RM/Sotheby’s Arizona 2021 – Evos, ein umgebauter Mercedes-S-Klasse-Kombi und ein Maranello überraschen

Erstellt am 25. Januar 2021
, Leselänge 6min
Text:
Bruno von Rotz
Fotos:
- Courtesy RM/Sotheby's 
37
Patrick Ernzen - Courtesy RM/Sotheby's 
19
Courtney Frisk - Courtesy RM/Sotheby's 
7
Darin Schnabel - Courtesy RM/Sotheby's 
6
Andrew Miterko - Courtesy RM/Sotheby's 
4
Maxx Shostak - Courtesy RM/Sotheby's 
4
Nick Zabrecky - Courtesy RM/Sotheby's 
3
Karissa Hosek - Courtesy RM/Sotheby's 
2
Robin Adams - Courtesy RM/Sotheby's 
2
Ted Seven aka Ted7 - Courtesy RM/Sotheby's 
2
Jessica Lynn Walker - Courtesy RM/Sotheby's 
2
Jasen Delgado - Courtesy RM/Sotheby's 
1
Theodore W. Pieper - Courtesy RM/Sotheby's 
1
Patrick McCullagh - Courtesy RM/Sotheby's 
1
David Vaughn - Courtesy RM/Sotheby's 
1
Nathan Deremer - Courtesy RM/Sotheby's 
1
Mo Satarzadeh - Courtesy RM/Sotheby's 
1

RM/Sotheby’s hat sich von den drei grossen internationalen Auktionshäuser am engsten an die Austragungsform des letzten Jahres gehalten. Die Versteigerung wurde am 22. Januar 2021 mit (reduziertem, maskentragenden) Publikum vor Ort abgehalten, allerdings nur an einem Tag. Dass ein Tag reichte, liess sich aus dem im Vergleich zum letzten Jahr deutlich überschaubareren Angebot mit 84 Fahrzeugen (und einigen wenigen Automobilia) erklären.


Mercedes-Benz 300 SL Roadster (1957) - als Lot 138 an der RM/Sotheby's Arizona Versteigerung 2021
Copyright / Fotograf: Karissa Hosek - Courtesy RM/Sotheby's

Wer nun allerdings wegen Corona an ein weniger attraktives und wertvolles Angebot gedacht hätte, der irrt sich. Tatsächlich waren die 84 Fahrzeuge mit 50 Jahren etwa gleich alt im Schnitt wie die 145 Fahrzeuglots ein Jahr zuvor (51 Jahre). Während 2020 92 % der Fahrzeuge verkauft werden konnten, waren es 2021 immer noch sehr gute 82 %, die aber im Schnitt mit USD 479’945 für deutlich mehr Geld an neue Besitzer gingen als 2020 (USD 237’079).

Auch bei den Gebotshöhen lag RM/Sotheby’s 2021 näher bei den Erwartungen als im Jahr zuvor, 91 % vergleichen sich hier mit 77 % im Vorjahr. Zurück ging nur der Anteil an No-Reserve-Lots, der betrug 2020 73 %, im Jahr 2021 48 %.

Durchgeführt wurde die Versteigerung im Otto Car Club in Scottsdale (Arizona), mindestens ebenso wichtig wie das überraschen zahlreich erschienene Vorortspublikum waren allerdings sicherlich die Online- und Telefonbieter.

Breites Angebot

84 Automobile (darunter auch Dreiräder und ein Mockup) waren im Angebot. Zusammen wurden sie auf rund USD 46,8 Millionen eingeschätzt, pro Fahrzeuglot waren also USD 558’000 erwartet worden.

Das Durchschnittsalter betrug fast genau 50 Jahre, das Baujahresspektrum war aber gross, reichte es doch von 1930 bis 2020, deckte also 90 Jahre ab.


Ferrari 550 Maranello (2000) - als Lot 119 an der RM/Sotheby's Arizona Versteigerung 2021
Copyright / Fotograf: Patrick Ernzen - Courtesy RM/Sotheby's

Ferrari und Mercedes-Benz waren mit sieben Wagen vertreten, Ford mit sechs, die übrigen 39 Marken mit kleineren Kontingenten.

Ein D-Type als Wertvollster

Die Ehre, das teuerste Fahrzeug der Versteigerung zu sein, kam einem Jaguar D-Type von 1955 zu. Mit seiner roten Karosserie und dem roten Interieur war XKD 518 sicherlich eine Ausnahmeerscheinung, mit USD 5,75 bis 7,5 Millionen allerdings auch eine teure und für den rennmässigen Einsatz eigentlich viel zu schade heute.


Jaguar D-Type (1955) - als Lot 141 an der RM/Sotheby's Arizona Versteigerung 2021
Copyright / Fotograf: Patrick Ernzen - Courtesy RM/Sotheby's

Ganz bis in den Zielbereich reichten die Gebote nicht, aber USD 5,45 Millionen führten schliesslich zu einem Verkaufspreis inkl. Aufpreis/Kommission von exakt USD 6 Millionen (EUR 4,92 Millionen, CHF 5,34 Milionen).


Jaguar D-Type (1955) - als Lot 141 an der RM/Sotheby's Arizona Versteigerung 2021
Copyright / Fotograf: Patrick Ernzen - Courtesy RM/Sotheby's

Fast noch rarer als der D-Type war ein Bugatti Type 57 SC mit Corsica-Karosserie. Der elegante Zwei-plus-Zwei-Sitzer mit Chassisnummer 57512 wurde als einer von acht Typ 57S bei Corsica eingekleidet.


Bugatti Type 57SC Tourer by Corsica (1937) - als Lot 150 an der RM/Sotheby's Arizona Versteigerung 2021
Copyright / Fotograf: Patrick Ernzen - Courtesy RM/Sotheby's

Nur zwei davon erhielten die in Arizona angebotene viersitzige Karosserie. Der neue Besitzer bezahlte USD 4,735 Millionen (EUR 3,883 Millionen, CHF 4,214 Millionen) für die Übernahme, was etwas weniger als erwartet war.

Angebote von Zwischengas-Spezialisten
Lamborghini Jarama 400 GT (1971)
Porsche 911 Carrera 3.0 (1976)
Alfa Romeo 1750 GT Am (1968)
Alfa Romeo 2000 Touring Spider (1961)
0041 56 631 10 00
Bergdietikon, Schweiz

Umbauten mit beachtlichem Erfolg

Gleich mehrere umgebaute Klassiker konnte RM/Sotheby’s in Scottsdale anbieten. Ein Mercedes-Benz 560 TEL Estate Caro von 1990 war für USD 30’000 bis 40’000 angeboten worden. Die umgebaute S-Klasse des Typs W126 war den Bietern aber mehr wert, erst bei USD 100’000 stoppten die Gebote.


Mercedes-Benz 560 TEL Estate by Caro (1990) - als Lot 184 an der RM/Sotheby's Arizona Versteigerung 2021
Copyright / Fotograf: - Courtesy RM/Sotheby's

So kostete der Benz also USD 112’000 (EUR 91’840, CHF 99’680), weit über den Erwartungen und als echte Überraschung.


Mercedes-Benz 560 SEC Convertible by Straman (1986) - als Lot 185 an der RM/Sotheby's Arizona Versteigerung 2021
Copyright / Fotograf: - Courtesy RM/Sotheby's

Ebenfalls über dem Schätzwert wurde ein Mercedes-Benz 560 SEC von Straman mit Jahrgang 1986 in neue Hände übergefügt, USD 61’600 (EUR 50’512, CHF 54’824) wurden bezahlt.


Ferrari Testarossa Spider by Straman (1987) - als Lot 159 an der RM/Sotheby's Arizona Versteigerung 2021
Copyright / Fotograf: Andrew Miterko - Courtesy RM/Sotheby's

Auf Augenhöhe mit den Erwartungen fanden zwei weitere Umbauten in eine neue Garage, ein Ferrari Testarossa Spider Straman von 1987 löste USD 168’000 (EUR 137’760, CHF 149’520), während ein Range Rover Convertible SVC von 1971 für USD 50’400 (EUR 41’328, CHF 44’856) den Besitzer wechselte.

Evos schnitten gut ab

Mit Spannung wurde eine Gruppe von Evo-Ausführungen bekannter Autos erwartet, darunter ein BMW M3 und ein Mercedes-Benz 190E 2.5-16 Evo 2. Sie enttäuschten nicht.


BMW M3 Sport Evolution (1990) - als Lot 127 an der RM/Sotheby's Arizona Versteigerung 2021
Copyright / Fotograf: - Courtesy RM/Sotheby's

Der BMW M3 Sport Evolution von 1990 wurde für USD 212’800 (EUR 174’496, CHF 189’392) verkauft, während für den Mercedes-Benz 190E 2.5-16 Evolution II von 1990 USD 268’800 (EUR 220’416, CHF 239’232) bezahlt wurden, in beiden Fällen deutlich mehr als geschätzt.


Lancia Delta HF Integrale Evoluzione II 'Blue Lagos' (1995) - als Lot 129 an der RM/Sotheby's Arizona Versteigerung 2021
Copyright / Fotograf: - Courtesy RM/Sotheby's

Auch ein Lancia Delta HF Integrale Evoluzione II “Blue Lagos” von 1995 wurde mit USD 131’600 (EUR 107’912, CHF 117’124) für mehr Geld weitergegeben als geschätzt worden war.


Audi Ur-quattro (1983) - als Lot 125 an der RM/Sotheby's Arizona Versteigerung 2021
Copyright / Fotograf: - Courtesy RM/Sotheby's

Auch der Audi quattro von 1983, nicht eigentlich ein Evo-Modell, war für gut eUSD 61’600 (EUR 50’512, CHF 54’824) veräussert worden, während ein Porsche 911 Carrera RS 2.7 Touring von 1973 nicht über USD 450’00 kam und stehen blieb.

Exotisches mit Bieterbonus

Auch an nur selten gesehenen Klassikern fehlte es bei RM in Scottsdale nicht. Als Lot 139 trat einer der nur neun gebauten Cizeta V16T von 1993 (Chassis ZA9V16T00MMD38101) mit dem 16-Zylindermotor an.


Cizeta V16T (1993) - als Lot 139 an der RM/Sotheby's Arizona Versteigerung 2021
Copyright / Fotograf: Jasen Delgado - Courtesy RM/Sotheby's

Der Schätzwert tönte mit USD 600’000 bis 750’000 moderat, wurde aber mit dem Höchstgebot genau am unteren Ende berührt, was USD 665’000 (EUR 545’300, CHF 591’850) als Verkaufspreis bedeutete.


Cadillac V-16 Convertible Coupe by Fisher (1932) - als Lot 134 an der RM/Sotheby's Arizona Versteigerung 2021
Copyright / Fotograf: - Courtesy RM/Sotheby's

Als Lot 134 wurde ein Cadillac V-16 Convertible Coupe mit Fisher-Aufbau von 1932 angeboten. Mit USD 1,023 Millionen (EUR 838’450, CHF 910’025) wurde der Wagen etwas teurer in neue Hände übergeben als erwartet.


Marmon Sixteen Five-Passenger Sedan by LeBaron (1932) - als Lot 154 an der RM/Sotheby's Arizona Versteigerung 2021
Copyright / Fotograf: Patrick Ernzen - Courtesy RM/Sotheby's

Ähnlich wie der Cizeta und der Cadillac verfügte auch der Marmon Sixteen Five-Passenger Sedan von 1932 mit LeBaron-Limousinenaufbau (Chassis 16 140 818) über einen V16-Motor. Sein Schätzpreis lag allerdings deutlich tiefer. Immerhin aber war dem neuen Besitzer der Marmon USD 379’000 (EUR 310’780, CHF 337’310).


Lotus Elite S1 Competition Coupe (1959) - als Lot 144 an der RM/Sotheby's Arizona Versteigerung 2021
Copyright / Fotograf: Andrew Miterko - Courtesy RM/Sotheby's

Zu den Exoten gehörte auch der Lotus Elite von 1959, ein Serie 1 Exemplar für den Einsatz im Rennsport. Der Elite war einer der hübschesten Sportwagen seiner Zeit und fiel damals mit seiner Kunststoffkarosserie unter Verzicht auf ein eigentliches Chassis auf. Soviel Schönheit war dem neuen Besitzer USD 86’800 (geschätzt USD 60’000 bis 70’000) wert, umgerechnet also EUR 71’176 oder CHF 77’252.


Rolls-Royce Silver Cloud III Drophead Coupe by Mulliner Park Ward (1965) - als Lot 174 an der RM/Sotheby's Arizona Versteigerung 2021
Copyright / Fotograf: Robin Adams - Courtesy RM/Sotheby's

Überraschend gut konnte sich ein Rolls-Royce Silver Cloud III DHC Mulliner Park Ward von 1965 in Szene setzen. Mit einem Verkaufspreis von USD 450’500 (EUR 369’410, CHF 400’945) übertraf das Cabriolet mit den “chinesischen Augen” den Schätzwert um den Faktor 2.

Und für eine Überraschung sorgte sicherlich auch der Ferrari Maranello von 2000. Der zwanzigjahren GT in klassischer Ferrari-Farbkombination und mit Schaltgetriebe wurde mit rund 4500 Meilen auf dem Tacho für USD 150'000 bis 200'000 angeboten. Die letzten Interessenten aber wurden sich nicht ganz so schnell einig und trieben das Höchstgebot bis auf USD 230'000 hoch, was einen Verkaufspreis von USD 257'600 (EUR 211'232 oder CHF 229'264) bedeutete.

Keine eigentlichen Schnäppchen

Zwar konnten einige Autos günstig gekauft werden, richtiggehende Schnäppchen waren es allerdings nicht. USD 20’160 bezahlte der Käufer für einen Lincoln Premiere als Coupé von 1957, USD 95’200 reichten für die Übernahme eines Jaguar XK 120 SE Roadster von 1954 und USD 123’200 mussten für einen Jaguar E-Type Series 1 4.2 Litre Roadster von 1966 hingeblättert werden.


Fiat 600D Multipla (1961) - als Lot 189 an der RM/Sotheby's Arizona Versteigerung 2021
Copyright / Fotograf: - Courtesy RM/Sotheby's

Auch ein Fiat 600 Multipla von 1961 fand mit USD 28’000 eher günstig in eine neue Garage.


Koenigsegg Regera (2019) - als Lot 165 an der RM/Sotheby's Arizona Versteigerung 2021
Copyright / Fotograf: Jessica Lynn Walker - Courtesy RM/Sotheby's

Insgesamt lief es für RM/Sotheby’s sicherlich eher besser als erwartet, auch wenn beispielsweise der Koenigsegg Regera von 2019 (Höchstgebot USD 2,45 Millionen), der Ferrari Enzo von 2003 (USD 2,2 Millionen) und ein Aston Martin DB5 Short Chassis Volante von 1965 (USD 1,3 Millionen) keinen neuen Besitzer fanden. Schliesslich lag die Quote mit insgesamt 15 nicht verkauften Wagen (18%) relativ tief.

Angebotene und verkaufte Fahrzeuge

Die folgende Tabelle listet alle angebotenen und verkauften Fahrzeuge mit Schätzpreisen, Höchstgeboten und Verkaufspreisen. Die Preis-Umrechnung erfolgte zum am Auktionstag gültigen Tageskurs. Alle Angaben ohne Gewähr.

Lot Fahrzeug Jahr USD Est von USD Est bis USD HG USD VP CHF VP EUR VP % Est S
105 Shelby Series 1 Prototype Design Model 1998 30'000 50'000 13'000 14'560 12'958 11'939
-63.6%
V
106 Piaggio Ape Calessino 1954 20'000 30'000 27'500 30'800 27'412 25'256
+23.2%
V
107 Moto Guzzi Ercolino 1959 20'000 30'000 15'000 16'800 14'952 13'776
-32.8%
V
108 Chevrolet Bel Air Convertible 1956 60'000 70'000 85'000 95'200 84'728 78'064
+46.46%
V
109 Spartan Imperial Mansion 1959 125'000 175'000 65'000 72'800 64'792 59'696
-51.47%
V
110 Ford Bronco Custom 1972 120'000 160'000 120'000 134'400 119'616 110'208
-4%
V
111 Chevrolet Corvette 1962 50'000 70'000 65'000 72'800 64'792 59'696
+21.33%
V
112 Austin-Healey 3000 Mk II BJ7 1963 70'000 80'000 60'000 67'200 59'808 55'104
-10.4%
V
113 Bentley Continental T Mulliner 2001 165'000 185'000 130'000
N
114 Chevrolet Nova SS 1970 60'000 70'000 50'000 56'000 49'840 45'920
-13.85%
V
115 Pierce-Arrow Model 52 Custom Club Berline 1932 175'000 225'000 135'000
N
116 Range Rover Suffix A Convertible by SVC 1971 40'000 50'000 45'000 50'400 44'856 41'328
+12%
V
117 Ferrari 512 BBi 1984 250'000 300'000 190'000
N
118 Shelby GT350 Fastback 1968 90'000 120'000 100'000 112'000 99'680 91'840
+6.67%
V
119 Ferrari 550 Maranello 2000 150'000 200'000 230'000 257'600 229'264 211'232
+47.2%
V
120 Jaguar XK 120 SE Roadster 1954 160'000 200'000 85'000 95'200 84'728 78'064
-47.11%
V
121 Lamborghini Diablo 1991 140'000 160'000 130'000 145'600 129'584 119'392
-2.93%
V
122 Sunbeam Tiger Mk 1 1964 120'000 140'000 85'000
N
123 Packard Eight Cabriolet by Graber 1933 160'000 180'000 120'000
N
124 Lancia Fulvia Coupe 1600 HF Series 2 'Fanalino' 1972 30'000 40'000 30'000 33'600 29'904 27'552
-4%
V
125 Audi Ur-quattro 1983 40'000 50'000 55'000 61'600 54'824 50'512
+36.89%
V
126 Mercedes-Benz 560 SEC AMG 6.0 'Wide-Body' 1989 175'000 225'000 177'500 198'800 176'932 163'016
-0.6%
V
127 BMW M3 Sport Evolution 1990 125'000 150'000 190'000 212'800 189'392 174'496
+54.76%
V
128 Mercedes-Benz 190 E 2.5-16 Evolution II 1990 175'000 225'000 240'000 268'800 239'232 220'416
+34.4%
V
129 Lancia Delta HF Integrale Evoluzione II 'Blue Lagos' 1995 90'000 110'000 117'500 131'600 117'124 107'912
+31.6%
V
130 Porsche 911 Carrera RS 2.7 Touring 1973 500'000 575'000 450'000
N
131 Jaguar E-Type Series 1 3.8-Litre Roadster 1961 160'000 200'000 160'000 179'200 159'488 146'944
-0.44%
V
132 Ford GT 'Lightweight' 2019 900'000 1'200'000 875'000 967'500 861'075 793'350
-7.86%
V
133 Cadillac Eldorado Brougham 1957 80'000 120'000 165'000 184'800 164'472 151'536
+84.8%
V
134 Cadillac V-16 Convertible Coupe by Fisher 1932 750'000 850'000 925'000 1'022'500 910'025 838'450
+27.81%
V
135 Rolls-Royce Phantom V Saloon Coupe by James Young 1962 225'000 350'000 200'000 224'000 199'360 183'680
-22.09%
V
136 Cadillac V-8 Roadster by Fleetwood 1931 100'000 125'000 105'000 117'600 104'664 96'432
+4.53%
V
137 Shelby GT350 1965 350'000 400'000
Z
138 Mercedes-Benz 300 SL Roadster 1957 1'000'000 1'200'000 965'000 1'066'500 949'185 874'530
-3.05%
V
139 Cizeta V16T 1993 600'000 750'000 600'000 665'000 591'850 545'300
-1.48%
V
140 Iso Grifo 7-Litri Series I by Bertone 1969 500'000 600'000 365'000 406'500 361'785 333'330
-26.09%
V
141 Jaguar D-Type 1955 5'750'000 7'500'000 5'450'000 6'000'000 5'340'000 4'920'000
-9.43%
V
142 Shelby GT40 Mk II 85th Commemorative Edition 2008 225'000 275'000 310'000 346'000 307'940 283'720
+38.4%
V
143 Ferrari 250 GT Alloy Coupe by Boano 1956 1'200'000 1'400'000 1'225'000 1'352'500 1'203'725 1'109'050
+4.04%
V
144 Lotus Elite S1 Competition Coupe 1959 60'000 70'000 77'500 86'800 77'252 71'176
+33.54%
V
145 McLaren Senna 2019 1'000'000 1'300'000 975'000
N
146 BMW 328 Roadster 1939 475'000 550'000 450'000 500'000 445'000 410'000
-2.44%
V
147 Ferrari 550 Barchetta Pininfarina 2001 300'000 350'000 295'000 329'500 293'255 270'190
+1.38%
V
148 Porsche 356 Coupe by Reutter 1953 150'000 180'000 142'500 159'600 142'044 130'871
-3.27%
V
149 Bentley Mark VI Drophead Coupe by Park Ward 1952 125'000 150'000 110'000 123'200 109'648 101'024
-10.4%
V
150 Bugatti Type 57SC Tourer by Corsica 1937 4'750'000 6'500'000 4'300'000 4'735'000 4'214'150 3'882'700
-15.82%
V
151 Iso Grifo GL Series I by Bertone 1967 450'000 550'000 310'000 346'000 307'940 283'720
-30.8%
V
152 Shelby Cobra Daytona Coupe Continuation 1964 600'000 800'000 525'000
N
153 Ford Thunderbird 1957 40'000 50'000 40'000 44'800 39'872 36'736
-0.44%
V
154 Marmon Sixteen Five-Passenger Sedan By LeBaron 1932 300'000 375'000 340'000 379'000 337'310 310'780
+12.3%
V
155 SS 100 Jaguar 3½-Litre Roadster 1938 500'000 600'000 360'000
N
156 Aston Martin DB5 Short-Chassis Volante 1965 1'500'000 1'750'000 1'300'000
N
157 Jaguar E-Type Series 1 4.2-Litre Roadster 1966 175'000 225'000 110'000 123'200 109'648 101'024
-38.4%
V
158 Ferrari Enzo 2003 2'250'000 2'500'000 2'200'000
N
159 Ferrari Testarossa Spider by Straman 1987 125'000 175'000 150'000 168'000 149'520 137'760
+12%
V
160 Mercedes-Benz 300 Sc Roadster 1956 750'000 850'000 700'000 775'000 689'750 635'500
-3.12%
V
161 Cadillac Eldorado Biarritz 1959 200'000 225'000 195'000 218'400 194'376 179'088
+2.78%
V
162 Ferrari 375 America Coupe by Vignale 1954 2'400'000 3'400'000 2'320'000 2'557'000 2'275'730 2'096'739
-11.83%
V
163 RUF Turbo R 1998 525'000 575'000 690'000 764'000 679'960 626'480
+38.91%
V
164 Aston Martin V8 Volante 1982
Z
165 Koenigsegg Regera 2019 2'600'000 2'900'000 2'450'000
N
166 Maserati Mistral 3.5 Spyder 1965
Z
167 Tojeiro-MG Barchetta 1952 200'000 250'000 150'000
N
168 Packard Twelve Individual Custom Convertible Sedan by Dietrich 1933 800'000 900'000 740'000 819'000 728'910 671'580
-3.65%
V
169 Mercedes-Benz 600 Six-Door Pullman 1966 275'000 325'000 310'000 346'000 307'940 283'720
+15.33%
V
170 Shelby 427 S/C Cobra 'Sanction II' 1965 375'000 425'000 325'000
N
171 Buick Skylark Convertible 1954 100'000 120'000 85'000 95'200 84'728 78'064
-13.45%
V
172 Lister-Jaguar 'Knobbly' 1958 900'000 1'200'000 725'000 802'500 714'225 658'050
-23.57%
V
173 BMW 2002 Turbo 1974 120'000 140'000 150'000 168'000 149'520 137'760
+29.23%
V
174 Rolls-Royce Silver Cloud III Drophead Coupe by Mulliner Park Ward 1965 200'000 250'000 405'000 450'500 400'945 369'410
+100.22%
V
175 McLaren Speedtail 2020 3'500'000 4'500'000 2'975'000 3'277'500 2'916'975 2'687'550
-18.06%
V
176 DeTomaso Pantera 1971 70'000 90'000 85'000 95'200 84'728 78'064
+19%
V
177 Jaguar E-Type Series 1 3.8-Litre Roadster 1961 200'000 250'000 200'000 224'000 199'360 183'680
-0.44%
V
178 Porsche 911 Carrera RS N/GT 1992 200'000 250'000 175'000
N
179 Tesla R80 3.0 Roadster Sport 2011 90'000 110'000 100'000 112'000 99'680 91'840
+12%
V
180 Jaguar C-Type Evolution by Proteus 2015 150'000 190'000 135'000 151'200 134'568 123'983
-11.06%
V
181 Porsche 944 Turbo Cup 1988 60'000 80'000 80'000 89'600 79'744 73'472
+28%
V
182 Ford Shelby GT350 Convertible 2012 75'000 100'000 70'000 78'400 69'776 64'287
-10.4%
V
183 Chrysler New Yorker Town and Country Station Wagon 1957 70'000 90'000 60'000 67'200 59'808 55'104
-16%
V
184 Mercedes-Benz 560 TEL Estate by Caro 1990 30'000 40'000 100'000 112'000 99'680 91'840
+220%
V
185 Mercedes-Benz 560 SEC Convertible by Straman 1986 40'000 50'000 55'000 61'600 54'824 50'512
+36.89%
V
186 Jaguar Mark II 3.4 1967 35'000 55'000 35'000 39'200 34'888 32'143
-12.89%
V
187 Lincoln Premiere Coupe 1957 40'000 50'000 18'000 20'160 17'942 16'531
-55.2%
V
188 Ford Shelby GT350 2012 70'000 90'000 47'500 53'200 47'348 43'624
-33.5%
V
189 Fiat 600D Multipla 1961 30'000 40'000 25'000 28'000 24'920 22'960
-20%
V
190 Ford Model A Pickup 1930 15'000 20'000 10'000 11'200 9968 9184
-36%
V
191 Fiat 500 Giardiniera 1968 10'000 15'000 15'000 16'800 14'952 13'776
+34.4%
V

Alle Angaben ohne Gewähr

Legende:

  • Spalte S = Status:
    V = Verkauft, N = Nicht verkauft
    Z = Zurückgezogen, U = Unter Vorbehalt

Bilder zu diesem Artikel

Quelle:
Keine Kommentare
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.

Aus dem Zeitschriftenarchiv

Aktuelle Fahrzeug-Inserate

Aktuelle Marktpreise (Auswahl)

Limousine, viertürig, 235 PS, 2463 cm3
Limousine, zweitürig, 238 PS, 2467 cm3
Limousine, viertürig, 194 PS, 2498 cm3
Limousine, viertürig, 194 PS, 2498 cm3
Limousine, viertürig, 109 PS, 1797 cm3
Limousine, viertürig, 160 PS, 2597 cm3
Limousine, zweitürig, 215 PS, 2266 cm3
Cabriolet, 215 PS, 2266 cm3
Limousine, viertürig, 122 PS, 1977 cm3
Limousine, viertürig, 118 PS, 1977 cm3
Limousine, viertürig, 122 PS, 1996 cm3
Limousine, viertürig, 185 PS, 2276 cm3

Spezialisten (Auswahl)

Spezialist

Wollerau, Schweiz

0445103555

Spezialisiert auf Mercedes Benz, Jaguar, ...

Spezialist

Münsingen, Schweiz

+41 31 722 00 00

Spezialisiert auf Lancia, Alfa Romeo, ...

Spezialist

Toffen, Schweiz

+41 31 819 48 41

Spezialisiert auf Ferrari, Maserati, ...

Spezialist

Münsingen, Schweiz

+41 31 566 13 70

Spezialisiert auf Ferrari, Maserati, ...

Spezialist

Heilbronn, Deutschland

+49 7066 94 11 00

Spezialisiert auf Lancia, Ferrari, ...

Spezialist

Amtserdam, Niederlande

Spezialisiert auf Ford, Jaguar, ...

Spezialist

Oberriet SG, Schweiz

017/755 24 76

Spezialisiert auf Jaguar, Daimler, ...

Spezialist

St. Margrethen, Schweiz

071 450 01 11

Spezialisiert auf Mercedes Benz, VW, ...

Spezialist

St. Margrethen, Schweiz

+41 (0)71 450 01 11

Spezialisiert auf Mercedes Benz, VW, ...

Spezialist

Goldenstedt, Deutschland

044428879033

Spezialisiert auf Mercedes Benz

Spezialist

Schinznach-Dorf, Schweiz

+41564501132

Spezialisiert auf Alfa Romeo, Audi, ...

Spezialist

Aarberg, Schweiz

0041 79 733 17 28

Spezialisiert auf Mercedes-Benz, Mercedes, ...

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 150'000 Besucher pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...

Jetzt kostenlos anmelden und profitieren: mehr lesen und mehr sehen!

Wenn Sie sich mit Ihrem persönlichen Passwort anmelden oder neu registrieren, haben Sie mehr von Zwischengas! Vorteile: weniger Werbung und
andere.
Die Anmeldung ist kostenlos.