Auto des Jahres - die Stars von früher bis heute

Erstellt am 27. Januar 2016
, Leselänge 4min
Text:
Bruno von Rotz
Fotos:
Daniel Reinhard 
1
FCA - Fiat Chrysler Group 
9
Bruno von Rotz 
6
Nissan / Werk 
4
Renault Communication 
3
Archiv Reinhard / Max Pichler 
2
Daimler AG 
2
GM Corporation / Opel 
2
Volkswagen 
1
Renault 
1
FCA - Fiat Chrysler Group / Lancia 
1
GIMS 
1
Toyota / Werk 
1
Archiv Opel / General Motors 
1
Volvo / Werk 
1
Seat / Werk 
1
Jaguar 
1
Fiat Press 
1
BMW AG 
1
Archiv 
20

Seit über 50 Jahren wird jedes Jahr ein Personenwagen zum “Car of the Year”, also zum Auto des Jahres gekürt. Journalisten aus über 20 Ländern (2016 waren es 58 Jury-Mitglieder aus 22 Ländern) wählen jeweils den “besten” Wagen aus, der neu auf dem Markt ist.

Über die Jahre gab es immer wieder erwartete, aber auch überraschende Dominatoren der Wahl.

Der erste Sieger im Jahr 1964 hiess Rover 2000, eine sicherlich innovative Konstruktion, die am Genfer Autosalon des Jahres 1964 für viel Aufmerksamkeit sorgte, nicht zuletzt wegen des eindrücklichen Schnittmodells.


Rover 2000 (1964) - Karosseriegerippe wird mit vorlackierten und fertiggestellten Beplankungen versehen - am Genfer Autosalon 1964
Copyright / Fotograf: Archiv Reinhard / Max Pichler

Im Jahr darauf wählte die Jury den Austin 1800 als Sieger, ein Auto mit sehr viel Nutzfläche und riesigem Radstand im Verhältnis zur Gesamtlänge.


Austin 1800 (1967) - der 1800-er spendete seine Passagierzelle für den Bau des 3 Litre
Archiv Automobil Revue

1966 wurde sicherlich zurecht der Renault 16 zum Auto des Jahres erkoren. Er vereinte viele fortschrittliche Konzepte zu einem wirklich überzeugenden Gesamtpaket.  Der Autobianchi Primula, der in einigen Punkten sicherlich ebenfalls ein Vorreiter war, hatte es im Vorjahr nur zum zweiten Platz geschafft.


Renault 16 TS (1968) - der praktische und schnelle Familientransporter
Copyright / Fotograf: Renault

1967 war die Reihe am Fiat 124, einem Auto, das für Fiat vor allem eine wichtige Rolle spielte.


Fiat 124 (1967) - im Winter
Copyright / Fotograf: Fiat Press

1968 wurde der innovative NSU Ro80 zum Auto des Jahres gewählt, was sicherlich zum Wankelmotor-Hype passte, dem sich damals kaum ein Hersteller komplett entziehen konnte.


NSU Ro 80 (1969) - vor altem Gemäuer
Archiv Automobil Revue

1969 gelang es dem Peugeot 504, als Sieger aus der Wahl hervorzutreten.


Peugeot 504 (1968) - die Limousine lieferte die technische Basis für Coupé und Cabriolet
Archiv Automobil Revue

1970 wurde der Fiat 128 Bester, ein Kleinwagen für die ganze Familie.


Fiat 128 (1971) - 3 Versionen (2-türig, 4-türig, Kombi) - war Auto des Jahres 1970
Archiv Automobil Revue

1971 wurde der Citroën GS zum Auto des Jahres, 1972 der Fiat 127, 1973 dann der Audi 80, was wohl auch der Grund war, warum es der VW Golf in seinen ersten Jahren nicht mehr schaffte.


Audi 80 GL (1973) - das GL-Modell hatte Doppelscheinwerfer und eine verbesserte Ausstattung
Archiv Automobil Revue

Mit dem Mercedes-Benz 450S wählte man 1974 eine Luxusmaschine zum besten Auto, im Jahr darauf den formlich sicherlich beeindruckenden Citroën CX.


Mercedes-Benz 450 SE (1974) - Auto des Jahres 1974
Copyright / Fotograf: Daimler AG

Während 1976 mit dem Simca 1307/1308 die Vernunft siegte, sorgte der Rover 3500 im Jahr darauf für überraschtere Gesichter. 1978 war dann das erste Mal die Reihe an einem veritablen Sportwagen, dem Porsche 928.


Porsche 928 (1978) - der 928 wirkte grösser, als er war
Archiv Automobil Revue

Ab dann schafften es eigentlich nur noch Alltagsautos mit Familientransport-Anspruch auf das Podium, wie die nachfolgende Liste zeigt. Speziell war dann sicher noch die Kürung des Toyota Prius mit Hybridantrieb im Jahr 2005.

Die Autos des Jahres 1964 - 2021

Die folgende Liste zeigt jeweils die drei Erstplatzierten bei der Wahl zum Auto des Jahres. Die Liste kann beliebig sortiert werden, indem man auf die Spaltenüberschrift klickt.

Jahr 1. Platz 2. Platz 3. Platz
1964 Rover 2000 Mercedes-Benz 600 Hilman Imp
1965 Austin 1800 Autobianchi Primula Ford Mustang
1966 Renault 16 Rolls Royce Silver Shadow Oldsmobile Toronado
1967 Fiat 124 BMW 1600 Jensen FF
1968 NSU Ro 80 Fiat 125 Simca 1100
1969 Peugeot 504 BMW 2500/2800 Alfa Romeo 1750
1970 Fiat 128 Autobianchi A112 Renault 12
1971 Citroën GS Volkswagen K 70 Citroën SM
1972 Fiat 127 Renault 15/17 Mercedes-Benz 350 SL
1973 Audi 80 Renault 5 Alfa Romeo Alfetta
1974 Mercedes-Benz 450S Fiat X 1/9 Honda Civic
1975 Citroën CX Volkswagen Golf Audi 50
1976 Simca 1307-1308 BMW 316-320 Renault 30 TS
1977 Rover 3500 Audi 100 Ford Fiesta
1978 Porsche 928 BMW 7-Reihe Ford Granada
1979 Simca-Chrysler Horizon Fiat Ritmo Audi 80
1980 Lancia Delta Opel Kadett Peugeot 505
1981 Ford Escort Fiat Panda Austin Metro
1982 Renault 9 Opel Ascona Volkswagen Polo
1983 Audi 100 Ford Sierra Volvo 760
1984 Fiat Uno Peugeot 205 Volkswagen Golf
1985 Opel Kadett Renault 25 Lancia Thema
1986 Ford Scorpio Lancia Y10 Mercedes-Benz 200-300 E
1987 Opel Omega Audi 80 BMW 7-Reihe
1988 Peugeot 405 Citroën AX Honda Prelude
1989 Fiat Tipo Opel Vectra / Vauxhall Cavalier Volkswagen Passat
1990 Citroën XM Mercedes-Benz SL Ford Fiesta
1991 Renault Clio Nissan Primera Opel/Vauxhall Calibra
1992 Volkswagen Golf Opel/Vauxhall Astra Citroën ZX
1993 Nissan Micra Fiat Cinquecento Renault Safrane
1994 Ford Mondeo Citroën Xantia Mercedes-Benz C-Klasse
1995 Fiat Punto Volkswagen Polo Opel/Vauxhall Omega
1996 Fiat Bravo/Brava Peugeot 406 Audi A4
1997 Renault Mégane Scénic Ford Ka Volkswagen Passat
1998 Alfa Romeo 156 Volkswagen Golf Audi A6
1999 Ford Focus Opel/Vauxhall Astra Peugeot 206
2000 Toyota Yaris Fiat Multipla Opel/Vauxhall Zafira
2001 Alfa Romeo 147 Ford Mondeo Toyota Prius
2002 Peugeot 307 Renault Laguna Fiat Stilo
2003 Renault Mégane Mazda 6 Citroën C3
2004 Fiat Panda Mazda 3 Volkswagen Golf
2005 Toyota Prius Citroën C4 Ford Focus
2006 Renault Clio Volkswagen Passat Alfa Romeo 159
2007 Ford S-Max Opel/Vauxhall Corsa Citroën C4 Picasso
2008 Fiat 500 Mazda 2 Ford Modeo
2009 Opel/Vauxhall Insignia Ford Fiesta Volkswagen Golf
2010 Volkswagen Polo Toyota iQ Opel/Vauxhall Astra
2011 Nissan Leaf Alfa Romeo Giulietta Opel/Vauxhall Meriva
2012 Opel Ampera / Chevrolet Volt Volkswagen Up Ford Focus
2013 Volkswagen Golf Subaru BRZ/Toyota GT86 Volvo V40
2014 Peugeot 308 BMW I3 Tesla S
2015 Volkswagen Passat Citroën C4 Cactus Mercedes-Benz C Klasse
2016 Opel/Vauxhall Astra Volvo XC90 Mazda MX-5
2017 Peugeot 3008
Alfa Romeo Giulia
Mercedes-Benz E Klasse
2018 Volvo XC40
Seat Ibiza
BMW 5-er-Reihe
2019 Jaguar I-Pace
Alpine A110
Kia Ceed
2020 Peugeot 208
Tesla Model 3
Porsche Taycan
2021 Toyota Yaris
Fiat (New) 500
Cupra Formentor


Weitere Informationen zum Auto des Jahres findet man auch auf der offiziellen Website .

Bilder zu diesem Artikel

Quelle:
von ma******
02.02.2016 (12:11)
Antworten
Austin Primula? Doch wohl eher Autobianchi, oder?
Antwort vom Zwischengas Team (Chefredaktor)
02.02.2016 (13:06)
Ja, unbedingt, ein blöder Verschreiber! Danke für den Hinweis!
von mo******
02.02.2016 (16:06)
Antworten
Das waren nicht immer Verkaufsrenner. Japaner waren selten ganz vorne. Ein Zeichen dafür, dass die europäischen Journalisten ander ticken?
von pd******
27.03.2016 (16:33)
Antworten
2015: Opel/Vauxhall Astra ??? Hä?.. zwei Sieger im gleichen Jahr ? Na ja, Papier (?) nimmt alles an, sogar die journalistische Sorgfalt (oder eher: die Männliche Einfalt ?)
Antwort vom Zwischengas Team (Chefredaktor)
27.03.2016 (16:59)
Ein Verschreiber beim Nachführen der Tabelle, 2016 war der Astra, 2015 der Passat
von an******
09.03.2017 (10:24)
Antworten
@pd****:
Tatsächlich ist das Auto des Jahres 2016 OPEL/VAUXHALL ASTRA. Grund für den Doppelnamen: der ASTRA wird komplett identisch in einigen märkten als OPEL und in anderen Märkten als VAUXHALL verkauft.
Hä? weiss man halt nur wenn man auch mal ins Ausland geht oder auch noch eine Fremdsprache spricht. Also: Zuerst denken und erst dann beleidigen!
Antwort von 11******
12.03.2019 (08:46)
...sollte wirklich jeder wissen, der einen Führerschein hat!
Antwort von fr******
02.03.2021 (17:38)
Schon 1985 gab es identische Modelle, Opel Kadett und Vauxhall Astra.
von si******
09.03.2021 (06:46)
Antworten
der "formlich sicherlich beeindruckende Citroën CX"

nicht nur "formlich"!
Der CX ist ein technisches Gesamtkunstwerk auf Rädern (wenn man von der uninspirierten Motortechnik absieht) und ein absoluter Höhepunkt der Automobilgeschichte: Nie wieder danach wurde ein Serienauto auf den Markt gebracht, das so hohen Fahrkomfort mit so hoher Fahrsicherheit verbindet.
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.

Aus dem Zeitschriftenarchiv

Aktuelle Fahrzeug-Inserate

Aktuelle Marktpreise (Auswahl)

Coupé, 240 PS, 4474 cm3
Limousine, viertürig, 89 PS, 1978 cm3
Coupé, 300 PS, 4664 cm3
Coupé, 310 PS, 4608 cm3
Coupé, 288 PS, 4898 cm3
Coupé, 320 PS, 4898 cm3
Coupé, 330 PS, 4957 cm3
Coupé, 349 PS, 5397 cm3
Limousine, viertürig, 89 PS, 1997 cm3
Limousine, viertürig, 110 PS, 1997 cm3
Limousine, viertürig, 89 PS, 1978 cm3
Limousine, viertürig, 109 PS, 1978 cm3

Spezialisten (Auswahl)

Spezialist

Schlieren, Schweiz

0443059904

Spezialisiert auf Porsche

Spezialist

Schinznach-Dorf, Schweiz

+41564501132

Spezialisiert auf Alfa Romeo, Audi, ...

Spezialist

Oberriet SG, Schweiz

017/755 24 76

Spezialisiert auf Jaguar, Daimler, ...

Spezialist

Amtserdam, Niederlande

Spezialisiert auf Ford, Jaguar, ...

Spezialist

Undenheim, Deutschland

+49 6737 31698 50

Spezialisiert auf Mercedes, Jaguar, ...

Spezialist

Aarberg, Schweiz

0041 79 733 17 28

Spezialisiert auf Mercedes-Benz, Mercedes, ...

Spezialist

Schoten, Belgien

+32 475 42 27 90

Spezialisiert auf Lola, De Tomaso, ...

Spezialist

St. Margrethen, Schweiz

071 450 01 11

Spezialisiert auf Mercedes Benz, VW, ...

Spezialist

Münsingen, Schweiz

+41 31 722 00 00

Spezialisiert auf Lancia, Alfa Romeo, ...

Spezialist

St. Margrethen, Schweiz

+41 (0)71 450 01 11

Spezialisiert auf Mercedes Benz, VW, ...

Spezialist

Toffen, Schweiz

+41 31 819 48 41

Spezialisiert auf Ferrari, Maserati, ...

Spezialist

Münsingen, Schweiz

+41 31 566 13 70

Spezialisiert auf Ferrari, Maserati, ...

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 150'000 Besucher pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...

Jetzt kostenlos anmelden und profitieren: mehr lesen und mehr sehen!

Wenn Sie sich mit Ihrem persönlichen Passwort anmelden oder neu registrieren, haben Sie mehr von Zwischengas! Vorteile: weniger Werbung und
andere.
Die Anmeldung ist kostenlos.