpit (© Daniel Reinhard, 2018)
Aston Martin DB6 Vantage Volante (1969) - komplette Uhrensammlung (© Daniel Reinhard, 2018)
Aston Martin DB6 Vantage Volante (1969) - auf der Lenkradnabe steht "DB" für David Brown (© Daniel Reinhard, 2018)
Aston Martin DB6 Vantage Volante (1969) - längs eingebauter Reihensechszylinder mit drei Weber-Vergasern (© Daniel Reinhard, 2018)
Aston Martin DB6 Vantage Volante (1969) - prächtiger Alu-Reihensechszylinder (© Daniel Reinhard, 2018)
Aston Martin DB6 Vantage Volante (1969) - Vantage-Version mit Weber-Vergasern (© Daniel Reinhard, 2018)
Aston Martin DB6 Vantage Volante (1969) - mit den verschalten Scheinwerfern, die es schon beim DB4 Vantage gab (© Daniel Reinhard, 2018)
Aston Martin DB6 Vantage Volante (1969) - Aston-Zeichen auf der Front (© Daniel Reinhard, 2018)
Aston Martin DB6 Vantage Volante (1969) - Aston-Zeichen auf der Front (© Daniel Reinhard, 2018)
Aston Martin DB6 Vantage Volante (1969) - Aston-Zeichen ob dem Kühlergrill (© Daniel Reinhard, 2018)
Aston Martin DB6 Vantage Volante (1969) - Markenzeichen auf der Front (© Daniel Reinhard, 2018)
Aston Martin DB6 Vantage Volante (1969) - elegante Verkleidung der Scheinwerfer (© Daniel Reinhard, 2018)
Aston Martin DB6 Vantage Volante (1969) - die charakteristischen Scheinwerfer (© Daniel Reinhard, 2018)
Aston Martin DB6 Vantage Volante (1969) - Firmenemblem auf dem Bug (© Daniel Reinhard, 2018)
Aston Martin DB6 Vantage Volante (1969) - die Scheinwerferabdeckungen (© Daniel Reinhard, 2018)
Aston Martin DB6 Vantage Volante (1969) - Speichenräder mit Zentralnaben (© Daniel Reinhard, 2018)
Aston Martin DB6 Vantage Volante (1969) - Vantage-Schriftzug auf der Flanke (© Daniel Reinhard, 2018)
Aston Martin DB6 Vantage Volante (1969) - Vantage-Schriftzug auf der Flanke (© Daniel Reinhard, 2018)
Aston Martin DB6 Vantage Volante (1969) - der Schriftzug am Heck (© Daniel Reinhard, 2018)
Aston Martin DB6 Vantage Volante (1969) - zusammengefasste Rückleuchten, anders als bei DB4 und DB5 (© Daniel Reinhard, 2018)
Aston Martin DB6 Vantage Volante (1969) - beim DB6 hiess das Cabriolet "Volante" (© Daniel Reinhard, 2018)
Aston Martin DB 4 (1959) - Eleganz und Sportlichkeit - eines der schönsten Designs der späten Fünfzigerjahre (© Archiv Automobil Revue)
Aston Martin DB 4 (1961) - Vorderansicht des eleganten Engländers (© Archiv Automobil Revue)
Aston Martin DB 4 (1960) - unverschnörkelte Linienführung - Form follows Function (© Archiv Automobil Revue)
Aston Martin DB 4 (1961) - trägt gleichzeit elegante und kraftvolle Züge (© Archiv Automobil Revue)
Aston Martin DB 4 (1960) - Ausgestellt am Turiner Autosalon 1960 (© Archiv Automobil Revue)
Aston Martin DB 4 (1963) - voll versenkbares Cabrio-Top oder alternativ ein Hardtop, Motoren mit 240 und 266 PS (Special Series Engine) (© Archiv Automobil Revue)
Aston Martin DB 4 (1962) - hübsch anzusehendes Cabriolet, jetzt nicht mehr Drophead Coupé sondern Convertible genannt (© Archiv Automobil Revue)
Aston Martin DB 4 (1963) - offen, als Drophead Coupé, besonders hübsch (© Archiv Automobil Revue)
Aston Martin DB 5 Vantage (1965) - der Sportwagen verhält sich weitgehend neutral (© AR, 1965)
Aston Martin DB 4 Vantage (1963) - optisch unverändert, aber mit einigen technischen Verbesserungen (© Archiv Automobil Revue)
Aston Martin DB 4 Vantage (1964) - gut sichtbar das Vantage-Emblem (© Archiv Automobil Revue)
Aston Martin DB 4 (1960) - Produktion in Newport-Pagnell (© Archiv Aston Martin Heritage, 1960)
Aston Martin DB 5 Vantage (1965) - vollständig bestücktes Amaturenbrett (© AR, 1965)
Aston Martin DB 4 (1959) - Interieur und Liegesitze (© Archiv Automobil Revue)
Aston Martin DB 4 Vantage (1962) - Blick in den Motorraum (© Archiv Automobil Revue)
Aston Martin DB 4 (1959) - Zugang zu den Rücksitzen (© Archiv Automobil Revue)
Aston Martin DB 4 (1961) - der Motor des DB 4 mit 3670 ccm (© Archiv Automobil Revue)
Aston Martin DB 4 Vantage (1962) -  (© Archiv Automobil Revue)
Aston Martin DB 4 Vantage (1962) - Vorderansicht (© Archiv Automobil Revue)
Aston Martin DB 4 Vantage (1963) - das schnelle Coupé von schräg vorne gesehen (© Archiv Automobil Revue)
Aston Martin DB 4 Vantage (1962) - im Autopark Patthey (© Archiv Automobil Revue)
Aston Martin DB 5 (1965) - das schnelle Coupé orientierte sich am Vorgänger DB 4 Vantage - Abbildung aus einem Verkaufsprospekt (© ZG-Archiv, 1965)
Aston Martin DB 5 Vantage (1965) - der englische Sportwagen ist auch schneller Kurvenfahrt nicht abgeneigt (© AR, 1965)
Aston Martin DB 5 (1964) - Silhouette des DB 5 weist nur geringe Differenzen zum Vorgängermodell DB 4 Vantage auf, an der London Motor Show wurde auch die neue Farbe Autumn Gold vorgestellt (© Archiv Automobil Revue)
Aston Martin DB 5 (1963) - frühes Bild des damals neuen DB 5 (© Archiv Automobil Revue)
Aston Martin DB 4 (1963) - Interieur eines Linkslenkers (© Archiv Automobil Revue)
Aston Martin DB 5 Vantage (1965) - Innenraum (© AR, 1965)
Aston Martin DB 5 (1965) - Herstellung der Karosserie (© Archiv Automobil Revue)
Aston Martin DB 5 (1965) - Königin Elizabeth II und David Brown bei einem Werksbesuch (© Archiv Aston Martin Heritage, 1965)
Aston Martin DB 5 Vantage (1965) - der DB 5 führt die Linie seines Vorgängers weiter (© AR, 1965)
Aston Martin DB 5 (1965) - die offene Version - Abbildung aus einem Verkaufsprospekt (© ZG-Archiv, 1965)
Aston Martin DB 6 (1966) - gegenüber dem Vorgänger DB 5 wurde der Aston etwas gestreckt (© Archiv Automobil Revue)
Aston Martin DB 6 (1966) - das neue Kammheck beim DB 6 (© Archiv Automobil Revue)
Aston Martin DB 6 (1965) - sie nannten ihn den weltweit schnellsten regulären Viersitzer (© Archiv Automobil Revue)
Aston Martin DB 6 (1965) - an der Londoner Motor-Show 1965 (© Archiv Automobil Revue)
Aston Martin DB 6 Volante (1965) - das hübsche Cabriolet (© Archiv Automobil Revue)
Aston Martin DB 6 Volante (1965) - neu präsentierte Cabriolet-Version des DB 6 (Kurzversion, eigentlich ein DB5) (© Archiv Automobil Revue)
Aston Martin DB 6 Volante (1967) - elegantes Reise-Cabriolet (© Archiv Automobil Revue)
Aston Martin DB 6 Volange (1966) - Cabriolet in geschlossener Form (© Archiv Automobil Revue)
Aston Martin DB 6 Volante (1966) - offen, mit versenktem Cabriodach (© Archiv Automobil Revue)
Aston Martin DBS V8 (1970) - Präsentation auf dem Autosalon von Paris im Jahr 1970 (© Archiv Automobil Revue)

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 150'000 Besucher pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...

Jetzt kostenlos anmelden und profitieren: mehr lesen und mehr sehen!

Wenn Sie sich mit Ihrem persönlichen Passwort anmelden oder neu registrieren, haben Sie mehr von Zwischengas! Vorteile: weniger Werbung und
andere.
Die Anmeldung ist kostenlos.