Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.

Aus dem Zeitschriftenarchiv

Suche nach ähnlichem Inhalt

Inserate

Aktuelle Marktpreise (Auswahl)

Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
Dodge Charger (1966)
Coupé, 265 PS, 5916 cm3
Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
Dodge Challenger (1972-1973)
Coupé, 147 PS, 5211 cm3
Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
Dodge Charger (1971)
Coupé, 275 PS, 6280 cm3
Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
Dodge Challenger (1970-1971)
Cabriolet, 220 PS, 5561 cm3
Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
Dodge Charger (1973)
Coupé, 265 PS, 6555 cm3
 
 
JM2017: Zwischengas Jahresmagazin 2017
Artikel drucken
Diese Funktion ist nur dann verfügbar, wenn Sie angemeldet sind.

  • Falls Sie einen Benutzernamen haben, melden Sie sich an (Login).
  • Ansonsten können Sie sich kostenlos registrieren!
  • Persönliches Archiv
    Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

    Sie haben Benutzername und Passwort?
    Dann melden Sie sich an (Login).

    Noch kein Benutzername?
    Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.

    Mopar-Teileschatzsuche bei Schmidli

    7. April 2014
    Text:
    Bruno von Rotz
    Fotos:
    Daniel Reinhard 
    (16)
     
    16 Fotogalerie

    Manchmal verlaufen Geschichten nicht immer so gradlinig, wie man es sich vielleicht vorstellen könnte. Als die Familie Schmidli die Fahrzeug-Wartung ihres Taxiunternehmens in den Sechzigerjahren professionalisierte, gründeten sie dazu eine Garage. Primär auf die Unterhaltsarbeiten der eigenen Taxis ausgerichtet, übernahm man bald auch Kundenaufträge für Fahrzeuge der Chrysler-Marken.

    Dodge Charger R/T
    © Copyright / Fotograf: Daniel Reinhard

    In den Siebzigerjahren löste dann eine Honda-Vertretung die Chrysler-Repräsentanz ab, nachdem der Importeur Streag allen Händlern gekündigt hatte, und schliesslich wurde man sogar einer der grössten Honda-NSX-Händler in der Schweiz. Das Chrysler-Geschäft verlor an Bedeutung und wäre wohl abgestossen worden, hätte nicht Robi Schmidli gerade in der Restaurierung und Wartung von MOPAR-Muscle Cars seine Bestimmung gefunden. Zielorientiert kaufte er Ersatzteillager auf und komplettierte den eigenen Fundus mit vielen sogenannten “New Old Stock”-Teilen, die heute unter Fans besonders wertvoll sind. Zudem konnte das Lager auch ständig mit gebrauchten Ersatzteilen ergänzt werden, die beim Ausschlachten von Schrottfahrzeugen gewonnen werden konnten.

    Zu manchen Teilen gibt es Anekdoten und Geschichten, die ganze Bücher füllen würden.

    Die Instrumente eines Monteverdi

    Die Armaturen eines Monteverdi
    © Copyright / Fotograf: Daniel Reinhard

    Als man anfangs der Siebzigerjahre einen Motor für einen Krankenwagen in der Westschweiz benötigte, fand sich gerade ein abbruchreifer Monteverdi mit dem richtigen “Herzen”. Der Sportwagen wurde ausgeweidet, der Chrysler-Motor machte den Krankentransporter wohl zum Schnellsten des Landes, die Instrumente blieben bis heute erhalten.

    Rare Honda-NSX-Teile

    Die Garage Schmidli war eine der wenigen Vertreter, die den Honda NSX neu verkaufen konnten. Für den Sportwagen musste sogar der Verkaufsraum umgebaut werden. Als sich später die Chance bot, einen verunfallten NSX zu kaufen, griffen die Schmidlis zu und legten alle noch nutzbaren Einzelteile auf die Seite, viele sind heute noch da und warten auf einen NSX-Fahrer in Not.

    Angebote von Zwischengas-Spezialisten
     

    Vor allem Mopar-Teile

    Kühlergrill für den 68-er Valiant
    © Copyright / Fotograf: Daniel Reinhard

    Im gut assortierten Lager von Robi Schmidli in Zürich finden sich vor allem Teile zu den Automarken des Chrysler-Konzerns, also für Plymouth, Dodge und natürlich Chrysler selber. Doch aus der Zeit, als man die Honda-Markenvertretung hatte, gibt es auch viele Honda-Ersatzteile für Typen, für die der Hersteller sich heute nicht mehr bemüht. Und es finden sich auch viele Spezialitäten anderer Marken, etwa der Kühlergrill für einen Jensen Interceptor.

    Der Kühlergrill eines Jensen Interceptor
    © Copyright / Fotograf: Daniel Reinhard

    Ein Testgerät der Vorelektronikzeit

    Beim Streifzug durch das Lager finden sich auch Spuren der Geschichte der Autowartung. So etwa ein Testgerät aus der Vorelektronikzeit.

    Das Prüfex-Gerät war so gross wie ein Fernseher und schwer war es auch
    © Copyright / Fotograf: Daniel Reinhard

    Mit dem Prüfrex L9 konnte zum Beispiel die Leistung der Lichtmaschine gemessen werden. Auch für den Test von Anlasseranlagen und Spannungsreglern konnte das Prüfex-Gerät eingesetzt werden. Was heute in einem Smartphone Platz fände, hatte damals die Grösse eines Fernsehgerätes.

    Und dann gäbe es da noch die Geschichte der Startomatic zu erzählen, aber die sparen wir uns für ein andermal auf. Und die Geschichte des eigenen Dampfschiffs, das Vater Schmidli für sich über viele Jahre baute, die überlassen wir der Dampf-Revue ...

    Eine Übersicht über die Teile der Garage Schmidli findet sich auf der dafür angelegten Website .

    Stickers für die Chrysler-Mechaniker der Sechzigerjahre
    © Copyright / Fotograf: Daniel Reinhard

    Alle 16 Bilder zu diesem Artikel

    ···
     
    Quelle:

    Keine Kommentare

     
    Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  • Aus dem Zeitschriftenarchiv

    Suche nach ähnlichem Inhalt

    Inserate

    Aktuelle Marktpreise (Auswahl)

    Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
    Dodge Charger (1966)
    Coupé, 265 PS, 5916 cm3
    Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
    Dodge Challenger (1972-1973)
    Coupé, 147 PS, 5211 cm3
    Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
    Dodge Charger (1971)
    Coupé, 275 PS, 6280 cm3
    Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
    Dodge Challenger (1970-1971)
    Cabriolet, 220 PS, 5561 cm3
    Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
    Dodge Charger (1973)
    Coupé, 265 PS, 6555 cm3