Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
ZG Premium Promo Eigenwerbung

Artikelsammlungen zum Thema

Verschwundene Marken

Aus dem Zeitschriftenarchiv

Suche nach ähnlichem Inhalt
 
Pantheon Graber Sonderausstellung 2019/2020
Persönliches Archiv
Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

Sie haben Benutzername und Passwort?
Dann melden Sie sich an (Login).

Noch kein Benutzername?
Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.
Artikel drucken
Diese Funktion ist nur dann verfügbar, wenn Sie angemeldet sind.

  • Falls Sie einen Benutzernamen haben, melden Sie sich an (Login).
  • Ansonsten können Sie sich kostenlos registrieren!
  • Moll 1922–1926 - Mollmobil für die breite Bevölkerung

    Erstellt am 7. Januar 2012
    Text:
    Roger Gloor
    Fotos:
    Archiv Automobil Revue 
    (1)
     
    1 Fotogalerie

    Zusammenfassung

    Rund 10'000 Automarken und -konstrukteure hat es gegeben - die meisten sind verschwunden. Eine weitere bereits lange verschwundene Marke ist Moll. Nach dem Ersten Weltkrieg wechselte die auf Holzprodukte spezialisierte Moll-Werk AG auf die Herstellung von Karosserien für die Automobilherstellung. 1922 Wurde dann der erste Moll-Wagen gebaut. Mit dem Mollmobil versuchte dann der Ing. Fritz Göre ein Wagen zu entwickeln, der für die breite Masse zugänglich sein sollte. Doch auch dieser Erfolg wurde durch die optisch wenig ansprechende Wagenform verhindert und trotz Äderungsversuchen ging die Moll-Werk AG 1925 Konkurs.

    Leseprobe (Beginn des Artikels)

    Nach dem Ersten Weltkrieg errichteten die auf Holzprodukte spezialisierten Moll-Werke AG ausserhalb ihres Stammsitzes in Chemnitz ein Montagewerk und eine Karosseriefabrik für die Automobilherstellung. Der ab 1922 gebaute Moll-Wagen erhielt einen Vierzylindermotor 6/30 PS von Siemens & Halske. 1924 folgte ein Modell 8/40 PS. Nebst offenen Tourenwagen entstanden stattliche Limousinen und Stadt-Coupés. 1923 stiess mit Ing. Fritz Görke ein ehemaliger Flugzeugbauer zu den Moll-Werken. Während sich die Moll-Wagen kaum von anderen Fabrikaten abhoben, war das von ihm entwickelte Mollmobil ein bemerkenswerter Versuch, das Auto breiteren Volksschichten zugänglich zu machen. Görke hatte bereits 1922 das viersitzige Kleinauto Göwo mit seitlich auf dem Trittbrett montiertem 400-cm3-Motor konstruiert. Das Mollmobil bot hingegen nur zwei Sitze, und man sass rittlings hintereinander auf einem als Mittelträger dienenden Wagenkasten, in dem der 200-cm3-Zweitakt-Einzylindermotor von DKW und der Kettenantrieb untergebracht waren, ein 1924 patentiertes Konzept. Ungewöhnlich war auch die aus zwei Querblattfedern bestehende Vorderachse mit Drehschemellenkung.

     
    3min
    Lieber Leser, liebe Leserin,
    schön, dass Sie bei uns sind!

    Dieser Artikel ist exklusiv für unsere Premium-Mitglieder lesbar.

    Monats- oder Jahresabo
    Premium Light
    ab CHF 3.70
    ab EUR 3.30
     
    Sie können diesen Artikel lesen (geschätzte Lesedauer 3min)
    Unlimitierter Zugriff auf alle Zwischengas-Artikel
    Unlimitierter Zugriff auf über 320'000 Bilder in grosser Auflösung
    Zugriff auf über 580'000 digitalisierte Seiten im Zeitschriften-Archiv
    Bestseller
    Jahresabo
    Premium PRO
    CHF 88.00
    EUR 79.00
     
    Sie können diesen Artikel lesen (geschätzte Lesedauer 3min)
    Unlimitierter Zugriff auf alle Zwischengas-Artikel
    Zugriff auf über 320'000 Bilder in Original-Auflösung
    Zugriff auf über 580'000 digitalisierte Seiten im Zeitschriften-Archiv inkl. Zugriff auf Original-PDF
    Zugriff auf über 34'000 Classic-Data Fzg-Bewertungen
    inkl. 1 Fahrzeug-Inserat im Medium «Zwischengas Online Marktplatz»
    attraktive Verlängerungs-Angebote
    2-Jahresabo
    Premium PRO
    CHF 159.00
    EUR 145.00
     
    Sie können diesen Artikel lesen (geschätzte Lesedauer 3min)
    Unlimitierter Zugriff auf alle Zwischengas-Artikel
    Zugriff auf über 320'000 Bilder in Original-Auflösung
    Zugriff auf über 580'000 digitalisierte Seiten im Zeitschriften-Archiv inkl. Zugriff auf Original-PDF
    Zugriff auf über 34'000 Classic-Data Fzg-Bewertungen
    inkl. 2 Fahrzeug-Inseraten im Medium «Zwischengas Online Marktplatz»
    attraktive Verlängerungs-Angebote
    8% günstiger im Vergleich zum Jahresabo
    Weitere Premium-Angebote inkl. Kombi-Angebote finden Sie im Online-Shop.

    Dieser Artikel enthält folgende Kapitel

    Geschätzte Lesedauer: 3min
    Quelle:

    Keine Kommentare

     
    Möchten Sie einen Kommentar abgeben?
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.
  • Artikelsammlungen zum Thema

    Verschwundene Marken

    Aus dem Zeitschriftenarchiv

    Suche nach ähnlichem Inhalt
    ZG Marktpreise Eigenwerbung
    ZG Marktpreise Eigenwerbung