Auctionata in Berlin am 28. November 2014 - Schnäppchen, internationale Klassiker und Bieter

Erstellt am 28. November 2014
, Leselänge 4min
Text:
Werner Bartholai
Fotos:
Auctionata 
121
auctionata 
1

Zum ersten Mal versteigerte das Berliner Auktionshaus Auctionata 39 klassische Automobile mittels bewährter Technik über alle Kanäle - Saal, Telefon, Internet. Es wurde ein geballtes Technik-Paket mit zwei Fernsehstudios eingesetzt, um den Auktionssaal heim zu den Bietern zu bringen.

Im Vorfeld der Versteigerung hatte das Auktionshaus mit viel Geld und Nutzung der unterschiedlichsten Kommunikationskanäle sichergestellt, dass dieser neue Geschäftszweig der Öffentlichkeit in den Zielmärkten bekannt war. Mit halbiertem Aufgeld (10 statt 20%, plus Mehrwertsteuer) erhöhte man den Reiz der Versteigerung noch zusätzlich, was während der Veranstaltung den Bietern sicherlich gefühlte 100 Mal eingetrichtert wurde.

Der Auktionator Freiherr Philipp von Hutten wurde durch die Rallye-Fahrerin Jutta Kleinschmidt unterstützt, die als Expertin und Kuratorin positioniert war. Pünktlich um 18:00 ging es am 28. November 2014 los, nach gut drei Stunden hatten 37 der 39 angebotenen Fahrzeuge neue Besitzer in mehreren Ländern, darunter Grossbritannien, Tschechien, die Schweiz, Italien, Österreich und natürlich Deutschland gefunden.

Hohe Verkaufsquote

Mit einer Verkaufsquote von 95% kann Auctionata sicher mehr als zufrieden sein, mit einem durchschnittlichen Verkaufserlös von 62% vom vorab definierten Schätzwert weniger. Insgesamt bezahlten die Käufer 1,9 Millionen Euro (2,3 Millionen CHF) für die Fahrzeuge, im Schnitt kostete ein Wagen also Euro 51’610 oder CHF 61’932.

Erfolgreiche Pagode

Die angebotenen Fahrzeuge waren so vielschichtig wie interessant. 22 verschiedene Marken standen auf der Lotliste, das Jahrgangsspektrum reicht von 1920 bis 1997.


Mercedes 230 SL Pagode Cabrio (1966) - als Lot 17 an der auctionata Classic Cars Versteigerung am 28. November 2014 angeboten
Copyright / Fotograf: Auctionata

Am reizvollsten erschien den Bietern offensichtlich eine Mercedes Pagode, ein 230 SL von 1966 in Dunkelblau mit beigem Interieur. Eine ganze Reihe von Bietern, einer davon vor Ort, stritten sich um das elegante Cabriolet, das schliesslich beim Höchstgebot von Euro 50’000 und damit deutlich über dem Schätzpreis landete.

Angebote von Zwischengas-Spezialisten
Mercedes-Benz 280 SE (1969)
AC Ace Bristol (1957)
Mercedes-Benz 600 (1967)
Mercedes-Benz 170 S Cabriolet A (1950)
+49 8036 7006
Rosenheim, Deutschland

Hochgejubelter BMW 2002

Für Sammler interessant war sicherlich auch ein beige-farbener BMW 2002 aus dem Jahr 1968, der bis im Mai 2014 noch beim ersten Besitzer stand und in 46 Jahren gerade einmal 38’000 km zurückgelegt hatte. Der unrestaurierte Wagen war auf Euro 20’000 geschätzt worden und genau bei diesem Betrag fiel der Hammer dann auch.


BMW 2002 (1967) - als Lot 33 an der auctionata Classic Cars Versteigerung am 28. November 2014 angeboten
Copyright / Fotograf: Auctionata

Ebenfalls auf Höhe des Schätzpreises wechselte ein komplett restaurierter Fiat 500 Nuova Obara von 1968 den Besitzer. Alleine die Restaurierungsdokumentation umfasste 73 Seiten und man kann sich gut vorstellen, dass der Kaufpreis nicht zum Decken der Wiederaufbaukosten gereicht hätten.


Fiat Nuova Obara (1968) - als Lot 15 an der auctionata Classic Cars Versteigerung am 28. November 2014 angeboten
Copyright / Fotograf: Auctionata

Teure Wagen mit überdurchschnittlichen Einschlag

Gleich zwei Riley-Vorkriegssportwagen waren sicher besondere Höhepunkte der Versteigerung. Als Lot 8 kam ein Riley Brooklands von 1928 unter den Hammer. Beschrieben als aussergewöhnlich original und mit FIA-HTP aus dem Jahr 2007 angeboten, erfolgte der Zuschlag bei Euro 150’000.


Riley Brooklands (1928) - als Lot 08 an der auctionata Classic Cars Versteigerung am 28. November 2014 angeboten
Copyright / Fotograf: Auctionata

Etwas mehr als halb so teuer erhielt ein zweier Riley, ein TT Sprite Special von 1936 mit Teilnahmen unter anderem an der Le Mans Classic einen neuen Besitzer, der 85’000 Euro plus Aufgeld bieten musste.


Riley TT Sprite (1936) - als Lot 23 an der auctionata Classic Cars Versteigerung am 28. November 2014 angeboten
Copyright / Fotograf: Auctionata

Deutlich unter dem Schätzpreis wechselten ein Rolls-Royce Silver Ghost Alpine Eagle von 1920, ein Alfa Romeo 6C von 1929 und ein besonders seltener und komplett restaurierter VW Bus T1 Samba “Barndoor” mit 23 Fenstern die Hand. Vom Schätzwert lagen diese Wagen allesamt im Bereich von Euro 300’000, die Käufern kamen aber für weniger als 60% dieses Betrags zum Zug. 


VW T1 Barndoor (1954) - als Lot 16 an der auctionata Classic Cars Versteigerung am 28. November 2014 angeboten
Copyright / Fotograf: Auctionata

Kein Interesse für Nash und Gemballa-Porsche

Auktionator von Hutten eröffnete den Gebotsreigen jeweils auf Höhe des halben Schätzpreises, wie es bereits im Katalog angekündigt war. Bei zwei Angeboten, einer Nash Limousine, einem 233 Special Six von 1926, sowie einem Porsche 993 Speedster Bi-Turbo Gemballa Extremo von 1997 wollte kein potentieller Käufer das Einstiegsgebot tätigen, diese Wagen blieben (vorerst) unverkauft.


Nash 233 Special Six (1926) - als Lot 10 an der auctionata Classic Cars Versteigerung am 28. November 2014 angeboten
Copyright / Fotograf: Auctionata

Im Vergleich zu anderen Versteigerungen wirkte die Auctionata-Veranstaltung dann doch etwas steril, erinnerte ein wenig an TV-Shopping-Events. Dies hat sicher mit dem fehlenden Publikum vor Ort, aber auch mit der Tatsache, dass die Fahrzeuge nur stehend präsentiert werden konnten, zu tun. Zwar mühte sich Jutta Kleinschmidt redlich ab, um doch noch das eine oder andere technische Detail rüberzubringen, doch war für ernsthafte Interessenten schnell erkenntlich, dass sie halt auch nicht jeden Wagen in der Tiefe kennen konnte.

Dass auch der Moderator im zweiten Studio, wo einzelne Fahrzeuge vorgestellt wurden, nicht unbedingt vom Fach war, wirkte die ganze Vorführung doch immer wieder etwas oberflächlich und hölzern.

Vielleicht hätte die Einspielung der einen oder anderen Probefahrt auf Video die Versteigerung etwas auflockern können, Autos sind halt am Ende doch Fahrzeuge und in dieser Beziehung halt anders als Gemälde und Skulpturen.

Aber auch so durften sich die Bieter über echte Schnäppchen freuen. Ein gut erhaltener VW Käfer 1303 Cabriolet für Euro 17'000 Hammerpreis, ein rallye-erprobtes Jaguar XK 140 Coupé für Euro 50'000 oder ein hübsches Lancia Flavia 2000 Coupé für Euro 8500, da konnte sich niemand beklagen.

Detaillierte Ergebnisse

Die folgende Tabelle zeigt die angebotenen und verkauften Fahrzeuge mit dem Schätzpreis und Höchstgebot in Euro sowie dem Verkaufspreis in Euro und CHF. Der Verkaufspreis beinhaltet das “Aufgeld” und die Mehrwertsteuer auf dem Aufgeld (zusammen 11,9%). Die Spalte “% Est” vergleicht den Verkaufspreis mit dem Schätzpreis.

Alle Angaben ohne Gewähr.

Die Tabelle kann durch Klick auf die Spaltenüberschrift nach Belieben sortiert werden.

Lot Marke Modell Jahr Schätzpreis € HGebot € VP € VP CHF % Est
1 Volvo P121 1966 10000 7500 8393 10072 0.84
2 Mercedes 350 SLC 1974 15000 10000 11190 13428 0.75
3 Porsche Carerra 3.2 Cabrio 1983 40000 34000 38046 45655 0.95
4 Corvette C1 1962 68000 45000 50355 60426 0.74
5 VW 1303 Käfer Cabrio 1979 20000 17000 19023 22828 0.95
6 Triumph Spitfire Mk3 1968 10000 8000 8952 10742 0.9
7 Jaguar XK140 1956 68000 50000 55950 67140 0.82
8 Riley Brooklands 1928 220000 150000 167850 201420 0.76
9 VW T1 Samba Double Door 1967 80000 45000 50355 60426 0.63
10 Nash 233 Special Six 1926 40000 kein Gebot      
11 Mercedes 250 C 1969 15000 12000 13428 16114 0.9
12 Mercedes 600 1965 100000 60000 67140 80568 0.67
13 VW Käfer 1956 15000 13000 14547 17456 0.97
14 Lancia Flavia 2000 1970 15000 8500 9512 11414 0.63
15 Fiat 500 Nuova Obara 1968 16000 16000 17904 21485 1.12
16 VW T1 Barndoor 1954 240000 120000 134280 161136 0.56
17 Mercedes 230 SL Pagode Cabrio 1966 34000 50000 55950 67140 1.65
18 Mercedes Adenauer Cabrio Umbau 1953 120000 110000 123090 147708 1.03
19 Ford Mustang Mach1 De Luxe 1969 40000 30000 33570 40284 0.84
20 Corvette Stingray rot 1963 68000 60000 67140 80568 0.99
21 Porsche 993 Speedster Bi-Turbo Gemballa Extremo 1997 600000 kein Gebot      
22 Lotus Eclat 1980 10000 9000 10071 12085 1.01
23 Riley TT Sprite 1936 100000 85000 95115 114138 0.95
24 Porsche 911S 1976 80000 60000 67140 80568 0.84
25 Mercedes 280 SEL 4,5 1972 20000 16000 17904 21485 0.9
26 VW Scirocco 1 1975 10000 9000 10071 12085 1.01
27 Dodge Challenger SE 1970 48000 28000 31332 37598 0.65
28 Opel 1,2l 1935 30000 16000 17904 21485 0.6
29 Peugeot 404 Cabrio 1967 40000 24000 26856 32227 0.67
30 Austin Healy 3000 BN7 1961 68000 55000 61545 73854 0.91
31 VW T1 13 Window 1966 48000 32000 35808 42970 0.75
32 Opel Olympia Coupé 1956 4800 4500 5036 6043 1.05
33 BMW 2002 - Erstbesitz - original Zustand 1967 20000 20000 22380 26856 1.12
34 Alfa Romeo 6C 1929 360000 180000 201420 241704 0.56
35 Rolls Royce Silver Ghost Alpine Eagle 1920 300000 150000 167850 201420 0.56
36 Chrysler Imperial Crown 1957 12000 8000 8952 10742 0.75
37 Cadillac DeVille CABRIO 1968 13000 9000 10071 12085 0.77
38 VW Typ 166 Schwimmwagen 1944 100000 85000 95115 114138 0.95
39 Porsche 911 ST 1974 80000 70000 78330 93996 0.98
40 Alfa Romeo Giulietta Spider 1958 48000 zurückgezogen      

 

Bilder zu diesem Artikel

Quelle:
von ne******
02.12.2014 (13:41)
Antworten
Der Artikel lässt auf gute Beobachtung schließen, auch wenn das Überspielen der Unkenntnis des Begriffs "Mach" sowohl von Herrn von Hutten wie von Jutta Kleinschmidt im Text nicht erwähnt wird. Was fehlt, ist der Hinweis auf die in Deutschland unübliche Zahl der Bieter. Durch die Anonymität der Bieter - auch wenn einige mit ihrem Spitznamen genannt wurden - war die sonst in Deutschland zu beobachtende Zurückhaltung der Bieter aufgehoben. Insofern wird das Angebot der Online-Auktion offensichtlich angenommen.

Martin Schröder
Neuen Kommentar schreiben
Möchten Sie einen Kommentar schreiben und mitreden?
  • Ganz einfach! Sie müssen lediglich angemeldet sein, das ist kostenlos und in 1min erledigt!
  • Sie haben bereits einen Benutzernamen für Zwischengas?
    Dann melden Sie sich an (Login).
  • Sie haben noch kein Profil bei Zwischengas? Die Registrierung ist kostenlos und geht ganz schnell.

Aus dem Zeitschriftenarchiv

Aktuelle Fahrzeug-Inserate

Aktuelle Marktpreise (Auswahl)

Cabriolet, 150 PS, 2281 cm3
Limousine, viertürig, 105 PS, 2281 cm3
Limousine, viertürig, 120 PS, 2281 cm3
Limousine, viertürig, 120 PS, 2281 cm3
Cabriolet, 150 PS, 2496 cm3
Geländewagen, 125 PS, 2276 cm3
Geländewagen, 90 PS, 2277 cm3
Geländewagen, 102 PS, 2277 cm3
Geländewagen, 122 PS, 2298 cm3
Limousine, viertürig, 120 PS, 2292 cm3
Limousine, viertürig, 136 PS, 2299 cm3

Spezialisten (Auswahl)

Spezialist

Goldenstedt, Deutschland

044428879033

Spezialisiert auf Mercedes Benz

Spezialist

Wollerau, Schweiz

0445103555

Spezialisiert auf Mercedes Benz, Jaguar, ...

Spezialist

Aarberg, Schweiz

0041 79 733 17 28

Spezialisiert auf Mercedes-Benz, Mercedes, ...

Spezialist

St. Margrethen, Schweiz

071 450 01 11

Spezialisiert auf Mercedes Benz, VW, ...

Spezialist

St. Margrethen, Schweiz

+41 (0)71 450 01 11

Spezialisiert auf Mercedes Benz, VW, ...

Spezialist

Oberriet SG, Schweiz

017/755 24 76

Spezialisiert auf Jaguar, Daimler, ...

Spezialist

Münsingen, Schweiz

+41 31 722 00 00

Spezialisiert auf Lancia, Alfa Romeo, ...

Spezialist

Heilbronn, Deutschland

+49 7066 94 11 00

Spezialisiert auf Lancia, Ferrari, ...

Spezialist

Muhen, Schweiz

+41793328191

Spezialisiert auf AC, Adler, ...

Spezialist

Schinznach-Dorf, Schweiz

+41564501132

Spezialisiert auf Alfa Romeo, Audi, ...

Spezialist

Safenwil, Schweiz

+41 62 788 79 20

Spezialisiert auf Jaguar, Toyota, ...

Spezialist

Mönchsdeggingen, Deutschland

09088920315

Spezialisiert auf Ford, Chevrolet, ...

zwischengas.com

Die umfangreichste Internet-Plattform über Oldtimer, Youngtimer und historischen Motorsport. Mit über 150'000 Besucher pro Monat ist zwischengas.com zur wichtigsten Informationsquelle von Oldtimer-Enthusiasten geworden.

Zwischengas Jahresmagazin

260 Seiten mit Fahrzeugberichten, Veranstaltungsrückblick und Auktionsanalysen.

Ab 6. Dezember 2020 am Kiosk und jetzt im Online-Shop

CHF 12.90 | EUR 9.90 zzgl. Versand

SwissClassics Revue

SwissClassics, das grösste Oldtimermagazin der Schweiz, erscheint mit sechs Ausgaben im Jahr und richtet sich an die Liebhaber von Oldtimern. Berichtet wird über Legenden des Fahrzeugbaus und die Schweizer Oldtimerszene sowie europäische Klassiker-Events.

Bisherige SwissClassics Ausgaben

Loading...