Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen: Mehr Informationen.
 
Einloggen und mehr sehen: Login
 
 
Jetzt einloggen oder kostenlos registrieren...
... und viel mehr Fotos und Artikel sehen.
RetroClassicsStuttgart2020
Bild (1/2): Dodge Viper RT 10 (1992) - als Lot 065 an der Bonhams Scottsdale Versteigerung am 16. Januar 2020 (© Bonhams, 2019)
Fotogalerie: Nur 2 von total 129 Fotos!
127 weitere Bilder für registrierte Mitglieder.
Melden Sie sich jetzt kostenlos an.

Artikelsammlungen zum Thema

Versteigerungs-/Auktionsberichte

Aus dem Zeitschriftenarchiv

Suche nach ähnlichem Inhalt

Inserate

Aktuelle Marktpreise (Auswahl)

Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
Porsche 928 (1977-1982)
Coupé, 240 PS, 4474 cm3
Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
Porsche 928 S (1979-1983)
Coupé, 300 PS, 4664 cm3
Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
Porsche 928 S (1983-1986)
Coupé, 310 PS, 4608 cm3
Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
Porsche 928 S (1986)
Coupé, 288 PS, 4898 cm3
Preisbereich HOCH: € 15'001 bis 75'000
Porsche 928 S4 (1986-1991)
Coupé, 320 PS, 4898 cm3
 
Württembergische 2020
Artikel drucken
Diese Funktion ist nur dann verfügbar, wenn Sie angemeldet sind.

  • Falls Sie einen Benutzernamen haben, melden Sie sich an (Login).
  • Ansonsten können Sie sich kostenlos registrieren!
  • Persönliches Archiv
    Sie können nur dann Inhalte dem persönlichen Archiv hinzufügen, wenn Sie angemeldet sind.

    Sie haben Benutzername und Passwort?
    Dann melden Sie sich an (Login).

    Noch kein Benutzername?
    Die Registrierung ist kostenlos und dauert höchstens eine Minute.

    Bonhams Scottsdale Versteigerungsergebnisse 2020 – Überraschungen und ein sich fortsetzender Trend

    Erstellt am 17. Januar 2020
    Text:
    Bruno von Rotz
    Fotos:
    Bonhams 
    (127)
    Courtesy Bonhams 
    (2)
     
    129 Fotogalerie
    Sie sehen 2 von 129 Fotos
    Weshalb nicht alle Fotos?

    Wie kann man alle Fotos sehen?

    127 weitere Bilder für registrierte Mitglieder.
    Melden Sie sich jetzt kostenlos an.

    108 Autos im Wert von rund 250 Millionen amerikanischen Dollar bot Bonhams am 16. Januar 2020 in Scottsdale an. Im Schnitt sollte ein Wagen rund USD 230’000 kosten.

    Chevrolet Corvette C3 427 390hp T-Top Coupe (1969) - als Lot 105 an der Bonhams Scottsdale Versteigerung am 16. Januar 2020
    © Copyright / Fotograf: Bonhams

    Das Spektrum war riesig, 50 Marken waren vertreten. Nur gerade Porsche und Ford standen mit einem zweistelligen Kontingent auf der Lotliste, dafür gab es aber viele Marken wie Auburn, Cord, Lotus, REO, Volvo oder Willys, die nur einen Wagen im “Rennen” hatten.

    Mit einem Durchschnittsalter von gegen 58 Jahren waren alle Altersgruppen gut vertreten.

    Volvo P1800 ES Sport Wagon (1973) - als Lot 109 an der Bonhams Scottsdale Versteigerung am 16. Januar 2020
    © Copyright / Fotograf: Bonhams

    Im Schnitt erreichten die Gebote 72 Prozent des mittleren Schätzwerts. 82 % der Autos wurden verkauft, im Schnitt für USD 95’872.

    Dodge Viper als Überraschung des Tages

    Vermutlich die grösste Überraschung war ein ganz besonderer Dodge Viper. Normalerweise werden diese frühen Cabriolets für rund USD 25’000 bis 50’000 versteigert, doch Bonhams hatte den Schätzwert des angebotenen Wagens auf USD 100’000 bis 120’000 angesetzt.

    Dodge Viper RT 10 (1992) - als Lot 065 an der Bonhams Scottsdale Versteigerung am 16. Januar 2020
    © Copyright / Fotograf: Bonhams

    Doch die Bieter wollten noch höher hinaus. In einem rund zehnminütigen Kampf stieg der Höchstgebot bis auf USD 255’000, womit der Käufer inkl. Aufpreis/Kommission USD 285’500 bezahlte oder mehr als das Doppelte als erwartet.

    Diese Euphorie hatte allerdings schon handfeste Gründe. Bei der Chassisnummer 1B3BR65E5NV100001 handelt es sich um den ersten 1992 gebauten Serien-Viper vom Typ RT/10 und der Wagen gehörte dazu noch Lee Iacocca, den man als Paten oder Vater dieses Autos sehen kann.

    Dodge Viper RT 10 (1992) - als Lot 065 an der Bonhams Scottsdale Versteigerung am 16. Januar 2020
    © Copyright / Fotograf: Bonhams

    Mit nur 6500 Meilen auf dem Tacho war der Wagen dazu noch fast neu.

    Porsche 928 (1978) - als Lot 011 an der Bonhams Scottsdale Versteigerung am 16. Januar 2020
    © Copyright / Fotograf: Bonhams

    Ebenfalls deutlich besser als erwartet schnitt ein früher Porsche 928 von 1978 ab, der für immerhin USD 75’040 verkauft wurde. Das frühe Exemplar (Chassis 9288200477) mit intaktem Pascha-Muster-Interieur und Kaschmirbeige als Aussenfarbe sah aber auch wirklich lecker aus.

    Der Figoni-Alfa stieg nicht hoch genug

    Es wurde nur wenige Alfa Romeo 8C 2300 gebaut in den Dreissigerjahren und gerade einmal sieben davon erhielten eine elegante Karosserie von Figoni. Die Geschichte des angebotenen Cabriolets von 1932 ist etwas kompliziert, scheint der Wagen doch Teile von Chassis 2111025 und 2311212 zu enthalten. Der Wagen wurde mehrfach restauriert und hat aber trotz veränderter Farbgebung nichts von seiner damaligen Eleganz verloren. Fast drei Jahrzehnte wurde der Wagen nicht mehr gehandelt. Bonhams nannte keinen Schätzwert, aber die Erwartungen des Einlieferers waren wohl sehr hoch.

    Alfa Romeo 8C 2300 Cabriolet Décapotable Figoni (1932) - als Lot 073 an der Bonhams Scottsdale Versteigerung am 16. Januar 2020
    © Copyright / Fotograf: Bonhams

    Jedenfalls setzten die Gebote bei USD 5,5 Millionen ein und stiegen dann schnell auf über 8 Millionen, während es im Raum immer stiller wurde. Das Höchstgebot äusserte ein Telefonbieter bei USD 8,7 Millionen. Das reichte aber nicht, der Wagen blieb unverkauft.

    Angebote von Zwischengas-Spezialisten
     
    Heel Banner 2: Heel Oldtimer

    Vorkriegsautos mit unbefriedigenden Ergebnissen

    Von den 24 Vorkriegsautos (inklusive Zwischenkriegsfahrzeuge) wurden fünf nicht verkauft. Neue Besitzer fanden vor allem Autos ohne Mindestgebot, was sich auch teilweise deutlich tieferen Bewertungen als erwartet zeigte. Im Schnitt kamen die Höchstgebote in diesr Fahrzeuggruppe auf 69% des mittleren Estimates.

    Studebaker Model EL Series 22 Special Six Touring (1923) - als Lot 094 an der Bonhams Scottsdale Versteigerung am 16. Januar 2020
    © Copyright / Fotograf: Bonhams

    Eine löbliche Ausnahme war ein Studebaker Model EL Series 22 Special Six Touring von 1923, der mit USD 29’120 fast 50 % teurer verkauft wurde als erwartet.

    Ein Ford Model T von 1926 ging dafür für nur gerade USD 5600 an einen neuen Besitzer, 70 % unter den Erwartungen.

    Vignale-Ferrari verkauft

    Der Ferrari 212 Inter mit Vignale-Karosserie von 1951 gehört zu den raren Autos aus Maranello. Nur gerade 78 Inter-Modelle wurden gebaut, vier davon erhielten eine dieser Cabriolet-Aufbauten bei Meister Vignale, 0159 E ist einer davon. Seine Geschichte führte ihn durch mehrere Länder, davon gleich zweimal in die Schweiz. Der erste Besitzer war nämlich der Basler Student Peter Staehelin. Später gehörte der Wagen einem Musiker aus Thalwil. Auch Rob de la Rive Box vermittelte den Wagen einmal und schliesslich gehörte er auch noch über Jahrzehnte Charles Gaston Renaud, dem bekannten Bugatti-Rennfahrer und Sammler aus Cortaillod. Die letzten Jahre verbrachte der Wagen in den USA, wo er 2014 einen zweiten Klassenplatz in Pebble Beach gewann. Jetzt sollte der elegante Ferrari für USD 2 bis 2,4 Millionen einen neuen Besitzer finden.

    Ferrari 212 Inter Cabriolet Vignale (1951) - als Lot 054 an der Bonhams Scottsdale Versteigerung am 16. Januar 2020
    © Copyright / Fotograf: Bonhams

    Ganz so hoch wollten die Bieter zwar nicht gehen, mit einem Verkaufspreis von USD 1,93 Millionen fand das Cabriolet aber trotzdem einen neuen Besitzer.

    Fribourg2020

    Zuwenig Interesse für Langenthal-Jaguar

    Für den Ferrari lief es damit besser als für ein anderes seltenes Auto, e