Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
Bonhams Chantilly 2019 Teil 2
Bild (1/13): Ford Model A (1930) des Weltrekords 2013 in den USA: Unterwegs bei Schnee und Nebel (© Ricardo Da Cruz/Joman Auto Services, 2013)
Fotogalerie: Nur 13 von total 15 Fotos!
2 weitere Bilder für registrierte Mitglieder.
Melden Sie sich jetzt kostenlos an.

Markenseiten

Alles über Ford

Aus dem Zeitschriftenarchiv

Suche nach ähnlichem Inhalt

Inserate

Aktuelle Marktpreise (Auswahl)

Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
Ford (USA) Model A (1927-1931)
Roadster, 39 PS, 3285 cm3
Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
Ford (USA) Model A (1927-1931)
Tourer, 40 PS, 3285 cm3
Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
Ford (USA) Model A (1929-1931)
Coupé, 40 PS, 3285 cm3
Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
Ford (USA) Model A (1930)
Cabriolet, 40 PS, 3285 cm3
Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
Ford (USA) Model A (1927-1931)
Limousine, zweitürig, 40 PS, 3285 cm3
 
Bonhams Chantilly 2019 Teil 2
Artikel drucken
Diese Funktion ist nur dann verfügbar, wenn Sie angemeldet sind.

  • Falls Sie einen Benutzernamen haben, melden Sie sich an (Login).
  • Ansonsten können Sie sich kostenlos registrieren!
  • Persönliches Archiv
    Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

    Sie haben Benutzername und Passwort?
    Dann melden Sie sich an (Login).

    Noch kein Benutzername?
    Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.

    Neuer Weltrekord in den USA mit einem Vorkriegsfahrzeug

    4. Dezember 2013
    Text:
    Balz Schreier
    Fotos:
    Ricardo Da Cruz/Joman Auto Services 
    (14)
    Gerard Brown 
    (1)
     
    15 Fotogalerie
    Sie sehen 13 von 15 Fotos
    Weshalb nicht alle Fotos?

    Wie kann man alle Fotos sehen?

    2 weitere Bilder für registrierte Mitglieder.
    Melden Sie sich jetzt kostenlos an.

    Die beiden Oldtimer-Fanatiker Rod Wade und Co-Pilot Michael Flanders haben einen neuen Rekord in der Disziplin "am schnellsten von New York nach Los Angeles in einem Vorkriegsfahrzeug" aufgestellt: in nur 50 Stunden, 20 Minuten und 6 Sekunden erreichten sie die Stadt der Engel in ihrem Ford A aus dem Jahre 1930.

    Ford Model A (1930) des Weltrekords 2013 in den USA: Am Sonntag Morgen wird nochmals der Rekord gefeiert
    © Copyright / Fotograf: Ricardo Da Cruz/Joman Auto Services

    3000 Meilen bei Sturm, Schnee und Nebel

    Die beiden Australier Rod und Michael begannen die 3'000 Meilen lange Reise kurz nach Mitternacht am Freitag 22. November 2013 in Staten Island. Ihr Ziel war, das Venice Fishing Pier in L.A. in 60 Stunden zu erreichen.

    Trotz abscheulichen Wetterverhältnissen mit Regenstürmen, starken Winden und teils schneebedeckten Strassen erreichte das abenteuerliche Duo ihr Ziel um 23:15 am Samstag Abend des 23. Novembers, also viel früher als erwartet!

    Dazu muss man wissen, dass ein serienmässiger Ford A rund 40 PS aus seinem 3,2-Liter-Motor schöpfte und damit knapp 100 km/h schnell fahren konnte. Aber ein wenig modifiziert haben dürfte Rod Wade den Wagen natürlich schon, sonst wäre ein Durchschnittsgeschwindigkeit von über 90 km/h wohl nicht dringelegen. 

    Ford Model A (1930) des Weltrekords 2013 in den USA: Ankunft in Venice Beach in Los Angeles
    © Copyright / Fotograf: Ricardo Da Cruz/Joman Auto Services

    Die Reise war aber unglaublich anspruchsvoll. In Amarillo erwartete sie eiskalte Wetterbedingungen, alle paar Kilometer musste die beiden anhalten und die Windschutzscheibe von Eis befreien, da ihr Vorkriegswagen natürlich über keine beheizbare Frontscheibe verfügte. Bei Schnee und oftmals Nebel wurde das oft durchzuführende Eiskratzen zur Tortur...

    Ford Model A (1930) des Weltrekords 2013 in den USA: Unterwegs bei Schnee und Nebel
    © Copyright / Fotograf: Ricardo Da Cruz/Joman Auto Services

    Rod Wade meinte im Ziel: «Ich kann es kaum fassen, dass wir trotz diesen Wetterverhältnissen das Ziel so schnell erreichten. Als wir durch Amarillo fuhren, hatte ich echt Angst...» , denn genau in Amarillo blieben sie beim ersten Weltrekord-Versuch stecken und mussten aufgeben. «Aber wir fuhren einfach durch und lenkten uns ab. Ohne die stürmischen Wetterverhältnissen hätten wir es wohl in 40 Stunden geschafft... Vielleicht nächstes Mal!»

    Rekord für einen guten Zweck

    Der Grund für ihren Weltrekordversuch war aber nicht nur aus rein abenteuerlicher Natur. Rod Wades Frau und Tochter leiden beide an einer Nierenerkrankung und Ziel seiner Langstrecken-Aktivitäten ist es daher, auf eine Institution aufmerksam machen, die solche Menschen unterstützt. Rod ergänzt: «Mit dem gesammelten Geld können wir Fahrzeuge mit Dialyse-Maschinen ausstatten, so dass jene Menschen ein bisschen mehr Freiheit in ihrem Leben geniessen können und nicht immer in der Nähe von zu Hause oder einer Klinik sein müssen.»

    Angebote von Zwischengas-Spezialisten
     
    SC73

    Gleichzeitig Weltrekord mit Nachkriegsfahrzeug

    Rod und Michael waren während dem Trip aber nicht allein. Dauernd wurden sie durch ein Begleitfahrzeug verfolgt, ein Plymouth aus dem Jahre 1988, ehemaliges Polizeifahrzeug. So durften Ora Landis of Schwalms (Motoren Ingenieur), Ricardo Da Cruz (Mechaniker und Fotograf), Arron Hage und Andrea Seed ebenfalls einen Weltrekord feiern: in 50 Stunden, 13 Minuten und 38 Sekunden durchquerten sie die USA.

    Rod Wade und Michael Flanders posieren neben dem Begleitfahrzeug, das ebenfalls einen Rekord aufstellte!
    © Copyright / Fotograf: Ricardo Da Cruz/Joman Auto Services

    Rod Wade wird wohl noch einige solche Extrem-Trips hinter sich bringen, war er doch auch schon am fünften Rallye Peking Paris 2013 am Start.

    Rod Wade war mit seinem Ford Model A (1930) auch bei Peking-Paris 2013 am Start
    © Copyright / Fotograf: Gerard Brown

    Der nächste Rekordversuch ist deshalb auch schon geplant, diesmal aber quer durch Australien, von Queensland nach Freemantle. Dies wird voraussichtlich im Juni 2014 stattfinden.

    Ford Model A (1930) des Weltrekords 2013 in den USA: 2014 heisst es dann Ocean 2 Ocean in Australien
    © Copyright / Fotograf: Ricardo Da Cruz/Joman Auto Services

    Mehr Informationen

     

    Alle 15 Bilder zu diesem Artikel

    ···
     
    Quelle:

    Keine Kommentare

     
    Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  • Markenseiten

    Alles über Ford

    Aus dem Zeitschriftenarchiv

    Suche nach ähnlichem Inhalt

    Inserate

    Aktuelle Marktpreise (Auswahl)

    Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
    Ford (USA) Model A (1927-1931)
    Roadster, 39 PS, 3285 cm3
    Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
    Ford (USA) Model A (1927-1931)
    Tourer, 40 PS, 3285 cm3
    Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
    Ford (USA) Model A (1929-1931)
    Coupé, 40 PS, 3285 cm3
    Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
    Ford (USA) Model A (1930)
    Cabriolet, 40 PS, 3285 cm3
    Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
    Ford (USA) Model A (1927-1931)
    Limousine, zweitürig, 40 PS, 3285 cm3
    Pantheon Basel - Ikonen und Boliden 2019: Pantheon Basel - Ikonen und Boliden 2019