Angebot eines Partners

Wohin entwickelt sich das Versteigerungsgeschäft? – Im Gespräch mit Maarten ten Holder von Bonhams

Erstellt am 13. Juni 2021
, Leselänge 5min
Text:
Bruno von Rotz
Fotos:
Daniel Reinhard 
2
Bonhams 
4

Mitte April 2021 trat Maarten ten Holder bei Bonhams ein, um die Leitung von “Bonhams Motoring” zu übernehmen. Nur kurz darauf kündigte Bonhams die Übernahme der Online-Auktionsplattform “The Market” an. Viele Veränderungen also bei einem der drei grossen Auktionshäuser und Grund für ein Gespräch mit Maarten ten Holder, der sich gerade in europäischer Quarantäne befand, um dann am 20. Juni 2021 in Bonmont an der Schweizer Versteigerung von Bonhams den Hammer zu schwingen.

Auto-Fan

Zwar hat Maarten ten Holder mehr Jahre mit der Versteigerung von Kunst als von Autos verbracht, doch kann er nach mehreren Jahren RM/Sotheby’s auch eine umfangreiche Erfahrung im Verkaufen von Automobilen vorweisen. Gemäss Maarten gibt es grundlegende Unterschiede zwischen Kunst- und Auto-Versteigerungen. Beim Auto geht es deutlich weniger trocken zu und es wird mehr auf Stimmung und Emotionen geachtet. Der Auktionator hat einen erheblichen Anteil am Erfolg einer Verkaufsveranstaltung und zwar je mehr, umso weniger willige Bieter im Raum sind. Maarten erklärt im Gespräch, dass er viel gelernt hat, als er begonnen hat, anstatt Picassos Lamborghinis oder Bugattis zu versteigern. Dank seinem eigenen Stil und viel Gespür für die Bieter konnte er nicht nur das teuerste je von einer Frau gemalte Bild verkaufen, sondern auch eine Vielzahl von Millionen-Klassikern im Automobilbereich.

Dass ihm das klassische Automobil lieb ist, lässt sich aber auch daran ablesen, dass er privat einen Datsun 280 Z und einen Land Rover 110 fährt, beides zwar keine Investitionsperlen, aber dafür Fahrzeuge, die einen besonderen Fahrspass bereiten.

Globales und breit aufgestelltes Auktionshaus

Nach den Unterschieden zwischen Bonhams und anderen Auktionshäusern befragt, meint Maarten: “Bonhams ist einerseits sehr breit aufgestellt, andererseits so international wie kaum einer der direkten Konkurrenten. Alle weltweit bedeutenden Versteigerungssegmente finden hier unter einem Dach statt.”

Während Bonhams im Kunstgeschäft nicht bei den superteuren “Bluechips” mitspielt, dafür aber breiter und mehr Volumen verkauft, kann sich das britisch-stämmige Auktionshaus bei den Autos mit den Anbietern in der obersten Liga messen. Spezialitäten sind natürlich oftmals Autos britischer Provenienz, aber auch im Vorkriegsumfeld hat Bonhams enorm viel Erfahrung und Erfolg. “Trotzdem gibt es noch viele Möglichkeiten zu wachsen, etwa jenseits des Atlantiks”, erklärt Maarten.

Angebote von Zwischengas-Spezialisten
Mercedes 450 SE Schweizer Auslieferung (1975)
Rolls Royce 20 HP H.J. Mulliner Weymann Sports Saloon in ...
Mercedes 280 SE Cabriolet W111 (1968)
Mercedes Benz 300SEL 4.5 Sunroof (1972)
+49 6737 31698 50
Undenheim, Deutschland

Die Auswirkungen der Pandemie

Auch die Auktionshäuser litten unter der Pandemie, mitten im Jahresablauf 2020 mussten vielerorts Aktivitäten gestoppt oder herausgeschoben werden. Neue Ansätze wurden erprobt, die Möglichkeiten, über das Internet zu verkaufen, wurden ausgebaut oder professionalisiert. Maarten meint dazu: “Vor zwei oder drei Jahren hätten viele meiner Kollegen im Auktionsgeschäft gesagt, dass es unmöglich sei, teure Autos seriös ‘virtuell” zu verkaufen, also ohne Livepublikum und Vorortspräsenz. Nun wir haben alle gesehen, dass es durchaus funktionieren kann und dies noch gar nicht so schlecht.”

Online-Kanäle mit viel Potential

Tatsächlich haben Online-Versteigerungen gemäss Maarten ja substantielle Vorteile. Der Bieter muss nicht herumreissen, die Autos werden nicht um die halbe Welt verschoben, die Transparenz steigt, die Kosten sind eher tiefer. Drei verschiedene Modelle haben sich im Online-Auktionsgeschäft durchgesetzt: A) Gezeitete Versteigerungen, also Auktionen, die über ein paar Tage laufen; B) Online-Live-Versteigerungen als Simulationen des klassischen Ansatzes mit Auktionator und Fahrzeugpräsentation; C) Auktionsplattformen mit neuen Ansätzen der Dokumentation und Kommunikation wie z.B. Bring-a-Trailer oder The Market.

Es scheint Raum für alle drei Ansätze zu geben, allerdings dürften nicht alle neuen Anbieter, die über die letzten Monate und Jahre entstanden sind, überleben. Am Ende des Tages ist gerade der Ansatz C) ein Volumen- und Reichweitengeschäft, kann aus Maartens Erklärungen schlussgefolgert werden.

Bonhams hat die Gunst der Stunde genutzt und “The Market” übernehmen können, einen der Spitzenanbieter mit sehr guter Reputation. Man wolle dieses Geschäftsmodell möglichst so belassen, wie es sei und bestens funktioniere, aber Synergien und das Bonhams-Marken-Potential nutzen, ergänzt ten Holder die Hintergründe der Akquisition.

Auch der MPH-Ansatz, den Bonhams ebenfalls im Portfolio hat, habe sich bewährt. Unterschiedliche Fahrzeug- und Bietersegmente würden eben unterschiedliche Lösungsansätze erfordern, führt Maarten weiter aus. Auch die klassische Live-Auktion habe sicherlich weiterhin Zukunft.

Bestens besuchte Live-Auktionen

Dass gerade traditioneller denkende Bieter weiterhin gerne an Live-Auktionen gehen und sich dort austauschen, das habe man nun in Amelia Island wieder gesehen, wo Bonhams von den Besuchern fast überrannt worden sei. Auch die Ergebnisse hätten für sich gesprochen.

Möglicherweise werde es in Zukunft weniger dieser grossen Live-Versteigerungen mit Publikum geben, aber das sei eher als Konsolidierung denn als Absage gegenüber diesem Verkaufsansatz zu verstehen, so ten Holder.

Verschiebung in Richtung Youngtimer

Auf die Frage, welche Segemente denn in Zukunft für die Sammler und Klassikerkäufer besonders attraktiv werden würde, verweist Maarten auf das Youngtimer-Segment, wo er noch viel Potential sehe und das halt den eher jüngeren Enthusiasten, die jetzt mehr und mehr an Auktionen mitmischen, eher entgegenkomme. Allerdings weiss Maarten gleich eine interessante Anekdote dazu: “Wir hatten einen jungen Kunden, der hauptsächlich in Supersportwagen investierte und sich nicht vorstellen konnte, ältere Autos zu kaufen. Aber plötzlich kam er auf den Geschmack und fand auch einen Bugatti Typ 35 zunehmend attraktiv. Teilweise wachsen die Sammler halt mehr und mehr in das Thema hinein, umso länger sie sich damit beschäftigen …”

Auch die Preise könnten bald wieder anziehen, vermutet Maarten. Viele Käufer und Interessenten warteten wohl noch die grossen Versteigerungen von Monterey ab, um sich ein Bild über die Marktlage zu bilden.

Mit der Zukunft des Automobils verbunden

Auf die Frage, wie er denn die Zukunft des Auktionswesens und der klassischen Fahrzeuge denn generell sehe, meint Maarten, dass sich die Landschaft sicherlich etwas verändern werde und dass man vielleicht schon bald Autos wie einen Tesla Roadster oder einen Rimac vermehrt an Versteigerungen sehen könne. Insgesamt sei er aber optimistisch, dass die Klassikerszene erfolgreich für ihren Erhalt kämpfen werde.

“Wichtig für Bonhams ist nun, die verschiedenen Kanäle und Auktionsansätze, die man in der Firma habe, richtig zu positionieren und zu nutzen, um den Anbietern von Autos, aber auch den Interessenten die bestmögliche Unterstützung zu bieten”, schliesst Maarten ten Holder das Gespräch ab und freut sich bereits auf die Versteigerung von Bonmont (in der Nähe von Genf) am 20. Juni 2021. Schliesslich ist er Auktionator durch und durch, wenn er nicht mit Bietern feilschen kann, dann fehlt ihm einfach etwas.

Bilder zu diesem Artikel

Quelle:
Keine Kommentare
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
Angebote unserer Partner

Aus dem Zeitschriftenarchiv

Aktuelle Fahrzeug-Inserate

Aktuelle Marktpreise (Auswahl)

Coupé, 479 PS, 2916 cm3
Coupé, 340 PS, 4823 cm3
Coupé, 310 PS, 4823 cm3
Coupé, 560 PS, 3500 cm3
Coupé, 390 PS, 4943 cm3
Coupé, 300 PS, 3285 cm3
Cabriolet, 260 PS, 3285 cm3
Coupé, 300 PS, 3967 cm3
Cabriolet, 300 PS, 3967 cm3
Coupé, 320 PS, 4390 cm3
Coupé, 255 PS, 2926 cm3
Coupé, 205 PS, 2926 cm3

Spezialisten (Auswahl)

Spezialist

Toffen, Schweiz

+41 31 819 48 41

Spezialisiert auf Ferrari, Maserati, ...

Spezialist

Münsingen, Schweiz

+41 31 566 13 70

Spezialisiert auf Ferrari, Maserati, ...

Spezialist

Altendorf/SZ, Schweiz

055 451 01 01

Spezialisiert auf Maserati, Ferrari

Spezialist

Wollerau, Schweiz

0445103555

Spezialisiert auf Mercedes Benz, Jaguar, ...

Spezialist

Oberriet SG, Schweiz

017/755 24 76

Spezialisiert auf Jaguar, Daimler, ...

Spezialist

Amtserdam, Niederlande

Spezialisiert auf Ford, Jaguar, ...

Spezialist

Münsingen, Schweiz

+41 31 722 00 00

Spezialisiert auf Lancia, Alfa Romeo, ...

Spezialist

Aarberg, Schweiz

0041 79 733 17 28

Spezialisiert auf Mercedes-Benz, Mercedes, ...

Spezialist

Zürich, Schweiz

044 250 52 92

Spezialisiert auf Rolls-Royce, Bentley, ...

Spezialist

Münsingen, Schweiz

+41 31 722 00 00

Spezialisiert auf Lancia, Alfa Romeo, ...

Spezialist

Muhen, Schweiz

+41793328191

Spezialisiert auf AC, Adler, ...

Spezialist

Schinznach-Dorf, Schweiz

+41564501132

Spezialisiert auf Alfa Romeo, Audi, ...

Angebot eines Partners
Angebot eines Partners

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 2,5 Millionen Seitenaufrufen pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...
Oha! Kostenlos Texte und Fotos sehen?
Einfach hier anmelden:
Neu hier?
1x kostenlos registrieren und dauerhaft Inhalte freischalten!